1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LED Displays anders als TFT?

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von TobMan, 22.05.07.

  1. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    Hi liebe Apfeltalker!

    Ich überlege mir jetzt ein Macbook Pro zuzulegen oder zu warten auf die neue Version, die ja bald
    kommen soll und über LED Displays verfügen soll.
    Nun frage ich mich: Sind diese Displays wesentlich unterschiedlich zu normalen TFTs?
    Ich habe hier einen Samsung 226BW stehen und frage mich ob das neue MBP neben dem Display sehr großen Unterschied von der Farbgebung her machen würde...
    Es ist mir nämlich schon wichtig dass die Displays ähnlich sind...

    Grüße
     
  2. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    ich versteh das alles gar nicht mit den LED displays. auf der cebit hatte samsung exklusiv welche da.
    so recht ist mir das gar nicht aufgefallen, dass das welche waren.
    was mich aber zu erst gewundert hat: sie waren dicker als die anderen o_O .
    die beraterin begründete dies mit der neuen technik. und so hab ich erst erfahren, dass das LED displays sind.
    eins hing übringends an einem mini dran ;)

    es gibt von samsung auch eine neue technik die bei bewegten bildern diese scharf hält. sieht richtig klasse aus. hat mich ehrlich gesagt mehr beeindruckt als die LED dinger.
    einziger nachteil, auch dicker
     
  3. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    Ich versteh das auch nicht. Weniger Stromverbrauch find ich ja klasse aber doch bitte nicht wenn die dinger 10x heller sind und die farben anderes darstellen als mein tft...
    warten nicht warten - ich hasse es :-D

    Grüße
     
  4. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
    hää,

    ich habe gedacht das nur die hintergrundbeleuchtung durch LEDs ersetzt wird. das prinzip eines tfts bleibt doch erhalten, oder?
     
  5. Hallo

    Hallo Gast

    Bei den neuen LED Displays wird die Hintergrundbeleuchtung die z.Z. aus Neonröhren mit der entspr. Ansteuerung besteht und nicht wenig Strom verbraucht, durch LEDs ersetzt. Diese haben den Vorteil der längeren Haltbarkeit und des weniger Stromverbrauchs.
     
  6. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    ah, merci danke - das hatte ich nicht auf dem schirm!
     
  7. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    Noch ne kurze Frage:
    Wieviel % mehr Akkulaufzeit bringt das denn?
    Ungefähr...

    Grüße
     
  8. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    #8 uwe9, 22.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.07
  9. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
  10. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    genau genommen werden die Displays auch nicht LED Display genannt sondern immer LED Backlight.

    reine LED Display könnten noch ne Stange Energie sparen. Nur ob die LED Technik schon so weit ist das man damit ein Display ersetzen kann, wage ich zu bezweifeln.

    da alle LED Backlight Displays immer sichtlich dicker sind als ihre Vorgänger mit Kathodenbeleuchtung, gehe ich davon aus dass sich hinter der Pixelfront ein Tepich mit weißen LEDs befindet.
    Somit kann man natürlich schwarze Bereiche noch dunkler machen indem man diese Bereiche einfach nicht beleuchtet.
    Ob nun aber für jeden Pixel eine LED eingesetzt ist weis ich nicht. Ich hoffe immer noch irgendwo ein schlauen Beitrag zu finden auf dem der technische Hintergrund besser dargestellt ist als auf den Heiseschlagzeilen.
     
  11. intruder

    intruder Jerseymac

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    456
    12% wär aber schon beachtlich ;)
    wären immerhin ca 30min
     
  12. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    Ich hab irgendwo mal was gelesen, dass die ebenso wie die Kathoden angeordnet sein sollen, bzw. auch an den Rändern LED's angeordnet sein sollen!?
    Eine direkte Hintergrundbeleuchtung (ähnlich wie bei manchen Eizos) wär natürlich noch ein großer Vorteil, allerdings denke ich, dass da die Displays für Notebooks zu dick werden würden!
    Ich hoffe auf jeden Fall, dass die Displays dadurch homogener ausgeleuchtet werden, als es heute oftmals der Fall ist!
     
  13. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    OLED = organische LED, salopp formuliert biegsames Plastik was selbst leuchtet

    Zur Zeit gibt es keine marktfähigen LED-Displays für Notebooks oder Desktops. Es wurde letztlich ein 3mm dickes OLED-Display im A4-Format vorgeführt, das kann nur 4096 Farben und der Bildaufbau ist noch deutlich langsamer. Dieses Display taugt nur für Anwendungen wie E-Papier. Aber die Bildpunkte sind einzelne (O)LEDs, das ist der große Unterschied zu LCDs.

    Aber die Zukunft werde reine LED oder OLED Displays sein, der Vorteil gegenüber LCDs ist die Blickwinkel unabhängige Darstellung und der geringere Stromverbrauch.
     

Diese Seite empfehlen