1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kleiner Hack: Werbung und Banner ausschalten!

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von Leonardo, 28.07.07.

  1. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    Hallo Leute,

    ich möchte euch diese Anleitung wie man lästige Werbung im Internet los wird nicht vorenthalten. Es ist eine von mir vorgenommene Mac-Anpassung vom Video-Tutorial von Jimmyr.

    Kurz zusammengefasst: man teilte durch diese Modifizierung dem System mit, für bestimmte Serveradressen nicht mehr im Internet nachzuschauen (also den DNS zu befragen), sondern nur eine leere Seite anzuzeigen. Das funktioniert, da man, wann immer man eine Internetadresse aufruft, das System zuerst lokal sucht, ob es einen Eintrag gibt (in der Datei HOSTS unter /etc), dann den DNS befragt der dann wiederum seine Netzpartner fragt. Wenn also in HOSTS alle möglichen Werbepartner aufgeführt werden und dem System mitgeteilt wird, die IP nicht aufzulösen, sondern 127.0.0.1 auszugeben, passiert folgendes: Man sieht im allgemeinen nur eine leere Seite, es sei denn der Mac fungiert selbst als Webserver, dann sieh man die eigene Internetseite. Da die meisten hier aber das PersonalWebsharing wahrscheinlich nicht eingeschaltet haben, funktioniert das ganz wunderbar.

    In der weiter unten verlinkten Datei "HOSTS" sind ca. 14.000 Werbebanner-Firmen des Internets aufgelistet die anschließend alle nicht mehr länger aufgerufen werden.

    Damit auch ihr davon profitieren könnt, geht einfach wie folgt vor:

    1. Ladet euch die 14.000 Einträge umfassende HOSTS-Datei runter.

    1. Entzippt die Datei und packt die Datei mit dem Namen "HOSTS" in euer Home-Verzeichnis (andere Verzeichnisse sind auch ok, das ist aber am einfachsten)

    2. Öffnet das Terminal und führt folgende Befehle aus:

    2.1. "sudo cp /etc/hosts /etc/hosts.old" {Eine Sicherung der bisherigen Host-Einträge}

    2.2. "sudo cp /Users/DEINBENUTZERKURZNAME/HOSTS /etc/hosts" {kopiert die neue Datei HOSTS aus eurem Benutzerverzeichnis an die Stelle /etc/hosts, damit das System das schnallt.}

    Da der sudo-Command Administratorrechte benutzt, müsst ihr noch mit eurem Administratorkennwort bestätigen.

    Voila! Schaut euch jetzt mal die GMX oder Myspace Seiten an. Schööön!

    ACHTUNG: Wie oben erwähnt funktioniert das ganze nur, wenn ihr das PersonalWebsharing unter OS X nicht aktiviert habt oder selbst die Datei "/etc/hosts" mit wichtigen Änderungen versehen habt. In letzterem Fall solltet ihr eure Einträge per copy/paste in die neue HOSTS-Datei einfügen oder ihr benutzt den Terminal-Befehl "sudo cat /etc/hosts.old >> /etc/hosts" um eure alten host-Einträge an die neue Datei anhängen.

    Liebe Grüße und gute Nacht,
    Leonardo
     
    hades gefällt das.

Diese Seite empfehlen