1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Linux Noob, sucht gute Version für sich...

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Kaischo, 03.04.07.

  1. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hallo Leute,

    Ich weiß mir leider nicht anders zu helfen ,deswegen frage ich HEIR nach...denn diese Frage bezieht sich nicht auf einen Mac sondern auf einen PC...

    Ich habe folgende Konfiuration:

    P4 2,4 Ghz
    ASUS Mainboard
    GeForce 4 MX
    ca 100GB Festplatte (mit 2 Platten so..)
    DVD Brenner + DVD Laufwerk


    Nun suche in ein Linux, dass ich UMSONST laden kann, welches eine Windows oder Mac ÄHNLICHE (sprich EINFACHE) Oberfläche hat; diese Hardware voll ausnutzen kann und so angelegt ist, dass ich Games (geht denn mit Linux .exe, sprich normale Games?) spielen kann und dass ich Videos schauen kann.

    Das Linux soll dazu dienen diesen alten Rechner zu einem Spiele und Multimedia Rechner zu machen...Ich würde mich SEHR freuen, wenn mir jemand sagen könnte welche Linux hier wohl am besten sein würde..

    ->Damn Small Linux hatte ich mal, dass fand ich vom Style her auch sehr grottig (ist ja klar bei der größe), also es sollte schon hübsch aussehen und am besten ein paar PLayer (gibts bei Linux VLC ??) etc dabei haben...

    gibt es sowas???

    Lieben Gruß,

    Kaishc0
     
  2. duri

    duri Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    69
    Kann die mit besten Gewissen UBUNTU empfehlen!
    http://www.ubuntu.com

    und eine super Community auf http://www.ubuntuusers.de

    neues Release steht auch kurz bevor, im April, wird dann mit 3d Desktop kommen.

    viel spass!

    P.S. die "Desktop-CD" beinhalted eine LIVE und Install version, also kannst du zuerst mal von der Live CD starten und wenn es dir gefällt auf deine HD installieren

    :)
     
  3. merowing3r

    merowing3r Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    192
    Hier zwei Listen zum Thema Linux & Spiele:

    Wikipedia
    Pro-Linux

    Grundsätzlich muss man aber sagen, dass Linux
    und spielen komplizierter ist als unter Windows.

    .exe dateien funktionieren natürlich genau so
    wenig wie auf dem Mac nicht...


    gruß merowing3r


    €dit: vllt. auch noch mal hier lesen.
     
  4. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Hi!

    Also ich kann auch nur Ubuntu empfehlen. Bevor ich mir mein MacBook geholt habe, habe ich Ubuntu auf meinem Notebook genutzt und es lief eigentlich, bis auf die Webcam alles "Out-of-the Box". Und die Ubuntu Community ist echt Super. Zwar nicht so gut wie Apfeltalk aber nahe dran ;)

    Vanilla-Gorilla
     
  5. mcPowerlocke

    mcPowerlocke Jonagold

    Dabei seit:
    08.09.05
    Beiträge:
    21
    Ich persönlich kann dir, genauso wie meine Vorredner, nur zu Ubuntu laden. Hat mir bis jetzt keine Probleme gemacht : ) Neueste Version kannst du unter ubuntu.com laden.
     
  6. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    VLC gibt es auch für Linux. Mit den Spielen ist das so ne sache. Gibt zwar Spiele unter Linux aber ich gehe mal davon aus das diese nicht gemeint sind. Suche mal nach "WINE". ich glaube darüber kann man auch Counter Strike usw. laufen lassen. Wie genau kann ich dir aber auch nicht sagen. Meine Spiele-Phase ist schon lange vorbei. ansonsten rate ich dir auch zu ubuntu. ende april kommt ne neue version, mit ein ein paar wirklich guten verbesserungen.
     
  7. holo

    holo Idared

    Dabei seit:
    19.12.06
    Beiträge:
    25
    Ich kann dir Mandriva empfehlen. Ein super System ich benutze es seit Jahren, Einstellungen können einfach über einen Systemsteuerungsähnlichen Programmteil gemacht werden.

