1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac - der langweiligste Computer, den's gibt!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von PhyshBourne, 11.09.07.

  1. PhyshBourne

    PhyshBourne Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    338
    (Achtung - nicht ganz ernst gemeint...)
    Ich muß mich echt beschweren!
    Ich habe mir vor kurzem ein 10 Monate altes, gebrauchtes MacBook (C2D, 2GHz, GB RAM, 160GB HD mit 7200 U/min) erworben.
    Nachdem ich alles installiert habe, was ich für den täglichen Bedarf benötige (und noch das eine oder andere proggy dazu), arbeite ich nun täglich damit - 'rein in den Backpack, 'raus aus ' Backpack.
    Ich bin viel unterwegs, und die beiden Hauptargumente für den Kauf waren die Akkulaufzeit und die Fähigkeit, den Notebookdeckel einfach zu schließen und bei Bedarf einfach wieder zu öffnen und weiterzuarbeiten, ohne lästiges und vor allem zeitraubendes 'rauf- und 'runterfahren des Rechners.
    Mit WinDoze oder LinuX hatte das bei meinen Kisten nie wirklich funktioniert.
    Nun arbeite ich seit 1983 mit Computern, mit Redmonds OSsen seit DOS 2.11 und habe wirklich alle durch - alle Höhen und Tiefen.
    Was habe ich gefrickelt und workarounds ausgearbeitet.
    Dann LinuX.
    Verschiedenste Distris - und wieder gefrickelt und gebastelt.
    All' das hat viel Zeit gekostet.
    Aber ich war 'n nerd, 'n geek, 'n phreak - begehrt wegen meines know-hows!
    Hat irgendwie alles auch Spaß gemacht, vor allem die LinuX-Erfahrung kommt mir nun zugute (man merkt, daß die Wurzeln ähnlich sind).
    Wenn ich freilich ehrlich bin, hat Redmond mich einiges an Lebenszeit gekostet.
    Und jetzt das: mir ist langweilig!
    Der Mac läuft einfach, tut seinen Dienst, funktioniert... nix zu basteln oder einzustellen, zu tunen oder zu tweaken... diese Kiste läuft einfach... ich fass' es nicht!
    Was mache ich jetzt nur mit all' der freigewordenen Zeit?
    Und überhaupt - warum hat mir keiner vorher gesagt, daß das 'n Frauencomputer ist?
    Funktioniert, ist simpel zu bedienen (meine Frau hat sich auf Anhieb damit zurechtgefunden)... unfassbar...
    Ich werde zukünftig - wenn ich mir 'n MacPro leisten kann und den alten PC ausgemustert haben werde - ab und zu noch einmal aus reiner Nostalgie die Dose anwerfen, 'n bißchen frickeln, nur um das Gefühl nicht zu verlieren, wie das war, damals, in der Computersteinzeit, und mich daran erinnern, wie begehrt ich einstmals war als Computerguru...
    Aber an die gewonnene Mehrzeit muß ich mich jetzt echt erst einmal gewöhnen... welche Perspektiven!
    Man sollte einen Aufkleber anbringen: "Vorsicht: Macs verändern ihr Leben..."
     
    rentophil, Sigur, ma.buso und 3 anderen gefällt das.
  2. klausimausi

    klausimausi deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    836
    Echt Kacke, was? :)
     
  3. AAPL

    AAPL Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    93
    Kann ich nur unterschreiben.
    Die Kisten funktioneren, sind durchdacht, haben style und als Sahnehäubchen gibts auch noch ne bash dazu ;)
     
  4. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Mein Mac und ich - Eine Geschichte

    Sehr, sehr schöner Beitrag, den ich schon lange auch mal hätte schreiben müssen.
    Ich schließe mich einfach mal an und erzähle meine "der langweilige Mac" Geschichte, ok? ;)

    Folgende Story gibts auch demnächst als Podcast auf meiner Seite zu hören - Hab ich gerade spontan entschieden. :D

    Es war vor nicht allzu langer Zeit, als mein Bruder bei mir an der Haustür klingelte.
    In der Hand hielt er einen weiß-grauen Karton, nicht viel größer als ein Autoradio.

    Er strahlte über das ganze Gesicht und ich schaute ihn nur fragend an.
    "Was soll das schon wieder sein?" fragte ich mich. Die Antwort folgte sogleich.

    Es war der neue MacMini, den Apple wenige Tage zuvor präsentiert hatte.
    Damals hatte ich ja noch keine Ahnung, also dachte ich mir. "Ok, ein kleiner PC, Windows ist ja aber trotzdem noch scheiße." - Aber weit gefehlt!

    Nach der "Auspackzeremonie" (die ich damals noch nicht so recht verstehen wollte) folgten diverse lustige Unterhaltungen zwischen mir und meinem Bruder.

