1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac mini sinnvoll für neues OS von Apple

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Michl, 25.04.06.

  1. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    So ich habe mich jetzt entschieden zu switchen hab auch schon einen Käufer für meinen Windows Rechner. Ich hatte mir erst einen Mac Mini Core Duo vorgestellt aber hat der auch genug Grafikpower für ein neues Apple OS mit Grafikschnickschack???
    Soll ich doch sicherheitshalber nen iMac holen eigentlich ist der für meine Bedürfnisse zu schnell und ich habe mir erst nen guten TFT gekauft der dann fürn Arsch wäre.....
    Ich hoffe ich bekomm schnell antwort denn ich "muss" ( jaja die Sucht nach neuen Elektrogeräten)
    nächste Woche den Mac haben.

    P.S.: Ums Geld gehts nicht wirklich ich will nur nicht nen Mini kaufen und den dann in nem dreiviertel Jahr wieder abschaffen das wäre unnötig. Dann geb ich lieber ein paar Kröten mehr aus aber der Mac Mini is so schön klein ICH KANN MICH NICHT ENTSCHEIDEN AARRGHH:-c

    Gruß michl
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Öhm, was soll das sein? Windows XP? :p
     
  3. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    Entschuldigung ich dachte ich hätte mich für alle verständlich ausgedrückt.
    Ich gehe mal davon aus, dass ein nächstes OS grafische Spielereien haben wird und da der mini nur Onboard Grafik hat würde gerne wissen wie ihr das einschätzt......

    Falls das dieser berühmte Appleliebhaber Humor is habe ich den Witz nicht verstanden kommt vielleicht noch....
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Es gibt ja jetzt schon ein paar grafische "Spielereien", die nur bestimmte Macs darstellen (können). Z.B. den Wassereffekt beim Einblenden von Dashboard-Widgets, dafür braucht man eine CoreImage-fähige Grafikkarte (Mac mini fällt nicht darunter). Ob bei OS X Leopard sehr viel mehr Schnickschnack dazu kommt, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Mit dem Mac mini Core Duo hast Du fürs OS sicher mehr als genug Grafikpower. Erst bei 3D-Spielen macht sich IMHO die Onboard-Grafik wirklich negativ bemerkbar.
     
  5. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Hallo,
    mit "Apple OS" meinst du sicher Mac OS X Tiger, welches zurzeit das aktuelle ist. Die Grafikkarte in einem Mini Mac sollte allen möglichen "Grafikschnick-schnack" vom Betriebssystem mitmachen. Es kommt aber vielmehr darauf an, was du später mal mit deinem Mac anfangen möchtest. Um ihn als Media-Center einzusetzen, Filme gucken, Musik hören, Bilder/Videos betrachten reicht er dicke aus! Um den neuesten Action-Shooter in höchster Grafikeinstellung zu spielen nicht.
    Und auch das nächste Mac OS X wird noch gut auf einem mini laufen. Das läuft bei Apple ein wenig anders als bei Microsoft. Häufig ist es sogar so, dass eine jüngere Mac OS X Version schneller auf den Macs läuft als ältere.
     
  6. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    Ne mit neuem OS mein ich den Nachfolger von Tiger ich meine weil in der Presse zur Zeit sehr häufig davon hört, dass die neue Generation von OS auf Visualisierung setzen geht es mir nur um die Zukunftssicherheit in Hinblick auf das OS hat nicht mit spielfähigeit tu tun ich will ja nicht zocken. Und wie sieht das eigentlich beim abspielen von HD Filmen bzw Trailern aus kann das der kleine auch????
     
  7. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Warum verwechselt eigentlich jeder Virtualisierung (das kommt) mit Visualisierung?
     
  8. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    ups was is den Virtualisierung bitte????
     
  9. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Alsooooo, Virtualisierung ist ein Dienst, bei dem z. B. Windowsprogramme auf dem mac zum Laufen gebracht werden mit Hilfe von z.B. Virtual PC von Microsoft. Visualisierung sind Einblendeffekte, usw. Allerdings kann ich dich da beruhigen, der mac mini unterstützt alle notwenidgen Effekte, keine Angst, ist nicht so wie bei Windowsrechner mit Onboardgrafikkarte, die zum größten Teil wirklich grottenschlecht sind. ;)
     
  10. Geigaman

    Geigaman Macoun

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    116
  11. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    Reichen eigentlich die 512MB Arbeitsspeicher die drin sind oder sollte man doch lieber verdoppeln??
     
  12. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Mac OS X mag es sehr gern, wenn viel Ram da ist. Bei Mac OS X wird auch - anders als bei Windows - der ganze Ram vollgeschrieben, wenn es notwendig ist. Das ist nichts negatives, sondern eher etwas positives. Also 1 GB Ram wär' schon angebracht. Dann läuft das ganze System flüssiger und du kannst auch problemlos mehrere Programme gleichzeitig geöffnet haben, ohne dass es zu Verzögerungen kommt.
     
