1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linux oder OS-X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von zorn, 05.11.06.

  1. zorn

    zorn Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    251
    Hallo,

    bin mit Desktops mittlerweise komplett auf OS-X umgestiegen, und überlege ob ich serverseitig von Linux auch zu OS-X wechsle. Hätte ich vorteile von Debian zu OS-X zu wechseln oder soll ichs lassen? Bin eigentlich ein Bash-Freak, bemerke aber dass ich mittlerweile wesentlich mehr Wert auf Produktivität lege, und nächtelange Serverkonfigs mich eher nerven. Man wird eben nicht jünger 8).

    Mich würden Erfahrungsberichte interessieren. Vorteile mit OS-X Clients, eventuell interessante Tools die das Leben mit Standard-Anwendungen wie PHP, Apache, Mailservern und anderen Diensten schöner machen.

    Oder soll ichs einfach lassen?

    Thx
     
  2. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Was sind denn deine genauen Anforderungen an den Server? Wieviel User sollen darauf zugreifen?
     
  3. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    soll das ein reiner Fileserver werden, oder soll er auch OpenDirectory bereitstellen.

    Mehr Informationen bitte.

    Viele Grüße

    Timo
     
  4. zorn

    zorn Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    251
    Vergesst mal die Dimensionierung. Es soll ein Webserver, Applikations-Server werden. Alles sehr Hyphotetisch momentan. Momentan hab ich einen Server laufen auf dem, per XEN virtualisierung 5 Debian-Instanzen laufen. Ein DB-Server (MySQL, Postgres), ein Mailserver (Postfix, MySQL verwaltet), ein Webserver (Apache & Zope/Plone, Horde3), ein Backup-Server, und eine Instanz als Testumgebung bzw. Installations-Server. Das ganze ist eine Mischung aus Webhosting und interner Infrastruktur die ich mit Kollegen zusammen nutze. Da ich gerade einen MacMini rumstehen habe, dachte ich, dass ich damit ein bischen mit der Apple-Server-Welt experimentieren könnte, vor allem weil im Frühjahr Hardware fällig wird, und XServer ja schon ziemlich nette Geräte sind. Allerdings bezweifle ich momentan noch dass ich das alles ersetzt bekomme, bzw. gescheit administriert. Ich hoffe allerdings schon auf VM-Ware, womit es endlich eine gescheite Virtuallisierung-Software gäbe, damit ich z.B. Zobe auf Linux laufen lassen könnte, bzw. eben die Apps für die ich auf OS-X keinen Ersatz finde. Grundsätzlich hätte ich sowieso alles von Apple, hab' aber servertechnisch überhaupt keine Ahnung. Linux- Unix Administration mach ich übrigens hauptberuflich seit Jahren freiberuflich.Wie gesagt, mit den Desktops bin ich schon umgezogen - von Solaris/Linux nach OS-X.
     
  5. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Grundsätzlich lassen die Dinge, die Du möchtest, auch mit dem normalen OS X realisieren (klar, durch den Unix-Unterbau). Es gibt zwar gewisse Einschränkungen an Verbindungen, die aber bei Dir nicht zum tragen kommen. Es fehlen natürlich die Admin Tools, die aber eh nur die Standardanwendungen abdecken. Für weitergehende Konfigurationen muß man sich sowieso auf Terminalebene begeben und teilweise verbieten dann bestimmte Änderungen die weitere Benutzung der GUI, da hier ebendiese ignoriert und wieder rückgängig gemacht werden, beispielsweise im Bereich DNS.

    Den Server benötigt man dann tatsächlich für Verzeichnisdienste wie OD, Kerberos, etc.
     
  6. fablei

    fablei Gast

    Hallo,
    ich arbeite seit 2 Jahren mit XServern hier bei uns an der Uni.

    Gefallen gefunden habe ich auf jeden Fall an RemoteDesktop, das mir eine perfekte Fernwartung des Servers erlaubt. Auch sonst ist für jemanden wie mich, der nicht ganz so viel Ahnung vom Terminal und Netzwerkkonfiguration hat der Server sehr gut verwaltbar. Unzufrieden bin ich mit dem schlechten Support von Apple und den teilweise auftretenden Mängeln an den Servern, wie ausfallende Lüfter, immer leuchtende Warnlampen und schlechte Performance.

    Wir kaufen uns aber demnächst wieder nen neuen und überlegen auch mal einen Raidsystem anzuschaffen. Für unsere Zwecke (Webserver,mySQL,Fileserver) sind sie perfekt.

    Soviel zu meinen Erfahrungen, ich hoffe du hast was davon :)

    Beste Grüße,
    Fabian
     

Diese Seite empfehlen