1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

King of Pop: Comeback?

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von jensche, 11.07.07.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    [​IMG]

    Ich höre mir gerade ein paar coole Songs von Michael Jackson an. Ich finde seine Musik cool. Sehr eigen. Es gibt nichts vergleichbares. Wenn Michael Jackson ein Comeback machen würde, soll er doch diese Musik weitermachen. Die ist genial.

    Also nicht auf die R&B Welle, wie sie heute ist, gehen. Sein letztes Album war ja so.. und ist gefloppt.

    Ich denke auch... das Wenn Michael Jackson eine Welttournee machen würde, wären alle Tickets in Stundenfrist ausverkauft.

    Ich finde ihn genial. was meint ihr dazu?

    Ein Comeback wäre cool.

    [yt]rT90keJ51bY[/yt]
    [yt]UwOA8H5Vaak[/yt]

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. 356

    356 Riesenboiken

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    290
    Muss ich zustimmen Jensche! Wenn man alle negativen Schlagzeilen der letzten Jahre ausblendet: Er bleibt ein musikalisches Genie!
     
  3. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    Jacko schafft das mit Jesussaft ganz sicher.
     
  4. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Huch, da muss ich mich als Musik-Journalist aber dann doch mal einklinken:

    Michael Jackson ist ganz sicher kein musikalisches Genie - dafür hat sie wohl zu wenig seiner eigenen Persönlichkeit!
    Was er aber dafür unter Garantie ist, ist ein Marketing-Genie. Nachdem KISS in den frühen Achtzigern das Musik- Merchandising erfunden haben, hat er es perfektioniert, und aus seinem Namen eine Marke gemacht. Man denke nur an seine eigenen Turnschuh-Kollektion in den frühen Neunzigern.

    Musikalisch war er jedoch immer von Produzenten und Hintermännern geprägt, woraus er anfangs auch keinen Hehl gemacht hat. Bei den Jackson5 war es noch sein Vater, und später waren es Produzenten und Songwriter. Eigene Lieder von ihm gab es nur eine Hand voll, und in der Regel war bei den auch nur der Text von ihm...


    Er ist definitiv ein ganz Großer. Musikalisch auch nicht unwichtig, aber 1. ist seine Zeit abgelaufen - sein Stil überholt, 2. gab es die negativen Schlagzeilen nunmal, 3. hat er schon immer polarisiert, was sich aber mit 2. nicht gut versteht, 4. dürfte er wohl auch privat am Ende sein (Neverland-Ranch steht zum Verkauf!), und 5. hat er zu hoch gepokert: die Ehe mit L.M.Presley war etwas zu groß für ihn. Man darf nicht vergessen, dass EPE (Elvis Presley Enterprises) zum Großteil ihr gehört, und beide zusammen wohl einen Großteil des Musik-Merch-Marktes ausmachen...

    Michael Jackson ist weg vom Fenster, und das vollkommen zu Recht: er hat keinen Platz mehr in der modernen Musik. Dass er Konzerte rekordverkaufen würde, glaube ich auch nicht: damit hatten selbst die Stones dieses Jahr Probleme - und das trotz neuer Britpop- und Mod-Welle...
     
  5. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    t-lo, Musikjournalist, he? Für welche Zeitschrift/Internetseite?
     
  6. theiming

    theiming Gast

    wo bist du denn musikjournalist - in der bravo?

    das gab's schon in den 60ern! und zwar ebenso professionell - sogar mit beatles-sammelfigürchen ... sorry, das stimmt nicht, was du da schreibst.

    in liebe
    thei
     
  7. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    Damit ich auch mal etwas ernsthaftes schreibe.

    MJ ist fast jedem auf diesem Planeten ein Begriff, fast jeder hat schon mal einen seiner Songs gehört und egal ob er jetzt Kinder oder Tiere missbraucht oder nicht, er gehört zu den Persönlichkeiten im Musicbiz, die Geschichte geschrieben haben.

    Viele seiner Songs sind einfach gut und hätte er kein Talent und kein gutes Team hinter sich, die ihn vermarkten, wäre er ein Nichts. Aber das ist er nicht. Er ist der King of Pop.

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob MJ ein Comeback schaffen würde. Seine derzeitige Verfassung, oder besser gesagt die, die man vor Monaten gesehen hat, würden mich nicht überzeugen, dass er nochmals ein Comeback macht. Er ist einfach kaputt.

    Wenn er es jedoch bewerkstelligen sollte, dann kriegt der man, der am gleichen Tag Geburtstag hat wie ich, meinen Respekt.

    ingle
     
  8. theiming

    theiming Gast

    ohmann ... sorry, ich muss mich noch mal einklinken - was ist denn das für ein unsinn? hat das jerry lee's karriere tangiert? die von drafi deutscher? die von garry glitter? was redest du???

    mit verlaub - das tun alle rock- und popmusiker. das wissen doch auch die musikjournalisten? (btw: wenn ich einen blog betreibe, bin ich dann auch musikjournalist?)

    ohmann, den wichtigsten beweis hab ich dummerweise übersehen. stimmt. immer wenn ein musiker sein haus, auto, gitarre oder die welpen seines pudels verkauft, sieht's schlecht mit ihm aus ... stimmt ... da hast du natürlich recht.

    klar. sagt wer? forbes? alle deine argumente haben enorm viel mit musik und pop- und rockgeschichte zu tun, ist klar ...

    dennoch in liebe
    thei
     
  9. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Haha, DAS ist mir aber neu...

