1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kleines problem mit iphoto

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von jarett, 24.03.07.

  1. jarett

    jarett Morgenduft

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    168
    kleines problem mit iphoto!

    hi erstmal!

    also.. mein problem is folgendes: ich benutze iphoto zur betrachtung meiner bilder... also ich hab sie nicht importiert sondern iphoto erstellt mir nur ne vorschau zur betrachtung, weil ich die fotos in meinen ordnern beibehalten will, die ich in "Bilder" gespeichert hab.
    nun ja... wenn ich jetzt jedoch bilder in einzelne ordner hinzufüge (weil ich ja nicht immer neue ordner brauch) erkennt iphoto dies natürlich nicht (schade dass man das nicht einstellen kan, ...so automatische sync oder so... , aber is auch ok)

    wie geh ich jetzt am besten vor wenn ich in nen ordner neue bilder gesteckt habe und diese in iphoto importieren will. (mit möglichst kurzem zeitaufwand)

    normalerweise probier ich dann eben rum, jedoch wollt ich diesmal lieber vorher fragen... vielleicht habt ihr ja ein paar tricks auf lager!

    funktioniert das, wenn ich einfach alle ordner nehme in iphoto ziehe und dann einfach "photo nicht ersetzen" klicke und dann "immer anwenden" ---> das wär nämlich cool!

    lg jarett
     
  2. YellowMan

    YellowMan Gast

    Du ziehst einfach den ganzen Ordner vom Ablageort in iPhoto, Dann wird genau der Ordner erstellt den du gedropt hast. In der "Fotoarchiv wo alle Bilder sind, sind diese natürlich auch abgelegt. ich mach es immer so dass ich die Bilder, roh und unverbraucht Ablege und sie noch in iPhoto importiere, so werden die Original nicht angerührt.
     
  3. jarett

    jarett Morgenduft

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    168
    war nicht 100% ganz das was ich gemeint hab, aber trotzdem danke
     
  4. YellowMan

    YellowMan Gast

    Warum fragst du denn wenn du die Atwort schon weisst.
    Probieren geht über studieren...
    Oder das nächste Mal die Frage präziser und kürzer formulieren, dann antworten vielleicht mehrere.
     
  5. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    Hallo YellowMan,

    da mein Apfel noch relativ frisch ist und ich noch nicht alle Lernprogramme durchgespult habe, frag ich jetzt einfach mal nach, ohne groß vorher zu recherchieren. Ich hab gestern eine Digicam gekauft und damit erstmals iPhoto verwendet. Genial, ist klar! :) Als Frischling hab ich allerdings so meine Probleme mit der Ablage, weil ich hinter das appleeigene System noch nicht gestiegen bin. Irgendwie fand ich jedenfalls die Bilder im Bilderordner unter iPhoto. Ein Foto hatte ich probehalber bearbeitet, dieses fand sich auch so bearbeitet in dem Ordner wieder und eine Kopierfunktion oder sowas hab ich bei iPhoto noch nicht gefunden. Die Bilder legt es doch automatisch in iPhoto ab ... oder lässt sich da was anderes einstellen? Ich hab die Kamera angestöpselt und dann machte es >swiiiitsch< und alles war im Mac ... hast du einen Tipp, wie man das einstellt?
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.549
    Wenn man Einstellungen ändern möchte, sollte man sich auch den Menüpunkt "Einstellungen" in dem jeweiligen Programm mal genauer und anschauen und die dort enthaltenen Möglichkeiten gründlich durchlesen. Das hilft ziemlich oft bereits weiter. Und: Mit "nur gucken" macht man auch erst mal garantiert nix falsch ;)

