1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

kuriose Preferences

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von robgo, 09.11.05.

  1. robgo

    robgo Gast

    Erstmal Hallo alle miteinander,
    ich habe in letzter Zeit recht kuriose Probleme mit den Einstellungen (iBook g3 600, OS 10.3.9).
    Der Schreibtischhintergrund wechselt gern mal auf ein Bild, das ich nicht eingestellt habe, sich aber in meinem Schreibtischbilderordner befindet.
    Das Passwort wird nicht mehr nach Beenden des Ruhezustands abgefragt, obwohl der Hacken richtig sitzt..
    Stelle ich die Prefs neu ein, dann ist es beim nächsten mal so, mal so.
    Kurios genug, betrifft das auch nicht-systeminterne Einstellungen. So sind alle Einstellungen im Dokument normal von WORD (Office) weg und die Einstellungen von PPP Genie verschwunden.
    Hatte mich zunächst selbst beschuldigt, weil ich mit Onyx die Skripts habe durchlaufen lassen, inklusive Prebinding und cache leeren. (Das ist bei mir wegen der geringen Rechnerleistung alle 4 - 5 Monate notwendig.)
    Das Phänomen tritt jetzt aber auch so auf.
    Was kann da sein?

    Gruß,
    Rob
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Die üblichen Verdächtigen hast du ausgeschlossen, wie Rechte reparieren?
     
  3. kinl99

    kinl99 Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    93
    bei dem hintergrundbild würde ich darauf tippen das du die rotation für hintergrundbilder eingeschaltet hast. die schaltest du auch da wieder aus wo du dein hintergrundbild einstellst
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Rumspielen mit sudo oder Tools wie Pseudo etc kann zB die Ursache sein.
    "Repariere" mal die Rechte deines eigenen Benutzerordners (das geht nur per Terminal.)

    cd ~
    sudo chown -Rh NAME:NAME .
    chmod -R u+rwX,g=u-w,o-rwx ~/Library
     
  5. robgo

    robgo Gast

    Die Sache wurde erst nach dem Reparieren der Verzeichnisdienste / Benutzerrechte akut. Ich denke, es hat was mit dem Prebinding zu tun.
    Daß der eigene Nutzerordner per hand repariert werden muß, höre ich zum ersten mal:
    Heißt Name:Name, daß ich da den entspr. Nutzer einfügen muß? Und wenn dann ohne Punkt, nehm ich an?
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Mit Sicherheit nicht.

    Das Festplattendienstprogramm kann nur das reparieren, was es selbst installiert hat.
    Dein Benutzerordner gehört da nicht dazu.
    Der wurde erst *nach* der Installation angelegt.

    Name einfügen - ja. Aber mit einem Doppelpunkt dazwischen. (Das sind Benutzer- und Gruppenname - beides ist bei Mac OS per default gleich.)

    Und der Punkt am Ende (durch ein Leerzeichen abgesetzt) steht für "aktuelles Verzeichnis". Du kannst ihn in diesem Fall auch auch durch ~/ oder auch nur ~ ersetzen, wenn du willst. Das bedeutet: "Mein privater Ordner". In diesem Fall also identisch.
    Kannst also auch

    sudo chown -Rh NAME:NAME ~

    schreiben.
    Dann kannst du das 'cd ~' davor weglassen.
    Aber genau hinsehen: Das ist eine Tilde (alt-n Space) und kein Bindestrich...
     
  7. robgo

    robgo Gast

    So, hat ein bißchen gedauert.

    Wenn ich Deine beiden Befehle eingebe bekomme ich jedesmal:

    chown: NAME: Invalid argument
    ?
    Ich gehe mal davon aus, daß ich meinen Benutzernamen kenne. Obwohl: Mein Anmeldename ist ein anderer als der Benutzername. Weil ich mit sharepoints ein Netzwerk eingerichtet habe kann es außerdem sein, daß der Nutzer und der Gruppenordner doch unterschiedliche Nutzerrechte haben?
    Als Gruppen habe ich staff, guest, admin und zwei der "externen" Nutzer.
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Wer du bist und wie du heisst, verrät dir der Befehl 'id'.
    Mit 'id -p' erhältst du eine Ausgabe in Textform wie zB:

    > uid dude
    > groups dude hermes appserveradm appserverusr admin staff

    Nur der erste Eintrag unter groups ist dabei relevant. Hier also 'dude:dude'.

    Und naja: Wenn du deinen alten Account von Jaguar im Updateverfahren erstellt hast, bist du womöglich noch nicht der Inhaber einer eigenen Gruppe und gehörst primär noch zur Gruppe 'staff'. Falls das so ist - dann gib ebent das ein. Das ginge schon ok.
     
  9. robgo

    robgo Gast

    @rastafari
    i´m deeply impressed
    Deine Vermutung mit Jaguar trifft zu.

    jetzt kommt grad ein Haufen Schrott, hauptsächlich was in der Art:
    not such file or directory
    und
    operation not permitted

    Hat es Sinn, daß ich mir wieder eine Gruppe zuweise?
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Du hast aber schon das 'sudo' davor nicht vergessen?

    no such file...
    Das sind vermutlich Symlinks (Unix-Aliase), die kein Zielobjekt mehr haben.

    operation not permitted?
    Mit sudo?
    Dann sind die Objekte geschützt. Das dürfte kaum Sinn machen.

    In beiden Fällen kommst du um etwas Handarbeit nicht rum.
    Nachsehen, was das genau für Objekte sind...

    Solange du nicht von einem Server aus verwaltet wirst - nein.
    Da ist 'staff' völlig ok.

    (Würdest du das - wäre das eh schon passiert.)
     
  11. robgo

    robgo Gast

    Habe wie folgt eingegeben:

    sudo chown -Rh NAME:Gruppe ~
    chmod -R u+rwX,g=u-w,o-rwx ~/Library

    Kann mich heute nicht drum kümmern und werde mir am Wochenende die verbotenen Operas mal mal ansehen.

    Besten Dank jedenfalls.
     

Diese Seite empfehlen