1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mac Mini Airport-Verbindung langsam

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Nuvolaris_03, 05.09.07.

  1. Seit einigen Tagen ist mein MacMini CD an meinem TV angeschlossen.
    Ab und zu möchte ich natürlich den Mini mit Musik oder Filmen von meinem MacBook speisen.

    Ich habe DSL 16.000 und einen Telekom Router der im Dachboden steht.
    (TV ist zwei Stockwerke weiter unten)

    Im ganzen Haus + Garten habe ich meistens volle Verbindung mit dem MacBook.

    Der Mac Mini hat eine recht schwache Verbindung, manchmal bricht sie ganz ab.
    Jedoch bekommt mein MacBook an der selben Stelle eine volle Verbindung zu Stande.
    Nachdem ich einen Metall Kerzenständer neben dem Mini weggeräumt habe, wurde es etwas besser, aber auch nicht viel.

    Woran kann das liegen, hat der Mini von Haus aus eine schlechtere Airport Karte als mein MacBook (C2D) ?

    Habe das Thema auch schon einmal gegoogelt und folgendes gefunden. Was meint ihr ?


    Frage: Ich habe einen Mac Mini Core Solo und einen WLAN-Router von der Telekom für meinen DSL-2000-Anschluss. Beim Herunterladen von Dateien aus dem Internet ist die Übertragungsgeschwindigkeit sehr langsam, vor allem, wenn ich sie mit meinem Powermac G4 vergleiche, obwohl dieser eine langsamere Airport-Karte eingebaut hat als der Mac Mini.


    Antwort: In Internet-Foren sind von vielen Anwendern Klagen über langsame Übertragungsgeschwindigkeiten des Mac Mini bei einer drahtlosen Verbindung zu lesen, vor allem, wenn auch eine Bluetooth-Tastatur und/oder –Maus zum Einsatz kommen. Sofern man den Rechner nicht in die Reparatur geben oder gegen ein anderes Gerät tauschen möchte oder kann, hilft häufig folgende Maßnahme: In der Konfiguration des WLAN-Routers stellt man die Übertragungsgeschwindigkeit auf den Standard „802.11b“ anstatt auf den parallelen Betrieb mit „802.11b“ und „802.11g“ ein und startet den Mac Mini neu. Da „802.11b“ schnell genug für die normalen DSL-Geschwindigkeiten ist, gibt es für den Internet-Zugang keine Geschwindigkeitseinbußen, und ältere Rechner wie der Power Mac G4 können die Verbindung weiterhin nutzen. Nur im lokalen Netz wird die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen Rechnern mit schneller Airport-Extreme-Karte eingeschränkt. Zusätzlich kann man im Router einen anderen Kanal einstellen, auch das verbessert manchmal die Verbindungsqualität.
     
  2. Nun möchte ich meinen etwas älteren Thread nochmal auskramen, denn mir ist eine neue Idee gekommen.

    Ich habe derzeit einen Telekom Router. (Speedport W 700 V).

    Dieser steht im Dachboden. Würde es gehen, einen zweiten, gleichen Router bei eBay zu kaufen und diesen im Erdgeschoss anzuschließen. (nur Strom)

    Der zweite Router würde dann das Signal des ersten, vom Dachboden, auffangen und an meinen MacMini im Erdgeschoss weiterleiten.

    Geht das so wie ich mir das Vorstelle ?

    Alertnativ dachte ich auch an eine stärkere Antenne für den Router. Ist jedoch nicht so einfach, da es eine kleine Bastelei werden könnte.

    Für jede Antwort wäre ich dankbar.
     

Diese Seite empfehlen