1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linksys WRT54GL Antennen, Geschwindigkeit, DD-WRT, etc.

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von obstbauer, 21.03.07.

  1. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    hab seit ein paar tagen einen Linksys wrt54gl-de
    mit wrt-dd v23 firmware.

    der router ist echt gut aber was die wlan-signalstärke betrifft bin
    ich sehr enttäuscht. ich hatte vorher einen wlan/modem/router
    von arcor(arcor wlan modem 200) welcher sehr unstabil war aber
    im gegensatz zum wrt54gl trotzdem von der sendeleitung sehr viel
    besser und ich hatte immer überall in der wohnung netz ohne probleme.

    auf der beigefügten grafik kann man die gegebenheiten meiner wohnung
    sehen der weg vom router zum rechner sind keine 10m auf halber strecke
    habe ich nur noch eine signalstärke von 50% an meinem schreibtisch wenn
    überhaupt noch 20-35%. obwohl der router meistens die vollen 54mbit hat
    ist die verbindung zwischen router und rechner sehr lahm und die verbindung
    bricht auch öfter mal ab. heute morgen z.b. hat es 5min gedauert bis eine
    dauerhafte verbindung bestand.

    -Xmit Power habe ich mal auf 55mW hochgeschraubt das bringts nicht wirklich.
    -ACK Timing habe ich auf 0 gestellt,
    -RX/TX kanal ist 6

    hat jemand TIPPS was ich machen kann um das ganz etwas besser
    zu gestalten und eine gute verbindung zu gewährleisten?

    ich habe 60EUR für den router hingeblättert und es wäre schade
    wenn ich in punkto leistung das schrottteil von arcor nicht übertreffen kann.

    [​IMG]
     
  2. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    hm ich kenne das GL ding nicht, aber mit meinem GS komm ich gute 250m weit ohne zusatzantenne aus 3ten stock wenn ich ihn mal aufblase ... aber vielleicht solltest du mal nach optimierungen bei dd-wrt.com im forum fragen, denke da kann dir besser geholfen werden, auch wenns meist ein paar tage länger dauert!

    EDIT: hast du mal geschaut wieviele sonst in deiner umgebung noch auf CHAN: 6 rumspielen oder ist der auch wirklich frei? sonst sofort wechseln... zudem wie fährst du ihn? G oder B oder mixed (und warum)? was für ne verschlüsselung ... alles indikatoren woran es liegen kann... ach und zu wissen womit du dich verbindest wäre auch nicht schlecht.
     
  3. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    danke für die antwort. ich denke das hauptproblem ist hier diese scheiss wand!
    der wrt54gl soll nach dd-wrt tuning bis auf 2000m weit kommen(direkte freie sicht) was ich für unmöglich halte aber an einer blöden wand kommt er nicht vorbei:/

    werde es mal bei dd-wrt forum probieren aber ich dahct vielleicht kann ich ma powerbook noch was schreuben dass es bioschen besser geht?
     
  4. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also wie bereits gesagt, mitm stumbler schauen wie die kanäle belegt sind würd ich als erstes tun, dann kannste mal rumschrauben mit den kanälen wo der router am meisten "boosted" auf freien kanälen ..
    im dd-wrt interface auf der status seite siehst du ja auch wie er mit Xmit mW (bis max 70 is noch ok) und darunter mit welcher Rate er "boosted"
    wenn du das hast steht dem schonmal nichts mehr entgegen ... bei dir scheint es ja echt ne problematik zu sein bzgl qualität allgemein und nichtmal übertragungsrate ..
    schau auch mit "ping" wie sich deine pingraten zum router verändern ...
    was du auch machen kannst sind die antennen entkoppeln, also eine für empfang und eine für senden konfigurieren - wie steht in de FAQs bzw im webinterface in der hilfe ..
    am powerbook siehts eher schmal aus was man tun kann ...
     
