1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Kauf - Unentschieden

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Julia-DD, 27.08.06.

  1. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hallo an euch alle!
    Das ist mein erstes Posting hier, hoffentlich im richtigen Forum. Ich bin noch WinXP User, spiele jedoch mit dem Gedanken (und das ziemlich intensiv), mir ein MacBook (wird aus finanziellen Gründen wahrscheinlich erst Anfang Dezember) zuzulegen. Ich bin es leid, mein BS alle 6 Monate neu aufsetzen zu müssen und zu allem Überfluss akzeptiert Windows meine teuer bezahlten Lizenzen nicht mehr ... hätte ich zu oft verwendet (warum wohl :mad:).

    Deswegen möchte ich jetzt zu Apple switchen, in der Hoffnung, dass mir derartige Dilemma in Zukunft weitestgehend erspart bleiben. Ich habe dazu in den letzen Woche und Tagen sehr intensiv das Netz nach Informationen zu MacSoftware und dem MacBook durchsucht. Während ich denke, dass die Mac Software meine Windows Applikationen ersetzen kann, bin ich bei dem MacBook noch skeptisch und würde gerne eure Meinung zu folgendem Gedankengang hören:

    Wenn, dann soll es das MacBook 13.3", 2 Ghz in der Standardkonfig sein, welches ich dann selbst auf 2 GB Ram aufrüsten möchte. Nun habe ich aber in diversen Foren - so auch hier - von vielen Problemen mit dem Gerät gehört: Abstürze, LogicBoard Defekte, Verfärbungen und Ähnlichem. Da es sich dabei nicht nur um vereinzelte Posts handelt sondern um eine wahre Flut (ich lese auch die amerikanischen Seiten) bin ich doch im Moment sehr verunsichert. Auch wenn ich mit WinXP nicht so zufrieden bin, meine Hardware macht immerhin nicht schlapp.

    Da ich absolut neu in der Welt des angeknabberten Apfels bin, mag man mir bitte meine nächste Frage verzeihen: Ist denn auf absehbare Zeit (bis Dezember) damit zu rechnen, dass Apple diese Probleme in den Griff bekommt oder wird man mit diesem Problem leben müssen? Kann es sein, dass nach dieser Veranstaltung in Paris irgendwas Neues kommt?

    Habe auch vor, diese Woche mal in den Cyberport Store hier bei mir in Dresden zu gehen und mich da mal beraten zu lassen - der nächste Gravis ist meines Wissens erst in Leipzig. Aber werden die mir offen und ehrlich sagen, was Sache ist? Die wollen doch ihre Produkte verkaufen ....

    Fragen über Fragen und viel Unsicherheit. Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiter helfen.

    Vielen Dank schon mal und Grüße aus Dresden,
    Julia
     
  2. Zoidberg

    Zoidberg Elstar

    Dabei seit:
    18.08.05
    Beiträge:
    73
    Ich habe gehört, bis Dezember sollte schon eine überarbeitete Version der MacBooks herauskommen. Wenn du dann noch ein bisschen wartest, gibts vielleicht schon das neue Betriebssystem Leopard. Also ich denke, dass sich der Kauf eines MacBooks lohnt.
     
  3. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    herzlich willkommen. :)

    du kannst die lizenzen über eine 0800er nummer bei microsoft wieder freischalten lassen. kein problem das. ;)

    trotzdem würde ich den switch wagen....
    defekte kann es immer geben.
    ich habe zwar kein macbook sondern ein pro, aber letzten endes stand ich auch vor der frage kaufen oder warten.
    ich habe gekauft, und es absolut nicht bereut !
    das produkte weiter entwickelt werden und kinderkrankheiten verlieren ist normal.
     
