1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Latex-Problem

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von sale53, 14.06.07.

  1. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Vielleicht kann mir einer der diversen Latex-Cracks helfen:

    ich möchte den Ausdruck 300 m/s (Meter pro Sekunde) in den Fließtext einfügen, also nicht als eigenständige Formel in der Blattmitte, also z.B....das Raumschiff erreicht eine Geschwindigkeit von ...

    Wie funktioniert das? Komme einfach nicht weiter.

    Danke im voraus.
     
  2. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    Setze um den mathematischen Ausdruck, der in der Zeile erscheinen soll einfach am Anfang und am Ende ein "$" dann sollte das klappen. Der Ausdruck wird dann in die Zeile "reingequetscht".
    Code:
    $\frac{m}{s}$
    Wenn Du das gemeint hast! ;)
     
    sale53 gefällt das.
  3. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Super!!

    Genau das meinte ich

    Danke
     
  4. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Ich würde es nicht über frac machen. Im Fließtext sollte m/s stehen und nicht "m Bindestrich s". (Unter anderem wegen der Zeilenhöhe)

    \usepackage{units}
    \unitfrac[300]{m}{s}

    Das gibt ein schönes m/s eng an die Zahl und verhindert auch den Zeilenumbruch zwischen Zahl und Einheit.
     
  5. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Darstellung von Einheiten

    Hi,

    wenn es Dir um die Darstellung von Zahlenwerten und Einheiten geht, gibt es gute Alternativen. Mit obiger Angabe als mathematischen Ausdruck erhältst Du z.B. die Einheiten-Symbole schräggestellt.

    Üblicherweise setzt man phys. Einheiten in aufrechter Schrift, wie mit $300\,\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}$ oder $300\,\mathrm{m}/\mathrm{s}$.

    Empfehlenswert ist auch das Paket SIunits, Doku siehe: http://www.tug.org/teTeX/tetex-texmfdist/doc/latex/SIunits/SIunits.pdf

    In der Anwendung kann das dann so aussehen:
    Code:
    \usepackage{SIunits}
    ...
    ...eine Geschwindigkeit von 300\,\metrepersecond.
    Viele Grüße,

    Stefan
     
  6. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Zunächst vielen Dank für eure Tipps

    Hätte noch ein weiteres Problem zu lösen:

    Hat sich erledigt! Bin selbst drauf gekommen!
     
    #6 sale53, 14.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.07

Diese Seite empfehlen