    Hol dir die Mandriva ONE. Das ist eine Live CD, die direkt (nach gefallen) installiert werden kann und über verschiedene Quellen aktualisiert werden kann.

    Und dann noch das super Mandriva Forum, das alle Probleme löst.

    Servus
     
  8. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    openSUSE.

    Für PC-Spiele solltest du WINE installieren - und immer die aktuellste Version von WINE haben. Dazu öffnest du nach der Installation ein Terminal und meldest dich als root an (su root) und gibst dann ein:

    rug service-add http://software.opensuse.org/download/Emulators:/Wine/openSUSE_10.2/ --type=ZYPP "WINE"
    und
    rug subscribe WINE

    So wird WINE automatisch aktuell gehalten.
     
  9. eumel

    eumel Empire

    Dabei seit:
    19.11.05
    Beiträge:
    88
    Nach einigen Jahren mit Suse, gefolgt von Kanotix hab ich jetzt schon seit geraumer Zeit mit Begeisterung Ubuntu auf meinem Zweit-Notebook und nehme es, wenn ich nicht grade das PB am Laufen habe sehr gerne her.
    Wie schon geschrieben, VLC ist unter Ubuntu kein Problem, ebenso steht dir der M-Player zur Verfügung.
    Generell empfehle ich für die Nachinstallation von Multimediadateien die Scriptsammlung "Automatix" die in ihrer Funktion einfach nur genial ist.

    Jetzt wurde dir schon von einigen Ubuntu empfohlen, dem schließe ich mich prinzipell an, jedoch schreibst du, du würdest dir eine Windows/Mac-ähnliche Oberfläche wünschen. Nun, Ubuntu verwendet GNOME als Desktopenvironement. Das ist anfangs sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig.
    Deshalb würde ich dir eher zu KUBUNTU raten, das KDE als Oberfläche verwendet und für OS X bzw Win XP- gewöhnte User ein leichteres Einfinden in die Linuxmatierie ermöglicht.
    Selbstverständlich kannst du dir auch mehrere Environements auf deinem Rechner installieren.
    Mein (K)ubuntu starte ich wahlweise mit GNOME, KDE oder XFce, ganz nach Lust und Laune.
    Bzgl "an Mac angelehnte Oberfläche" sollte ich vielleicht Enlightenment kurz E16 oder E17 nicht unerwähnt lassen, da hier doch Dinge wie eine Dockleiste oder exposeähnliche Funktionen Standard sind.
    Hierzu würde sich die Distribution Elive anbieten. Ich habe hierzu im Deskmodder-Forum neulich einen Artikel geschrieben der auch den Downloadlink beinhaltet: http://www.deskmodder.de/phpBB2/viewtopic.php?t=9947
    Es handelt sich dabei ebenfalls um eine Live-CD die einen recht guten Installer beinhaltet.
    Habe Elive jetzt paralell zu meinem Ubuntu auf einer Partition auf dem Notebook und bin ganz zufrieden damit.
     
  10. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hallo zusammen! Also wie ihr seht habe ich meine Frage heute Nacht um 3-4Uhr gestellt und bin dann nochmal schnell parallel zu meinem Freund Google und habe etwas gefunden was sich "Linux Distribution Chooser" nennt, was mich sehr nett und freundlich auch auf genau 4 Linux Distributionen gebracht hat. "OpenSuse", "Mindriva", "Ubuntu" und "FreeSpire" (oder so)! Also bin ich schnell auf die Seiten und habe mal Screenshots gesichtet.Ich habe dann die Downloads gestartet und Ubuntu war nur eine 700MB.iso, wobei OpenSuse jetzt noch 2 Stunden zum fertig laden brauchen wird, ist eine 3,5GB.iso! Dieser Größen-Unterschied ist ja RIESIG, wieso dass denn??? Also gibt es dieses WINE nur für Suse??? (vermutlich gibt es bei Linux alles für alles oder so ^); wenn sich allgemein ComputerSpiele mit Suse am einfachsten Spielen lassen, dann werde ich mich wohl mal mit meiner Riesen DVD OpenSuse begnügen und damit versuchen zu starten!

