1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Festplattentod!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ImperatoR, 12.04.07.

  1. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Hallo,

    meine Festplatte hats wohl verrissen :/

    Und zwar: Ich habe wärend ich mit nem Kolleg WoW auf meinem PC gespielt habe, Musik auf dem MacBook gehört ... aufeinmal ein Fehler in der Musik, dann war sie weg, hab mir nichts gedacht (Fehlerhafte Musikdartei, oder ein iTunes Fehler). Hab mich nicht weiter drum gekümmert, als wir dann fertig waren, wollte ich noch etwas Surfen und wieder die Musik anmachen ... MacBook aufgeweckt -> Bild war eingefroren, aber der Mauscoursor ging noch ... paar Min gewartet, immernoch -.- also ein Bauernreset durchgeführt, das MacBook startet mir Gong alles normal, aber es Bootet nicht mehr OSX und dort wo die Festplatte ist komische Klickgeräuse! AHHH das erklärt einiges, die HDD hats verrissen (irgendwie).

    Ich bin immer pfleglich mit dem MB umgegangen, nie runtergefallen o.ä.!

    Also weiter: OSX DVD eingeschmissen -> Festplattendienstprogramm, keine Festplatte gefunden (nur halt die Install DVD). Also habe ich meine kleine 2.5" Externe HDD bereit gemacht (Daten gesichert) und mit dem Festplattendienstprogramm eine OSX fähige Partition erstellt und diese ich jetzt gerade mein Not OSX installiere.

    Jetzt die Frage: Wie bekomme ich meine Daten der alten Festplatte? Hoffentlich hats die nicht ganz so heftig gefetzt :eek: (Linux hat mir schonmal Daten gerettet, von meiner 3.5" Externen^^. Was ich auch gleich probieren werde).
    Klar ein Fall für die Garantie (MB ist ca. 9-10 Monate alt)! Aber ich will nicht ewig warten, kann ich also zu einem Apple Service Partner gehn (ala Gravis, habs im Saturn Stuttgart gekauft wohne aber am Bodensee ...) und dort einfach eine neue Platte verlangen und solange mein MB mit dem Notsystem weiterbenutzen?

    Weil ich am kommenden Mi ein Referat halten muss grrrr, deswegen würde ich auch gerne die Dateien sichern, weil die veränderbare NeoOffice Datei liegt auf der MB Festplatte! Die Fertige Präse wurde schon an meine Mitstreiter als PDF verteilt (zum Glück) ... aber wenn noch was geändert werden soll ...
     
  2. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Wenn du Glück hast, kann man noch was retten. Bei meinem Vater war das ganz ähnlich - mein Onkel schloss sie an den Computer und - siehe da - er konnte etwas sichern. Ich würde also auf jeden fall zum ASP und die mal kucken lassen. Bei Festplatten gibt es manchmal das Phänomen des Todesschreis d.h. sie funktionieren, wenn man sie mal ein bisschen schüttelt (nicht zu stark - nur ein bisschen), noch kurze Zeit. Klingt ziemlich Esoterisch, aber probiers einfach mal. Vielleicht hilft ja auch beten!? :D
     
  3. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    ich würde auch mal mit der Festplatte ein bisschen schütteln , habe nämlich darüber etwas mal in einer MACWELT gelesen.
     
  4. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    ich hatte vor ein paar wochen einen sehr ähnlichen Fall. Leider konnten überhaupt keine Daten gerettet werden. :(
     
  5. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    So habe jetzt die Festplatte vor mir liegen ... mal ein bissel schütteln! und noch die s/n Prüfen auf Garantie bei seagate.com.

    Mein BackupOSX läuft^^ für den Notfall. Hoffentlich tut die dann wieder
     
  6. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    die scheint wohl richtig tot zu sein :/
    Klappert immernoch und booten ist fehlanzeige. arg... und Seagate ist/war eigentlich mein vertrauter Qualitätshersteller
     
  7. reyershausen

    reyershausen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    131
    Seagate ist ein Qualitätshersteller?? Die Zeiten müssen sich doch sehr geändert haben. Sonst hieß es doch immer Seagate- sie geht oder sie geht nicht.
     