    Dinge wie "Guck mal, wie geil das Kabel da rein passst" - "Das Netzteil sieht ja geil aus" usw. wurden festgestellt.

    Klingt ziemlich sinnlos, aber wer ein mal dem Charme des angebissenen Apfels erlegen ist, weiß wovon ich spreche. ;)

    So ein kleiner Computer soll auch noch gut laufen? Und wie leise der ist! Mein Windows-Rechner röhrte in der Ecke mit einer Lautstärke, die jedes Flugzeug vor Neid erblassen lies. Aber der Mini? Nein, der Mini schwieg.

    Wir dachten, dass vielleicht der Lüfter kaputt wäre, aber wie sich rausstellte, war das die normale "Lautstärke", wenn man davon überhaupt sprechen kann.

    Und süchtig geworden bin ich dann natürlich spätestens, als ich das erste Mal MAC OS gesehen und ausprobiert habe. "Windows? Was ist das bitte?" dachte ich mir. Mein PC, der immer noch lautstark in der Ecke vor sich hin protestierte, wusste, was ihm bevorstand: SEIN VERKAUF! ;)

    Nicht mal einen Tag später saß ich also dann an meinem neuen MacMini. Freudig erwartete ich die "Erstinstallation" von Mac OS X, die Konfiguration von Wlan, die Einstellungen der iSight usw.

    Und da plötzlich die Ernüchterung: 10 Minuten maximal!

    Wofür hatte ich bitte einen Tag Urlaub genommen? :D
    Nicht mal ein Neustart war erforderlich, obwohl ja etwas "installiert" wurde. Ich dachte immer noch, dass das nicht mit Rechten Dingen zugeht.

    Am heutigen Tag und vier Macs schlauer weiß ich: So isses eben im Land des Apfels. Langweilig! ;)

    Und ich find's geil! :)
    Seitdem ich meinen Mac nutze bin ich viel entspannter (mein voller Ernst!) als vorher.
    Wenn ich von der Arbeit heim komme (Windows-geplagt) freue ich mich jedes mal wieder auf meinen Mac.

    Er funktioniert einfach und so sollte es ja auch sein bei einem Computer.
    Ich habe das Gefühl, dass ich meinen Computer benutze und nicht umgekehrt. ;)

    Sorry, wenn ich euch mit meiner Geschichte langweile, aber wenn ich damit ein mal anfange, kann ich fast nicht mehr aufhören.
    Macs sind das Geilste und ich könnte mich den ganzen Tag aufregen, wenn ich Leute sehe, die sich mit anderen Computern quälen und trotzdem nichts von Macs wissen wollen. Punkt. :)
     
  5. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    @ PhyshBourne
    Ach, dass ist kein Problem. Da habe ich eine Lösung für Dich. Ich habe auch von Windows XP auf Mac OS X gewchselt, jetzt kommt der Trick, den "alten" PC habe ich meinen Eltern geschenkt. Ich garantiere, schwöre, versichere Dir, Du hast nie wieder langeweile. Es ist wirklich brutal! Du kannst Deine Eltern auch noch ein Jahr später 7 Tage die Woche besuchen und an 7 Tagen die Woche kannst Du am PC bastelln.
    Nie zuvor hatte ich mehr Probleme und die kosten jetzt richtig Nerven.
    Nichts zu danken ;)
    VG
    Michael
     
  6. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
    Hallo PhyshBourne,
    ich arbeite seit 1985 mit Rechnern. Deswegen kann ich Deinen Bericht gut nachvollziehen und mir ist es ähnlich ergangen. Seit 2006 benutze ich nun Mac´s und habe alle meine Rechner durch Mac´s abgelöst, ein Schritt der mir viel Freizeit und Ruhe beschert hat und das obwohl ich mich noch in der Macwelt zurechtfinden, mit OSX arbeiten und neue Softwäre kennengelernt habe.

    lg
    scalar
     
  7. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Das kenn ich auch. Man kann seine Zeit für andere, sinnvolle Dinge nutzen.
     
  8. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ja, mir kommt das auch bekannt vor. OS X spart Zeit. Auf der anderen Seite habe ich an meinem iBook auch ein bißchen "Schrauberei" gehabt. Aber das ist verziehen. Es läuft.

    Für experimentelle Zwecke habe ich mir ein nicht mehr aktuelles Thinkpad gekauft, um da ab und an mal ein paar Linux Experimente durchzuführen.

    Aber ernsthaft arbeiten tut immer nur das gute alte iBook G3 mit einem einfach nur laufenden OS X. :)

    Viele Grüße,

    kabra
     
  9. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Von mir herzliches Beileid weil,
    du jetzt mehr Zeit mit deiner Frau verbringen kannst (mußt?)
    Zeit zum Joggen hast,
    du wieder einen Sonnenbrand bekommst, da du nun öfters im Freien bist,
    das Lesen in Büchern wieder lernen musst,
    usw.
     
