1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook - die richtige Wahl?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von leflic, 29.07.06.

  1. leflic

    leflic Gast

    Hallo,

    ich habe vor, mir demnächst ein neues Notebook zu kaufen, da ich zu studieren beginne. Ich habe da an ein MacBook gedacht, habe aber noch einige Fragen:

    1. Ist das MacBook überhaupt für mich geeignet? Ich brauche ein Gerät zum Schreiben, Surfen, Video schauen und ab und zu vielleicht mal ein Spiel zu spielen. Der Akku sollte möglichst lange halten. Stimmt das mit den 4-5h denn? Ist das Touchpad brauchbar?

    2. Ich brauche eine große Festplatte. Ist es besser, gleich bei Apple 120GB zu bestellen, oder soll ich die woanders kaufen? Kann es Probleme mit anderen Festplatten geben?

    3. Gleiches zum RAM. Ich hätte gerne 1GB. Direkt bei Apple oder von woanders?

    4. Eignet sich der MacBook zur Videobearbeitung?

    5. Wie schaut das mit Windows aus, kann man das stabil zum Laufen bringen?

    6. Meine jetzige externe Festplatte ist NTFS-formatiert. Kann das MacOS X lesen bzw. kann ich das umwandeln?

    7. Ist er leise?

    Vielen Dank!
     
  2. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Bevor wieder die "Benutze die Suche" - Antworten kommen, versuche ich mich mal in einer Antwort.
    1. Genau dazu ist das Macbook hervorragend geeignet. Der Akku hält 4-5h und obwohl ich eiegtnlich Trackpads nicht mag, arbeite ich am MB mehr mit dem Pad als mit einer Maus. Es ist ziemlich gut (folglich). Viele andere Dinge, als Du sie beschreibst mache auh nicht.

    2. Kaufe Dir lieber woanders eine SATA Platte. Der Apple Aufpreis ist doch erheblich und die mitgelieferte Platte kannst Du dann z.B. als externe Platte nutzen. Der Wechsel ist kinderleicht.

    3. Gleiches gilt beim RAM. Ein- und Ausbau sind sehr einfach und die Preise bei Apple sind einfach nur eine riesige Unverschämtheit. Die alten Riegel dann verkaufen (und schon wieder etwas gespart)

    4. Jein. Von der Grafikkarte ist es nicht sooo toll (die bremst doch schon) aber die 2 Ghz Variante und 2GB Speicher kompensieren das doch schon etwas.

    5. Definitv ja. Sowohl unter Bootcamp wie auch im Fenster unter Parallels.

    6. NTFS kann von MAC-OS gelesen, aber nicht geschrieben werden. Wenn Du allerdings WIN XP unter Parallels laufen lässt, hast Du vollen Zugriff auf NTFS und kannst auch z.B. die Daten auf MacOS kopieren (sofern notwendig).

    Hoffe, die Antworten waren ausreichend.


    Viele Grüße !
     
  3. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    Erst mal welcome auf Apfeltalk!

    1. Bis aufs Spiele-Spielen ist er gut für dich geeignet, ausser der Bildschirm, der dir dann evtl. immer zeigt, was der hinter dir macht.

    2. Wenn du es dir leisten kannst würd ich die Platte dort einbauen lassen.

    3. Den Ram würd ich hingegen bei dsp-memory oder ähnlich kaufen. Ist viel günstiger.

    4. Videobearbeitung. Fragt sich was du damit meinst. Ein Final Cut Pro Projekt mit 10 Spuren HDV ist es definitiv der falsche Computer. Aber ein Film im iMovie Schneiden ist superangenehm (mache ich jetzt noch mit meinem iBook G4 933 Mhz!!)

    5. Windows funktioniert wunderbar, allerdings hält der Akku nur knapp 2h weil alle Stromsparmassnahmen mit Windows nicht funktionieren.

    6. NTFS geht. Fat32 würde nicht gehen.

    7. Ja er ist sehr leise

    gruss risiko90
     
  4. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Nachtrag:


    Ja, er ist leise. Und selbst, wenn der Lüfter mal bei 69 / 70 Grad Celsius anspringt, dann ist das nicht von Dauer. Die Festplatte (ich habe mir eine Fujitsu eingebaut, aber das gilt auch für die ursprüngliche Fujitsu-Platte) höre ich eigentlich gar nicht.

