1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mac sperrt Windows-Konto (bei SMB-Zugriff)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ijon Tichy, 14.03.07.

  1. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.042
    Hilfe, mein Mac hat zu viele von Apple's Werbespots gesehen und meint jetzt, meinen Windows-PC ärgern zu müssen! :eek:

    Im Ernst, es ist so: Seit einiger Zeit wundere ich mich schon, warum mein PC gelegentlich meint, ich könne mich nicht mehr anmelden, weil mein Konto deaktiviert sei. Ich muss mich dann immer mit einem anderen Admin-Konto anmelden und mein eigentliches Konto wieder entsperren (denn ist "gesperrt", nicht "deaktiviert").

    Heute nun bin ich dahinter gekommen, dass mein MacBook daran schuld ist. Und das kommt so: Aus Sicherheitsgründen habe ich in Windows XP eingestellt, dass Benutzerkontos gesperrt werden, wenn mehrere Male versucht wurde, das Konto mit einem falschen Passwort anzumelden. Genau das scheint aber mein MacBook zu tun, wenn ich ihn ans LAN anschließe, in dem auch der PC hängt, und zwar offensichtlich mit einem falschen Passwort. Als Ergebnis kann ich mein Benutzerkonto zwar entsperren, aber solange das MacBook noch im LAN ist, ist das Konto nach wenigen Sekunden wieder gesperrt. Ich muss also das MacBook abhängen oder in den Standby schicken, das XP-Konto entsperren, mich schnell anmelden und dann kann ich das MacBook wieder aufwecken und/oder anschließen. Ganz schön nervig.

    Nun stellt sich die Frage, warum und wie das MacBook sich eigentlich mit falschen Login-Daten anmeldet. Im Finder sehe ich unter Netzwerk meinen XP-PC, und im Schlüsselbund war das Passwort korrekt gespeichert. Ich habe es dennoch gelöscht und hätte nun erwartet, dass ich nach dem Passwort gefragt werde, aber nichts dergleichen geschah. Trotzdem scheint das MacBook weiterhin Verbindungsversuche zu unternehmen - mit falschem Passwort. Warum? In den Startobjekten ist nichts zu finden - wie kann ich das also stoppen?

    Any ideas?
     
  2. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    du hast wohl mal eine verbindung zu der windows dose gehabt, das kennwort in der keychain gespeichert und irgendwann mal das kennwort auf der windows kiste geändert, stimmts? wenn du nun verbindest versucht der mac mal aus der keychain das kennwort zu übermitteln.
    lösung: in der keychain das kennwort suchen und löschen...

    iPoe
     
  3. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.042
    Du hast recht damit, dass ich mal das Passwort geändert habe. Allerdings bringt das Löschen des Kennworts in der Keychain (unverständlicherweise) nichts, wie ich in meinem Beitrag schon geschrieben hatte.

    Wenn ich versuche die Verbindung neu herzustellen, um dabei das Passwort einzugeben und neu abzuspeichern, dann erhalte die folgende Meldung, dass der Alias nicht mehr gültig sei (siehe Screenshot).

    Wie kann ich erst mal verhindern, dass sich mein MacBook immer versucht zu verbinden? Kann mir da niemand helfen? :(
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen