1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kein 64-Bit Photoshop in CS3!

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von newman, 30.12.06.

  1. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Hier geht's zum AI-Artikel.

    Ich habe mir ähnliches schon gedacht, die installierte Basis an 64-Bit-System ist auf dem Desktop gleich Null. Tigers 64-Bit sind in der Praxis schwer nutzbar.
     
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Naja, Adobe könnte wenn sie nur wollten. Die Developer Version von 10.5 ist ja für sie verfügbar und die ist 64Bit-fähig. Die Basis an G5 PowerMacs und MacPros dürfte groß genug sein. Die große Frage haben sie sauber gearbeitet oder früher herumgepfuscht. Wenn man Programme sauber schreibt, dann ist der Umstieg von 32Bit auf 64Bit ein reiner Recompile.

    P.S. Windows ist schon länger als 64Bit Version erhältlich.
     
  3. Kato

    Kato Gast

    Hier ist ein Blogeintrag eines Senior Product Managers für Photoshop von Adobe zum Theme 64-Bit.

    K.
     
    risiko90 gefällt das.
  4. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Die Masse der Pros arbeitet noch nicht mit 64-Bit OSen, tatsächlich kenne ich keinen einzigen Pro der 64-bit Windows nutzt, und wird dies auch in den nächsten 12 Monaten nicht tun. Tiger ist, entgegen landläufiger Meinung, keineswegs ein 64-Bit System und ein 64bit PS für Tiger zu schreiben wäre eine gewaltige Aufgabe. Adobe müsste also eine Unmenge verschiedener Versionen produzieren: Allein 4 Versionen für Mac OS X: 64 Bit PPC und Intel, 32 Bit PPC und Intel, 2 Versionen für Windows: 32 und 64 Bit.

    Das lohnt derzeit einfach nicht und der Performance-Vorteil ist eher was für Statistiker. 64bit wird auf dem Desktop erst in 2-3 Jahren wirklich ankommen, bis dahin dürfte auch die Masse der Rechner dafür gerüstet sein. Nachfrage nach 64-Bit besteht in den Agenturen, Adobes Wirtschaftsraum Nr. 1, derzeit überhaupt keiner. Ich denke wenn sich das ändert, wird Adobe nötigenfalls schnell reagieren.
     

Diese Seite empfehlen