  4. verrafft

    verrafft Gloster

    Dabei seit:
    24.08.06
    Beiträge:
    63
    hi,

    ich war genau wie du lange zeit xp user und admin. der umstieg war das beste was mir privat und beruflich im pc sektor hätte passieren können. natürlich ist die apfelwelt kein paradies, denn auch hier gibts frauen, die alles kapputt machen und rein beissen ;)

    nene, es ist eben schon so, dass hardare defekte enstehen. allerdings hält sich die tatsächliche anzahl wirklich in grenzen. und wenn was dran ist, gibts nach meiner erfahrung nen klasse support. so macbook ist halt weit aus komplexer als dein desktop pc, da weniger platz usw.
    also wenn du nicht mobil sein mussz, dann rate ich dir eher zu nem imac. wenn doch, dann ist das mac book auch eine sehr gute alternative. ich selber sitze gerade an einem und das arbeiten macht spass.

    für mich einzigster nachteil: die graka. denn die gibt net so viel her, was aber zu erwarten war. is ja auch kein zocker book.

    hoffe ich konnte helfen.



    verrafft
     
  5. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Vielen Dank an euch für die schnellen Antworten!! :)

    Das es nirgendwo die Lösung gibt, weiß ich, nur erhoffe ich mir vom Mac Stabilität (und auch ein wenig Style). Was ich bisher in Sachen Software gelesen habe, überzeugt mich total.

    Da ich mobil sein muss (noch Student, aber wegen Webdesign Firma ab und an beim Kunden), brauche ich ein Notebook, sonst wäre meine Wahl auf den iMac (wegen Bildungsrabatt) gefallen. Was ich bisher zum MacBook gelesen habe (das auch Lightroom darauf läuft), überzeugt mich ... brauche es zum Schreiben, Coden, Bilder und Filme bearbeiten.

    Da ihr alle komplett glücklich scheint, beruhigt mich das etwas und bestärkt mich in meinem Entschluss, zu switchen (den Kommentar mit den "Frauen machen alles putt" hab ich überlesen :p).

    Das mit der MS Nummer und freischalten lassen: Ich weiß, aber ich mag die nicht. Hab ich schon mal machen müssen, aber der hat so dumme Fragen gestellt und war nicht besonders höflich. Ausserdem ... wenn ich was gekauft habe, will ich es nicht nachträglich noch mal zertifizieren müssen. Meins ist meins.

    Vielen, vielen Dank und einen schönen Sonntag noch.

    Julia

    PS: Würdet ihr eher im Apple Store kaufen oder bei einem Händler vor Ort?
     
  6. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    händler vor ort freut sich über den umsatz (wirtschaftsförderung) und ist persönlicher ansprechpartner aber vielleicht teurer. apple store hat wegen des fernabsatzgesetzes 14 tägiges umtauschrecht und ist vielleicht etwas günstiger.
    ich habe meins beim händler gekauft und das zubehör übers web.

    p.s. das mit dem blöd nachfragen ist mir noch nie passiert. ich hab denen halt gesagt, systemwechsel und fertig.

    viel spaß mit deinem zukünftigen macbook !
     
  7. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695

    wer sagt das?
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    diesen Kommentaren kann ich zustimmen
    nichts ist perfekt, aber die Macs und OSX kommen schon sehr na dran
    ich habe oft den Rat gelesen, nie die erste Version eines Macs zu kaufen, sondern immer auf die zweite Revision zu warten, denn hier sind die Kinderkrankheiten weitestgehend ausgemerzt



    das OSX ist meist sehr stabil - bei manchen Geräten kann es aber instabil sein - meist ist die Hardware defekt - Software sorgt eher nicht für einen Systemabsturz - hier wird meist nur das betroffene Programm automatisch beendet

    wenn Du den MAc professionell nutzt (nicht als Consumer), würde ich vielleicht eher zum 15" MacBook Pro mit NICHT glossy Display und besserer Grafik raten - du wirst es sicher viele Jahre nutzen und Spaß damit haben

    wegen OS X.5 würde ich nicht den Kauf aufschieben - ein Upgrade ist kein Muß

    ich bin sehr zufrieden mit dem Mac - er kann alles was ich machen möchte - es gibt viel tolle Software und Hardware

    Bildungsrabatt gibt es auf alle Macs (für Schüler, Studenten und Lehrer)

