1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS vs. Win- Es nervt!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von yvonne84, 29.12.06.

  1. yvonne84

    yvonne84 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    03.12.06
    Beiträge:
    78
    So. Nachdem ich in einigen Threads mittlerweile schon ziemlich viel darüber gelesen habe, muss ich nun mal was zum o.g. Thema schreiben.

    Viele von euch stellen Windows als völlig furchtbares, absolut mega ätzendes, oberböses Betriebssystem dar. Ich bin seit einem Monat erst Macuserin (wenn ich mich so nennen darf, obwohl ich Mac OS UND Windows auf meinem MacBook habe) und habe vorher 4 Jahre lang Windows gehabt. Ich muss sagen, dass es immer zuverlässig war und nie gespackt hat. Nie!
    Außerdem finde ich es ziemlich unfair, dass Windows-User teilweise übelst beschimpft werden. Im "Niveau sinkt"- Thread z.B. wurde behauptet, dass Macuser ja viel reifer und intellektueller seien. Hallo, gehts noch? Da klappte mir aber gewaltig die Kinnlade runter und die hab ich bis heute Morgen nicht wieder hoch bekommen! Wenn ich sowas lese, bekomme ich einen Hals, der steht bis kurz vor der Explosion. Solche Leute, ehrlich, die glauben, sie hätten die Firma Apple erfunden. Kein Wunder, dass mir alle davon abgeraten haben, sowas arrogantes habe ich echt noch nie gehört bzw. gelesen!

    Um euch mal deutlich zu machen, dass es jedem selbst überlassen ist, welches Betriebssystem er benutzt, möchte ich euch einen kleinen Vergleich liefern.

    Ich habe in meiner Band 2 Gitarristen. Der eine spielt eine Fender Stratocaster, der andere eine Gibson Les Paul. Und wisst ihr was? Beide sind mit ihren Gitarren zufrieden und beide wissen, was die andere kann. Und beide verstehen sich super. Sie beleidigen sich nicht, erzählen sich nicht gegenseitig, wie sche**e sie doch sind, weil sie sich für ihre Gitarre entschieden haben. Auch ich spiele Gitarre und wisst ihr was? Ich spiele eine Fender Stratocaster UND eine Gibson Les Paul. So, wie ich Windows UND Mac OS nutze. Bin ich deswegen jetzt ein schlechter Mensch? Oder dumm, weil ich Windows auf meinem MacBook habe?

    Außerdem scheinen ziemlich viele geschockt zu sein, weil in Apple's Computern nun Intel Prozessoren stecken. Oh mein Gott! Wie furchtbar! Muss ich jetzt sterben? Darf ich jetzt jemals wieder einen Apple Computer anfassen oder muss ich dafür AIDS- Handschuhe tragen? Leute, ehrlich!

    Wisst ihr, warum ich mir das MacBook gekauft habe? Weil es toll aussieht. Weil Mac OS toll aussieht. Ich arbeite gern damit und würde mein MacBook auch so schnell nicht wieder hergeben, aber es gibt viel, was mit Windows einfach besser bzw. überhaupt funktioniert. Meine Spiele zum Beispiel. Viele meiner Lieblingsspiele gibt es für Mac OS gar nicht und ich bin nicht bereit darauf zu verzichten, nur weil ein Macuser meint mir erzählen zu müssen, dass ich kein richtiger Macuser bin, weil ich nicht darauf verzichte, sondern sie unter Windows spiele. Ich hab eben auch keine Lust auf ein Spiel, dass unter Mac OS nur funktioniert, wenn ich dafür 800 Patches etc. runterladen muss, die wieder Speicher wegnehmen. Auch online TV gucke ich unter Windows, weil man für Mac OS wieder 800 Plug- Ins runterladen muss, um das damit zu können. Sobald man das alles nicht mehr muss, werde ich mein Windows vom macBook schmeißen. Vorher nicht. Und wisst ihr, was das einzig blöde daran ist? Dass mir auf meiner Macintosh HD 15 GB fehlen, weil die für die Windows HD benötigt werden. Das ist momentan der einzige Nachteil. Und soll ich euch was sagen? Steve Jobs ist es dermaßen egal, warum ihr euch seine Computer kauft. Hauptsache ist, dass ihr es tut. Der Rest interessiert ihn nicht.

