1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook-Akku, defekt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von aurea.m, 23.12.06.

  1. aurea.m

    aurea.m Gast

    Hi!

    Mein Akku bereitet mir Kopfzerbrechen....

    Ich hatte mein MacBook Anfang Juli erhalten. Zu dem Zeitpunkt war es ca. 1 Monat als (lt. coconutBattery). Die ersten Monate konnte ich meine Akku-Kapazität stets auf etwa 98% der ursprünglichen Kapazität aufrechtherhalten.

    Ich benutze es meißtens im Netzteilbetrieb und hab aktiv eigentlich nur 4 Akkukalibierungen vorgenommen. Die letzte beiden (lt coconut der 11. + 13. Zyklus), bewirkten aber immer einen Kapazitätsverlust von ca. 10%!! (D.h. von 98% auf 85% und gestern noch einmal auf 76%)

    iStatPro zeigt übrigens die gleichen Daten wie coconut an.

    Und nun bin ich leicht verzweifelt. Nach 5/6 Monaten hat mein Book also anscheinend nur noch dreiviertel der ursprünglichen Durchhaltedauer im Batteriebetrieb...

    Was meint ihr dazu?
    Danke schonmal im Vorraus...
    Schöne Grüße
     
  2. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Hi! Wie ich sehe, hast Du zeitgleich mit mir einen Beitrag mit gleichem Problem wie ich eröffnet... Kann Dir leider nicht helfen, aber vielleicht weiss hier in AT ja jemand Rat!

    Gruß
    Dennis
     
  3. am.syn

    am.syn Gast

    PMU Reset könnte nützlich sein.
    greetz...am
     
  4. aurea.m

    aurea.m Gast

    PMU-Reset hat leider keine Veränderung ergeben.


    p.s. @Dennis: Willkommen im Klub ;) oder auch. Mein Beileid!

    Grüße
     
  5. mein akku hat sich nach 2,5 monaten verabschiedet. zuerst 90%, dann 75% dann 55% und dann ganz vorbei. betrieb mit magsafe ohne akku ist wirklich ein erlebnis welches ich ich nicht nochmal erleben möchte. apple hat den akku ohne probleme innerhalb eines tages(!) ausgetauscht.
     
  6. Gregga

    Gregga James Grieve

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    133
    So läuft mein Macbook meistens. Was ist denn für den Akku besser? Mit hat man diese Methode anvertraut.
    Mein Akku zeigt bei 100% nur knappe 3h Betrieb an. Es war schonmal mehr.
    Was ist nur los?? Wer weiß weiter?
     
  7. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Ein gewisser Kapazitätsverlust ist bei LiIon-Akkus zu Beginn des Lebenszyklus ganz normal und technisch nicht zu verhindern. Nach diesem Leistungsverlust bleibt die Leistung aber sehr lange konstant, bis der Akku dann letztendlich völlig einbricht.

    Ich würde mich nicht all zu sehr auf Coconut & Co. verlassen - solche Tools sind in erster Linie was für Zahlenfetischisten. Einfach mal den Akku komplett laden und dann mit dem Book im Akkubetrieb arbeiten. Dabei auf die Uhr (!) schauen, wie lange es dauert, bis das Book "Game Over" macht. Alles > 3 Stunden ist IMO ok, alles < 2 Std. deutet auf nen platten Akku hin.
     
  8. Fastjack

    Fastjack Gast

    Hi!

    Ich hatte letztlich genau das selbe Problem. Das ging sogar soweit, dass sich mein MB einfach ausgeschaltet hat, wenn der Akku angeblich noch 30% hatte. Die max. Kapazitaet ging auch innerhalb weniger Tage von 95% auf 75% runter. Hab dann bei Apple angerufen und am naechsten Tag einen neuen Akku bekommen. Der laeuft bisher einwandfrei und hat lt. Coconut sogar mehr Kapazitaet wie die 5200mAh Soll.

    cu FJ
     
  9. aurea.m

    aurea.m Gast

    Danke erstmal an alle. Dann werd ich wohl mal mit Apple telefonieren müssen…
     

Diese Seite empfehlen