1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lightroom, Infrarot und RAW

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von strocatam, 19.05.07.

  1. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Eine Frage an die Ligthroom-User:

    Ich nutze schon seit längerer Zeit Lightroom und bin eigentlich zufrieden damit.
    Heute hab ich endlich mal Zeit gefunden mich mit Infrarotfotos zurechtzufinden bzgl. Weißabgleich an der Kamera.
    Die Bilder sind super. Ich hab sie in Lightroom importiert, will sie mir mal in groß anschauen, und was kommt dabei raus? Genau so wie ichs nicht haben will. In rot.

    Hier ist mal links, wie es sein sollte und rechts, was mir Lightroom daraus macht.

    [​IMG] [​IMG]

    Sind leider nur Screenshots der Voransicht. deshalb so klein, aber man kann erkennen das er mir ein typisches Infraortbild daraus macht.
    Es sind keine Voreinstellungen beim importieren aktiviert. Es wird der komplette Weißabgleich übern Haufen gehauen, und ich kanns nicht mehr ändern.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
     
  2. smile

    smile Klarapfel

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    280
    in RAW ist kein Weissabgleich (auch keiner der Kamera) enthalten, da es sich ja um die SensorROHdaten handelt. Eine der Grundannahmen bei der Arbeit mit RAW ist, dass Du sämtliche Bearbeitungsschritte wie Farbstichkorrekturen, Sättigung, Helligkeit, Kontrast, Schärfen außerhalb der Kamera machen willst.
    Alternative: die Kamera JPEG / Tiff erzeugen lassen und diese weiterverarbeiten.
     
  3. mauermer

    mauermer Querina

    Dabei seit:
    07.09.05
    Beiträge:
    183
    Wieso kannst Du's nicht mehr ändern?
    So lange man nicht in Schwarz/Weiß konvertiert hat, kann man alles ändern.
    Und selbst wenn man schon das S/W Knöpflein gedrückt hat, kann man zurücksetzen.

    Hast Du's schon mal mit der Pipette probiert? Ist ein bißchen verwirrend, die macht keinen Weissabgleich, obwohl sie in dem Menü steht. Du kannst Dir in einem stark vergrößertem Pixelfeld aussuchen, welchen Fabton Du neutral haben willst. Und dann kannst Du ja mal mit den Farbreglern alles so hinschieben, wie Du's möchtest. Dann noch eine Vorgabe für den nächsten Import draus gemacht und fertig.

    Aber vorher schau doch noch mal, hast Du wirklich beim Importieren keine Importvorgabe ausgewählt? Kann man nämlich schon mal übersehen...
     
  4. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    @ smile: Deine Lösung müsste funktionieren, zumindest hab ich probiert die RAW-Daten als .jpeg zu exportieren mit Nikon Capture NX, dann das .jpeg in LR importiert und voila, es funktioniert.

    @ mauermer: Hab ich alles probiert und versucht und geschaut und was weiß ich ;) Es gibt keine Lösung, zumindest keine einfache. Es scheint mit den RAW-Daten von Nikon ein "Problem" zu geben, wie in folgendem Thread steht:

    Klick!
     
  5. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Das Problem ist durchaus nicht spezifisch für Deine Nikon oder gar Lightroom. Du erhältst mehr oder weniger dieselben Effekte zum Beispiel mit eine Canon 350D (CMOS-Chip) und iPhoto/Aperture. Insoweit kann ich Dich beruhigen, Deine Kamera und Deine Software sind beide (in diesem Punkt) ganz in Ordnung.

    Hier zum Beispiel ein IR-Bild (, wobei das verwendete Objektiv für IR-Fotografie nicht geeignet war, daher der Hotspot im Zentrum):
    [​IMG]

    Wichtig ist, den Hintergrund des RAW-Formates (oder der vielen verschiedenen RAW-Formate) und die Idee bei IR-Fotografie zu verstehen: RAW-Formate versuchen, die Bildinformationen soweit wie möglich unberührt direkt vom lichtempfindlichen Chip zu speichern. Dazu kommen natürlich noch jede Menge EXIF-Daten, damit Du später das Bild mit Hilfe Deiner Bildbearbeitungssoftware interpretieren kannst. Und hier ist der Knackpunkt: Da Dein Monitor ja selbstständig leuchtet und eine wesentlich andere Leuchtkraft als zum Beispiel Sonnenlicht produzieren kann, und weil dieser sich schon physikalisch sehr stark von dem Chip in Deiner Kamera unterscheidet, gibt es keine Möglichkeit, das Bild exakt genau so wiederzugeben, wie es aufgenommen wurde. Ebenso wie Dein Gehirn die Bildinformationen der Augen interpretiert, muss Dein Rechner im Zusammenspiel mit der RAW-Software die »nackten Daten« interpretieren, in der Hoffnung, dem erwarteten Eindruck (und nicht der Realität) möglichst nahe zu kommen.

    IR-Fotografie nutzt den Umstand aus, dass die meisten Chips moderner Kameras weit über den Intervall für Menschen sichtbarern Lichtes hinausgehen, so dass sie auch im angrenzenden Infrarot-Bereich (so genanntes »nahes Infrarot«) eine ausreichende Empfindlichkeit besitzen, um Bildinformationen speichern zu können.

    Die RAW-Software versucht nun, das Bild trotz der Tastsache, dass Du es eigentlich gar nicht sehen kannst, darzustellen, verschiebt also die Bildinformationen in den Bereich sichtbaren Lichtes, damit Du nicht glaubst, Dein Monitor wäre defekt, weil alles mehr oder weniger schwarz bleibst. Wenn Du einen Blick durch die IR-Filter wirfst, siehst Du sofort, was Du nicht siehst ;)

    Der dem IR-Bereich angrenzende sichtbare Bereich des Lichtes ist rot. Daher die Färbung. Klassische IR-Fotografie arbeitete früher mit SW-Filmmaterial, welche im nahen IR-Bereich empfindlich war. Jetzt brauchst Du nur noch aus deinen roten IR-Bildern ein SW-Bild zu machen und Du hast, was Du suchst. Oder für ein farbiges IR-Bild: Selbst Hand anlegen ;)
     
  6. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Ich verstehe was du meinst. Nur warum verändert mir LR das RAW in rot, das .jpeg aber nicht? Hier ist ein Bild, wie ich sie aufgenommen habe, wie es auch am Kameradisplay sowie im Finder mit Vorschau angezeigt werden, als RAW und .jpeg. Es ist ein RAW. Um es in LR zu importieren, hab ichs in jpeg exportiert.

    [​IMG]

    Nur wenn ich die RAWs in LR importiere, ändert er mir die Fotos in ein rotes Bild, halt so, wie es mit "falschem" WB aussehen würde.
     
  7. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Sehr hübsch :)

    Hier ist natürlich wieder die »Interpretationsfähigkeit« des Ausgabemediums, in diesem Fall Lightroom, gefragt. Wie gesagt, ich habe die gleichen Effekte mit zum Beispiel iPhoto auch. Interessant wäre nun, wie es mit Nikon Capture NX oder mit iPhoto bei Dir aussähe.
     
  8. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Danke :-D

    Nikon Capture NX öffnet es normal, hab ich heut probiert, iPhoto muss ich noch checken ;)
     

Diese Seite empfehlen