1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

linotype font-deaktivierungsproblem

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von groove-i.d, 22.03.06.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi kollegen!
    nach dem ich hier zu keiner antwort gekommen bin (http://www.apfeltalk.de/forum/software-tipp-font-t20742.html), unternehme ich hier nochmal mit einem neuen thread den versuch:

    jedesmal, wenn ich mit verschiedenen programmen arbeite und linotype (zur kontrolle) aktiviere, sind dort die von mir deaktivierten fonts teilweise wieder aktiviert.
    ich habe die deaktivierung in einem seperaten ordner in linos explorer vorgenommen.

    ich nutze den fontexplorer von linotype 1.0.1. und panther (10.3.9.).

    könnt Ihr einem font-explorer-newbie helfen?
     
    #1 groove-i.d, 22.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.06
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ja, genau das programm meine ich!
     
  3. o.k. ich habe vor einiger zeit ebenfalls solche probleme mit den fontexplorerx gehabt, das ging sogar soweit, dass der fontexplorerx die ganze schriftenverwaltung von osx zerstört hat und ich das system neu machen musste. das ganze liegt wohl daran, dass der fontexplorerx gerade mal aus der beta raus ist und somit noch einige macken hat.

    also ich rate momentan noch vom fontexplorerx ab, sei denn man will testen und hat nix zu verlieren.
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    mhhh, wundert mich, weil es alle trotz beta gelobt haben.
    aber Du sagtest, es sei gerade aus der beta raus.
    das heißt, es ist jetzt ein großes kind?

    na gut, dann warte ich auf das nächste update. das aktuelle habe ich vor einigen tagen geladen.

    wie kopiere ich denn meine fonts in die schriftverwaltung?
    exportieren über die menüleiste?
     
  5. mir fällt da noch ein, vielleicht hat das bei dir mit dem an und ausschalten damit zu tun, weil nicht eindeutig geklärt ist, welches programm primär für die font zuständig ist. und wenn das bestimmte font auch noch doppelt installiert sind, also im fontexplorerx und in der schriftensammlung, dann kann das durchaus schon mal zu problemen kommen.

    du meinst sicher in die schriftensammlung kopieren... ja einfach exportieren und dann in die schriftensammlung installieren.
     
  6. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    mit doppelt installiert meinst Du auch installierte fonts in der schriftensammlung?
    das wäre der fall. soll ich diese aus der schriftsammlung löschen?
     
  7. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    jetzt habe ich die system-fonts ordner aufgeräumt, die schriften wieder per drag&drop in die explorerbibo verschoben und in safari taucht eine andere schriftart auf.
    in safari is courier und times new roman eingestellt...

    außerdem sind einige fonts jetzt doppelt im explorer...

    wat nu?o_O
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das habe ich mich auch schon gefragt. wahrscheinlich, weil viele ihn empfehlen und er durch die werkzeuge diese klasse aufräum- und cachegeschichte bietet.

    was ist der unterschied zwischen truetype und open type?
    zum safariproblem:
    habe ich in den einstellungen von safari ja versucht. klappt aber nicht.
    was hast Du in safari eingestellt?
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    sicherlich könnte ich mit der normalen schriftsammlung weiterarbeiten.
    ich möchte aber gern linotype verwenden (aus genannten gründen); auch, wenn ich kein font-profi bin.

    Deine safarischriftennennung hat geholfen. sieht jetzt aus, wie vorher.

    meinst Du, daß diese variante wirklich funktionierte:
    schriften mit der systemeigenen schriftverwaltung handeln und lino lediglich zum cache löschen verwenden?

    ich meine, müßte das programm dazu nicht alle installierten fonts kennen?
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    alles in ordnung. verstehe ich nicht falsch. ich habe dahingehend auch schon einige erlebnisse gehabt und deshalb viele tools und programme auch schon gar nicht mehr ausprobiert, die andere sehr empfehlen.

    bei dieser schriftsache erschien mir das ausprobieren allerdings als überaus sinnvoll.

    ich habe im vorigen post noch ein/zwei sachen geschrieben.

    hast Du dazu noch einen tip?
     
