1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laserdrucker gefährlich???

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Apfel-Stefan, 19.06.07.

  1. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Hallo,
    gerade eben kam im Fernsehen die Sendung "plus minus". Dort wurde über die Feinstaubbelastung der Laserdrucker berichtet und wie schädlich das für uns Menschen sei. Auch soll der Zeichner der Werner- Figur (Brösel) durch seinen Laserdrucker erkrankt sein! Was meint Ihr dazu? Sind die Drucker wirklich so gefährlich??? Hat da jemand von euch Ahnung?
    Ich persönlich habe hier noch einen LaserJet 5 von HP und denke nicht, dass der so gefährlich sein kann!
     
  2. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Die Gefahr ist durchaus gegeben. Der Heise Verlag hatte letztens allerdings einen Artikel veröffentlicht, der die teils populistisch gehaltenen Reportagen und Zeitungsberichte etwas realistischer erscheinen lässt.

    Es ist nicht unbedingt zu empfehlen den Drucker direkt neben sich stehen zu haben, wenn man viel druckt. Auch ist es sicherlich sinnvoll die Fenster aufzureißen, wenn man druckt. Wenn man die Möglichkeit hat den Drucker außerhalb des Zimmers aufzustellen in dem man die meiste Zeit verbringt oder sogar schläft sollte man das wahrnehmen.

    Dennoch gilt: Keine Panik!
     
  3. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Gab es nicht mal eine wissenschaftliche Untersuchung, dass zwar die Feinstaubkonzentration in Büros zu bestimmten Tageszeiten stark ansteigen. Dabei war es aber irgendwie egal, ob ein Laserdrucker im Dauerbetrieb läuft oder es überhaupt keinen gibt. Woher diese Feinstaubbelastung kam, konnte aber auch niemand erklären.

    Finde leider gerade die Quelle nicht. :(
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Scheint ja wirklich ein ernstes Thema zu sein. Schade - ich wollte grade was selten Dämliches antworten... von wegen Laserdrucker ≠ Laserschwert...
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Na und dann gibt es ja noch das gefährliche geruchlose Ozon. Wenn man das riecht, wird es echt gefährlich. ;)

    Achja: Und denkt dran ... Brot steht im Verdacht Krebs auszulösen.

    An irgendetwas müssen die Menschen doch eh sterben. Von daher ist es doch eigentliche egal woran.
     
  6. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    :-[
    Ich hab letztens noch im Express (kann auch Bild gewesen sein. Die schreiben ja beide meistens den selben Müll) gelesen, dass Currywurst gegen Krebs helfen soll.

    mfg mbblack
     
  7. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Laserdrucker sind glaube ich auch nicht gefährlich. Eher diese Billigtoner, schön giftig in Vietnam produziert von Zwangsarbeitern. (Machen die das mit Absicht so giftig... *verschwör*)?

    Jedenfalls ist schädlich ≠ gesundheitsgefährdend.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wieso sollten Laserdrucker auf einmal gefährlicher oder belastender sein als die letzten 20 Jahre? Vielleicht weil Feinstaub momentan medial breitgetreten wird? Toner kann auch Lungenkrebs verursachen, aber wer nimmt schon eine Nase aus der Kartusche?
    Gruß Pepi
     
  9. eventuell, weil sich vorher niemand drum gekümmert hat?
    oder jetzt erst, nach 20 jahren, konkrete auswirkungen bekannt werden?
    finde diesen thread auf jeden fall recht interessant und bin mal gespannt auf weitere neuigkeiten.
     
  10. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Ich habe in diversen Testberichten gelesen, dass Laserdrucker in den ersten Monaten nach dem Kauf recht viel Feinstaub abgeben, danach nimmt die Menge an Feinstaub bis zu einem Minimalwert konstant ab.
     
  11. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Also ich werde meinen Laserjet 5 jetzt bestimmt nicht wegschmeißen (grade jetzt wo er doch mit dem Mini harmoniert) :p nur wegen Feinstaub! Da finde ich Autoabgase wesentlich gefährlicher!!!
    Kann aber gut sein, dass die wirklich gefährlich wären aber man wird wohl in nur sehr wenigen Büros keine Laserdrucker finden können, also wäre es schwachsinn zu Hause einen relativ kostenintensiven Tintenstrahldrucker einzusetzen wenn man in der Firma eh mit Feinstaub "verseucht" wird! :innocent:
     
  12. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    guckt mal auf die packungsbeilage eurer medikamente oder die zutatenliste euerer lebensmittel. dann erledigt sich die laserdruckerfrage von selbst...
     