    Thema Kaufen
    hier gibt Preis und Händlervergleiche: http://mac-kauf.de/
    ich habe hier gekauft: http://www.mactrade.de/
    RAM und Festplatten kauft man am besten hier: http://www.dsp-memory.de/

    toller Name übrigens (Doppel D) oder meinst Du damit Dresden ? ;)
     
  9. Syncron

    Syncron Gast

    Sie werden einiges wahrscheinlich schön reden, was aber nichts daran ändert das es noch einige Kinderkrankheiten die MacBooks heimsuchen. Und sie werden -wie es z.B. GRAVIS bei mir machte- dich versuchen zu überreden, dass Pro-Modell zu nehmen. Sei dir selbst sicher was du haben willst, die Beratung von GRAVIS, Cyperport und Co. kannste in die Tonne klop'n (natürlich kann man das nicht verallgemeinern, ist aber das, was ich bei den bisherigen Mac-Händlern erlebt habe).

    Grundsätzlich: Ja, das MacBook ist alles andere als Fehlerfrei. Apple muss da noch nachbessern.

    Nichts als Gerüchte (sind aber sehr wahrscheinlich). Leopard kommt im Frühjahr (ich denke zwischen Februar und April)
    Mac OS X unter den G4 und G5 Prozessoren war sehr stabil und ließ Windows XP blaß aussehen. Allerdings höre ich mehr und mehr, dass OS X unter Intel nicht ganz so rund läuft. Einige User hier berichten von mehr Kernel Panics (ala Windows Bluescreen), Hänger, Programmabstürzen. Da ich an noch keinen Intel-Mac arbeite, kann ich daher auch keine zuverlässige Aussage treffen. Denke aber das Apple die möglichen Probleme in OS X für Intel schnell gelöst bekommt.

    Ich kauf mir im Übrigens auch ein MacBook voraussichtlich Ende Oktober. 1,83 GHz, 2 GB RAM, 80 GB HDD.
     
  10. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Nein. Ich wäre froh, wenn ich in der Stadt von Cyberport wohnen würde.
     
  11. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Das wollte ich eben machen; bin aus diesem Grund ganz froh, dass ich erst im Dezember das nötige Kleingeld zusammen haben werde. Nur weiß ich eben nicht, ob es bis dahin wirklich eine neue Version (überarbeitete) des MacBooks geben wird, aber so wie ich das überall gelesen habe, weiß das noch keiner. Also warten und schauen. ;)

    Ich hatte zuerst auch an den Pro gedacht, aber ich weiß ehrlich nicht, ob ich den brauche. Soweit ich gelesen habe, funktioniert alles was ich brauche auch auf dem nicht-pro Modell.Ich spiele nicht, also kommt es mir auf die Grafikkarte nicht so an. Da Fotobearbeitung (mit Lightroom) und Videobearbeitung ja angeblich vor allem auf den Prozessor setzen und den Ram, müsste ich damit ja gut bedient sein. Ich hab von Leuten gelesen, die Lightroom richtig gut auf ihrem MacBook laufen hatten.

    Ih werde auch nicht auf Leopard warten, da der ja erts 2007 heraus kommt und dann ja auch die Märchensteuer um 3% nach oben schnellt. Da schlage ich lieber noch dieses Jahr zu.

    Yepp. Geboren, aufgewachsen, lebe hier (mit diversen Unterbrechungen) ... Herrje, jetzt, als ich deinen Kommentar hier reinkopiert habe, wird mir erst klar, worauf DU hinaus wolltest ... ;) tztztztz

    MacBook! Das andere bietet mir für die extra Kosten einfach nicht genug. Ausserdem ist das MacBook so schön klein.

    ?? Aber in deiner Signatur steht doch schon ein MacBook. Noch eins?