  5. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    dank nochmal für die antwort.

    netzwermodus ist gemischt verbunden wird mit airport, verschlüsselung wep64

    2 netze in näherer umgebung nutzen noch ch. 6 eines 11
    (boost zw. 25-48 wechselnd) -> umgestellt!

    auf ch. 1 gings aber eher lahm
    auf ch. 2 ging gaanix bzw. super lahm auch in unmb. nähe vom AP
    boostrate hier trotzdem konstant 54

    auf ch. 3,4,5,7,8,9,10,11,12,13,14 gings ok-sehr gut auch bei 54

    habs jetzt mal auf ch. 9 gelassen

    PING zum router ( auf ch.9 ) ist auch ganz ok, schwankungen sind
    nicht so stark wie ich dachte:

    Code:
    PING 192.168.1.1 (192.168.1.1): 56 data bytes
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=0 ttl=64 time=1.069 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=1.105 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=1.047 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=3 ttl=64 time=1.141 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4 ttl=64 time=0.921 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=5 ttl=64 time=1.104 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=6 ttl=64 time=1.107 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=7 ttl=64 time=1.082 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=8 ttl=64 time=1.018 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=9 ttl=64 time=1.104 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=10 ttl=64 time=1.128 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=11 ttl=64 time=1.110 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=12 ttl=64 time=1.081 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=13 ttl=64 time=1.246 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=14 ttl=64 time=1.069 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=15 ttl=64 time=1.186 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=16 ttl=64 time=1.256 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=17 ttl=64 time=0.971 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=18 ttl=64 time=1.167 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=19 ttl=64 time=1.100 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=20 ttl=64 time=1.126 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=21 ttl=64 time=1.267 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=22 ttl=64 time=1.083 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=23 ttl=64 time=1.152 ms
    ^C
    --- 192.168.1.1 ping statistics ---
    24 packets transmitted, 24 packets received, 0% packet loss
    round-trip min/avg/max/stddev = 0.921/1.110/1.267/0.079 ms
    was habt ihr so für raten?

    EDIT: hab jetzt mal Xmit auf 20mW gestellt ich will mir ja nicht noch den rest hirn wegbraten...:)

    pingraten sind wie folgt, immer mal wieder einbrüche aber ganz ok...:
    Code:
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4397 ttl=64 time=1.208 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4398 ttl=64 time=1.074 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4399 ttl=64 time=1.053 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4400 ttl=64 time=1.031 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4401 ttl=64 time=24.376 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4402 ttl=64 time=1.082 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4403 ttl=64 time=1.066 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4404 ttl=64 time=1.112 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4405 ttl=64 time=1.043 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4406 ttl=64 time=1.088 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4407 ttl=64 time=1.070 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4408 ttl=64 time=5.258 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4409 ttl=64 time=1.600 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4410 ttl=64 time=1.113 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4411 ttl=64 time=21.668 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4412 ttl=64 time=1.024 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4413 ttl=64 time=1.061 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4414 ttl=64 time=1.196 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4415 ttl=64 time=1.098 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4416 ttl=64 time=2.946 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4417 ttl=64 time=2.121 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4418 ttl=64 time=2.246 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4419 ttl=64 time=1.148 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4420 ttl=64 time=1.070 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4421 ttl=64 time=21.169 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4422 ttl=64 time=1.210 ms
    64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=4423 ttl=64 time=1.075 ms
    
     
    #5 obstbauer, 22.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.07
  6. kermit

    kermit Gast

    Welche Firmware Version benutzt du? Versuche mal andere - ich habe auch den WRT54GL v1.1. Bei einigen Firmwareversionen - vor allem aber bei den Beta Versionen, kommt es bei mir auch immer wieder zu diesen Einbrüchen bei den Antwortzeiten. Im Moment teste ich DD-WRT v23 SP3 (03/22/07) - bisher bei mir ohne auffällig zu werden.

    Woran du auch denken solltest: Es kommt nicht nur auf die Sendeleistung der Station an - wenn das Book die Station noch empfängt, heißt das noch lange nicht, dass die Station auch das Book noch "hört".

    Zu deiner Verschlüsselung: WEP64 war schon immer sehr kritisch - inzwischen ist aber gar keine WEP Verschlüsselung mehr sicher - und innerhalb weniger Minuten überwunden. Wenn du nicht fahrlässig handeln willst, solltest du vielleicht wechseln.
     

Diese Seite empfehlen