Mac für ca. 800€ (Erfahrung mit 2015er MacBook/MacBook Air?)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von kreutzkowski_, 12.01.19.

  1. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    warscheinlich kann ich mir demnächst nach langer Zeit einen Mac zulegen, jedoch weiß ich nicht welcher am besten wäre...

    kleine Vorgeschichte:

    Ich bin schon von meinem Onkel etwas Apple geprägt, hatte früh einen iPod Touch und als erstes Smartphone ein iPhone gehabt, hatte mir als junger Bengel ein altes 2008er plastik MacBook (welches ich echt nicht schlecht fand!) und bin jetzt auch ziemlich zufrieden gestellt mit meinen 2018er 9.7" iPad und meinen iPhone 6s (hatte nach dem ersten iPhone nur Android geräte, alle liefen bis auf ein Sony Xperia nach kurzer Zeit mangelhaft/unzuverlässig), da diese einfach funktionieren.

    Mit Windows bin ich mit PC eingestiegen, als kleiner Junge hab ich mein Notebook verramscht wodurch Windows schrecklich lief. Das Notebook danach war auch so eine "Naja..." Geschichte, da selbst nach SSD und RAM Upgrade es "komisch" läuft (läuft irgendwie nicht ganz rum und verhält sich seltsam und scheint von kleinigkeiten überfordert zu sein). Irgendwann hatte ich zum Spielen mir einen alten Tower PC geholt, wo zwei GPUs sich selbst gekillt hatten, Aufrüstung war altersbedingt schwer. Danach folgte ein von Grund auf neuer PC, welcher innerhalb von zwei Jahren 4 GPUs durch hatte (alles Mittelklassekarten, sprich GTX1060/RX480 von MSI bzw. Asus, danach GTX 960) und trotzdem nie richtig lief (Spiele liefen viel schlechter aus sie sollten). Danach die Kiste verscherbelt, mir ein gebrauchten Tower gekauft und ne Xbox One zum spielen genommen.
    Mit Windows hatte ich eh schon merkwürdige Momente...

    Ein MacBook hatte ich nie aus dem Kopf bekommen, weil mein MacBook von 2008 alleine besser lief als ein Mittelklassenotebook aus 2015...
    Mit Apple habe ich bisher die angenehmsten Erfahrung gesammelt, da kann mir auch keiner reinreden...

    Da ich auf'm PC eh nicht mehr Spiele und mit dem aktuellen PC nicht mehr Spielen kann (i7 920, 8GB DDR3 RAM, ATI HD5770, keine Lust auf Aufrüsten plus dem selben Theater wie davor...) denke ich dass ich wieder gut ein Mac verwenden kann.

    Mein Budget liegt bei 800€ (mehr ist nicht drin, kann ich als Schüler nicht zahlen).
    Generell bin ich eher von nem MacBook angetan, da ich keine Nachteile einem stationären Mac gegenüber. Eher sehe ich die flexibilität als einen großen Vorteil an.

    Natürlich habe ich schon geguckt, für 800€ sind bei eBay ein
    2015er MacBook Air
    2015er MacBook
    2014er MacBook Pro

    gut drin.
    Jedoch kann ich mich nicht entscheiden, welcher es am besten sein soll...
    Hier meine Kritiereien die ich hätte:
    -wenigstens 8GB Ram
    -akzeptables Display, hab da nicht so große Ansprüche, bin zufrieden mit iPhone/iPad und meinen FHD AOC Monitor
    -gute Akkulaufzeit (denke das bieten aber alle), desto länger desto besser
    -gute Alltagsperformance bei Internet und Officeanwendungen sowie Kreativanwendungen wie Photoshop
    -möglichst langer MacOS Support
    -sollte zuverlässig sein
    Ich würde das MacBook überwiegend drinnen Benutzen, es eher wenig draußen nutzen.

    Ich neige sehr zu dem 2015er MacBook, jedoch habe ich bedenken bei der ButterflyTastatur, da ich da schon einige Geschichten gehört habe dass die Tasten doch empfindlicher sind als konventionelle Tasten...
    Mit dem einzigen Port würde ein Adapter hilfe verschaffen, auch wenn es doof ist bin ich nicht so krass auf viele Ports angewiesen.

