1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufentscheidung Imac - Finale Fragen

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Magoonzy, 01.06.06.

  1. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Grüße euch,

    bald werde ich zum Apfel konvertieren. Dies ist seit dem CT-Bericht nunmehr sicher.:cool:

    Allerdings schwirren noch einige ungeklärte Fragen in meinem Kopf herum, deren Antworten ich unbedingt benötige, um eine endgültige Entscheidung zu treffen. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

    Es handelt sich um den aktuellen Imac 17" bzw Imac 20".

    In den letzten Wochen habe ich mir hier teilweise schon einiges Wissen angelesen und auch durch eigene Threads nachgefragt. Trozdem sind einige Fragen, oder teilweise könnte man sie auch Zweifel nennen, übrig geblieben.

    Frage 1: TFT
    Nimmt man ein 17" TFT und stellt es neben ein 19" TFT, so ist die Schrift deutlich besser auf dem 19" TFT zu lesen. (troz gleicher Auflösung, bzw gerade deswegen)
    Wie sieht es mit dem Unterschied zwischen 17" und 20" Imac damit aus? Die 20" Version hat ja ein paar cm mehr Displayfläche, allerdings auch eine höhere Auflösung.
    Kann man Texte auf dem 20" Imac besser lesen als auf dem 17'' - oder nehmen sich die beiden nichts dabei?

    Frage 2: 500GB Festplatte
    Ich würde gerne eine 500GB Festplatte (im Applestore) verbauen lassen.
    (geplant: 320GB OSX, 80GB Bootcamp Winxp, 60GB WinXP (virtualisiert) und 40GB Linux (virtualisiert))
    Nun mache ich mir Gedanken wie es mit der Haltbarkeit und der Lautstärke der Festplatte aussieht.
    Durch die höhere Datendichte, hab ich mir zumindest sagen lassen, würden solchen Festplatten eher den Geist aufgeben - stimmt das?
    Was ist mit der Lautstärke? Macht sie den Imac z.B. 17" lauter - als mit z.B. der Standard 160 GB?

    Frage 3: USB Festplatten unter Paralleles
    Ich habe später mal vor die TV Serie "Babylon 5" komplett in das Quicktimeformat aufzunehmen. (DVDs können zerkratzen bzw nach einer gewissen Zeit unbrauchbar werden.) (siehe Frage 4) Da dies mit erheblichen GB Zahlen verbunden ist, (6 Staffeln und 6 Filme) wollte ich mir eine externe USB Festplatte zulegen (ich dachte da an 300GB). Allerdings brauche ich diese auch, um Sicherheitskopien von meiner Arbeit z.B. unter XP (virtualisiert/bootcamp) anzulegen.
    Wenn ich nun diese externe Festplatte via USB 2.0 an den Imac stecke, erscheint sie dann unter OSX, Winxp (virtualisiert) und Linux (virtualisiert) gleichzeitig?. Die Festplatte müßte dann ja mit Fat 32 formatiert sein, oder? Allerdings hat doch Fat 32 eine GB-Grenze. Also soll heißen das ich nicht eine große (300GB) Partition haben kann, oder?

    Frage 4: Aufnahme von TV und externen DVD Player
    Wie in "Frage 3" erwähnt, plane ich einiges auf meinem Imac dann aufzunehmen. Kaufen wollte ich mir den Elgato EyeTV EZ. Hierzu habe ich gleich mehrere Fragen. Erstmal kann ich mit ihm in sehr guter Qualität Fernsehen aufnehmen? (Welches Format hat das dann? Qicktime?) Benötige ich Quicktime Pro (wenn ja wofür?Was kann es?) Kann ich mit ihm (Elgato EyeTV EZ) einen externen DVDplayer abgreifen? (Also über Chinch Rot, Weiß, Gelb) Allgemein in welchen Formaten kann ich so aufnehmen. Kann man mit Quicktime Pro direkt vom Elgato EyeTV EZ aufnehmen?

