1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaCie Lightscribe DVD Brenner Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von JoBe, 30.09.05.

  1. JoBe

    JoBe Gast

    Hallo !

    Hat jemand schon Erfahrung mit den lightscribefähigen DVD-Brennern von LaCie und der dazu passenden Software ?
    Wie lässt sich die Software bedienen, wie sind die Lightscribe-Resultate auf den Rohlingen ?
    Gibt es überhaupt schon eine Alternative für Lightscribe am Mac zu LaCie ?

    Gruß,

    Christian
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    würde mich auch interessieren. Aktuell hab ich die Anschaffung eines solchen Teils, aber nach dieser Nachricht auf mactechnews.de erstmal zurückgestellt:

    http://www.mactechnews.de/index.php?id=11048

    Gruß Stefan
     
  3. JoBe

    JoBe Gast

    30 Minuten für einen Rohnling .....umpf..... ja vielleicht sollte ich da dann doch lieber eine Alternative abwarten, oder auf einen 10fach Lightscribe-Brenner :-D !
     
  4. anthemis

    anthemis Gast

    LightScribe will nicht

    Habe seit zwei Wochen einen LaCie Brenner mit Lightscribe Funktion und war Anfangs sehr angetan. Die Beschriftung dauert zwar eine Weile, sieht dann aber wirklich hübsch und dezent aus.
    Schade nur, daß es nicht immer funktioniert. Es werden die meisten Rohlinge nach 20 Minuten unbeschriftet wieder ausgeworfen, das iBook behauptet: Druck erfolgt. Habe imation und Philips Rohlinge probiert, alle verfügbaren updates geladen, verschiedene Arten der Beschriftung gewählt, Rechner und Brenner aus- und angemacht - hilft alles nix.
    Ich nenne es inzwischen eher Randomscribe, weil es nicht nachvollziehbar ist, warum wann welche Scheiben bedruckt werden.
    Mein Fazit: lieber gleich den Filzstift, spart Zeit und Ärger.
     
  5. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Mein Fazit: lieber gleich den Filzstift, spart Zeit und Ärger

    Nee, lieber in den Drucker legen, der das kann. Dann ist es wenigstens auch bunt..
     
  6. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Ich find Lightscribe klasse!

    Mit TDK-Rohlingen (Brenndauer 18 Min.) klappt es bei mir wunderbar.

    Ich habe allerdings nicht den Original-LaCie-Brenner, sondern einen internen Samsung Writemaster CD/DVDW SH-S182M.
     
  7. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Stimmt es eigentlich, dass die aufgelaserte Beschriftung nach einigen Monaten verblasst?
     
  8. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Das kann ich nicht bestätigen. Meine mit Lightscribe beschrifteten CDs und DVDs sind noch nicht verblasst.
     
  9. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Das lässt mich hoffen. Wie lange hast du die Scheiben schon beschriftet und wie bewahrst du sie auf?
     
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Die "ältesten" seit ca. 2 Jahren, eher länger nur ich finde die Quittung des Brenners nicht mehr. Hinzu fügen muss ich, dass ich ein ziemlicher Chaot bin, in meinem Computer-Zimmer (ja hab ich) liegt alles irgendwie irgendwo. Also auch die Light-Scribe beschrifteten CD-DVDs. Einige davon lagen Wochen- oder gar Monatelang in der Nähe des Fensters wo vor allem Vormittags die Sonne direkt auf alles scheint was da liegt.

    Na gut "normalerweise" sind die Dinger in Jewel-Cases. Ich habe aber gerade eben eine der ältesten (die lange an der Sonne lag) mit einer Heute frisch gebrannten verglichen. Ich sehe absolut keinen Unterschied im Farbton der Beschriftung.

    Das einzige worauf man bei Light-Scribe achten muss, in irgend einem Modus schlägt das Programm eine "hohle" Schrift vor. So Buchstaben die nur aus den Rändern bestehen, der Fachausdruck ist mir entfallen. Widerstehe der Versuchung, die Schrift kannst Du anschliessend kaum erkennen.

    Und noch eine letzte, subjektive Anmerkung zum Schreibtempo. Ja es dauert ein Weilchen bis eine Disk "gelightscribet" ist. Da das ein Vorgang ist der pro Disk ein einziges Mal vorkommt finde ich es lässt sich damit leben. Stell Dir vor, die ersten CD-Brenner brannten in einfacher Geschwindigkeit.
     
  11. mische

    mische Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.04
    Beiträge:
    307
    Also ich nutze auch einen Lightscribe Brenner von Lacie und bin mehr als zufrieden - es dauer zwar wirklich immer so 20 Minuten um nen Label zu brennen, aber wenns fertig ist, find ich den Look super - da kommt keine meiner handbeschriftete dvd's/cd's ran... ;)

    Außerdem:
    Wenn man mal ne CD mit finalen Arbeiten weggibt, macht es definitiv einen besseren Eindruck, als wenn Sie per Hand beschriftet wäre.

    Eine Alternative sind sicher diese bedruckbaren Rohlinge - mit diesem Thema hab ich mich bisher aber noch nie befasst.

    Viele Grüße
    mische
     
    #11 mische, 21.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.07

Diese Seite empfehlen