1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KÜNDIGUNG wg UMZUG??

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von sause, 23.10.06.

  1. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    hallo,

    kann mir vielleicht jemand sagen, was ich da machen kann..

    ich werde in ca 2 monaten innerhalb der stadt umziehen.
    nun bin ich bei 1und1/ telekom.

    gerne würde ich aber zu einem kabelanbieter wechseln um die telekom zu vermeiden und auch um umziehkosten einzusparen.

    ich müßte dazu vorzeitig aus dem 1und1 vertrag.

    geht das? könnt ihr mir tips geben??

    ich dank euch sehr,

    beste grüße

    onair
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    versuchen kannst dus ja eh nur auf dem kulanzweg so weit ich weiß. ich weiß aber das das bei mir (inode, österreich) nicht möglich war. aber vl sind die von dir ja kulanter...

    dewey
     
  3. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ...uiui..

    heißt ich muß wieder rumschleimen??

    ahnä...das is ja doof
     
  4. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Danach sieht es aus. :(
    Ich würde an Deiner Stelle trotzdem zum Kabelanbieter wechseln. Solltest Du wieder mal umziehen ist das Kündigen dann einfacher.
    Trotz Einjahresvertrag kann ich bei Umzug meinen Vertrag ohne Angabe von Gründen mit 4 wöchiger Frist kündigen. Ich muß dann allerdings den mir gewährten Treuebonus zurück zahlen.
    Beim Festnetzanschluß hingegen brauchst Du schon triftige Gründe um aus dem Vertrag zu kommen.
    Da wirst Du wohl ums betteln nicht drumrum kommen. :-[ Aber immer schön höflich bleiben, ansonsten schalten die schnell auf stur. ;)
     
  5. die sachlange sieht so aus, wenn du umziehst und du eine mindestvertragslaufzeit hast, dann musst du diese auch voll in anspruch nehmen, auch wenn du umziehst. genauer bedeutet das, ausschließlich wenn 1und1 den anschluss in deiner neuen wohnung zur verfügen stellen kann. wenn nicht, bist du automatisch aus dem vertrag raus. selbiges hatte ich vor einigen wochen auch.

    du kannst natürlich auch mal freundlichst anfragen was die damen und herren davon halten.
     
  6. macfriendly

    macfriendly Braeburn

    Dabei seit:
    22.05.05
    Beiträge:
    42
    Leider nein, ich kann dir nur sagen, wie das bei mir war...

    Ich hatte einen ISDN-Anschluß bei der Telekom und einen DSL-Anschluß bei freenet. Bei freenet kannst du den DSL-Anschluß (Information von Anfang des Jahres) nicht auf einen neuen Telefonanschluß "umziehen". Das hatte zur Konsequenz, das ich ein Sonderkündigungsrecht hatte, welches ich aber mit einer Abmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes nachzuweisen hatte.

    Es kommt nun also darauf an, ob du den Anschluß umziehen kannst. Falls 1und1 das nicht anbietet, dürfte es kein Problem, da raus zu kommen.

    > macfriendly
     
  7. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Also als 1&1 mit dem Internet-Flatrate-Krams anfing, haben sie öfters leuten das Angebot gemacht, dass se 100 Euro bekommen, wenn se von 1&1 weggehen... jup.. das haben sie... warum? weil die leutz ohne ende zeugs ausm netz gezogen haben... ob das heute noch geht weiss ich aber nicht.
     
  8. Naja ... so einfach ist das auch wieder nicht. Wenn Du z.B. aus beruflichen Gründen umziehen musst und es an der neuen Adresse kein iNode gibt, Du z.B. wegen einer Trennung ausziehen musst und so weiter, kann sich iNode am Kopf stellen. Du musst nur bis zum letztmöglichen Termin (Tag an dem Du ausziehst) zahlen.

    Dein Wohnbedürfnis steht *immer* über den Interessen eines Internetz-Providers. Leider braucht man in solchen Fällen eine RS-Versicherung.

    Bei mir hat es ein anderer Provider ebenfalls versucht. Ich habe zum letzten Tag gekündigt, dann hams mir eine Mahnung geschrieben und mit Inkasso gedroht. Den Antwortbrief hat mein Anwalt geschrieben und gut wars.
     