    Frage 5: RAM-aufteilung bei Virtualisierungen
    Wie schon erwähnt, will ich die Virualisierungssoftware von Parallels nutzen und damit XP und Linux gleichzeitig aktiv haben. Deswegen plane ich mir 2 GB Ram zum Imac zuzulegen.
    Frage: Wie verteile ich den Ram am besten? Ich dachte mir: 1GB OSX, 512 MB WinXP, 512MB Linux (Suse 10). Frage kann ich Linux auch nur 256 MB Ram zuordnen (kommt Suse 10 damit klar? [kleinere Programme, surfen,etc.] Würde nämlich lieber 768 MB der WinxP Virtualisierung zurordnen. Was ratet ihr mir? (Ihr habt damit bestimmt schon Erfahrungen gemacht)

    So das war eigendlich "schon" alles! ;)
    Bleibt mir nur noch die Bitte die Fragen so ausführlich und so genau wie möglich zu beantworten wie es euch möglich ist. (Damit, Gott bewahre, sich keine neuen daraus entwickeln :) )

    LG
    Mag
     
  2. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    also:
    Frage 1 = ich kann auf meinem 17" alles Perfekt lesen!
    Frage 2 = ich hab in meinem iMac 17 " auch ne größere ( 250 anstatt 160 Gb drin)
    Platte drin! es ist meines erachtens sehr leise!
    Frage 3 = du hast es selber schon gesagt , du musst sie dann dementsprechend formatieren! LEIDER
    Frage 4 = Dazu kann ich nix sagen.
    Frage 5 = an deiner stelle würd ich die vollen 2 GB nehmen ! , besonders bei solchen sachen die Du vorhast!

    GRUß LUCMAC
     
  3. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    hast dir gehollfen?
     
  4. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Ein wenig :)
    Aber manche Fragen "in den Fragen" :) hast du unbeantwortet gelassen :)

    Was mir weitergeholfen hat war:

    -Deine Teilbeantwortung von Frage 1 - das man halt keine Lupe braucht ;) Mir ging es aber hauptsächlich darum zu wissen ob man auf dem 17" oder auf dem 20" (wenn überhaupt) den Text besser lesen kann. bzw auf welchem der Beiden? Oder ob sie sich nichts nehmen.

    -Deine Teilbeantwortung von Frage 3 - was bedeutet dementsprechend? Wie groß kann eine Fat32 max. sein?

    Der Rest war eigendlich nicht so sehr hilfreich, da du meistens den Kern der Fragen überlesen hast :)
    Aber trozdem Dank dir :)

    LG
    Mag
     
  5. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    was soo man da nicht verstehen? 2 GB ram ist doch z.b. sehr verständlich ,oder?
    keine ahnung mit diesen festplatten. ich weiß nur das du sie dementsprechend umformatieren musst!
     
  6. One0One

    One0One Boskop

    Dabei seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    206
    Schon mal das 17" und das 20" Display direkt nebeneinander gesehen?
    Zumindest für mich konnte es da nur eine Entscheidung geben...

    Letztendlich mußt Du es aber selbst entscheiden und Dir am besten
    vor Ort beim Händler anschauen.
     
  7. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Dein Vergleich hinkt.
    Ein 17 und ein 19 Zoll Monitor haben die gleiche Auflösung (die meisten,, gibt Ausnahmen), daher kommt dir die Schrift bei einem 19er größer vor.
    Beim Mac ist die Auflösung aber gravierend größer beim 20" Monitor,
    nämlich 1680x1050 statt der 1440x900, wobei die des 17" schon viel höher ist als die der gebräuchlichen 17 und 19 Zoller.
    http://store.apple.com/Apple/WebObj...avz2Sx1r6Av2NP/0.PSLID?mco=899BECBF&nclm=iMac
    Der Unterschied macht also nicht 3" sondern die Auflösung aus.
    An den Monitoren die du verglichen hast, waren es bei beiden nur 1280xnochwas.

    "besser" lesbar wird es, je nach Augen, wenn du sie Auflösung runternimmst.
    Die beste Darstellung ist aber immer die native Auflösung bei einem TFT quasi immer die höchste die er darstellen kann.
    Nicht native Auflösungen muss der Monitor interpolieren, dadurch erscheint die Schrift unscharf.

    Zur Ram Verteilung.
    Verwendendest du Paralleles, läuft das XP in einem Fenster.
    Das bedeutet, OS X verwaltet den Speicher und gibt jeden Programm soviel wie es braucht.
    Nimmst du Bootcamp, startest du soundso von Win hoch,
    Dann läuft OS X eh nicht und XP verwaltet den Speicher.

    Zu den Platte.
    Wenn du die Platten mit dem Mac einrichtest, fällt das 32 GB Problem weg.
    Der Mac kann das auch ohne kleine Partitionen anzulegen.
    FAT32 ist aber nötig, NTFS kann der Mac lesen, aber nicht beschreiben.

    So nun schlauer?
     
