1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X auf Aldi PC

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von commander, 11.01.06.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Leute!

    Interessanterweise habe ich bisher noch gar nichts von der Umsetzung der trusted plattform, beziehungsweise vom Einsatz des Trusted Plattform Modules (TPM) bei den neuen Macs gehört. Das TPM soll es unmöglich manchen, Mac OS X auf einem handelsüblichen PC zu installieren.

    Das Apple das schafft, wird allenthalben angezweifelt.

    Die Umsetzung des TPM ist für mich eigentlich das allerspannenste an der gestrigen Keynote.

    Hat irgend jemand dazu schon Informationen erhascht?

    Gruß,

    .commander
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Da hast du recht.
    Es gibt immer Jemand,der sich die Mühe macht,die eingebauten Sperren zu umgehen.
    Allerdings würde ich trotz aller Probleme mit der bisherigen Hardware (PB,iBook,iMac G5,MacMini und PM G5 doch schon beim Mac als Hardware bleiben.
    Allein schon wegen dem Design der Hardware.

    Allerdings sollte Apple mal wieder etwas "Besonderes" bringen.

    Chromfarben
    LED beleuchtet
    Offenes und einsehbares Gehäuse mit Acryl
     
  3. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Es wird kein TPM in dem Sinne geben.

    Soweit ich weiß, kommt Intels Efi als Kopierschutz zum Einsatz. OSX guckt, ob Intels Efi (Biosersatz) drin ist und startet. Windows kann auch ohne Efi installiert werden. Dafür haben diese Boards einen speziellen Chip onboard....

    Das sind die Fakten, die ich hier im Internet gelesen habe....
     
  4. macbiber

    macbiber Gast

    Daß nix über TPM bekannt wurde wundert mich auch etwas **Kopfkratz**

    Verschweigt es Apple schlicht?

    Aber die neuen iMacs werden ja bald ausgeliefert - dann werden wir vermutlich MEHR erfahren.
     
  5. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hm, ja das ist sehr interessant.
    Das es geknackt wird, ist eigentlich klar. Die Frage ist nur, wieviel Aufwand das Ganze ist.

    Ich persönlich fände es sehr sehr schlimm, wenn jeder daher kommen könnte, eine gecrackte Version runterladen würde und diese einfach per Doppelklick oder so installieren könnte.

    Wenn jemand, der in der Materie fit ist, 4 Tage brauchen würde, bis es läuft, ist das ganze ja nochmal was anderes. o_O

    Das ist für mich einfach der bittere Beigeschmack der ganzen Umstellung. Ansonsten bin ich bisher zufrieden mit dem Angekündigten!;)
     
  6. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Ich habe dazu irgendwo einen Artikel gelesen oder war das ein Podcast Stream bei Mac-TV.de.
    Stimmt!;) ;) ;)
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ich denke mal, es scheitert schlicht und ergreifend an den passenden Treibern - der PC müsste schon mit den seit jeher in Macs verbauten Komponenten ausgestattet sein (oder den neuen), damit es überhaupt einigermassen schmerzfrei gehen könnte (Grafik, Sound usw.). Das könnte aber auch als Marktlücke erschlossen werden :eek:

    Ausserdem glaube ich, dass Apple Supportseiten, die Tools für eine Installation o.a. anbietet, mit allen Mitteln mundtot machen wird - da kennen die nix - garnix.

    Gruß,

    .commander
     
  8. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    es ist doch heute schon möglich MAC OSx486 auf der richtigen hardware zum laufen zu bringen... nur eine frage der zeit bis die 10.4.4 version der neuen intel mac's seinen weg gefunden hat. bringt vielleicht den ein oder anderen dazu doch einen echten mac zu kaufen...
     
  9. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ja, das stimmt. Die hauen dann hoffentlich gut auf den Putz. Ich hab bei der ganzen Sache irgendwie ein ungutes Gefühl. ;)
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Drei Worte: Oh mein Gott! :) Da könnte Apple gleich Windows-Vista auf die Kisten installieren...
     
    Bonobo gefällt das.
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Falsch formuliert. Das müsste heissen:

    ...es ist doch heute NOCH möglich MAC OSx486 auf der richtigen hardware zum laufen zu bringen...

    Und zwar die Developer Release. Bei der Retail wird das wohl etwas anders aussehen. Da wünsche ich den "Hacker"meistern schon mal jetzt recht viel Vergnügen.
     
  12. tensái

    tensái Pferdeapfel

    Dabei seit:
    10.12.05
    Beiträge:
    79
     
  13. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Eigentlich wäre es doch wunderbar, wenn OS X auf allen Rechnern liefe. Ich meine, wer nimmt denn Schaden daran? Keiner! Apple profitiert von der zunehmenden Popularität des Systems (manch einer wird sich irgendwann sagen: Hey, jetzt wo ich schon die ganze Zeit OS X verwende, kann ich mir gleich das passende System dazu holen!) und die Leute profitieren... von OS X ;)

    Wobei Popularität bei Apple wirklich schlimm wäre. Microsoft wird vor Gericht gezerrt, weil sie den Media Player mitliefern wollen und wird dazu verplichtet das zu unterlassen. Und dann kommt OS X daher, QuickTime, der Haufen iApps etc tief ins System verankert... Wenn das mal nicht ein gefundenes Fressen für irgendwelche arbeitslosen Anwälte wäre.
     