    Tatsächlich? Hast du mit denen so gute Erfahrungen gemacht?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Vielen Dank an euch alle für eure Antworten; ich finde es sehr schön, wie freundlich und schnell einem hier geholfen wird. Auch wenn ich immer noch nicht ganz überzeugt bin, tendiere ich doch immer stärker zu Mac. Werde auf jeden Fall weiter fleissig mitlesen, um noch viel von euch zu lernen.

    Danke!
    Julia (nicht mit Doppel-D sondern aus Dresden) :-D
     
  12. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Wo sind diese Berichte? Mir ist das bisher im Forum noch nicht aufgefallen, habe eher den Eindruck dass das Gegenteil der Fall ist.
     
  13. AngOr

    AngOr Gast

    Ich hab mir ein MacBook Rev A geholt, und würd es so nicht nochmal machen.
    Mittlerweile hab ich mein Mac schon zum 5mal wegbringen müssen weil es Probleme gibt.
    Ich hoffe dass ich jetzt endlich ein funktionierenden Mac habe.
    Warte einfach solang du es dir leisten kannst, und dann kauf dir das MacBook.
    Es ist schon extrem klasse, und nach 2Wochen hast du es auch schon im Blut.
    Auf Leopard zu warten lohnt nicht ganz, da man es als Student für umme 85€ bekommt.

    AngOr
     
  14. verrafft

    verrafft Gloster

    Dabei seit:
    24.08.06
    Beiträge:
    63
    hi,

    also ich würde immer wieder beim händler kaufen.

    bsp.: MEIN MAC BOOK hatte kleinen defekt im combo laufwerk. nach drei tagen war das neue da und wurde vor ort ausgetauscht und konnte es kurz danach wieder mitnehemen. wegschicken dauert halt länger.
    und ausserdem wollen wir ja auch den deutschen einzelhandel fördenr.
    und noch ein argument für den händler umme ecke ist die kosten frage, denn wenn du bsp auf 2 gb hoch rüsten willst, wozu ich dringend rate, dann kostet das nicht wie bei aplle utopische 500 € sondern ca. 250€. also immer brav vergleichen und den service im hinterkopf behalten.

    mfg

    verrafft
     
  15. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    nichts von beiden ist der fall. nur weil man "mehr davon liest" geht noch lange nicht auch mehr kaputt. ich glaub wirkliche statistiken kann da nur apple liefern.
     
  16. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ja, was mich auch im Moment dazu motiviert ist die Tatsache: Wenn die das Book dahaben, kann ich ja dann gleich zuschlagen. befürchte nämlich, dass Bestellungen im Dezember ewig sein werden, weil das Weihnachtsgeschäft voll zuschlagen wird. Nun muss ich aber nur noch herausfinden, ob diese Händler, die sich auch Service Provider schimpfen, was an dem Book machen, wenn es mal einen Fehler hat oder ob sie es nur einschicken. Bei Cyberport klang es verdächtig nach einschicke.

    Ja, en Ram kaufe ich mir sonstwo, aber nicht bei Apple ... ich bin bei den Preisen ja fast vom Stuhl gefallen. Nee,nee ... Ram wird nicht bei Apple gekauft.

    Und was das Abwarten bez. Leopard betrifft: Wie ich schon geschrieben hatte, möchte ich deswegen dann nicht auf die hardware (würde ja erst dann das Book kaufen) 19% statt 16% MwSt bezahlen und das mach ich net. Ist, denke ich mal, aber auch nicht tragisch. Bis ich mich in Mac eingefuchst habe, gibts bestimmt schon Puma oder so ;)

    LG, Julia
     
  17. tiriqs

    tiriqs Cripps Pink

    Dabei seit:
    26.06.06
    Beiträge:
    155
    also ich hab mein macbook bei unimall geholt und konnte die zinslose finanzierung über 10 monate in anspruch nehmen..musst ma schauen obs das bei denen noch gibt.

    ansonsten bin ich SEHR zufrieden mit dem macbook (bis auf nen halbdefekten audiojack..wird aber bald repariert) und vor allem mit dem system (habe sonst mit freebsd und windows gearbeitet)

    schreibe grad meine dipl-arbeit mit dem teil und wäre ohne osX grademal halbsoweit (spotlight ist echt genial, besonders wenn man verschwundene quellen sucht ;) )

    ich kann dir das macbook nur wärmstens empfehlen..

