1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kopieren übers Netz elendig langsam

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von AMacMiniNow, 14.07.06.

  1. Hi,

    Ich löse gerade meinen Windows-Home Server durch einen Mac Mini Dual Core ab. Dazu kopiere ich 6 x ca. 100 GB vom Server auf eine USB Platten am Mac Mini.

    Das kopieren von 100 GB über ein 100 MBit Netzwerk dauert bei mir ca. 4 Tage ... kann das stimmen oder hats da was? Die USB Platte ist mit dem OS-X eigenen Journaling File-System formatiert und jedes der Files ist ca. 1 GB groß (TV-Aufnahmen).
     
  2. Terminal

    Terminal Gast

    Also 6x 100 GB passt ja wohl kaum auf eine USB-Platte, oder?

    Aber zu deiner Anfrage:

    Angabe zur Datenrate – je nach Größenordnung der Menge an digitalen Information pro Zeiteinheit spricht man hier von:
    - Kbit/s oder Kbps (Kilobit pro Sekunde)
    - KB/s (KiloByte pro Sekunde)
    - Mbit/s oder Mbps (Megabit pro Sekunde)
    - MB/s (MegaByte pro Sekunde)
    - Gbit/s oder Gbps /Gigabit per Sekunde)
    - GB/s (GigaByte pro Sekunde)
    wobei ein Byte immer 8 Bit entspricht, also z.B. 1 KiloByte = 8 Kilobit und jede Potenz, dem Binärsystem entsprechend, um den Faktor 1024 grösser ist, also 1 GigaByte = 1024 MegaByte = 1048576 KiloByte, ebenso 1 Mbit = 1024 Kbit
    (so entspricht 1 MB = 8 Mbit = 1024 KB = 8192 Kbit)

    Demnach ist Fast Ethernet 100 Mbit/s = 100 Millionen Bit pro Sekunde.
    Das macht dann zusammen etwa 12,5 MB pro Sekunde
    Sind dann 750 MB pro Minute
    Und 45 GB in der Stunde
    Sind 1080 GB pro Tag.

    Du solltest also am Tag mit Ethernet 100 Mbit/s etwa 1 Terrabyte und 80 GB kopieren können, wenn alles in Ordnung mit der Verbindung ist.

    Du siehst also, daß bei dir durchaus was nicht stimmt.

    Nicht zu danken.
     
  3. Stimmt schon, es sind mehrere USB Platten ... aber das sollte ja egal sein, oder? Nun stellt sich die Frage, *was* falsch laufen könnte.

    Am PC blinkt das 100 MBit Licht und beide Netzwerkkarten (PC + Mac) sind auf Full Duplex, Flußkontrolle eingestellt. Die Rechner hängen über einen Netgear FVS 318 zusammen, bei dem ebenfalls die 100 MBit Anzeige leuchtet. Andere Anschlüsse am Switch hab ich auch schon probiert -> Problem bleibt.

    Hat jemand eine Idee, wo ich noch schauen könnte ?

    Danke übrigens *g*
     
  4. Terminal

    Terminal Gast

    Ich glaube zu ahnen was du tust.

    Also du kopierst über den Router von einem PC über deinen MAC direkt auf eine USB-Platte - ist es so?

    Das ist natürlich eine ganz andere Rechnung. Da brauchst du natürlich die 4-fache Zeit. Denn ein Teil des Kopiergutes wird immer zunächst virtuell auf deinem MAC zwischengespeichert (/private/var/vm/sleepimage) und dann erst auf die USB-Platte übertragen. Das kostet dich natürlich Zeit.

    Du solltest also deine USB-Platten abwechselnd gleich direkt an den Rechner ankoppeln von dem du kopieren willst. Sag jetzt nicht da ist keine USB-Schnittstelle.

    Was du da tust ist mehr oder weniger sowieso Spielerei und:

    Datensalatverbreitungsnadelörunwesentreib.

