1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook am WLAN

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Quobor, 21.05.06.

  1. Quobor

    Quobor Gast

    Wo ich mit dem MacBook nun schon einigermaßen mobil bin, will ich das arme Weiße auch von den Ketten des Lan-Kabels befreien. WLAN besitze ich bisweilen nicht, möchte mir das allerdings zulegen.
    Bisher hat ein Netgear Router mit 4Ports und integriertem Modem die Rechner gespeist.
    Das MacBook erfüllt ja den 802.11g Standard und sollte damit ja ebenfalls an WLAN Switches passen.
    Bei Cyberport habe ich mal diesen hier herausgesucht, der den selben Standard aufweist.
    Das gerät ist soweit ich weiß ohne Modem.
    Nun zu meinem Fragen:
    - Ist normales WLAN halbwegs sicher?
    - Kann ich das obige Gerat ganz einfach in meinem Netgear stöpseln, um dann auch über WLAN ins Web zu gehen?

    gruß Quobor
     
  2. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Sicherheit: Ein WLan ist natürlich von Natur aus nicht so sicher, wie ein kabelgebundenes Lan. Das Gerät kann jedoch schon WPA2, dies ist die derzeit beste Verschlüsselungstechnik und sehr sicher. Sie kann nur mit hohem Aufwand geknackt werden. Das MacBook kann diese Verschlüsselung auch. Wenn auch noch ein Mac-Filter gesetzt wird und das Verschlüsselungskennwort ausreichend lang ist, sollte aus Sicherheitsgründen nichts gegen das Gerät sprechen.

    Wie gesagt, der Sicherheit eines WLans sind natürliche Grenzen gesteckt WPA2 mit der AES Verschlüsselungstechnik ist allerdings der max. Schutz in Consumergeräten.

    Sollte sich einfach durch verbinden der beiden Geräte in dein Netzwerk integrieren.

    edward.
     
  3. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Steht bei dir in nächster Zeit vielleicht ein DSL-Wechsel/Anschluss an?
    Da gibt es meißtens sehr günstig, sehr gute Hardware.
     
  4. Quobor

    Quobor Gast

    Man dankt :)
    Was jetzt noch prime wäre, sind ein paar Ehrfahrungen in Sachen Reichweite des WLANs, eventuell auch durch Betonwände?
     
  5. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Lässt sich schwer vorhersagen. Bei meinen Eltern steht ein Wlan-Router im EG. Mein Vater arbeitet problemlos im 1 OG und ich habe selbst im 2. OG guten Empfang. Dazwischen sind Betondecken. Also eine Decke schaffen die Geräte gut, bei einer Zweiten sollte es auch noch reichen. Nach drei denke ich wirds langsam eng.

    edward.
     
  6. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ..auch ich will wlan

    ...jahhaha.

    ich bin leider auch jemand von diesen leuten die noch ein altes dsl modem ( fritzbox fon ) ohne wlan haben.
    jetzt hab ich n mbp und nun will ich auch überall surfen, bzw auf meine daten zugreifen.
    dachte ich mir bevor ich geld ausgebe, schau ich mal, ob ich mein anderes irgendwann erhaltenes t-online sinus 154 dahinter hängen kann. crossed kabel gekauft, funktionierte super.

    bis, ich dann in die einstellungen ging um mein wlan zu schützen.
    so und nun geht da gar nix mehr.

    ich komme mit dem tdsl modem nicht mal mehr alleine ins netzt.

    kann mir jemand bei den einstellungen weiterhelfen???

    WÄRE GANZ TOLL.

    gruß

    onair, allerdings grade ans kabel gebunden
    :-c
     
  7. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Du hast ein Sinus 154? Welches denn genau?

    Dies müsste eigentlich allein ausreichen, Du kannst die Fritzbox einsparen. Dann wird es mit den Einstellungen auch einfacher.

    Zunächst würde ich mich per Kabel an die Sinus hängen und den Internetzugang konfigurieren. Danach das WLan.
     
  8. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    das 154 se.

    hat auch erst funktioniert. alleine und dahinter geschaltet.
    dummerweise komme ich nun damit gar nicht mehr ins internet.
    bzw nur noch über die fritzbox. dmait also ohne wlan.

    grundeinstellungen habe ich auch schon wieder zurückgesetzt.
    ich dachte eigentlich damit wäre es gut.
    aber wohl nicht.

    ich bin wirklich ein netzwerk-depp glaub ich....