  8. AngOr

    AngOr Gast

    hatte auch nach wenigen Monaten mit meinem MB ein Festplattencrash.
    Ab zum ASP, neue Platte rein und gut.
    Deine Daten sind weg, es sei denn du hast mehrere hundert €€€€€ auf deinem Konto rumliegen.
    Du musst dich damit abfinden und für die Zukunft gute Vorsätze für die Zukunft machen.

    AngOr
     
  9. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Schüttel sie mal in allen Achsen. Lass sie etwas liegen und probiers nochmal.
     
  10. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Ich kanns ja nochmal probieren ... aber sie wird ja nicht mal mehr erkannt :/
     
  11. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Gleiches Problem bei mir, Seagate Momentus 120 GB. Bei mir war nix mehr zu retten, nachdem ich mich mit dem Datenverlust abgefunden habe ist die Platte jetzt bei Seagate und wird getauscht.
    Ab sofort mach ich Backups !!!
     
  12. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    War bei meinem Vater das gleiche. Vieleicht funktioniert es ja.o_O
     
  13. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Mein letzes Backup war glaube 3 Wocher her. Aber da war die Präse grad im Anfangsstadium und es fehlen noch einige andere Fetzen ....
     
  14. Big-D

    Big-D Gast

    Also ich weiß nicht wer über das Schütteln einer Platte geschrieben hat, es muß sich dabei aber um einen Aprilscherz gehandelt haben.

    Es tut mir sehr leid für Dich. Hoffe die Platte hat noch Garantie. Freue mich dass Du ne Redundanzplatte hattest.

    Gruß Damian
     
  15. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Ich meine das aber ernst. Bei der Platte meines Vaters hat es geholfen. Er konnte noch alles wichtige sichern.
     
  16. deep volt

    deep volt Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    483
    Das mit dem Schütteln der Platten ist kein Aprillscherz, gabs auch mal hier im Forum als Tipp einen G4 iPod wieder Flott zu machen, auch einen Creative Zen Touch habe ich auf diese Art und weise wieder (halbwegs) flott bekommen. Der Zen klakkert noch ein wenig, spielt aber meine Musik noch ab und das ist die Hauptsache. :)
    @ImperatoR: viel glück das du deine Daten wieder bekommst, hatte letztes Jahr bei meinem PC einen Festplatten Crash der mir 2 Platten leer Geräumt hat... kA was da war Überspannung oder so. Hab einige Daten retten können, Platte läuft jetzt wieder tadellos, es hat aber einige 100 Fotos das Leben gekostet (natürlich kein Backup) was meine Entscheidung einen Mac zu kaufen verstärkt hat.
     
  17. SizzLorr

    SizzLorr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    107

    also den kenne ich nur von IBM Platten. Also Seagate ist doch momentan DER Hersteller zumal Maxtor mittlerweile auch von Seagate aufgekauft wurde. Ich würde mir zumindest nichts anderes reinbauen als Maxtor oder Seagate. Bin bis jetzt immer gut mit denen gefahren. Hatte in meiner bisherigen Computerzeit jeweils nur einen ausfall mit den Platten und das ist auch schon 6 Jahre her.

    Gibt ja auch sonst nicht mehr viele.
    Hitachi = IBM
    Samsung ist eher für mich nicht wirklich ne Festplattenfirma da bin ich etwas skeptisch
    Exelstore = lowCost HDDs wers riskieren will?
    Western Digital = bisher eher negative Dinge gehört
     
  18. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Seagate, Western Digital und Samsung sind eigentlich gute Marken aber Festplatten sind halt anfällg ... egal welcher Hersteller. Meine alte Seagate 80 GB (im EigenBau) läuft tadellos, nie ein Problem. Gleiches bei meiner Hitachi, die mal meine Externe war aber jetzt Intern ist, eine 200 GB Samsung ist jetzt extern^^. Samsung ist sehr leise ...
     
  19. Hast Du schon mal die Programme Data Rescue od. Disk Warrior probiert? Die sind ziemlich gut und können oft Festplattendaten retten, auch wenn die Platte nicht mehr von OSX gefunden wird! Mein Tip: Eins der beiden Programme sollte man auf jeden Fall besitzen!
     
  20. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Also in Konstanz gibt es einen Apple-Händler und im MediaMarkt bieten sie auch Apple an. Nur mal so als kleiner Tipp.
     

Diese Seite empfehlen