  9. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ... dank euch schonmal schön....

    mh. ich befürchte da werde ich wirklich nicht drumherum kommen.
    so n mist.

    wobei ja nichtmal 1und1 mein problem ist, sondern vielmehr das unnötige festnetz.

    anbei: weiß jemand, wo man bei 1und1 im vertrag sieht, wie lange die laufzeit ist?

    ich habe heute mit mensch in hotline telefoniert, der sich äußerst schwer tat, mich mal an jemand der für mehr zuständig ist weiterzuleiten.
    der sagte mir was von august 2007.
    daraufhin wollte ich mal nachschlagen, fand aber nirgends dieses datum.
    außer allgemine vertragsbedingungen.

    im übrigen find ich dieses controlcenter sowieso total übel und unübersichtlich, wobei ich mir das bei der telekom noch schlimmer vorstellen.
    dumm ist schonmal, mein vormieter hat dsl. da wird wohl wegen: geht nicht nichts gehen!

    na prima, also auch bei diesem umzug: 100 eu an die telekom, mal ebenso, und soweiter.
    aber ich werde schauen, dass ich dann spätestens zum vertragsende richtung kabel gehe.

    hat jemand ne ahnung ob sich 1und1 mal von der telekom in absehbarer zeit abkoppeln werden?? gibt es neuigkeiten auf dem telekommunikations.markt??

    --- weiterhin bin ich für neue tips offen, vielleicht hats ja jemand schonmal geschafft rauszukommen.

    und: weiß vielleicht jemand wie ich als alter vertragskunde bei 1und1 nach 5 jahren mal an ein neues vergünstigtes modem mit wlan komme??

    thanx

    onair
     
  10. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Ich hatte das auch mal mit der Telekom.
    Ich hatte aber das Glück, das ich eine sehr nette Sachbearbeiterin oder wie die heißen im Call-Center hatte, und diese hat mir einen Tipp gegeben!

    Sie sage, ich solle einen Brief schreiben indem ich meine Lage (Umzug usw.) erkläre, und aus vers. Gründen vorhabe demnächst in eine WG ziehe, in der schon ein DSL Anschluss oder was auch immer liegt. Letzter Satz war dan, das ich mich nach langer zufriedener Zusammenarbeit wieder melden würde, sobald ich in eine eigene Wohnung ziehe und wieder etwas benötige.

    2 Wochen später wurde mir die Kündigung unter einhalten der 4 Wochen Kü-Frist bestätigt. Damit war ich raus! Nie wieder was gehört.

    Vielleicht klappt es ja immernoch. Bei Premiere würde das nicht klappen, da die eine Bestätigung vom Einwohnermeldeamt haben wollen.

    Aber versuch es doch einfach, wenn die auch was wollen, sagst Du halt, dass Du jetzt doch ne "günstige" Wohnung gefunden hast, und den Anschluss doch benötigdt (einfach dumm stellen!) ...

    Viel Erfolg (Sch*** Vertragslaufzeiten!)
     
  11. Kündigung

    Guten Abend,
    wenn der T-com Anschluss gekündigt wird, gibt es ein Sonderkündigungsrecht für den angebappten DSL Provider. Lieber vorher beim Anwalt erkundigen oder Verbraucherzentrale o.ä. Heutzutage ist alles kompliziert. Provider versuchen mit allen jur.Mitteln ihre Kunden im Dauerschulderhältnis zu binden. Nichts desto Trotz, erkundigen bei den richtigen Leuten und dran bleiben, es gibt immer eine Lösung auch von Providern :cool:

    Viel Glück
    wünscht
    Pferdeapfel:)
     
  12. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Also zumindest bei meinem Provider, Lycos, kann ich dieses Sonderkündigungsrecht nicht bestätigen. Es ist ausdrücklich für diesen Fall ausgeschlossen in den aGB. Ob diese Klausel unwirksam ist, kann ich nicht beurteilen. Ich habe selbst versucht aus meinem Vertrag zu kommen, weil ich das DSL insgesamt bei mir zu Hause abbestellen wollte, hat aber nicht funktioniert.

    Gruß, edward.
     
  13. macfriendly

    macfriendly Braeburn

    Dabei seit:
    22.05.05
    Beiträge:
    42
    Am wichtigsten wäre es, meines Erachtens, bei 1&1 nach zu fragen, ob du den DSl-Anschluss umziehen kannst. Unabhängig davon, ob am neuen Standort 1&1 verfügbar ist.

    freenet wäre an meiner neuen Adresse möglich gewesen, es ist bei freenet aber nicht möglich, den DSL-Anschluß auf einen anderen Telefonanschluß umzuziehen. Wenn dem so ist, bist du astrein aus der Geschichte draussen. Evtl. benötigst du aber noch einen Nachweis vom Einwohnermeldeamt.

    > macfriendly
     
  14. Altron

    Altron Gast

    Einlogen > Tarifwechsel
    Hat aber den Nachteil, das man dann 3DSL nehmen muss, wie hoch die Vergünstigung bei dir ist weiss ich auch nicht.


    Zu einem Handyvertrag sagte mir mein Anwalt, das man entweder ins Ausland ziehen, oder sterben muss um rauszukommeno_O.
    Naja, ich hab den Vertrag immernoch:-D.
     

Diese Seite empfehlen