    Ein MacBook Air finde ich auch nicht schlecht, jedoch ist das Display so eine Sache für sich, obwohl ich es nicht so schrecklich finde wie es die meisten betitteln (habe es in nem MediaMarkt gesehen).

    Für die 800€ bekommt man was MB und MBA angeht schon schöne exemplare, aber vllt. stellt das Pro ja doch die bessere alternative dar.


    Hat jemand da eigene Erfahrung mit den von mir genannten Geräten bzw. kann mir Kauftipps geben?

    Vielen Dank im vorraus und beste Grüße!
     
    uhansen und Hendrik Ruoff gefällt das.
  2. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    Hi,

    also das MacBookAir 2017 würde ich nicht mehr kaufen... das Display ist tatsächlich kein vergleich zu nem Retina...

    Würde zum 2014er bzw 2015er MacBookPro greifen, dort lassen sich inzwischen auch zu kleine SSD's mit nem M.2 Adapter aufrüsten... kostet auch nicht die Welt ´.

    Hendrik
     
    Piet84 gefällt das.
  3. xxBlackHat211

    xxBlackHat211 Jonagold

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    20
    Ich nutze ein 2015er 12“ MacBook.

    Ich hatte das gleiche Budget wie du und hab vor genau der gleichen Entscheidung gestanden.

    Ich hab mich für das 2015er 12“ entschieden weil, lange akkulaufzeit, extrem mobil ! Das waren für mich die killerpunkte. 256gb reichen (mir) gut aus.

    Negativ find ich den einen einzigen usb Port. Damit kann man halbwegs leben mit nem dongle find ich.
    Ich bearbeite auch Fotos darauf. Das geht definitiv, wenn auch nicht ganz so schnell wie auf nem pro gerät. Ist aber total im Rahmen !

    Die pro Modelle für das Geld waren mir einfach zu alt (Akku Lebensdauer, Software Support)

    Und das air ? Wird gebraucht oft mit nur 4gb ram angeboten was für mich ein nogo war. Irgendwie war es mir einfach unsympathisch
     
  4. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für die Antworten!

    @xxBlackHat211 wie siehts mit der Tastatur aus bei deinem MacBook? Das ist bei dem Ding irgendwie die größte Sorge meinerseits...
     
  5. xxBlackHat211

    xxBlackHat211 Jonagold

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    20
    Vor was hast du denn Angst ? Bei mir funktioniert alles wie es soll ! Ohne Einschränkung
     
  6. MFK

    MFK Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.03.12
    Beiträge:
    305
    Für 799 € bekommst Du zur Zeit ein neues MacBook Air 2017. Ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis ist schwerlich vorstellbar.
     
    rocket6861 gefällt das.
  7. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Hättest du einen Link parat? Auf eBay ist mir das noch nicht untergekommen..
     
  8. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    Ich würde 2019 echt nichts mehr ohne Retina kaufen, das Display ist unterirdisch schlecht... dann lieber noch etwas sparen für was besseres....
    Das 12" ist auch eher Suboptimal.... eher geeignet für den User der so oder so noch nen Desktop zuhause stehen hat...
     
    Dario von Apfel und Piet84 gefällt das.
  9. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Ich hab noch ein Desktop zuhause, bin halt am überlegen ob das MacBook eine Ergänzung oder den Desktop ablösen soll (wäre das der Fall könnte ich mich von etwas Zeugs trennen und so vllt 400€ aufwärts mit machen)
     
  10. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    Ok... naja das Air geht echt nicht mehr wirklich, Apple hat von 2010-2017 nichts am Display gemacht und das sieht man...

    Wenn du den Desktop hast würde sein 12" schon gehen... mich würde aber das fehlen von Thunderbolt ärgern...

    Ohne Desktop 13" MacBookPro mit der Späteren Möglichkeit es besser aufrüsten zu können dank Thunderbolt... (eGPU etc etc)..
    Allerdings dann mit Thunderbolt3, 2016 oder neuer älter hat nur Thunderbolt2 (das 2017er Air hat auch nur Thunderbolt2 lustigerweise)
     
  11. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Hab ich schon mitbekommen mit den Air, deshalb neige ich davon ab aufgrund des Displays.

