1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Lack drucken?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von MikeZ, 23.01.06.

  1. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    N'abend!
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, nur Lack zu drucken? Wie muss ich denn das machen? Ich stelle mir das so vor:
    Ein schwarzes Plakat, auf dem vielleicht grau oder weiß ein Text geschrieben ist. Im Hintergrund sollen jetzt mit Lack Muster gedruckt werden. Also, dass sich das Licht quasi nur anders bricht und reflektiert, aber keine andere Farbe hat. Wie und wo kann man sowas machen? Ich will das für ein Kunstprojekt für die Schule... ich hab's da noch nicht wirklich angesprochen, aber mich würde es mal reizen, sowas zu machen!
    THX!
     
  2. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    wenn du das teil im indesign/quark o ä anlegst machst du dir eine neue farbe, eine volltonfarbe, die kannst du wenn du willst in klrlack umbenennen bzw der druckerei sage, dass die sonderfarbe/volltonfarbe der drucklack ist.
     
  3. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Und dann drucken die mir das einfach? Machen das auch kleinere Druckereien, weil ich nicht gleich 1000 Stück davon machen möchte :D

    Wenn ich in der kleinen Druckerei hier ein schwarzes Plakat machen möchte, sieht das immer sehr mies aus. Ich denke mal, das liegt an dem nicht-Offset-Druck. Wenn ich jetzt ein schwarzes Plakat mit diesem Lack und weißer Schrift drucken lassen möchte, wie gehe ich da vor? (Das mit dem Lack: Ich mache zum Beispiel einen neuen Rotton, nenne ihn klrlack oder so und sage der Druckerei, dass alles war klrlack ist, mit Lack gedruckt werden soll? Hab' ich das jetzt richtig geblickt?)
     
  4. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    richtig! die weisse schrift soll ja nicht gelackt werden und bleibt entsprechend papierfarben. der hintergrund soll schwarz sein und gelackt, ok.
    dann brauchst du ein besonders tiefes schwarz, ergo musst du ein eigenes schwarz definieren zb: 100 schwarz, 30 cyan, 30 magenta -> die neue hintergrund farbe.
    als sonderfarbe, hier deine 4te farbe muss dann exact den gleichen bereich im layout abdecken wie deine erste farbe, und das zu 100%. dem drucker sagst du dass du die sonderfarbe, am besten uv lack(hochglanz), der lackist.
    mann ist das schwer zu erklären.
     
  5. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    es reichen auch zusätzliche 45% cyan zum schwarz... da spart man eine farbe... es gibt normalen drucklack aber auch uv-lack... der ist glänzender und für deine zwecke sicher am besten geeignet. die drucker nennen das "partieller drucklack", also ein lack der nur partiell - teilweise, an bestimmten stellen - zum einsatz kommt.

    druck- und uv-lack kommen üblicherweise als schutzlack zum einsatz. damit wird eine schnelle weiterverarbeitung nach dem druck ermöglicht. gleichzeitig wird das carbonisieren (abdruck der frischen druckfarben auf den anliegenden druckbogen) sowie schäden durch die weiterverarbeitungsmaschinen (schneiden, nuten, falzen, heften...) verhindert.
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wie wäre es mit Siebdruck? Ich als Siebdrucker bevorzuge das natürlich gegenüber dem Offset :-D
     
  7. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    oder eine schmuckfarbe schwarz nach pantone oder hks... die verhalten sich anders (deckender) als das "key" (schlüsselfarbe schwarz), weil sie bereits aus mehreren pigmenten bestehen. somit hättest du einen 2-farbdruck aus druck- bzw. uv-lack und dem schwarz als schmuckfarbe... das ist günstiger als 4c nach euroskala plus drucklack...
     
  8. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    soweit ich weiss wird der drucklack von den offsetdruckereien sehr häufig extern an siebdruckereien vergeben. der uv-lack jedenfalls wird meistens so gemacht...
     
  9. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Sag ich doch.
     
  10. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    du kannst dich soviel besser ausdrücken als ich. danke :-D
     
  11. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Ok, ich hab mal um die Sache zu konkretisieren was gebastelt, das ist jetzt nichts sehr tolles, aber es erfüllt seinen Zweck.
    Ich habe jetzt also das schwarze Plakat (nehme ist da ein schwarzes Blatt oder wird das Schwarz gedruckt? Wobei beim Schwarz-Drucken die normale Druckerei wegfällt, oder). Das rötliche Bild im Hintergrund soll jetzt mit Lack gedruckt werden.

