1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Latex Silbentrennung

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von sAiKo, 03.09.07.

  1. sAiKo

    sAiKo Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    152
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem mit Latex:
    Die Silbentrennung trennt ja automatisch auch über eine Seite hinaus. Ich finde es schlecht zu lesen, wenn ein Wort erst auf der nächsten Seite fortgesetzt wird. Kann ich das irgendwie vermeiden?
    Ich will das nicht im Einzellfall unterbinden sondern automatisch für das ganze Dokument.
    Vielleicht kann mir hier ja einer helfen.

    Viele Grüße

    saiko
     
  2. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Ich wusste bis eben gar nicht, dass es hier Leute gibt, die LaTeX nutzen. Dachte immer, hier seien nur GUIler.

    Code:
    \documentclass[a4paper,
    		,11pt
    		,smallheadings %kleine schicke Überschriften
    		,DIVcalc  % Satzspiegel berechnen, keine Ahnung was das ist
    		,pagesize % Papiergröße an DVI und PDF übergeben
    		,ngerman  % neue Rechtschreibung
    		,oneside  % Einseitiger Druck
    		,fleqn    % Abgesetzte Formeln links anordnen, nicht zentriert  
    		]
    		{scrartcl}
    		\usepackage[ngerman]{babel} % Deutsche Sprachanpassungen
    		\usepackage[T1]{fontenc} % Silbentrennung bei Sonderzeichen
    		\usepackage[utf8]{inputenc} % direkte Angabe von Umlauten im Dokument 
    [...]
    
    erst mal das zur Konfigurarion des Header. Ich kenne Deinen ja nicht.

    Dann kannst Du sicher \pagebreak nutzen. Oder eben mehr in begin{center/flushleft} und so. Ding ist aber, dass LaTeX meines Erachtens gar nicht über Seiten hinaus Silden trennt.
     
  3. sAiKo

    sAiKo Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    152
    Hi Bier,
    Latex trennt sehr wohl über mehrere Seiten. Das ist ja gerade mein Problem. ;)
    Pagebreak kann ich auch benutzen, doch gerade das will ich ja nicht. Sonst muss ich ja immer gucken wo gerade Latex trennt und es dann per Hand korrigieren.
    Aber ich kann dir ja hier mal meinen Header zeigen:
    Code:
    %Dokumenten Klasse: Es wird Koma Skript benutzt
    \documentclass[a4paper, 12pt]{scrartcl}
    %Unicode setzen
    \usepackage[utf8]{inputenc}
    %Trennung von Wörtern mit Sonderzeichen
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage{graphicx}
    %Packet um nicht fliessende Grafiken einzubinden
    \usepackage{nofloat}
    %Packet um einfacher die Abstände anzugeben
    \usepackage{setspace}
    %Für das einfache Referenzieren
    \usepackage[german]{varioref}
    %Links generieren
    \usepackage[colorlinks=true,linkcolor=black,urlcolor=black,citecolor=black,filecolor=black,menucolor=black,pagecolor=black]{hyperref}
    %Erweiterte Zitate mit eckigen Klammern
    \usepackage[square]{natbib}
    %Deutsche Sprache
    \usepackage[ngerman]{babel}
    %Ränder vom Dokument
    \usepackage[top=2cm,bottom=2cm,left=3cm,right=3cm,includehead,includefoot]{geometry}
    %Zeilenabstand
    \linespread{1.04}
    %Überschriften mit Serifen darstellen
    \setkomafont{sectioning}{\normalcolor\bfseries}
    \setkomafont{descriptionlabel}{\normalcolor\bfseries}
    %Caption Schrift zuweisen
    \setkomafont{caption}{\footnotesize\itshape}
    \setkomafont{captionlabel}{\footnotesize\bfseries\upshape}
    %Kopfzeile des Dokuments
    \usepackage{fancyhdr}
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Dann such mal im Officeanwendungen-Forum nach "latex". Du wirst staunen... :-D

    @topic: Wenn die Silbentrennung nur einzelne Wörter betrifft, kann man LaTeX mit
    Code:
    \hyphenation{Donau-dampfschifffahrts-gesellschafts-kapitän}
    geeignete Trennregeln vermitteln. Ohne Bindestriche wird die Trennung verhindert.
    Siehe auch FAQ.

    Möchte man in einem bestimmten Abschnitt gar nichts trennen lassen, hilft z.B. das Paket hyphenat oder ein selbst durchgeführter Eingriff in die TeX-Trennautomatik. Letztere funktioniert ja nach einem Bestrafungsalgorithmus für zu dichte oder zu dünne Zeilen. Mit
    Code:
    \hyphenpenalty=10000
    vor dem Abschnitt ohne Silbentrennungen setzt man die Bestrafung, ab der getrennt wird, auf einen unendlichen Wert (d.h. keine Trennung). Nach dem Abschnitt kann man auf den Defaultwert von 50 zurückstellen:
    Code:
    \hyphenpenalty=50
    Für Umbrüche bei Wörtern, die sowieso schon einen Bindestrich enthalten, wäre die Strafgrenze \exhyphenpenalty zuständig. Hilft das vielleicht?
     
  5. sAiKo

    sAiKo Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    152
    Danke für deine Mühe quarx, aber leider hilft mir das auch nicht weiter. Denn ich möchte, dass Latex einfach im gesamten Dokument nicht über zwei Seiten trennt. Bei deiner Methode müsste ich ja auch wieder per Hand diese "Trennungsfehler" raussuchen.
     
  6. Twinguin

    Twinguin Idared

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    28
    Ich hab noch eine Idee - ist allerdings auch nicht wirklich eine Lösung, nur noch ein Workaround:

    Man kann die entsprechenden Absätze mit \begin{sloppypar} und \end{sloppypar} schachteln. Das erlaubt grössere Wortzwischenräume und verhindert meist (!) Trennungen. Oder man setzt das gesamte Dokument auf \sloppy (im Vorspann).

    Vielleicht hilft das ein wenig,
    Gruss
    Michael
     

Diese Seite empfehlen