1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kontaktfolien Apple-USB-Tastatur: Bezugsquelle?

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von quarx, 11.07.06.

  1. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nach einem kleinen (zunächst unbemerkten) "Fruchtsaftunfall" sind bei meiner Apple USB-Tastatur die Leiterbahnen auf beiden Kontaktfolien an einer Stelle am oberen Rand derart angefressen, dass auch nach einer gründlichen Reinigung einige Tasten nicht mehr ansprechen (1,Q,A,Y,^,<,Esc,Tab,F1-F6, alles andere geht). Ich habe mir zwar jetzt schon eine Ersatztastatur besorgt, aber vielleicht kann ich die alte Tastatur ja "für lau" wiederbeleben. Einziges Ersatzteil wären die Kontaktfolien. Kennt jemand dafür eine günstige Bezugsquelle?
     
  2. o_O , also früher hat doch MacGyver immer beim Bombenbasteln und so dieses silberne Kaugummipapier genommen... Als Kontakte halten die nämlich tatsächlich her, aber ob das so funzt, weiß ich nicht ;) !

    LG, brandtaucher

    EDIT: Günstig wäre die Bezugsquelle auf jeden Fall, und was zu kauen hättest Du auch :p
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    :-D
    Die Kontaktpunkte selbst sind (zumindest nach Sichtkontrolle) in Ordnung. Eigentlich müsste ich nur ein paar Stückchen Leiterbahn überbrücken. Gibt es da auch was Flüssiges zum Auftragen? Denn ursprünglich wurden die Bahnen wohl mit Siebdruck aufgetragen. Löten wird die Folie temperaturmäßig schlecht vertragen.
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nach etwas Rumgoogeln hab ich das hier gefunden: Silberleitlack, zum Ausbessern von Heckscheibenheizungen und gedruckten Schaltungen. Hat damit schon mal jemand gearbeitet? Hält das auf Folie?
     
  5. merowing3r

    merowing3r Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    192
    Dafür kann man das anscheinend auch gut benutzen.
    Wie es sich auf Folie verhält weiß ich allerdings auch nicht.:innocent:
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Gestern habe ich mir mal ein Fläschchen von diesem Leitlack bei ATU gekauft:
    [​IMG]
    Nach Zerlegen der Tastatur bis auf die Folie (wie das geht, steht in diesem schicken Tutorial) sah es dann so auf dem Schreibtisch aus:
    [​IMG][​IMG][​IMG]
    Es sind zwei bedruckte Folien (horizontal+vertikal), mit einer Trennfolie in der Mitte.
    Man beachte die schwarze, wegoxidierte Leiterbahn im letzten Foto. Da hatte ich auch bereits begonnen, mit dem Lack die Leiter nachzuziehen. Weil der Pinsel etwas breiter war und ich ohne Abkleben gearbeitet habe (ginge mit Tesafilm), sah das Ergebnis zwar nicht ganz perfekt aus. Aber Hauptsache, hinterher hat man wieder überall Durchgang (und keinen Kurzen...):
    [​IMG][​IMG]
    Nach einer Nacht Trocknen und Zusammenbau funktionierten wieder alle Tasten einwandfrei. :-D
     
    1 Person gefällt das.
  7. Sonybuddy

    Sonybuddy Carola

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    108
    respekt, das hätte ich anno 2000 auch gut gebrauchen können als ich mir einen turm leerer pepsi flaschen über mein toshiba laptop (100 mhz mit 50 MB ram) gekippt habe --> die dosen waren dann doch nich ganz leer ^^

    damals hab ich ganz amateurhaft den lappi auseinandergebaut und am waschbecken getrocknet,.. hat alles funktioniert, bis auf die tastatur, die hab ich gekillt :D
     

Diese Seite empfehlen