1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KDE für den Mac (Fink)

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Steve Jobs, 07.08.07.

  1. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Moin alle zusammen,

    Ich habe beschlossen, mir ein RN-Control-Board anzuschaffen. Jetzt hat mir da jemand aus dem Forum dieses Programmpaket (zur Programmierung) empfolen. Dazu müsste ich diverse Dinge haben, von denen ich aber nicht genau weiss, wie ich sie bekomme...
    Was mich momentan beschäftigt, ist KDE (wird benötigt, habe ich nicht) über Fink zu bekommen. Ich habe nur ein Paket mit kde im Namen gefunden. Das habe ich dann auch heruntergeladen und installieren lassen. Das Problem ist nur, ich kann KDE nicht starten und mir kommen langsam Zweifel, ob ich da nicht wieder mal was falsch gemacht habe...

    Wenn also jemand weiss, wie man KDE für den Mac über Fink (oder irgendwie auf anderen Wegen) bekommen kann, wäre das optimal :-D


    Viele Grüsse,
    Michi
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wie heißt das Packet welches Du verwenden willst? Ich bezweifle sehr stark, daß Du wirklich ein komplettes KDE dafür benötigst. (auch wenn es prinzipiell per fink installierbar ist.)
    Gruß Pepi
     
  3. Stalefish

    Stalefish Damasonrenette

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    490
    Du benötigst im Prinzip nur die Pakete wovon dein Paket (Das Programm) abhängig ist. Wenn diese installiert sind, müsste es laufen.

    Gruß Stalefish
     
  4. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Soweit ich weiss, benötige ich nur die kdelibs, neuer als 3.3.
     
  5. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Was kann man damit denn machen?
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann fink install kdelibs3 bzw. was halt noch an unterlibs die nicht dependent sind benötigt wird. Beim manuellen Builden von Kontrollerlab mußt ihm dann halt die entsprechenden Libs explizit angeben da es nicht sicher ist, daß sie automatisch gefunden werden.
    Gruß Pepi
     
  7. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Wenn ich fink install kdelibs3 ausführe, dann wird das:
    Information about 1998 packages read in 7 seconds.
    Failed: no package found for specification 'kdelibs3'!
    ausgegeben.


    Wo wir gerade beim manuellen Builden sind, da weiss ich nämlich auch nicht wie das ganzgenau geht... :eek:, wäre gut, wenn mir das mal jemand erklären könnte = )


    @Kernelpanic: was meinst du mit "damit"?

    Gruss Michi
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann solltest Du mal Deinen fink updaten und evt. auch die unstable trees aktivieren. Wie man das macht findest Du in der Fink Dokumentation.

    Weist Du generell wie man Software selbst compiliert und mit Abhängigkeiten umgeht?
    Gruß Pepi
     
  9. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Naja, das mit dem Kompilieren ist so ne Sache: Beim Kontrollerlab zum Beispiel hätte ich keine Ahnung, was ich machen muss, um das Ding zum Laufen zu bringen :eek:. Das mit den Abhängigkeiten: Ich weiss wies geht, habe aber schon ziemlich Probleme damit gehabt. Wenn du mir also einen Tipp hättest, wie man das ab besten handhabt, wär ich dir sehr dankbar. :-D

    Gruss Michi
     

Diese Seite empfehlen