  13. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    Die meisten klassischen Lebensmittel wie Brot würden wahrscheinlich heute gar keine Zulassung mehr bekommen...

    Aber zu den Laserdruckern. Die Besitzer von Copyshops, wo ja auch viel Toner etc. rumstaubt, müssten doch so betrachtet eigentlich reihenweise tot umfallen oder? Tun sie aber glücklicherweise nicht.
    Es wird schon was dran sein an der Sache, aber ob es so dramatisch ist?
     
  14. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Fehlt eigentlich nur noch Acrylamid, da Toner doch bekanntlich zu Feinstaub zermahlenes (verbranntes) Weihnachtsgebäck ist. ;)

    Das wäre erst ein Skandal!
     
  15. ich wundere mich hier schon etwas über die kommentare.
    hat irgendwer denn das mal untersucht, ob es bei copyshopbetreibern in irgendeiner art zu erhöhter anfälligkeit für gewisse krankheiten kommt?

    wenn sich da niemand drum kümmert, wird da auch kein zusammenhang gesehen.

    es gibt genug beispiele für berufsspezifische erkrankungen, die erst jahrzehnte später mit irgendeinem arbeitsmaterial in verbindung gebracht wurden.

    und ich bezweifel mal, das es heutzutage bedeutend besser ist als vor 30–40 jahren.

    ich persönlich würde jetzt wohl, wenn ich einen laserdrucker hätte, schon darauf achten, dass das ding nicht unbedingt in meinem schlafzimmer steht.
    oder direkt neben meinem arbeitsplatz.

    desweiteren habe ich gehört, das laserdrucker wohl immens viel strom im stanbymodus verbrauchen sollen.
    hat da jemand genauere informationen?
     
  16. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @nickcaveman

    Normalerweise braucht man nur die Technischen Daten der Benutzerhandbücher der Laserdrucker studieren. Da steht normalerweise wieviel Watt der im Bereitschaftsmodus braucht. Ist aber nicht gerade wenig. Hier mal einige Zahlen.
     
  17. schwatz33

    schwatz33 Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    510
    Über Laserdrucker weiss ich nicht so viel, glaube aber mich erinnern zu können das auch in einem Bericht gesehen zu haben.

    Mal was anderes: Gerade hab ich mein Funktelefon zu Hause abgeschafft und wieder ein Retro-Schnurtelefon, weil alle so Panik machen, dass die Dinger so schlimm stralen, viel schlimmer als Handys oder Rooter z.B. Ich hatte einfach keine Lust mehr darüber nachzudenken, also schnell ein neues Telefon gekauft. :-D

    *Paranoiamodusaus*

    :p
     
  18. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    Da hast nun zweifellos Du wieder recht und ich bin in der Tat etwas naiv an die Sache rangegangen. Aber eigentlich heißt dies nur, dass das Thema wenn schon aufgeweitet werden sollte. Ein Laserdrucker am Arbeitsplatz in Ehren und wohl tatsächlich mit gewisser Umsicht zu behandeln. Aber Coypshops stehen voll ähnlicher Geräte, so dass dort doch eigentlich Untersuchungen ansetzen sollten. Ich weiß nicht genau um den Unterschied zwischen einem Laserdrucker und einem Kopierer (nur so in etwa), aber da wäre dann eine wirklich gefährliche Belastung zu vermuten.
     
  19. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    meines wissens ist das "zeug" was hinten beim drucker rauskommt ... also inne luft gepustet wird recht schädlich für den körper u.a. halt auch krebs erregend.... aber was solls irgendwann stirbt man eh und heutzutage ist soviel schädlich da machtn laserdrucker auch nichts aus
     
  20. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    Nein, die benutzen die giftigen Chemikalien, weil sie einfach günstiger zu erwerben sind, als qualitativ hochwertigere und weniger gesundheitsschädliche Stoffe. Muss halt alles billig sein.
    _Wir wollen es ja auch billig kaufen.. am besten alles haben, aber darf nichts kosten. Und am besten gestern ;)_



    Man glaubt garnicht was alles krebserregend ist. Aber am besten schaffen wir uns weiter immer mehr "Rein"räume, sowas ist bestens geeignet um Allergien auszulösen. Früher hab ich inner Buddelkiste Sand gefressen, oder Gras, oder was ich an unreifen Früchten im Garten der Großeltern fand. Heute wird man ja krank von sowas. Iss nichts was auf dem Boden lag! :p
     

Diese Seite empfehlen