  11. mzet01

    mzet01 Gast

    hm...sehr interessantes thema.
    wie ich finde.schon weil ich selbst mit vielen shriften täglich arbeite(n) (muss).
    früher auf der DOSe war es im grunde kein großes problem,meist gingen sie eh in den
    system fonts ordner wo sie verblieben oder irgendwann wieder gelöscht wurden.
    jedoch hadere auch ich seit meinem umstieg auf mac und os x ein wenig - auch mit dem fontexplorer.
    neulich hab ich mir irgendwie einen improrteirten satz wieder deaktiviert - und schon schoss mir der fontexplorer eine ziemliche lücke in die fontverwaltung (nach dem update).so tauchen immer noch fonts in photoshop als deaktiviert auf ,obwohl sie entweder wieder aktiviert bzw gelöscht wurden.

    also ich wäre dabei,schon weil typografie eine echt interessante geschichte ist ;)

    EDIT : danke pete,ich werde deine tipps mal befolgen und nachvollziehen!
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    moin!
    seitdem ich gestern den von mir angelegten ordner für systemirrelavante und selbstinstallierte schriften gelöscht und alle gewünschten fonts in der explorerbibo deaktiviert habe, ist mein ursprüngliches (frage-) problem offenbar gelöst:
    trotz aufruf mehrerer programme bleiben die schriften deaktiviert.
    es muß also mit dem selbst angelegten ordner zu tun haben.

    doppelt vorhandene schriften mit gleicher identität (also nicht truetype und opentype, sonder mit gleicher bezeichnung) habe ich jetzt einfach in den papierkorb gelegt. sie sind damit nicht nur aus dem explorer, sondern komplett entfernt.
    aufmerksam geworden bin ich auf doppelte einträge durch einen strich an der stelle, wo sonst ein häkchen sein sollte.

    eine andere farge noch:
    der subordner "systemschriften" von explorer enthält systemrelevante schriften, die ich tunlichst in ruhe lassen sollte, nicht wahr?

    sowohl in diesem, aber auch im bibiordner befinden sich schriften mit eingegrauten kästchen, welche ich nicht deaktivieren kann. ich vermute, daß dies lebensnotwendige schriften sind.
    wie wichtig sind die schriften mit berührbarem kästen im subordner "systemschriften"?
     
    #13 groove-i.d, 23.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.06
  13. mzet01

    mzet01 Gast

    okay,okay,
    dann eben mit den tücken der technik in der fontverwaltung ;)
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ich bin mir nicht mehr sicher. solltest Du diesne thread parat haben, laß es mich wissen, bitte.


    ich denke, ich werde die tage den explorer komplett löschen und nochmal in der reihenfolge neu aufsetzen, wie von Dir/Euch empfohlen.
     
  15. mzet01

    mzet01 Gast

    welches font format wäre eigentlich das optimalste?
    bzw ist es sinnig ein durchgängiges format zu haben?
     
  16. mili

    mili Gast

    Natürlich ist es sinnig ein durchgängiges format zu haben...
    Deshalb haben adobe und microshit dieses format entwickelt:
    http://www.adobe.co.uk/type/opentype/main.html
    es wird sich früher oder später durchsetzen...
    Gruß
     
  17. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    leute, es tut mir leid, aber nachdem ich den explorer neu aufgesetzt und aktualisiert (1.0.1.) und petes ratschläge befolgt habe, hat sich das gleiche problem wie eingangs beschrieben ergeben:
    einige der in einem selbst angelegten ordner abgelegten fonts werden im explorer automatisch wieder aktiviert, wenn ich ihn neu öffne.


    EDIT:
    ich bin ein stückchen schlauer. offenbar werden einige der in den ordner abgelegten fonts vom fontexplorer als system-fonts erkannt. drauf gekommen bin ich, als ich nach der deaktivierung der in den ordner abgelegten fonts mal auf werkzeug/system-fonts aufräumen gegangen bin. schwupps, danach waren 17 fonts wieder aktiviert. das sind z.b.: futura, papyrus, humana serif, sand...
     
  18. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    times new roman ist beispielsweise nicht in diesem pfad/ordner zu finden. ist das schlimm?

    in dem oben angegebenen pfad müssen alle im fontexplorer eingegrauten fonts enthalten sein, richtig?

    EDIT: habe jetzt alle installierten fonts mal probehalber aktiviert und nun habe ich meine alte safarischrift wieder.
    zur vereinfachten fehlersuche für mich:

    welche schrift ist das? (siehe bild)
     

    Anhänge:

    #19 groove-i.d, 24.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.06
  19. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    gut!
    ich tumult mit dem fontexpolrer habe ich die grundlegenden fontshierarchien meines rechners vergessen.
    demnach kann ich mir nach rückbesinnung selober helfen.
    die vergangenen posts waren akkeft-hilferufe nach schneller abhilfe. manchmal werd eich schnell nervös (dooooon't panic!)

    das der fontexplorer für "profis" sein soll, mag sein und ich bin auch nicht derjenige, der alles, was gratis is, auf seinen rechner klatscht.
    ich kann mich da nur wiederholen: viele haben dieses programm sehr ausgelobt. somit wollte ich mich auch dran probieren.

    danke für Deine hilfen bis hierhin, pete!
     

Diese Seite empfehlen