    So. Das musste ich einfach mal los werden.

    In diesem Sinne
    Die Yvonne.
     
    Venden, Hilarious, Shokyu und 10 anderen gefällt das.
  2. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Und du hast so dermaßen Recht. Ich kämpfe auch seit längerem dafür. Obwohl ich ausgesprochender Applefan bin (iBook, Intel iMac, iPod Video, iPod Hi-fi).

    Diese Meinung habe ich ihn mehreren Threads bereits hart umkämpft. Folgendes Urteil:

    Lass es bleiben. Ich weiß was du meinst, aber du wirst keine Chance haben.
     
    Shokyu gefällt das.
  3. yvonne84

    yvonne84 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    03.12.06
    Beiträge:
    78
    Ich bin ja schon froh, dass ich damit nicht allein bin...
     
    Felix Rieseberg gefällt das.
  4. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Und ich möchte nochwas loswerden. Das Nivau sinkt NICHT. Im Gegenteil.

    Windowsnutzer, die switchen, tun das nicht, weil sie dumm sind. Sondern weil sie extrem sensibilisiert sind, was Internetsicherheit angeht. Ich persönlich bin geswitcht und verfüge selbstverständlich über eine Firewall.

    Eine Hardwarefirewall für Out->In und LittleSnitch für In->Out. Die stolze Macwelt hört nur, wie schlimm MS nach Hause funkt. Man benötigt Monate, um die Datenmengen an Microsoft zu senden, die Apple innerhalb eines Arbeitstages sammelt.

    Der durchschnittliche Macuser ist dumm, hat keine Ahnung was "unter der Haube" abgeht und lässt sich von Vorurteilen leiten.

    (Zitat eine Posts später: Ich wollte ja auch jediglich ein bisschen polarisieren, und den "Spieß mal umdrehen". Das ist nicht wirklich meine Meinung.)

    ----------
    Ich hatte damals auf meiner Dose Darwin. Ich möchte nicht wissen, wie viele von den hochnäsigen Persönlichkeiten hier damit noch vernünftig umzugehen wissen. Ich bezweifle auch, dass der durschnittliche Macuser Macs nutzt, weil die UNIX - Vorteile überwiegen.
     
    #4 Felix Rieseberg, 29.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.06
  5. Syncron

    Syncron Gast

    Man muss sich immer eins vor Augen halten: ES SIND NUR COMPUTER.

    Man sollte Menschen nicht wirklich am OS stigmatisieren. Das ist ja das letzte.

    Ich bin im übrigens auch ein Systemhybrid. Ich mag zwar OS X zwar viel lieber als das Windows XP, aber ich brauch es ebenfalls, da ich auch aufs Sachen verzichten müsste, auf denen ich nicht verzichten WILL.

    SO... und jetzt gibs Karma.
     
    Shokyu gefällt das.
  6. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.479
    Zitat Riesenzwerg

    Der durchschnittliche Macuser ist dumm, hat keine Ahnung was "unter der Haube" abgeht und lässt sich von Vorurteilen leiten.

    Der Satz irritiert und hätte (aus meiner Sicht) sicherlich etwas feinfühliger und weniger pauschalisierend verfasst werden können. ;)

    In den vorherigen Beiträgen wird wiedereinmal viel zu emotional "argumentiert".o_O

    Jeder stellt sich sein System (Hardware und Softwareseitig) so zusammen,wie er es für seine Anforderungen benötigt und das braucht doch nicht gleich in eine Überzeugungsdiskussion münden.
     
    1 Person gefällt das.
  7. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Hallo Riesenzwerg,
    Meiner Meinung nach, ist so eine Wortwahl wie die deine, der Grund warum das Niveau nachlässt, nicht der Switcher an sich.
     
  8. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Ich persönlich habe mir einen Mac gekauft, weil mir das Betriebssystem sehr gefallen hat und weil ich das Design schon immer toll fand. Aber auch ich nutze beide Systeme nebeneinander.

    So gut XP ist, so froh bin ich doch um OS X. Ich persönlich mag die Arbeitsweise bei OS X einfach viel mehr.