    Gruß,
    Nathea
     
  7. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    *schmunzel*

    Ihr seid genervt über die saublöden Fragen und ihr habt Recht. Stimmt so weit schon und wie schon gesprochen: Ich bemühe mich ja auch um Zurückhaltung. Aber so ein Forum ist wie eine Unterhaltung. Manchmal ergibt sich eine Frage aus der Unterhaltung heraus, die eben schon raus ist aus dem Mund, bevor man sich kundig gemacht hat. ;) Ich habe mich mit Handbüchern eingedeckt, Lern-DVDs, die ich so nach und nach abarbeite und ich nutze auch rege die Hilfe, die aber nicht immer weiter hilft, und überall wird gewarnt bzw. Vorsicht angemahnt, wenn man die festgelegten Ordner verschiebt. Die Ordnerverwaltung des Mac ist für mich nicht durchsichtig, was nicht heißt, dass ich nicht anlese und lerne, aber es dauert halt. Zusätzlich mischt sich noch ein bisschen die Euphorie eines Neulings in den klaren Verstand mit ein. Dafür bitte ich um Entschuldigung und werde mich fürderhin bemühen, keine Fragen mehr zu stellen, die ich nicht vorher reichlich überlegt habe. Aber der Mac ist so toll ... man kann gar nicht anders als dauernd drüber reden :-D
     
  8. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.549
    Mein Hinweis war eher als Augenzwinkern denn als "erhobener Zeigefinger" gedacht, denn Deine Art zu fragen war eine eher nachdenkliche, bedächtige und nicht der forsche, fordernde Ton, der hier hin und wieder in anderen Threads "durchschimmert".

    Vielleicht als kleiner Mutmacher meinerseits: Alles, was Du in Programm-Einstellungen anhaken oder abhaken oder aus Listen wählen kannst, macht garantiert nix kaputt :)
    Hier kann ich Dir aus eigener Erfahrung wirklich nur raten: Hab Mut und probier einfach mal aus. OSX ist intuitiver als man als Switcher vermuten würde, und oft hilft es, nicht in komplizierten, sondern stattdessen ganz einfachen Maßstäben zu denken.

    Lieben Gruß,
    Nathea
     
  9. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Richtig, ausser ... ggf. die Netzwerkverbindung, auch habe ich schon mal an der Schule so sehr an den Monitoreinstellungen (Aufloesung, Frequenz) gerfrickelt, dass der Monitor dunkel blieb und ich neustarten (und ich glaube, mit Apfel-Alt-P-R das Parameter-Ram loeschen) musste.
     
  10. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    Hab ich durchaus auch so verstanden, keine Sorge :) Ich hab auch keine Angst vor dem Computer oder so, nur überles ich halt in der Hatz, mit der all das Neue auf mich einstürzt, auch mal hin und wieder ein Häkchen. Und das, obwohl ich im Normalfall alles Schwarze irgendwo rausles ...

    Ich hatte YellowMan so verstanden, dass er einen Ordner hat, wo es automatisch Duplikate reinpfeift und das konnte ich nirgends als Einstellung finden. Mittlerweile bin ich insofern schlauer, dass man die Fotos in iPhoto duplizieren kann, aber wohl alle einzeln. Ich hatte ein Original bearbeitet (zur Probe) und gespeichert und damit hatte ich ein neues Original und das alte war weg. Nun hatte ich aber auch beim Einrichten des iMac diesen wahnsinnig witzigen Schnappschuss mit der eingebauten Kamera machen müssen, ohne den ich ja nicht weiter auf dem Mac vorgedrungen wäre ;) und dieses dämliche Bild hab ich jetzt schon hundertmal irgendwo gelöscht, was nicht heißt, dass es nicht immer noch irgendwo, bearbeitet oder original, auftauchte. JETZT ist es hoffentlich ganz weg, denn bisher hab ich es nicht mehr gesichtet, aber frag mich bloß nicht, WIE ich das gemacht hab. Auf jeden Fall bin ich aus dieser Erfahrung heraus davon ausgegangen, dass OS X automatisch alles, was man macht, irgendwo ablegt. Dies die lange Erklärung für meine kurze Frage :-D

    Frohes Osterfest!
     

Diese Seite empfehlen