1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lohnt sich ein MacBook für mich?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von robb, 21.10.06.

  1. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    hidiho,

    ich bin am überlegen auf eine mobile lösung umzusteigen. allerdings bin ich azubi und muss also darauf achten, wohin ich mein geld stecke.

    seit knapp 1,5 jahren habe ich jetzt meinen treuen kleinen mini. er hat 1gb ram und arbeitet von einer 7200udm starken 300gb firewire platte. der mini ist ein 1,25ghz g4. allerdings reicht mir die leistung einfach nicht mehr aus, da ich mehr und mehr von zuhause arbeite. photoshop benötige ich grundsätzlich bei 60% meiner arbeiten und dann auch nicht nur für kleine grafikjobs. im büro arbeite ich an einem g5 1.8 single core (oder doch dual?) mit 1.25 gb ram und der reicht mir von der leistung auch, wie ich finde.

    wenn ich nun allerdings eh schon umsteige, dann würde ich gerne auch auf etwas mobiles umsteigen. ein macbook pro befindet sich allerdings weit außerhalb meiner finanziellen vorstellungen, also werde ich wohl zu einem macbook greifen, welches ich optisch auch ansprechender finde [​IMG]

    meine frage an euch, vielleicht auch macbook besitzer, wäre:
    reicht das kleine macbook mit mehr ram aus, um meine ansprüche zu befriedigen? oder läuft es genauso träge wie mein g4 und sollte nur zum surfen eingesetzt werden?

    also womit es gut umgehen sollte wären photoshop, illustrator, indesign, teilweise cinema4d und natürlich auch leopard, wenn es soweit ist.

    es wird so gegen weihnachten so weit sein, dass ich den wechsel vornehmen kann. ich freue mich über jeden tipp und erfahrungsbericht!

    grüße

    robb
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Da gibts ein Problem. Die Macbooks sind verdammt schnell. Keine Frage. Die können mit deinem G5 auf der Arbeit locker mithalten. Leider ist die Adobe Software noch nicht Universal Binary und läuft somit nicht nativ auf dem Book. Das geht erst mit CS 3 die irgendwann 2007 kommt. Die älteren Adobe Versionen werden somit auf dem Macbook nur via Rosetta emuliert. Das ist natürlich bei weitem nicht so schnell wie native Software.
     
  3. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Wenn du "mehr und mehr von zu Hause" arbeitest, kann ich dir ein Notebook nur bedingt empfehlen, denn im Allgmeinen hast du mit einer Desktop Lösung zu einem vergleichbaren Preis mehr Leistung.

    Was du auf jeden Fall haben solltest, wenn du soviel Grafiksachen machst, ist ein anständiger Monitor (denn man bei dir ja voraussetzen könnte, da du den ja zu deinem Mini brauchst). ;)

    Ich hab mein MB mit 2GB RAM ge"pimpt" und muss sagen, es ist super fix, gerade bei Lightroom geht es wunderbar. Aber bei nicht native Apps (Dreamweaver, Flash etc) ist es wirklich träge. Das wird dir aber bei keinem aktuellen Mac anders gehen.

    Ich kann das MB für Grafiksachen empfehlen, wenn
    a) genügend RAM
    b) externer Monitor

    Gruß,
    Julia
     
  4. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    hi,

    also das mit dem emulieren stört bestimmt ganz schön was?
    ram wird wohl dann auch ein muss sein. kann man ram bei macbook einfach selbst einbauen, ohne auf große probleme zu stoßen? also beim mini hab ich es geschaft. ich habe einen 17 zoll tft, der als sekundärmonitor zusammen mit dem 13 zoll fürs erst ausreichen sollte.

    wie sieht denn das mit der internen platte aus? im mini war sie mir zu langsam und deswegen habe ich alles auf meine externer verlegt und die interne dient nur noch für backups.


    grüße
     
  5. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Die interne Platte hat im standart nur 5400 um/m. Man kann allerdings gegen Aufpreis eine mit 7200 um/m einbauen lassen. Jedoch is das macbook dann lauter und wird schnell heißer...

    mfg mbblack
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Also RAM einbauen sollte keine zehn Minuten dauern. Das scheint ganz einfach zu sein. Also ist es denke ich mal auch für Laien machbar. ;)
    Da du ja schon eine externe Festplatte hast, kannst du ja auch die bevorzugt nehmen. Nur solltest du das OS X schon auf die interne Platte packen. Sonst trägt sich's etwas blöd. ;)
     
  7. AppleandMac

    AppleandMac Macoun

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    118
    ist das system echt schneller auf der externen FW Platte als in der Internen Platte? Is ja doll :oops:
     
  8. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    sogar um längen.
     
  9. Syncron

    Syncron Gast

    Also von der Leistung her bewegt sich die CS 2 Suite am MacBook auf G4 Niveau. Vielleicht ist es sogar noch einen Tick schneller als auf dein Mini, aber erwarte kein Wunder.

    ABA... ich habe die CS 2 Suite unter BootCamp getestet! Und ich war Baff! Zum ersten Mal hab ich gesehen was der Core Duo drauf hat! Ich freu mich jetzt schon wenn es Photoshop und Co. als UB gibt. Der Leistungssprung ist wirklich enorm.

    Ansonsten ist das MacBook wie ein mobiler G5.
     

Diese Seite empfehlen