    Ich habe das in Photoshop jetzt als A3 mit 300 dpi angelegt, wäre das für einen guten Druck in Ordnung? Und das ganze als RGB Color als Color Mode. Ist das auch OK oder ein "no, no"?

    Wie ich jetzt ne neue Farbe anlegen kann hab ich net rausgefunden, da hab ich jetzt halt dieses Rot genommen. Das soll dann nach dem Druck auf jeden Fall nur ein Lack sein, der halt das Licht stärker reflektiert als der normale schwarze Hintergrund. Geht das in Photoshop überhaupt?

    Und als nächstes der Text als weiße Schrift. Kann die einfach weiß auf ein schwarzes Plakat gedruckt werden, oder muss man ein weißes Blatt nehmen und da halt Lücken lassen? Das wäre dann wahrscheinlich teurer, oder?

    Huah, so viele Fragen :D THX für die super Hilfe!

    Edit: Hui, da ist was dazugekommen! Erstmal lesen, vielleicht ist mein Posting hier überflüssig geworden? :D
     

    Anhänge:

  12. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    pete schreibt bestimmt schon eifrig... ;) reicht ja wenn einer antwortet... es sind ein paar "no, nos" dabei ;)
     
  13. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    na! also bitte... ;)

    RGB?

    dat is eindeutig ein fall für die vorstufe...
    ich habe übrigens auch druckvorlagenhersteller (repro) gelernt bevor ich design studiert habe... wie heisst das heute? mediengestalter? werbevorlagenhersteller? ich weiss nur dass der beruf alle nase lang umbenannt wird.
     
  14. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    hm, vielleicht bist du besser bedient, wenn du mit Mattschwarz und Glanzschwarz arbeiten lässt, eventuell das Glanzschwarz noch zusätzlich lackiert. Und das mit dem RGB ist keine gute Idee, die Farben musst du als Volltonfarbe anlegen - bzw. muss es die Druckerei dann nachholen.

    mfg pi26
     
  15. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    das mit den matt- und glanzfarben ist auch so eine sache... zum beispiel hks k und n...
    oder pantone c und u... die farbfächer geben nur ein beispiel wie die farben je auf glänzend- bzw. mattgestrichenem papier aussehen. glänzende farben gibt es in der reinform eigentlich nicht. es kommt auf die papierbeschaffenheit an. mit drucklack hingegen kann man auch auf mattgestrichenem papier hochglänzende formen drucken.
     
  16. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    stimmt ein glänzendes Papier habe ich vorausgesetzt.;)

    mfg pi26
     
  17. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    na bitte! es geht doch mit den "no, nos"... ;)

    mit einer zweiraumkamera habe ich auch noch separiert... ist echt eine gute grundlage gewesen für alles was danach kam und wissen, dass ich noch heute verwende.
     
  18. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Ahh Hilfe, ich blicke grade nicht mehr so ganz alles *g*

    Die Datei im Anhang hab ich ja runterskaliert, damit die im Forum geht. Wenn ich die jetzt mit 300dpi und mit einem CMYK-Farbraum anlege, wäre sie dann ok?

    Ich muss mir das hier nochmal mit ein bisschen mehr Zeit alles durchlesen und genau blicken (Wikipedia, ich komme *G*) Aber vielen, vielen Dank auf jeden Fall schonmal! Ich frag dann, wenn noch mehr Fragen kommen, die ich mir nicht so beantworten kann!
     
  19. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    So, ich habe jetzt ein Haufen Bücher aus der Stadtbücherei über DTP, Drucker, Layout, Typo, etc etc und werde mich da jetzt mal ein bisschen einarbeiten :)

    Mal noch ne Frage: Gäbe es ne Möglichkeit das ganze auf Blech zu machen und zusätzliche die entsprechenden lackierten Stellen noch ein Stück hervorstehen zu lassen *verrückteplänehab*
     
  20. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wiederhole ich mich? Siebdruck! :-D
     

Diese Seite empfehlen