1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Kaufberatung!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Revolverheld, 02.09.06.

  1. Revolverheld

    Revolverheld Cox Orange

    Dabei seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    101
    Hallo =)

    Also ich denke mal die Frage die ich hier stelle richtet sich wohl eher an die Leute die schon ein MB besitzten! Also fange nun an zu studieren und fahre im Moment leider zweigleisig (XP & OS X). Eigentlich wäre es mir lieber, wenn ich ich komplett auf einen Mac umsteigen könnte. Habe schon etliche Versuche mit Virtuel PC gestartet, doch das wahre ist es ja nicht. Wie sieht nun die Windows XP Performence mit so einem MB aus? Kann ich alle Schnittstellen ansteuern. Auch bin ich mir noch nicht so ganz im klaren ob ich mit das MB 1,83 oder das 2 Ghz holen soll. Wie sieht es mit dem Speicher aus? Auf 1 GB aufrüsten ist ja nicht wirklich teuer, auf 2 GB schon (450 Euro). Meint 1 GB reich um XP vernümpftig zum laufen zu bringen?
     
  2. ich habe zwar kein mb, aber ich denke auf einige dinge kann ich schon antworten.

    ram aufrüsten bei apple ist sehr teuer. mach das lieber bei dsp.

    auf meinem imac 17" lief xp mit 512mb ram vernünftig.

    so viel von mir, jetzt sind die mb-besitzer dran
     
  3. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    also, ram selbst aufrüsten is total einfach und kosten 2gb nur 180 euro.
    windows läuft bombig, ist ja auch nativ unterstützt.
    2ghz, der aufpreis ist nicht so viel größer.
    habe selbst gerade von Windows gewechselt.
     
  4. apfel@apple

    apfel@apple Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    314
    hii

    kommt immer auf deine nutzung an ich fand den aufpreis auf 2ghz nich wert habe lieber in 2gig ram investiert

    aber jeder wie er will, es gab nur mal den thread ob da viel unterschied zwischen 1,8.. und 2,0 ghz wäre aber so richtig ist da nix rausgekommen .

    also ich finde den aufpreis zu teuer , lieber ram ;)
     
  5. Revolverheld

    Revolverheld Cox Orange

    Dabei seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    101
    Guuut das hilft mir schon um einiges!
    Nun habe ich hier im Forum gelesen,
    das auf XP nicht alle Programme funktionieren?!
    Woher weiß ich was läuft und was nicht?
     
  6. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    wie es laufen nicht alle programme?!
    das kann nur mit den 2 kernen zu tun haben,
    das problem hättest du auch bei nem Windows
    rechner mit 2 kernen....
     
  7. Weasel

    Weasel Gast

    wieso sollten nicht alle programme laufen? das kann ich jetzt absolut nicht nachvollziehen...
     
  8. ctrlaltentf

    ctrlaltentf Elstar

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    72
    Ich war absoluter PC Freak und bin vor ca. 4 Wochen auf ein MB geswitched.

    1. Mein Asus W1000 XP Notebook habe ich seit dem nur noch angehabt um die Daten rüberzuholen
    2. Ich brauche umbedingt Office - entsprechend habe ich mir Office 2004 besorgt was ausreichend schnell läuft - hier die große Aussnahme Powerpoint was rottenschlecht und langsam läuft. Dafür habe ich mir Keynote freigeschaltet was echt der Hammer ist - ich konnte alle meine Powerpoint Präsentationen öffnen und nun weiterverarbeiten, plus weitere super Zusatzfunktionen von Keynote die ich echt gebrauchen kann und Powerpoint einfach nicht bietet
    3. Ganz auf XP will ich nur wegen meiner Bankingsoftware nicht verzichten (Starmoney 5.0) - dies läuft super über Parallels/XP einschließlich dem HCBI Chipkartenleser am USB Port
    4. Drucker
    a) Kyocera 1020 Laserdrucker im Netzwerk - einwandfrei
    b) Canon Pixma 780 Multifunktionsgerät - dies hängt über einen Keyspan USB Server im Wlan am MacBook! Scannen über Wlan - langsam aber es geht - über Lan Geschwindigkeit wie über USB 1.0 - also immer noch schnell genug! Der Starmoney Chipkartenleser hängt übrigens mittlerweile auch am Keyspan...
    Ich muß dazu sagen, dass ich den Keyspan im Augenblick nur mit den XP Treibern betreibe - die Intel Mac Treiber sind noch Beta - funktionieren zwar, aber halten die Prozessorlast auf 50% und entsprechend ist der Lüfter ständig am rotieren.