    :-[
     
  9. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Ok. Hier kannst Du die Kurzbedienungsanleitung finden. Zunächst die Anschlüsse. Vom Splitter direkt an die Sinus 154 mit Ethernetkabel an den WAN-Port. Mit einem zweiten Ethernetkabel verbindest Du deinen Rechner mit der Sinus an einem Lan-Port.

    Unter Systemeinstellungen, Netzwerk auf das Menü TCP/IP Dort DHCP einstellen, also Ip automatisch beziehen. Nun in einen Browser und die IP der Sinus eingeben (192.168.2.1). Ich nehme an, dass Du die Sinus zurückgesetzt/resettet hast. Den entsprechenden Knopf ruhig lange gedrückt halten.

    Mit Passwort "0000" einloggen. Nun die Interneteinstellungen machen. Das WLan müsste schon funktionieren, ist allerdings zunächst ungeschützt. Versuche mal zunächst dieses Situation zu erreichen. Du kannst jetzt per Kabel oder Wlan dich mit der Sinus verbinden und ins Internet.

    Später können wir die Verschlüsselung des Wlans machen.

    edward.
     
  10. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    hi edward,

    erstmal muchas gracias, für die ausführliche beschreibung.

    ich habe dies gemacht, und war auch glücklich zu sehen das ich es vorher genauso schonmal gemacht habe ).
    dummerweise funktioniert es nicht.
    und ich verstehe es auch nicht, da das sinus komplett auf werkseinstellung zurückgesetzt wurde.
    damit hat es ja auch schonmal funktioniert.

    nun hat mich also der verdacht beschlichen, das ich vielleicht in dem ganzen experimentierzirkus etwas an der fritzbox geändert haben könnte.

    mit meinem book kann ich grade via kabel über die fritzbox ins netz,
    via tdsl nicht ( das ging vorher auch, da irgendwie die fritzbox ja auch nur wegen telefonieren wichtig wäre ).
    was nun aber noch zur verwirrung hinzukommt ist:
    mein pc ( ja es ist eine dose...hehe ) kommt seit heute dann nun weder über die fritzbox noch übers tdsl ins netz.

    ich bin mit meinem latein am ende.

    ich resete das sinus aber nochmal....

    :oops:
     
  11. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Vielleicht nochmal zur Klarstellung. Du hast ein Sinus 154 SE und einen eine Fritzbox. Die Sinus hat einen integrierten WLan-AP, die Fritzbox nicht. Die Sinus hat ja ein Modem integriert, d.h. Du kannst Sie direkt an den Splitter anschließen. Bei der Fritzbox weiss ich es nicht. Hast Du noch ein DSL-Modem? Router ist nicht gleich Modem.

    Hatte früher auch Probleme mit einer Sinus DSL. Wurde dann umgetauscht. Vielleicht versucht Du doch nochmal die Fritzbox zum funktionieren zu bringen.
     
  12. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ...ok. ich bin einen step weiter.

    irgendwann gestern nacht habe ich es geschafft, die dose und das book an das sinus dsl modem anszuschließen. ( dose= lan; book= wlan )
    dazu habe ich jeweils pppoe daten eingegeben.
    dumm ist jedoch das ich damit weder zwischen dose & book daten transferieren kann, noch kann ich in der formation mein voip weiternutzen.

    ich bastel ncoh etwas rum... teile euch mit wie weit ich gekommen bin. anregeungen immer gerne.
    cih versuche es weiterhin mit dahinterschalten!

    greetz
    onair
     
  13. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    @Quobor: Ja WLan ist immer so ne Geschichte... Ich hatte damals 4 Wochen gebraucht um es jetzt nur mit WEP-Verschlüsselung zum Laufen zu bringen...
    Auf jeden Fall würde ich dir zu einem Gerät mit externer Antenne raten. Das steigert die Reichweite noch einmal.
    Die Platzierung im Haus ist enorm wichtig... Wenn du weißt, dass du das links hinten in deiner Wohnung aufm Klo kein WLan nutzt, dann stell das Gerät auf jeden Fall weiter nach rechtsvorne. Wir haben keine Betonwände in unserem Haus und mein Desktop (noch PC) steht Luftlinie lediglich etwa 8m und eine Decke (+Tür) weiter vom Sinus 1054 weg. Trotzdem muss ich sehr darauf achten, welche Kabel in der Nähe meiner Netzwerkkarte laufen und wo ich mein Handy hinleg... Da kommts dann nämlich häufig zu Verbindungsabbrüchen...
    Am besten wäre, wenn die Antennen noch ein wenig von einer Wand weg sind. Das steigert den Empfang...
    Allgemein ist die Reichweite von sehr vielen Faktoren beeinflußt. Was für Geräte stören die Funkwellen (zB Fernseher, Mikrowelle(!)...), welche (und wieviel) Materialien sind zwischen Sender und Empfänger, wie frei können die Elektrowellen gesendet und auch empfangen werden (Stichwort Antenne zu nah an einer Wand o.ä. - also Platzierung), mit welchem Antennentyp wird gesendet bzw. empfangen, wie stark wird verschlüsselt...
    Da wirst du wohl viel Rumprobieren müssen, aber irgendwann findet man dann die optimale Position;)
     
