1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook CD 2.0 (nicht Pro!) fiept mit und ohne Netzteil

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von CoxOrange, 22.01.07.

  1. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    Hi,

    ich hab mal bei AT und google gecheckt, aber alle Infos die ich finde sind für MacBook Pro.

    Habe mein MB jetzt seit Mitte Oktober und nun auf einmal fängt es an zu fiepen. Bisher dachte ich, nur MBP hätten das Problem. Auf diesem Wege mal die Frage an Euch, wessen MB fiept noch bzw. habt Ihr es wieder weggekriegt?

    Bin sowohl and Info interessiert bzgl. Lösung ohne Einschicken oder halt eben auch wie man mit dem Mitarbeiter am Telefon umgehen muss, damit es möglichst reibungsarm und schnell abgeht. Ich brauche das MB, wie wohl jeder, da es mein Universalkommunikationsmittel ist, also bin ich gar nicht begeistert jetzt einen Mangel zu erkennen.
    Wenn es sich nicht vermeiden läßt, wie lang dauert die Reparatur und gibt es ne Möglichkeit auf ein Leihgerät in der Zwischenzeit (ich weiß, unwahrscheinlich, aber mal hier fragen kostet ja nix).

    !!!

    Das Fiepen kommt nicht nur vom Netzteil, es fiept auch im Akkubetrieb. Allerdings fiept das NT gleich mit, wenn das MB fiept und das NT angeschlossen wird. Übrigens hilft auch hier der "Photobooth" Trick, allerdings möchte ich keine halbgaren Lösungen. Deshalb bitte auch keine Hinweise wie Quietbook oder ShhMBP usw. Das ist doch alles Flickwerk, und darunter leidet dann die Batterielaufzeit.

    !!!

    Einige Rahmendaten:

    * MB Core Duo 2.0
    * 2.0 GB RAM (von Gravis, nachträglich selbst eingebaut)
    * 100 GB Hitachi HDD (von Gravis, nachträglich selbst eingebaut)
    * mehr oder weniger Standardbenutzung: Email, Surfen, Office, iTunes, Traktor (fürs DJing)
    * alle Updates, die über die Softwareaktualisierung reinkommen, sind drauf
    * keine Kernelextensions oder sowas (auch keine Temperaturfühler)
    * keine (illegalen) Apps, wie Handb**** oder andere Software, die längerfristig die CPU voll auslasten würde.

    Danke an Euch alle, CO
     
    #1 CoxOrange, 22.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.07
  2. Scurra

    Scurra Fuji

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    37
    Wenn es dir hilft. Ich hatte auch ein MacBook (eigentlich waren es drei aber das ist ne andere Geschichte...) und es hat gefiept. Das ist meiner Recherche nach auf eine nicht ganz zentrierte Spule in der Nähe des Prozessors zurückzuführen und entsteht wohl dann, wenn ein Prozessorkern unausgelastet ist. Zugegeben es hat mich damals sehr gestört und ich habe es innerhalb der ersten 14 Tage zurückgegeben. Allerdings solltest du dir überlegen ob du diesen "Mangel" nicht schon immer hattest und nur jetzt plötzlich mehr darauf achtest und es dich deshalb stört. Ich meine, die meisten User die mit dem fiepen unglücklich sind haben nur ein minimales Geräusch, dass noch 10x leiser ist als ein Desktop-Computer. Du solltest von einem Computer nicht erwarten, dass er absolut lautlos seinen Dienst verrichtet. Überleg dir also gut, ob du es umtauschen willst, denn vermutlich bekommst du wieder eins, das fiept.

    Außerdem: Da du scheinbar große Modifikationen daran vorgenommen hast (mehr RAM, mehr HD) kannst du nur eine Reperatur verlangen und selbst die wird dir wohl nur gewährt wenn du es als "bei der Nutzung störend" beschreibst. Und wie gesagt, selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch es für mehrere Wochen weg zu schicken und am Ende genauso wieder zu bekommen, wie's schon war.
     
  3. Falk

    Falk Idared

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    29
    Ich habe das selbe Problem mit dem fiepen es nervt vor allem wenn man allein im Zimmer ist und sich Ebooks oder ähnliches am Macbook durchliest wo man zwangsläufig eine ruhige Umgebung hat.
    Photo Booth an und es ist weg, allerdings auch gleich 0,5h Akkulaufzeit !

    Ich weiß nicht so recht was ich tun soll, habe ja auch noch 1gb ram eingebaut, allerdings vom Fachhändler machen lassen. (Cyberport Dresden)
    Gekauft ihm Thoman Musik Store wegen der 3 Jahren Garantie..
     