  14. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    nene, m$ wurde vor gericht gezerrt, weil sie den media player gratis gebundelt haben. genau wegen diesem prozessrisiko muss man für QT pro ja immer noch zahlen, apple will schliesslich ein gesetzestreues unternehmen sein :p:D
     
  15. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Mein ich ja mit "mitliefern" ;) Wieso ist der normale QT Player davon ausgeschlossen? Der ist ja auch noch mit Werbung für den Pro "verseucht", das macht's doch fast noch schlimmer?
     
  16. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    OS X läuft doch auf fast jedem 08/15 PC, die gecrackte Developer-Version läßt sich sehr einfach( *klick*) ähnlich wie die Original OS X beim Mac installieren, völlig ohne Probleme.
    Der Stolperstein sind halt die Treiber, wenn auf dem PC was nicht erkannt wird(CD-Brenner, oder LAN-KArte z.B. ), was dann? Mal kurz selbst einen aus dem Ärmel schütteln?
     
  17. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Um die "PC" Hardware mache ich mir da wenig Sorgen. Mac OS X kommt mit einem Berg an Treibern für alles mögliche und auch unmögliche. Da läuft wesentlich mehr als Otto-Normaluser vermuten würde. Es gibt auch recht umfangreiche Kompatibilitätslisten wo man genau nachlesen kann auf welcher PC Hardware die Mac OS X i386 Developer Release läuft.

    Dazu sei erwähnt, daß lediglich die erste Developer Release direkt geknackt wurde. Diese hat auch nur das vorhandensein des TPM Moduls abgefragt jedoch keinerlei Funktionen des Moduls genutzt.

    Bei der 10.4.3 Developer Release ist der Schutz schon besser implementiert, jedoch werden auch hier keine Keys des Modules verwendet. Die im Netz kursierende 10.4.3 86 Release ist eine manuell und recht aufwändig upgedatete Variante der ersten DevRelease.

    Die Frage ist ob die offizielle 10.4.4 Release somit überhaupt direkt geknackt werden muß, oder ob man mit dem selben Schmäh und einer Handvoll selbst aus der Darwin Source compilter auch dorthin kommen kann.

    Wenn Apple, wie anzunehmen ist, das TPM Modul wirklich in vollem Umfang nutzt, dann wird es in der Tat etwas komplexer das zu knacken. Man muß den Leuten die besonders an dieser Software und Hardwareimplmentation interessiert sind jedoch zugestehen, daß sie teilweise über unglaubliche Möglichkeiten verfügen. (zB wurde beim XBOX Hack direkt am Bus mitgesniffed um das verschlüsselte ROM auslesen zu können.) Wenn man also dem Kernel/bottloader/EFi beim Plaudern mit dem TPM "zuhören" kann bekommt man den TPM Schlüssel am Silbertablett präsentiert. Klingt einfach, isses aber nicht und erfordert ein gerüttelt Maß an High-Tech Equipment.

    Vergleichbare Hardware wo man definitiv keine Treiberprobleme erwarten muß gibts ja beinahe wie Sand am Meer von Acer, Toshiba oder quasi jedem anderen Hersteller der wie HP und Dell intel CoreDuo Prozessoren, Chipsätze und Motherboards verwendet.

    Inwiefern Apple EFi Erweiterungen implementiert hat wird sich weisen sobald die Kisten ausgeliefert werden. Man denke zurück an die Zeiten als in 68k Macs noch ein Apple ROM drinnen war.

    History keeps repeating itself...

    Ich wünsche Apple allen nur erdenklichen Erfolg der sich langsam abzeichnet. Besser 20 Jahre später als nie. Meine persönlichen Bedenken was die intel Transition angeht lasse ich hier mal außen vor.
    Gruß Pepi
     
  18. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Ich denke die allgemeine Zuverlässigkeit, mit denen Mac-Systeme in Verbindung gebracht werden, könnte leiden. Die hohe Ausfallsicherheit hat sehr viel mit der Abstimmung von Mac OS und der (Apple) Hardware zu tun.

    Kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass OS X genauso stabil auf einem "kucktmalwasichhiergeschraubthab"-System läuft.

    Und um diesen Ruf geht es Apple letztendlich, denke ich. :)

    Salve,
    Simon
     
  19. ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
    ##################### L O E S C H E N ########################
     
    #19 mac_schrauber, 16.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.09.07
  20. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Ich bin sehr dagegen.
    Denn dann kann man Apple echt vergessen.
    Dann könnte jetzt Dosenuser Mac OS X laufen lassen...
    Nee, so nicht. Wenn OS X dann auch Apple Hardware... Ansonsten wäre das ja zu hässlich.

    Gruß Rasmus
     

Diese Seite empfehlen