1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Book wacht bei Bewegung auf

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von LL0rd, 02.07.07.

  1. LL0rd

    LL0rd Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    194
    Hallo,

    ich habe mir das neueste MBP gekauft. Was mir allerdings bis jetzt aufgefallen ist, ist dass wenn ich das MBP mit zugeklappten Deckel "bewege" (Umdrehen, rumlaufen, etc.) Es ab und zu aufwacht. Und dann sich sofort wieder schlafen legt. Da war die Vermutung nahe, dass es denkt, man hätte es aufgeklappt. Und tatsächlich: nach dem Abschalten dieser aufwachfunktion mit

    Code:
    sudo pmset -a lidwake 0
    ist das Notebook nicht mehr ungewollt aufgewacht. Aber nun frage ich mich doch noch, was damit los sein kann. Ist es jetzt ein Hardwredefekt o.ä.?
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich hab n MB - hab grad mal n bissel gedreht und gewendet, hier wacht nix auf ...
    Normal sollte das auf jeden Fall nicht sein ...
     
  3. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Das einzige im Macbook, was auf Bewegungen reagiert, kann doch nur der Sudden Motion Sensor der Festplatte sein oder? Ansonsten fällt mir nix ein, was da auf Bewegungen reagieren kann.

    Mh naja aber wie der SMS der Festplatte ein Macbook aus dem Ruhezustand wecken kann, is mir schleierhaft, da die Festplatte im Ruhezustand ja überhauptnicht läuft.


    Gruß, Egbert
     
  4. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    wo fast du das book denn an? genau über dem touchfeld? mir ist aufgefallen das beim macbook der display fast direkt aufliegt auf dem touchfeld, und da das gehäuse immer ein klein wenig nachgibt kann es sein das wenn du an der falschen stelle anfasst das gehäuse aufs touchfeld kommt und das weckt ihn halt auf... bei meinem macbook liegts so eng auf das ich teilweise nen staubrand aufm display hab wo das touchfeld ist...
     
  5. LL0rd

    LL0rd Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    194
    Nee, also ich habe gerade folgendes gemacht: Das MBP liegt auf dem Bett mit geschlossenem Deckel und dieses Lämpchen pulsiert langsam vor sich hin. Ich nehme das MBP von Unten auf und stelle es aufrecht hin, sodass dieses Lämpchen nun oben ist. Das Notebook wacht auf! Ist nicht jedes Mal so, aber doch ziemlich oft. Der Fehler ist also reproduzierbar.
     
  6. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Dann also ab zum Apple Service Partner. Zeigs ihm und lass es ihn beheben! :oops:
     
  7. LL0rd

    LL0rd Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    194

    Bei soetwas habe ich Angst, dass ich das Notebook erstmal mehrere Wochen nicht wiedersehe
     
  8. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    das wird denke ich auch so sein... :(
     
  9. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Ah ok, was natürlich viel schlimmer ist, als ein andauernder Fehler in deinem Macbook.
     
  10. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    wenn das book der einzigste rechner ist dann ist es sehr schlimm wenn man drauf angewiesen ist...
     
  11. LL0rd

    LL0rd Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    194
    Das MBP ist der einzige mobile Rechner, den ich habe. Okay, ich würde auch Ohne das Notebook auskommen, weil ich überall um mich herum Rechner stehen habe, die ich nutzen kann, aber das MBP ist eben so ein Image Gerät.

    Okay, es ist vll. ein Hardware Fehler in dem noch nicht einmal 14 Tage alten Gerät, aber mit dem Deaktivieren des Wake Up beim öffnen der Klappe habe ich den Fehler umgangen. Und da ich eh ein Passwort nach den Ruhezustand eingeben muss, kan nich davor auch ein paar Mal die Leertaste drücken, damit das Notebook erwacht.

    Und da wäre noch eine andere Sache: Die Kosten
    Das MacBook Pro hat mich 2,4k gekostet, weitere Software insgesamt weitere 600€. Das Notebook soll etwa 3 Jahre halten (3 Jahre = 1080 Tage, 2400€/1080 = 2,22€ Pro Tag). Die Software hällt im schnitt 1,5 Jahre, bevor ein Update kommt. (600€/540Tage = 1,11€ Pro Tag). Unterm Schnitt habe ich dann einen Verlust von 3,33€ Pro Tag des Notebooks. Wenn es nun aber 3 Wochen weg ist, sinds schonmal 70€
     
  12. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    so hab ich die rechnung noch garnicht aufgemacht *gg* ich glaub ich muss mir mal für die zwei wochen macbook reperatur (morgen ist abholung) ne entschädigung zahlen lassen... sowieso dreißt das apple keine leihmodelle zur verfühgung stellt. sowas sollte heute zum service gehören...
     
  13. lazy.fish

    lazy.fish Empire

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    86
    hatte ich auch...

    kommentar vom händler: "kann nicht sein"

    hatts dann mal 2 wochen bei sich rumstehen lassen und "bei jedem mal durchlaufen geschüttelt" und gemeint, das sei nie mehr passiert. Allerdings hat er vorher die HD gewechselt.

    hats dann noch eingeschickt und die haben den akku und das logic-board gewechselt. nach rund 6 wochen wurde die hd wieder zurückgebaut und es lief problemlos...
     
  14. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    6 WOCHEN ?!?! *schocked*
     

Diese Seite empfehlen