  4. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    danke erstmal für deine antwort. wobei ich mich frage, was beim austausch von RAM und platte eine große modifikation sein soll.beides ging problemlos innerhalb von 10 min ohne das gehäuse aufzuschrauben oder so nen blödsinn. einfach akku raus, kleine blende kurz rausnehmen, wieder einsetzen und fertig.

    weiterhin bin ich sicher, dass es erst seit kurzem da ist, weil ich natürlich auch am anfang schon in leiser umgebung gearbeitet hab und da war alles noch bestens. einbildung ist es auch nicht, da es andere auch hören. die lautstärke ist eigentlich auch net das problem, sondern vor allem die tonhöhe - das ist viel schlimmer als z.b. lüfterrauschen je sein könnte, und es nervt einfach.

    ich sehe auch das problem, dass man evtl. wieder ein fiependes kriegt. trotzdem kann man sich nicht einfach damit abfinden, wenn es stört; und mal 10 jahre warten, bis die ohren schlechter sind ist auch doof. naja, morgen ruf ich einfach mal bei apple an...
     
  5. Falk

    Falk Idared

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    29
    berichte mal was sie meinten !
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @CoxOrange

    Das Geräusch ist aber nicht erst aufgetreten, nachdem du die Festplatte eingebaut hast?
    HDDs können manchmal ganz "nette" Laufgeräusche von sich geben. *ohrenzuhalt*

    Ich kann das nachvollziehen, dass dir die Tonhöhe des Fiepens auf den Geist geht. Ich habe auch so einen Nerv dafür. Ich sage nur: Fernseher. *grusel*
     
  7. Duffycola

    Duffycola Gast

    Ich habe auch ein schwarzes MacBook Core2Duo seit ca. November. Fiept auch und sogar im Akkubetrieb, auch wenn das selten vorkommt. (Bei Gravis wollte man mir gar nicht erst glauben, dass ein MacBook fiept und erst recht nicht die "neuen", pff). Meine Lösung war erstmal die CHUD Tools von Apple zu installieren. Dabei gibt es ein Tool, womit du im laufenden Betrieb den zweiten Core ausschalten kannst. Tust du dies, sollte das Geräusch verschwinden. Während des Akkubetriebs solltest du meistens den zweiten Core anlassen können.

    Aber meine ganz ehrliche Meinung ist: Mach einen Aufstand und schick es so schnell wie möglich ein bzw. gebe es einem zertifizierten Partner. Meine Geschichte ist nämlich wiefolgt: MacBook Besitzer seit Mitte November. Fiepen bemerkt, ignoriert. MacBook hat physischen Schaden erlitten. Neu hinzugekommene Fehler, die aber nicht sofort nach dem Schaden erschienen sind: Pixelfehler und Hintergrundbeleuchtung flackert.

    Das Dumme ist einfach, dass ich mir persönlich nicht vorstellen kann, dass diese Probleme vom Schaden herrühren, weil nur die Kante unten rechts vom Macbook angekratzt / verbogen ist und von den genannten Fehlern auch von "gesunden" Macbooks berichtet wird.

    Summa summarum rate ich also jedem einfach bei jedem Fehler sofort reparieren zu lassen, wenn es denn geht. Man weiß nämlcih nicht, was der nächste Tag einem bringt, und ohne, dass man sich versieht, kann man in eine solche Lage kommen, wo man nicht weiß, ob die Garantie / Gewährleistungspflicht erlöscht, und man zusätzlich noch für die fremdverschuldeten Fehler zu büßen hat.
     
  8. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    ShhMBP schafft Abhilfe ohne die CPU zu belasten (im Gegensatz zu QuietMBP). Funktioniert mit MB und MBP! Kann das Programm nur weiterempfehlen!

    Ansonsten kannst du das Gerät natürlich zu einem ASP bringen, welcher evtl. das LogicBoard austauscht um dem Whine entgegenzukommen.

    dekular

    PS: Mein MB fiept seit ich es besitze. Gehe bald zum ASP und lass dir Sache komplett klären.
     
  9. Duffycola

    Duffycola Gast

    Dort steht aber "Do NOT install this on computers other than the first generation MacBook Pro."
     
  10. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Damit wollen Sie vermeiden, dass man es auf PowerPC Macs installiert. Habe es seit längerer Zeit installiert und keine Probleme festegestellt. Das Programm schaltet lediglich den C4-Stromsparmodus aus, der für das Fiepen zuständig ist. Meine Akkulaufzeit hat sich übrigens subjektiv nicht verändert.

    Nachtrag: Wenn es nicht funktioniert, kann man es immer noch mit einem Klick löschen. ;)
     
  11. Öhm, zum Thema ShhMBP auf dem MB gibts bereits einiges, z.B. HIER! Ich kann nur sagen, dass Tool tut seinen Dienst, verkürzt jedoch die Akkulaufzeit etwas insofern, als dass es den Stromsparmodus deaktiviert (berichte hier aus eigener Erfahrung). Einfach mal probieren!
     

Diese Seite empfehlen