  14. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Ich würde wie folgt vorgehen:
    1) Netzwerk auf Kabelbasis mit der Fritzbox zum laufen bringen
    2) WLan mit der Sinus hinzufügen

    zu 1) Stelle die Fritzbox auf DHCP und die Rechner jeweils auf automatischen Bezug der IP. Zum Thema Datenaustausch gibt es hier ein Tutorial. Damit kannst Du die Funktion des Netzwerks überprüfen. Danach mach dich an die Internetverbindung. Hinweis: Die Einstellungen müssen in der Fritzbox gemacht werden. Auf den Rechner dürfen keine Einstellungen wie PPPoE gemacht werden. Teste den Internetzugang.

    zu2) Jetzt kommt WLan dazu. Die Sinus braucht auch eine IP. Diese muss im Bereich der von der Fritzbox vergebenen liegen.

    Z.B.:
    - Fritzbox hat die IP 192.168.2.1
    - Sie vergibt per DHCP IPs im Bereich 192.168.2.100 - 192.168.2.200 (kann man irgendwo in den Netzwerkeinstellungen in der Fritzbox angeben.
    - Sinus bekommt dann von dir z.B. die IP 192.168.2.10 (Musst Du in der Sinus einstellen, deren eigene IP)

    Wie Du siehst, liegen alle im Bereich 192.168.2.xxx
    Subnetzmaske/Teilnetzmaske ist bei allen 255.255.255.0

    Dabei musst Du nur die IP der Sinus vergeben. Die Fritzbox hat ihre und die Rechner (sind noch per Kabel angeschlossen an der Fritzbox) bekommen sie per DHCP. Die IP der Sinus musst Du natürlich der Vorgabe von der Fritzbox anpassen. Hat die Fritzbox z.B. die IP 192.168.100.10, dann z.B. für die Sinus 192.168.100.20 und den DHCP-Bereich in der Fritzbox auf 192.168.100-192.168.100.200 einstellen.

    Wie es jetzt weitergeht, kann ich Dir auch nicht genau sagen, da ich selbst so eine Konfig auch noch nicht gemacht habe. Evtl. reicht der DHCP Server bis ins WLan der Sinus, dann darf die Sinus keinen DHCP-Server laufen haben. Also dort den DHCP ausstellen und WLan zunächst mal unverschlüsselt anwerfen. Probiere nun mal das Notebook per WLan anzubinden und zu surfen.

    Melde Dich am Besten dann nochmal.

    Meine Beschreibung gibt nur meine Gedanken und Vorgehensweise wieder. Kann dir nicht sagen, ob es wirklich so funktioniert. Wie gesagt, habe selbst eine solche Konfig noch nicht gemacht.

    Bin gespannt wie es weitergeht. Eine Lösung solltest Du auf jeden Fall posten, weil es hier schon einige ähnliche Anfragen gab.

    Lass Dich nicht von der Aufgabe erschlagen.:-D

    Gruß und viel Erfolg, edward.
     
  15. marillion151

    marillion151 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    268
  16. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    @marillion151:

    Ist nicht schlecht. Du brauchst nur noch ein DSL-Modem.

    Ich persönlich würde bei einem Neukauf auf WPA2 achten. Ist aber Geschmackssache. WPA ist auch schon sehr sicher. Kommt auch drauf an, mit welchen Rechner Du dich vebinden willst und ob diese auch WPA2 können.

    Rein von den Daten und dem Preis würde mir der D-Link DI-524 auch gefallen. Hat sich gerade vor Kurzem hier jemand im Forum gekauft. Vielleicht kontaktierst diesen User mal. Suche ich mal nach dem Thread und schicke ihn dir per PN.

    edward.
     

Diese Seite empfehlen