    Fazit: Warum bin ich Idiot nicht schon vor Jahren geswitched - trotz kleiner Kinderkrankheiten des MacBook war dieser Switch die beste Business und private Entscheidung seit Jahren - ich bin wesentlich produktiver gewurden. Ich könnte Stundenlang weitere Bespiele geben und schwärmen, aber nun Schluss für heute...

    Achso - seit gestern arbeite ich zu Hause über einen formac 20 Zoll TFT Display und der Apple BT Tastatur und Maus - die beste Kombination für mich um Mobilität unterwegs und Komfort zu Hause zu verbinden.
     
  9. Revolverheld

    Revolverheld Cox Orange

    Dabei seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    101
    HAb hier gelses, das unter Win zum Beispiel die DataBecker Programme nicht installiert werden können!? Mir geht es nur darum, das ich auch alle Uni Programme (die ja nun mal für Win sind) auf dem MB laufen!
     
  10. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    was bezeichnest du denn als uni programme?
    die meisten gibts doch auch als mac vers.
    ich studiere selbst auch, wüßte nicht, welches
    programm ich auf windows verisse
     
  11. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Wenn Du auf dem MacBook Windows installierst, sollte es auch mit Data-Becker-Software klappen. Schau doch mal bei Apple.com/de/macbook nach, ob das Gerät richtig für Dich ist oder nicht.
     
  12. civi

    civi Gast

    Das hängt ja auch stark vom gewählten Studium ab.
    Im technischen Bereich hast du mit OS X zur Zeit ja immer noch verloren, und bitte nicht Archicad erwähnen!
     
  13. Revolverheld

    Revolverheld Cox Orange

    Dabei seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    101
    Also prinzipel wäre es glaube ich schon was für mich =)
    Habe ja nun schon seit ewigkeiten nen Mac und eigentlich
    nen PC nur um ein wenig zu Zocken und für die Schule, und
    jetzt halt für die Uni. Leider bin ich während meiner Unizeit
    immer weniger zu Hause und immer mehr Unterwegs und muss
    deshalb mobil werden. Mein iBook reicht hinten und vorne nicht
    mehr (= Mir ist nur wichtig, das Windows einigermaßen flüssig
    läuft, dass ich jedes beliebige PC Programm installiert bekomme.
    Mal sehen vll. bietet sich ja mal die Möglichkeit ein MB zu testen,
    bzw es mit Win XP zu testen! Ich denke mit OS X ist es sauschnell.
    Hat jemand erfahrungen mit heiß werden usw? Wie sieht es aus,
    wenn man mal 5 - 6 Std mit dem MB arbeitet. Also mein iBook wird
    so heiß, das ich es nicht mehr auf dem Schoß legen kann :(
     
  14. hotdamn

    hotdamn Gast

    Also Windows läuft auf den neuen intel macs native, das heisst du hast keinen performance unterschied zwischen den macbook und einem gleichwertigen windows-rechner, egal ob virtualisation oder dual boot lösung.
    du kannst jedes programm installieren, jeden treiber, jede hardware verwenden.

    macbook wird definitiv nicht so heiss wie das macbook pro, aber auch nicht kälter als das ibook.
    (jedoch soll die neue firmware enorme vorsprünge in sachen temeratur bringen.)

    nicht unter 1gig ram kaufen, am besten standardconfig mit 80 gig hd kaufen, einen 256er block wegwerfen und 1 gig rein tun. -> 1.25 gig ram. sweet.

    hope that helps.
     

Diese Seite empfehlen