  10. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Keine Sorge man kann sich auch mit dem Mac arbeit machen. Ich habe neulich bei einem Pacifist-Abenteuer mir mein Dock, Dashboard und ein paar andere Sachen angeschossen. Da ich es nicht wieder gefixt kriege und keine Lust auf eine Neuinstallation habe warte ich jetzt auf Leopard.
     
  11. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Nanana, so grün ist die Wiese aber auch nicht, immerhin musste ich neulich neu starten, weil mein MBP partout meinen Monitor daheim nicht erkenn wollte - ca. 2 Minuten verschwendete Zeit und ausserdem die uptime ruiniert!

    Und dann war doch glatt das Moni-Kabel defekt - das hätte mein Mac aber auch vorher merken können, tststs, mir da einen Neustart aufzuzwingen, also unglaublich!

    Gruß,

    .commander
     
  12. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Entweder durftest du deine Eltern vorher nur max. 1 x im Jahr besuchen kommen oder du bist sadomasohistisch veranlagt, dass du auf solch eine Idee kommst ;)

    Seit dem ich einen Mac habe, konnte ich bereits einige Leute im Umfeld "überzeugen". Einige von denen haben oder werden demnächst auf Macs umsteigen. Allen anderen Unbelehrbaren sage ich immer, dass ich zwar ein einziges "letztes" Mal mit Rat zur Seite stehe, wenn es um die Auswahl zwischen einem Plus-PC für 299EUR oder eine andere Billigkiste geht, danach mich aber strickt weigere jemals damit in Verbindung gebracht zu werden :-D

    Was dich angeht, hast du auf jeden Fall meinen Beileid.

    Gruß
    Nettuser
     
  13. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Also wenn mir sowas passiert wäre, würde ich gleich wieder nen Windows-PC kaufen.
    Möchte gerne mal wissen, was sich Apple da gedacht hat, echt eine Frechheit. ;)

    Noch ne Sauerei: Nach dem aktuellen Keyboard-Update muss man ebenfalls neu starten... :-c
     
  14. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Tja... wir sind die Guten! ;)

    Diese Erfahrungen hat, glaube ich, jeder Mac-Switcher irgendwann gemacht. Kann ich alles so unterschreiben, die Kisten sind einfach klasse.
     
  15. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
    @commander,
    das war natürlich hart, ungerecht und ein großer schlag ins Kontor. ;))

    lg scalar
     
  16. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Vorschlag: kauf Dir noch 3 bis 5 Macs, vernetze sie, häng einiges an Dritthersteller-Hardware dran, mach' einen zum Server, bilde Dir ein paar Automatismen ein und Du wirst mit Gefrickel reichlich, Kernelpanics satt und der steigenden Wahrscheinlichkeit von Hardware-Defekten belohnt.

    Im Moment gibt es eine Phase in der ich mir immer wieder sagen muß "Alle anderen sind noch schlimmer, ertrage es mit Fassung" so sehr gehen mir ein paar Sachen am Mac auf die Eier.

    Gruß Stefan
     
  17. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    Sehr schöne Beiträge Physhbourne und BusPfarrer das gibt n dickes Karma von mir!!!

    Und ich hab schon n schock bekommen als ich den Threadtitel gelesen hab. Dachte da is schon wieder son Bekloppter der sich aufregt. Aber dann aber der Mitte des Textes kam die Wendung.^^

    Solche schönen Wortbeiträge könnte ich ruihg öfter lesen.
     
  18. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Das ist noch das allerschlimmste! Wenn man mit überlegenem lächeln den Kollegen eine uptime von 41 Tage präsentieren will, und man dann wg. eines Kabels neustartet :-c
    Wir sind daheim 100% Microsoft-Free. Es werkeln 2 Äpfel (Macbooks), ein Pinguin (Linux-Mini-ITX-REchner unter Debian Linux, wird evtl. durch einen Mini mit OSX-Server ersetzt) und ein wild drehender Würfel (SGI Octane2).
    Infiziert wurden von mir:
    - 2 Kollegen
    - ein Vorgesetzter
    - Eltern
    - Schwester mit Ehemann
    ...2b continued..
     
  19. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Das Gefrickel kannst du bei meinem MacBook gerne haben. Frontrow scheint überhaupt nicht mit iPhoto 08 klar zu kommen. Es wird wohl aber nicht nur mir so gehen.
     
  20. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Beim Mac hatte ich bis jetzt was Vernetzung und Software anging deutlich weniger Probleme. Auch im Hardwarebereich bin ich zufrieden. Im Großen und Ganzen war der Schritt zum Mac vor so 3 Jahren ein Schritt in die richtige Richtung. Ich bin insgesamt produktiver und habe mehr Zeit für andere Dinge.
     

Diese Seite empfehlen