    Also um mal genau zu werden; ich habe das NEUE "Command & Conquer: Tiberium Wars" und (mal abgesehen dass es mit der Hardware vermutlich ruckeln wird...) das möchte ich gerne unbedingt zum laufen bekommen; aber Windows kommt niemals mehr auf irgendeinen Rechner im Hause! Nene..meint ihr das kann man schaukeln, irgendwie?

    Ich muss dann zuletzt noch ein Riesen Dankeschön loswerden, das ist ja echt super wieviele hier gleich geantwortet haben! Wahnsinn! VIELEN DANK!!!!! Super Super Apfletalk!

    Gruß

    Kaisch0


    Zusatz: Das habe ich gerade gefunden, sprich es scheint schon zu gehen ^^aber ob ich mit meiner Hardware da dran komme.Wenn die Hardware jetzt ÜBERTRIEBEN gut wäre, und WINE dann abstockt würde es wohl genau passen, aber so...mhh kann man das einschätzen ???.....http://www.cnc-inside.de/news-artikel,20184,1.html
     
    #10 Kaischo, 03.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.07
  11. eumel

    eumel Empire

    Dabei seit:
    19.11.05
    Beiträge:
    88
    Also mal generell WINE ist für LINUX und somit völlig egal, welche Distribution du verwendest. Aber das du damit Spiele wie die von dir genannten zum Laufen bringst, möchte ich mal stark anzweifeln.
     
  12. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Doch, das geht. Aber man muß halt ein wenig an den Einstellungen von WINE drehen. Besser geht das mit Cedega, einer kommerziellen Variante von WINE, welche gängige Windows Spieletitel unter Linux ans Laufen bekommt. Z.B.: Need for Speed Underground oder Battlefield Vietnam. Cedega kann ich spielebegeisterten Linuxern nur empfehlen (Abo: 5€ pro Monat).
     
  13. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Der Unterschied ist deshalb so groß, weil Ubuntu nur das Allernötigste mit auf die CD draufpackt, openSUSE aber alles Erdenkliche, was man vielleicht irgendwann mal installieren wird...

    D.h. bei Ubuntu kommt GNOME mit drauf, bei SUSE GNOME, KDE, Window Maker etc. Außerdem zig Trillionen wissenschaftliche Programme, Netzwerk-Admin-Tools usw. usf.

    Bei Ubuntu lädt man dann eben nachträglich runter, was man braucht. Demnächst wird es auch von openSUSE so eine 1-CD-Version geben.

    Streng genommen brauchst du nur die CDs 1-3 von openSUSE; da ist dann sowohl KDE als auch GNOME dabei.

    WINE gibt es für alle Distributionen. SUSE hat hier höchstens den Vorteil, dass die unter 'software.opensuse.org' erhältliche Software über deren vollautomatisiertes Build-System aus den Quellen erstellt und ratzfatz auf die Server verteilt wird, d.h. du hast in der Regel neueste Versionen blitzschnell. Was die Wenigsten wissen: openSUSE bietet diesen Service auch für andere Distributionen an; jeder kann den Buildservice nutzen!

    Wenn du z.B. mal unter http://software.opensuse.org/download/Emulators:/Wine/ nachschaust, findest du brandaktuelle WINE-Versionen für openSUSE, Fedora 4 - 6 und Mandriva 2006. Aber der Löwenanteil ist natürlich von SUSE-Entwicklern für SUSE-Nutzer.

    P.S.: Kein Schwein installiert sich Linux explizit für Computerspiele. Ich denke, das sagt alles.
     
  14. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Oink! Ich schon - mußt Du nicht unbedingt verstehen, das man sowas macht, ist aber so ... ;) (bei mir daheim ist Windows freie Zone!)
     

Diese Seite empfehlen