1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lsof - Fehlfunktion?

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von Daisy, 15.03.06.

  1. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366
    Kann mir jemand erklären, was die Ursache dafür sein könnte, dass lsof einzelne geöffnete Dokumente nicht listet? Ich komme nicht dahinter:

    System 10.4.4
    App. Adobe PhotoShop 7.0
    Datei: 'Bild 1.png' (Screenshot, mit Apfel-Shift-4 erstellt) - auf dem Desktop
    lsof revision: 4.73

    Wenn ich das Bild mit Graphic Converter öffne, wird es von lsof gefunden.

    Für Hinweise jeder Art wäre ich sehr dankbar, da ich lsof in einem aktuellen Projekt verwenden möchte und besser schlafen würde, wenn ich wüsste, dass es 100%ig zuverlässig ist ;)

    Nachtrag: Photoshop 7 - Dokumente werden anscheinend mit lsof überhaupt nicht angezeigt - aber warum ist das so?

    Grüße,

    Daisy
     
    #1 Daisy, 15.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.06
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    lsof == list open files
    Betonung auf "open".
    Liste alle Dateien, die gerade *geöffnet* sind.
    Das hast du berücksichtigt?
     
  3. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366
    LOL ... jou Rasta, danke für den Hinweis, aber das steht da doch (siehe Zitat): dass einzelen geöffnete Dokumente ... ;)

    Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass das Programm 'Aktivitätsanzeige', mit dem man sich auch die geöffneten Dateien und Ports anschauen kann, die Dokumente von Photoshop 7 auch nicht sieht (kann natürlich sein, dass das auch nur lsoft, das weiss ich nicht).

    Hmm, hat es vielleicht damit zu tun, dass PhotoShop mit seinem virtuellen Speicher ein ganz eigenes Süppchen kocht und die offenen Dateien quasi immer nur in irgendwelchen Tempfiles vorhanden sind?

    Grüße,

    Daisy
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Jo. Photoshop öffnet eine Datei, lädt sie in seinen Speicherbereich (der durch Tempfiles auch teilweise auf die Platte ausgelagert sein kann), und schliesst den Filedeskriptor anschliessend wieder.
    Mach doch einfach ein Experiment: Lade ein externes Volume (oder Image), öffne eine Bilddatei darauf in PS und sobald sie komplett eingelesen ist, wirfst du das Volume aus. Erstaunt, dass das geht? :)
     
  5. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366
    Vielen Dank, Rastafari! :) Da hatte ich ja wohl richtig vermutet. Das beruhigt mich insoweit, als ich jetzt weiss, dass lsof nicht schuld ist.

    Und ob mich der von dir beschriebene Effekt wundert? Nö - bei Adobe gar nicht ...

    Jetzt muss ich aber auch mal noch ausprobieren, ob folgendes geht:
    - Dokument mit PS öffnen, was daran ändern und offen lassen
    - gleiches Dokument in einer anderen Applikation öffnen, auch was ändern und sichern
    - wenn mich jetzt PS ungefragt sichern (und damit das zwischenzeitlich geänderte Dokument überschreiben) lässt, dann sind die Adobe-Entwickler aber wirklich blöd - oder? ;)

    Grüße,

    Daisy
     

Diese Seite empfehlen