    USB und Firewire sind für solche Aktionen und Datenmengen bestimmt und nicht das Netzwerk. Allerdings habe ich an meinem Rechner bereits Ethernet 1000 Mbit/s, bloß unterstützen das ja längst noch nicht alle anderen Geräte. Deshalb bleibt es dabei:

    Hochgeschwindigkeits-Technologie wählen
     
  5. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Zu den Zweierpotenzen: Du hast es nicht 100% richtig erklärt, aber ein korrektes Beispiel gegeben.
    Bei gespeicherten Daten (also ruhenden) sind 1kB = 1024 Byte.
    Bei Übertragungsraten (also fließenden) sind 1kB = 1000 Byte.

    Aber Deine weitere Rechnung geht nicht auf, da sie nur theoretisch ist. In der Praxis werden bei einer Netzwerkkarte max. 80% Nutzdaten übertragen.

    Du musst immer den Flaschenhals suchen: Wie schnell ist die Platte? Kann sie evtl nur 5MB pro Sekunde schreiben? Oder der USB Anschluss?...
     
  6. druckfabrik

    druckfabrik Empire

    Dabei seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    85
    Das finde ich aber jetzt wirklich schön.

    Möglicherweise liegt das alles an der lahmen USB-IDE Brücke. Kann man denn auf die Interne Platte schneller schreiben?
    Ich hätte hier ja eine bessere kostengünstige Lösung. Is aber nicht von Apple sag ich hier also nicht.
     
  7. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Hast du dir das eigentlich gerade ausgedacht? Wie kommst du auf den Faktor 4? Ich würde gerne ne Rechnung sehen.

    Zwischen gespeichert wird nicht unbedingt. Selbst wenn, ist das Netzwerk lahmer als die Busse und Platten im Rechner selber. Daher kostet dich das keine Zeit!!
     
  8. Terminal

    Terminal Gast

    Das läßt sich nicht rechnerisch erklären und war nur eine Schätzung von mir, weil der Kollege oben sagte er brauche 4 Tage zum Kopieren. Also das kommt bei seiner Konstellation schon hin.

    Ausgedacht hab ich mir das nicht - war mir nur rein logisch in etwa als Lösung gerechtfertigt.

    Und daß er besser gleich über USB kopiert als über das Netzwerk, sagte ich ja bereits oben schon - du mußt schon alles lesen wenn du Einwände gegen meine Ausführungen aufwartest.
     
  9. Felix

    Felix Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    25.12.03
    Beiträge:
    371
    12 MB/s durch ein 100MBit Netz zu bekommen ist leider völlig utopisch. 60% ist schon ein guter Schnitt.

    cu
    Felix
     
  10. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Sicher ist per USB direkt kopieren schneller. Jedoch sind deine "Schätzungen" bezüglich des Netzwerk-Throughputs und der Pufferung auf der Platte des Mac Mini schlicht und ergreifend falsch. Wollte dich nur darauf hinweisen. Wie du merkst habe ich mir deine Posts schon ganz gut durch gelesen.
     
  11. Hallo erstmaaaaal :)

    Danke für die ganzen Antworten. Die nächste USB Platte häng' ich mal direkt an den Original-Rechner und kopiere es gleich von dort drauf und häng es erst nachher an den Mac.

    Wenn das endlich erledigt ist, fliegt der letzte Windows Rechner raus ... *g*.
     
  12. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    auch wenn die überschrift extrem langsam ist, führ ich den thread mal weiter, um keinen neuen zu öffnen.
    ich hab irgendwie probleme mit dem datenaustausch über wlan meines iMacs mit meinem Macbook. der transportiert 0,5 mb die sek. ich weiß auch, dass die 6mb die rein rechnerisch drin sein müssten utopisch sind, aber 0,5 mb is echt n bissl wenig.

    außerdem hab ich schon oft gelesen, dass gigabit lan auch mit nem cat 5 funzenb sollte. zwar das gigabit bei weitem nicht erfüllt aber zumindest mehr als 100mbut liefert. ist aber uch nicht der fall.. jetzt hab ich bei den bestehenden netzprobs keine lust geld für nen cat 6 auszugeben wenn das dann kaum nen unterschied macht...
     

Diese Seite empfehlen