    Selbst ohne Desktop würde das 12“ MacBook vermutlich ausreichen, ich denke bald mein Desktop ist auch nicht viel Leistungsstärker.
    Klar ist die Portsituation beim 12“ MacBook doof, aber ich bin nicht so sehr auf die Anschlüsse angewiesen, ich denke das würde gehen...

    Aber wenn ich mich von dem DesktopPC trennen will, scheint ein MacBook Pro eine bessere Option zu sein
     
  12. CR-Z

    CR-Z Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.13
    Beiträge:
    1.128
    Hat Du Dir das Display z.B. Im MediaMarkt o.ä. Überhaupt mal angeschaut? Ich nutze ein 2015er Air und finde das ist definitiv nicht „unterirdisch“. Klar, kein Vergleich zu einem Retina, aber sicherlich nicht schlecht. Das Air ist eines meiner zuverlässigsten Geräte überhaupt!
     
    JeepMatze, MFK, rocket6861 und 4 anderen gefällt das.
  13. MFK

    MFK Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.03.12
    Beiträge:
    305
    Ich behaupte einmal, das Display des Air 2017 reicht für die meisten User, die nicht mit Photo- oder Videoanwendungen arbeiten. Wichtig ist, das Display richtig anzupassen. Das machen die meisten nicht. Ich selbst arbeite mit einem MacBook pro mit dem alten als auch einem MacBook pro mit Retina Display. Mich selbst stört der Unterschied nicht so sehr.
     
  14. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    Klar reicht es aber möchte man das 2019 noch "neu" kaufen? Hardware aus 2010....
     
  15. MFK

    MFK Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.03.12
    Beiträge:
    305
    Das finde ich etwas arrogant. Es gibt Leute, die sich eben kein MacBook pro für viel Geld leisten können und es gibt andere die brauchen die Leistung der neuen MacBook pros überhaupt nicht.
     
  16. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    An den 250€ Aufpreis (Neupreis) sollte es nun wirklich nicht scheitern... oder? Dafür nimmt man doch nicht ein 9 Jahre altes Display mit TB2 anstatt TB3 in kauf... + weniger Leistung natürlich
     
    Hornhauer gefällt das.
  17. CR-Z

    CR-Z Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.13
    Beiträge:
    1.128
    Er hat ein Budget von 800€. Also sind die 250€ doch schon von Bedeutung. Und ob gebraucht besser ist, ist auch fraglich (ohne Garantie etc.).
     
  18. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.150
    Natürlich ist gebraucht weniger zu empfehlen... aber dann spare ich doch lieber noch etwas bevor ich was kaufe mit dem ich in Zukunft ggf. mehr zufrieden bin...
     
    Piet84 gefällt das.
  19. CR-Z

    CR-Z Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.13
    Beiträge:
    1.128
    Und genau das kann er am besten (bzw. nur) mit seinen eigenen Augen beurteilen. Daher mein Ratschlag sich das Air einfach mal anzuschauen.
     
    MFK und dg2rbf gefällt das.
  20. kreutzkowski_

    kreutzkowski_ Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.19
    Beiträge:
    13
    Auch wenn ich das Air schonmal in Person gesehen hatte (und mir nicht wirklich was störendes aufgefallen ist), denke ich dass ich warscheinlich nochmal in den MediaMarkt fahre und mir das in Person anschaue.
    Natürlich sehe ich da schon irgendwo ein Nachteil, aber ich glaube dass ich das verkraften könnte.
    Der Grafikunterschied von PC auf Xbox hat mir auch nicht wirklich was ausgemacht, die Smartphones die ich bevor dem 6s besaß hatten auch OLED Panels und deutlich höhere Auflösung, da stört mich der Unterschied auch null, einfach weil ich Zuverlässigkeit mehr bevorzuge als neue, unausgereifte Technik (die OLED Panels haben sich irgendwann eingebrannt, obwohl ich schon aufgepasst hatte).

    Ja der Preis macht schon was aus, und ich glaube auch nicht mehr ausgeben zu müssen weil die Leistung vom MacBook und MacBook Air ausreichen sollte, mich durch den Tag zu bringen. Ich bin Schüler und muss mit jedem Euro rechnen...

    Und wegen der Garantie, egal welches Modell ich mir zulege, werde ich mir das bei einem seriösen Händler kaufen (auf Privat vertraue ich selber nicht mehr wirklich, zmd. nicht wenn ich das Gerät noch nie davor in Person gesehen habe).