    Menschen über einen Kamm zu scheren, weil sie das eine oder andere System benutzen, empfinde ich allerdings als sehr armselig. Aber sowas findet man überall. Sei es Opelfahrer gegen VW-Fahrer, Dein Gitarrenbeispiel, Milchschokolade- gegen Herbschokoladeesser... das ist einfach menschlich und das wird man niemals eingrenzen können. Der Mensch ist von Natur aus denkfaul und pflegt sehr gerne das berüchtigte Schubladendenken. Auch wenn man sich anstrengt, ganz ablegen wird man es nie.

    Trotzdem muß ich loswerden, daß ich gerade tierisch genervt von XP bin. Ich habe meinen Laptop mal wieder neu formatiert und neu aufgesetzt in der Hoffnung, daß ich nun ein Netzwerk zwischen dem Ding und meinem Mac hinkriege (hab vorher wirklich ALLES versucht). Und naja, was soll ich sagen: das Netzwerk funktioniert jetzt. Sowas ist einfach typisch Windows und nervt.

    Genauso wie die Tatsache, daß ich jetzt seit über 2 Stunden irgendwelche Updates aus dem Internet lade und installiere... Arrrrrrrgh!
     
  9. csharp

    csharp Gast

    Du schliesst von Aussagen Einzelner auf das Kollektiv, das solltest du nicht tun. Glaub mir, die meisten hier sind ganz vernünftig und wissen ganz genau, dass es auf dieser Welt bei weitem grössere Probleme gibt als welches Betriebssystem man nutzt.
     
    ma.buso gefällt das.
  10. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    Gut zum Thema Windows...

    Wenn man mal ganz an den anfang geht: Ich weiss nicht ob du den film "Pirates of the Silicon Valley kennst" aber du solltest dir den mal anschaun. Vorher hatte ich auch nie ein Problem mit Redmond. Sie waren halt eine Softwareindustrie wie die anderen auch. Aber langsam sammeln sich die Gründe für mich diese Firma zu hassen.

    Lass es mich so erklären: Ich bin Dortmund Fan und ich hasse Schalke und Bayern. Für mich gibt es nichts schlimmeres als dieses PACK! Für mich als Apple User ist das mit Windows das gleiche... Mieses PACK

    Zurück zu Redmond: Sie fingen an von Apple zu hintergehn und zu beklauen. Einfach ein Betriebssystem rauszubringen und es Windows zu nennen, obwohl die beiden Steves es kreiert haben.

    Sie Bringen Produkte raus die nicht fertig sind. Verbuggt, voller fehler! Drucke dir mal die Definition eines Betriebsystems aus und hänge sie dir auf. Du wirst sehn das Windows nichts davon mitbringt! Wenn ich mir Vista anschaue bekomme ich ausschlag... Einfach Mac OSX nehmen und kopieren.

    Ich kann mich Steve Jobs nur anschliessen, wenn er sagt : "The only problem with Microsoft is that they just have not taste. They have absolutely no taste. And I don’t mean it in a small way, I mean that in a big way…In the sense that they don’t think of original ideas, and they don’t bring much culture into their products."


    Mehr will ich mich garnicht darüber auslassen. Ich finde es auch manchmal schon ätzend wenn man nur noch sagt Windows ist das letzte... Es gibt vll was was Windows hat was es besser macht als Mac OS. aber ich komme mit ihrer Vergangenheit nicht klar und mit ihrer Einstellung "Steve Ballmer"....
     
    jonni4000, ma.buso und MacBat gefällt das.
  11. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Wenn es etwas in gibt, was auf Apfeltalk kein Gerücht ist, dann dass dieses OSX vs. Windows nervt!

    Macht den ganzen "mich nervt dies und dich nervt das"- Kram doch bitte im internen Bereich oder von mir aus im Cafe.
    Bald ist schliesslich Macworld, und da gibt es in der Gerüchteküche sicher interessantere Themen zu lesen...
     
  12. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Mir ist grad so fad ;) und da dachte ich, zeig ich euch doch mal, wie ein Windows-System nach 2,5 Stunden aussieht.

    Ja, tatsächlich, 2,5 Stunden nach dem ersten Start!

    [​IMG]
     
    Macgyver gefällt das.
  13. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    danke das das jmd auch so sieht!!!
     