  13. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    also ich habe -sowohl bei meinem 12" Powerbook 1.5 Ghz als auch bei meinem Mini Intel Duo den Leistungszuwachs auf einen GB RAM DEUTLICH gemerkt. OSX ist meiner Meinung nach einfach nicht wirklich für 512 MB ausgelegt...
     
  14. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    Ich glaube ich werde es so machen, dass ich mir erstmal den mini duo in standartausführung kaufe und dann falls er mir zu langsam ist Speicher aufrüsten lassen im Apple Store (Ich mein den bei mir in der Stadt und nicht den im Internet.

    Können die das machen oder geht das nicht so ohne weiteres (Einschicken, Garantieverlust etc.)


    Schon mal danke für die ganzen antworten

    Gruß michl
     
  15. strauch

    strauch Empire

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    89
    Sorry, aber das ist doch wohl ein schlechter Witz? Ich weiß es wird ja immer gerne über Windows hergezogen (oft auch zurecht), manchmal wünscht ich mir aber das Macuser mal realistisch bleiben. Das einzige mal das ich es jemals erlebt habe, das ich mir für ein neues OS eine neue Grafikkarte kaufen musste, war der Wechsel von OS9 auf OSX, da meine Rage128 im G4 die Oberfläche nicht Beschleunigen konnte. Da frage ich mich was heißt das läuft bei Apple ein wenig anders als bei Microsoft? Für Windows brauchte ich noch nie eine Grafikkarte und WindowsXP läuft auf einer uralt Tseng ET6000 anno 1996 genauso gut wie auf einer ATi Radeon X1900XT anno 2006. Und auch für Vista wird man keine neue Graka brauchen, dann muss man halt nur auf Aqua verzichten. Bei OSX hatte ich nie die Wahl und OS.X 10.1 und 10.2 war eine Qual. Erst eine geflashte Radeon 8500 brachte deutliche Besserung, das dann kleine Macgrafikkarten auch noch 200€ kosten macht das ganze noch viel amüsanter.

    Ich finde daher gesehen seine Frage garnicht verkehrt, ich denke aber da Apple den Schrit schon getan hat wird ein Mac Mini reichen (ich habe mir auch einen bestellt).

    Was man Apple aber lassen muss, bei all den Ganzen schwierige Umstellunge, PowerPC, G5, Intel, OSX haben sie es immer sehr gut verträglich für den Kunden hinbekommen.
     
  16. strauch

    strauch Empire

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    89
    sorry das ist so nicht richtig. Windows schreibt dir den Speicher auch sehr gerne voll. Nichtdesto trotz ist die Speichervewaltung von OSX etwas effektiver als jene von Windows, als Anwender wirst du davon aber nichts merken. Schade ist das beim Mac Mini 2x 256 eingebaut sind und ein Update kostet 110€, dafür bekomme ich ja 2x 512MB so zu kaufen und habe dann nocheinmal 2x 256 MB, schade das Apple bei Speicher immer so teuer ist und der MacMini so schwer zu öffnen ist.
     
  17. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Seit wann bekommt Vista das Aqua Interface von OS X? :D

    Übrigens man merkt mit ner Uralt Grafikkarte unter XP schon was... allerdings nur wenns mit effekten verbunden ist.
     
  18. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    ich schalt die effekte immer ab. diese luna-oberfläche wirkt ja ein wenig wie kinderspielzeug und spielerei und ist damit consumerlockmittel=nervig.
     
  19. strauch

    strauch Empire

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    89
    Stimmt du hast recht, ich wollte Avalon schreiben. Nunja wenn du irgendeine lahme Karte wie eine S3 oder ähnliches erwischt hast schon, bei einer Matrox Millenium oder Tseng ET6000 merkst du keinen Unterschied, und eine S3 war damals auch schon langsam.

    Und zur Not kann man es ja auch abschalten, das konnte ich bei OSX nicht, mir gings ja eigentlich nur darum das hier Microsoft etwas unterstellt wurde, was so einfach nicht richtig ist.
     
  20. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Also die durchsichtigen Fenster bei Vista haben das sogenannte "Glass"-Theme. ;)

    Größer ist (meißt) besser, aber ich denke, dass du auch mit dem Mac mini Core Duo sehr gut fahren wirst. Laufen wird Leopard (Mac OS X / 10.5) garantiert.
    Wenn der mini die Wasser-Effekte im Dashboard hinbekommt, sollte da Effekt-technisch auch nicht mehr viel "anspruchvolleres" kommen.
    Stelle mir den Effekt schon sehr leistungshungrig vor.
     

Diese Seite empfehlen