    Das Ding ist schon toll.


    Viele Grüße !
     
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    1. Schreiben, Surfen, Video schauen sind kein Problem
    Spiele nur bedingt, da onboard Grafikchip
    das Touchpad meines iBook ist brauchbar - das des MacBook sollte es somit auch sein

    2. Festplatte würde ich bei Wunsch gleich groß bestellen (zB: www.mactrade.de) ggf. die kleinste nehmen und eine externe Festplatte kaufen, die man auch für das Backup haben sollte

    3. RAM nicht bei Apple kaufen - bei anderen Anbietern kann man aber meist zugreifen und gleich mehr bestellen (insgesamt mind 1 GB)

    4. klar

    5. ja

    6. NTFS lesen : ja (aber nicht schreiben - bei FAT32 geht beides)

    Tip:
    http://mac-kauf.de/preise/
    http://mac-kauf.de/haendler/
     
  6. leflic

    leflic Gast

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten!
    Ich glaube, meine Entscheidung steht jetzt fest;)

    Da ich einen DVD-Brenner brauche, werde ich mich wohl für die weiße 2.0 GHz Variante entscheiden, auch wenn sie ein bisschen teuerer kommt.

    Wie ist das denn nun mit NTFS/FAT32, da gibt es irgendwie zwei widersprüchliche Antworten. Es wäre natürlich super, wenn die externe Platte mit Windows kompatibel wäre zwecks Datenaustausch mit anderen. Ist das möglich?

    Und noch ne kleine Frage: Ist denn unter MacOS X schon ein brauchbares Textbearbeitungsprogramm dabei, oder muss man sich das noch dazukaufen?

    Nochmal vielen Dank;)
     
  7. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    Da bin ich mir leider nicht ganz sicher. Frag jemand anderen ;)

    Da ist nix dabei. Entweder Microsoft Office oder iWork (von Apple) kaufen oder aber Neooffice (equivalent zu OpenOffice) loaden.

    gruss risiko90
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    FAT32 kann von Windows & OSX gelesen und geschrieben werden

    gratis dabei ist NotePad & TextEdit - eine Art Notizblock und ein einfacher Texteditor

    Apple bietet das iWork Paket für 79 €
    Pages = Textverarbeitung
    Keynote = Präsentationen
    http://www.apple.com/de/iwork/

    zum MacBook Lieferumfang gehört neben
    http://www.apple.com/de/macosx/
    auch
    http://www.apple.com/de/ilife/

    NeoOffice kann ich auch empfehlen
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/22021
     
  9. vielnutzer

    vielnutzer Gast

    Zum Schreiben und so:
    Keynote ist das ultimative Präsentationsprogramm und mit iWork kann man auch sehr gut arbeiten.
    Ich habe jetzt größere Dinge mit LaTeX am schreiben, dass ist bei weitem noch besser für Hausarbeiten, Literaturverwaltung usw.

    Bibdesk, TeXshop etc. für LaTeX (Open Source - Kostenfrei)

    Gruss
     
  10. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    ich würde mir an deiner stelle microsoft office holen. kriegst du mir nem schüler oder studenten ausweis für 100 euro. Da ist dann Word, Exel, Powerpoint, Entourage (ein email und kontakt programm) und msn messenger drin.

    EDIT: Was man noch dazu sagen muss: du kriegst 3 Lizenzen!
     
  11. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    Naja, aber Keynote würde ich doch PowerPoint deutlich vorziehen! Dass war für mich ein Grund ins Mac Lager zu wechseln...
     
  12. civi

    civi Gast

    Sagst du uns bitte auch, weshalb du Keynote vorziehst?
     
  13. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    ich habe mir die kleine Variante geholt. Kauf dir wenn du einen DVD-Brenner brauchst lieber für 50€ einen Externen und für die gesparten 100 .... ein Haus ... oder so..
     

Diese Seite empfehlen