  14. yvonne84

    yvonne84 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    03.12.06
    Beiträge:
    78
    Nein, so war das ja auch gar nicht gemeint. Ich meine schon speziell die, die sowas direkt sagen. Dass die meißten hier okay sind, habe ich ja selbst schon erlebt (wenn ich Fragen hatte). Aber solche Aussagen wie "Macuser sind reifer und intellektueller" bringen mich eben auf die Palme. Natürlich ist OS X in einigen Dingen cooler (was das Deinstallieren von Software z.B. betrifft) und auch hat Apple designtechnisch einfach mehr auf dem Kasten, da brauchen wir gar nicht drüber zu reden, aber wenn jemand der Meinung ist, er müsse Windows nutzen, aus welchem Grund auch immer, hat niemand das Recht, ihn für dumm zu halten. Das ist einfach nicht fair. Dieser Logik nach müsste ich einem Freund, der sich statt eines iPods einen Zune gekauft hat, die Freundschaft kündigen. DAS wäre armselig, unreif und dumm und nicht die Tatsache, dass mein Freund sich einen Zune gekauft hat.

    Wenn sich jetzt jemand persönlich angegriffen fühlt, tut mir das leid. Das war nicht meine Absicht. Nur die, die es betrifft und ihre Zitate wiederfinden, die dürfen sich zwar nicht angegriffen, aber angesprochen fühlen.

    Gute Nacht.
     
  15. csharp

    csharp Gast

    Traurig, wenn man nicht ohne Feindbild durchs Leben gehen kann.....
     
  16. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Naja, ich denke, da werden so ziemlich alle Deiner Meinung sein. Jemanden zu diskriminieren oder schlimmeres nur, weil er ein Produkt eines Herstellers kauft, den Du nicht magst (ist nur beispielhaft gemeint) ist wirklich armselig. Aber wie gesagt: so funktionieren wir Menschen nunmal.

    Man kann nur versuchen, nicht selbst auf dieser Schiene zu handeln.

    Edit: mein Beitrag bezog sich auf Yvonnes.

    Noch ein Edit @McGyver: ich bin nicht Deiner Meinung, ich habe lediglich vorurteilsfrei für alle die, die es interessiert dargestellt, wie Windows XP 2,5 Stunden nach dem ersten Start aussieht.
     
  17. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Hahaha!
    OSX und Windows mit einer Fender Stratocaster und einer Gibson Les Paul zu vergleichen, ist wirklich lustig :-D


    Meine Frau hat einen Windows-Rechner und hat da ein Anti-Viren Programm drauf... Scheint zu funktionieren
    Hier gab es mal eine Umfrage dazu. Dummerweise (um mal weiterhin das Wort dumm zu nutzen) heisst die Kategorie, die deiner Aussage entsprechen würde: Ich hatte keine Lust auf Viren und Abstürze (Wie viele eher die Viren oder die Abstürze vor Augen hatten, lässt sich leider nicht nachvollziehen). Siehe hier



    Vorweg: Ich habe nie geswitcht
    Mit "dumm" meinst Du ja wohl, keine Ahnung von Computern zu haben.
    Mir hatte man OSX empfohlen, weil ich absolut gar keine Ahnung hatte.
    Gerade heute erst wurde hier treffend beschrieben, warum diese Empfehlung:
     
    #17 space, 29.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.06
    commander gefällt das.
  18. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich wollte ja auch jediglich ein bisschen polarisieren, und den "Spieß mal umdrehen". Das ist nicht wirklich meine Meinung.
     
  19. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    aha. und was hat apple bitte anders gemacht als redmond? apple hat auch nur von xerox kopiert (und das quasi 1:1). logisch gesehen müsstest du apple nun auch hassen – "dieses pack".
     
  20. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    hehe, ist ja schön und gut das du hier mal alles klar stellst und Windows ist ja nicht wirklich so schlecht wie manch einer das darstellt, aber was du da schreibst hat auch keine Richtigkeit. Habe jede Menge Mac Spiele und da ist es nicht anders wie bei den Windowsspielen.

    Mich nervt es dann genauso, wenn die "Argumente" gegen Mac OS ebenfalls einfach irgendwo rausgegriffen werden ohne ihren Wahrheitsgehalt zu kennen. Und somit sind nicht nur Teile der Mac User so arrogant, sondern auch sehr viele Win User. Da gibts nirgendwo das friedliche Volk.

    Nichts für ungut!
     

Diese Seite empfehlen