    grüße, tiriqs
     
  18. larkmiller

    larkmiller Gast

    Hallo Julia,

    so wie ich das mitbekommen habe, brauchst Du den Laptop beruflich. Ich kann Dir dann nur raten, das MBP zu kaufen, speziell weil Du noch aufs Geld (siehe UniMall) schauen musst. Das klingt zwar widersprüchlich, ist aber zumindest für mich logisch.
    Die MBPs sind voll ausgestattet mit allen Schnittstellen, die man braucht oder brauchen wird. Wenn Du wirklich zum Kunden mußt, hat das immer Vorteile.
    Sie sind relativ zukunftssicher, das heißt, Du mußt nicht nach einem Jahr wieder über eine Neuanschaffung nachdenken, wenn das alles beruflich klappt - und davon gehe ich einfach mal aus bei Dir.... Mein PB G4 1Ghz ist jetzt 2,5 Jahre alt, tut noch immer seinen perfekten Dienst tagtäglich, er hat schon zwei Blechschäden, die mit dem Hämmerchen repariert wurden, einzig der Akku macht nun schlapp. Ich weiß, dass meiner hier noch mindestens 1,5 Jahre hält wenn ich aufpasse.

    Die Profilinie aus Alu ist halt nun einmal die bessere Wahl, besonders wenn man damit Geld verdienen will.

    Larkmiller
     
  19. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi Tiriqs,
    ja, bei Unimall hab ich auch schon geschaut, aber dort komme ich nie auf die eigentliche Shopseite ... habs in drei verschiedenen Browsern probiert. Soweit ich hier Forum recherchiert habe, ist das wohl schon bekannt. Ich werde mich da auf jeden Fall mal mit denen in Verbindung setzen, wegen der Finanzierung. Null Prozent ist ja immer hin was.

    Und was die verlorenen Quellen angeht ... red ja nicht davon. Ich schreib auch gerade meine Diplomarbeit und .... :eek:

    Hi Larkmiller,

    das Argument, dass die Profilinie - weil aus Alu - beständiger und widerstandsfähiger ist, leuchtet mir ein. Nur brauche ich im Moment (und auf das nächste knappe 3/4 Jahr gesehen) einen kleinen portablen Laptop hauptsächlich für die Uni (schreibe Diplom und dann noch Prüfungen). Ich denke, dass für meine Zwecke - Webdesign, Fotobearbeitung - die Hardware des MacBooks ausreichen müsste (weiß man natürlich immer erst hinterher genau). Aber wenn es an dasd richtige Coden und Bildbearbeiten geht, steht ja zu Hause noch ein 19" TFT, der dann die Miniauflösung des MacBooks ersetzen kann. Zudem muss ich sagen, dass mein Dell Latitude so um die 1600x1200 px Auflösung hat ... das ist mir bei langem Arbeiten (und gerade Textverarbeitung) fast schon zu viel (bin Brillenträger und trotzdem Blindschleiche). Nach eingen Stunden kann ich fast gar nix mehr erkennen, es sei denn, ích krabbel direkt vor den Screen. Deswegen finde ich das kleine Display des MacBook ganz günstig und die allgemeine Größe sehr angenehm, gerade wenn man in der Bibkiothek dutzende Bücher um sich herum hat und noch Platz zum tippen braucht.
    Trotzdem natürlich vielen Dank für deine Argumente. Werde sie mir auch noch mal durch den Kopf gehen lassen, die Entscheidung ist ja noch nicht endgültig gefällt.

    Danke euch allen,
    Julia
     
  20. tiriqs

    tiriqs Cripps Pink

    Dabei seit:
    26.06.06
    Beiträge:
    155
    hab bei unimall deswegen angerufen..sind recht freundlich dort..

    was studierst du? informatik?
     

Diese Seite empfehlen