    In den 60ern gab es ein ganz anderes Phänomen: man wollte Musik vermarkten, hat es aber nicht geschafft! Es wurden so viele neue Platten auf den Markt gebracht, dass sie niemand kaufen konnte - was dann später in England den "Northern Soul" entstehen lies. Wigan Casino, etc...
    Die Beatles waren zwar ein wichtiger Schritt Richtung Vermarktung, ich würde mich aber stark wundern, wenn sich die Beatles über Merch so professionell vermarktet, aber dann irgendwie vergessen hätten, sich um die Rechte an ihren eigenen Songs zu kümmern - die haben nämlich die Beatles bis heute nicht komplett! Ein Großteil der Beatles-Songs gehört nämlich - und da schließt sich der Kreis - Michael Jackson. Und das, obwohl Paul MacCartney und Ringo Starr gegen den Verkauf ihrer Songrechte durch die EMI waren! Aber ihren Namen vermarktet haben sie...?! Klingt merkwürdig! ;)

    KISS waren tatsächlich die erste Band, die sich auch als Marke vermarktet haben. Dafür musst Du nicht unbedingt auch Musikwissenschaften studieren, sondern kannst auch einfach mal zB bei Wikipedia unter "KISS" nachschlagen. Übrigens war das auch einer der Gründe, warum Paul Stanley und Gene Simmons sich zerstritten haben, und KISS sich auflöste.
    Heute ist der Name "Elvis Presley" die wertvollste Musik-Marke der Welt - wenn es das schon in den 60ern gegeben hätte, dann wäre diese Marke aber wohl kaum erst nach seinem Tod gegründet worden, oder? Dann hätte er doch am Kuchen mitverdienen wollen - zumal er Hysterie VOR den Beatles auslöste...
     
  10. Dion

    Dion Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    539
    abgesehen davon was t-lo schon alles angesprochen hat, ist er auch einfach ein psychisch total kaputter typ, der es allein schon deshalb schwer hat wieder auf die beine zu kommen.
     
  11. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Freier Journalist. Medien in denen meine Rezensionen und Interviews veröffentlicht wurden sind Uncle*Sallys, Visions, Gitarre und Bass, SüddeutscheMagazin, Coolibri, Westzeit, etc...

    Soll ich Dir jetzt auch noch schreiben bei welchen Promo-Buden und Labels ich im Bemusterungs- Verteiler stehe und mit wem ich schon alles Interviews gemacht habe...?! o_O
     
  12. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ich glaube schon daran das Michael Jackson locker ausverkauft sein wird. Klar haben die Stones Probleme... die machen ja auch fast jedes jahr ne Tour. die sind nichts spezielles.
    auch musikalisch sind sie nicht so eigen wie Michael Jackson.

    Die Stones sind abgelutscht, da ist noch mehr marketing dahinter als bei Michael Jackson...

    Er hat sozusagen sein eigenes Genre. Und ich würde behaupt das wenn MJ mit dem Stil von früher kommen würde, sich locker an die spitze der Single und Album Charts hiefen könnte... Locker...

    MJ ist weltweit fast so bekannt wie Coca Cola...
     
  13. theiming

    theiming Gast

    boah, echt?
    so ein großer bist du?

    hammer!
     
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich finde ihn ein bißchen zu blass.
     
  15. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Braucht er wieder Geld? Naja, sei es ihm vergönnt. Außer seinem "Black & White" konnte ich keinem seiner Songs etwas abgewinnen.
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ich würde ein Comeback begrüssen... Ich denke die Tickets wären schneller weg als die von Madonnas Konzert.
     
  17. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
     
  18. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Bitte, bitte NEIN!!
     
  19. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    MJ gehts finanziell nicht so schlecht. nur weil er die Ranch verkauft kann man keine Rückschlüsse auf sein Vermögen schliessen. Er hat wie schon genannt praktisch alle Rechter der Beatles Songs. Sprich er bekommt weltweit ne schöne menge Tantiemen...
     
  20. theiming

    theiming Gast

    sie war 13, als sie offziell zusammen kamen (das weiß ich, obwohl ich kein journalist bin ...)

    ähhh ... nee, kann ja nicht, er spielt in den ewigen jagdgründen (wisst ihr journalisten das denn nicht?)

    mit wem soll der denn noch spielen? ein duett oder was?


    aber dir ist schon bewusst, dass musik auch was mit machen und hören zu tun hat ... gell?


    klar - wo ist denn dein stand bzw. wann bist du wo?
     

Diese Seite empfehlen