    #7 G5_Dual, 01.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.06
  8. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Prinzipiell hängt die Lesbarkeit von Text weniger von der Größe des Monitors oder dessen Auflösung ab. Ich kann zwar leider in Ermangelung eines Macs nur von meinem Windows-Standpunkt aus sprechen, jedoch gibt es hier eine Einstellmöglichkeit, wie groß Schriftarten dargestellt werden sollen (Klein Schrift, Standard, Große Schrift). Ich denke mal, dass dies auf dem Mac ähnlich gelöst sein dürfte!
     
  9. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Erstmal danke für die ersten Antworten!
    Das mit der Ramverteilung ist mir nun wirklich neu! Aber klasse, wenn es so ist! :)
    (Hatte mich dann wohl verlesen, dachte das muß man zuweisen)

    Zu der Festplatte:
    Wenn ich die mit dem Mac einrichte kann darauf aber nicht mehr WinXP zugreifen, oder? Eigendlich soll nämlich die externe Festplatte von OSX WinxP und Linux zugreifbar (lesen/schreiben) sein

    LG
    Mag
     
  10. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Du kannst die Platte/Partition von OSX FAT32 partitionieren lassen, dann fällt die dusslige 32 GB Grenze weg die du hättest wenn du mit Windows eigenen Tools formatierst.
    Und FAT32 Partitionen dürfen glaube ich max. 2 TB sein, also hast du noch mehr als ausreichend spiel..
     
  11. mod86

    mod86 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    318
    Öhm, also wegen der Festplatte, ich habe hier gerade unter Windows XP eine mit Windows XP in FAT32 formattierte externe Festplatte mit einer 160GB Partition am FireWire hängen, also von einer 32GB Grenze für Partitionen hab ich da noch nix gemerkt...
     
  12. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Hatte ich oben beschrieben,
    aber Danke für die nochmalige, genauere Erklärung.

    Zitat von mir:
    Zu den Platten.
    Wenn du die Platten mit dem Mac einrichtest, fällt das 32 GB Problem weg.
    Der Mac kann das auch ohne kleine Partitionen anzulegen.
    FAT32 ist aber nötig, NTFS kann der Mac lesen, aber nicht beschreiben.
     
  13. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Erstmal danke!

    zur Frage 3:
    Wenn ich nun diese externe Festplatte via USB 2.0 an den Imac stecke, erscheint sie dann unter OSX, Winxp (virtualisiert) und Linux (virtualisiert) gleichzeitig?. [OSX, XP und Linux laufen während ich die Festplatte einstöbsle.]
    (Voraussetzung: Fat 32 formatiert)


    Zur Frage 4
    Traut sich da jemand ran? :)

    LG
    Mag
     
  14. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    ihr vergesst alle ein Problem bei FAT32 --> Dateien dürfen nicht größer als 4GB sein.
    Wenn du Filme usw. aufnehmen und speichern willst ist das sicherlich nicht gerade von Vorteil, wenn du nur Dateien < 4GB speichern kannst.....
    Besser wäre da HFS+ und ein Tool mit dem du unter Windows auch auf diese Festplatte zugreifen (lesen/schreiben) kannst.

    Zur Frage 4: Die EyeTV EZ hat keinen Videoeingang. Somit kannst du damit auch nichts anderes aufnehmen als das Kabelsignal. Wenn dann brauchst du die EyeTV 250. Diese hat auch Videoeingänge. siehe hier:

    http://www.elgato.com/index.php?file=products_eyetv250

    Aufgenommen wird in MPEG-1 oder MPEG-2. Quicktime Pro brauchst du aber nicht dazu, denn Aufgenommen wird mit der mitgeliferten Software vom EyeTV.
    Quicktime Pro kannst du nutzen um die Filme in andere Formate zu konvertieren, aber dafür gibt es auch kostenlose Programme (ffmpegX).

    Ach ja: USB Festplatten unter Parallels funktionieren noch nicht so richtig. Bis jetzt ist die Software aber auch noch Beta!

    so long....
     
  15. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Dank dir!
    Das bringt mich schon mal weiter!

    Der Eyetv 250 - wo kann ich den "preiswert" bestellen? Der Applestore führt das soweit ich weiß nicht und auf der Homepage von Elgato kostet er 199€. (guter Preis?)

    Auf der Homepage von Elgato heißt es weiter, daß es eine Software namens EyeTV 2 gibt. Ist die dann da mitbei? Wenn nicht lohnt sich die Extraausgabe?

    Kleine Frage noch wegen dem Bearbeiten von mpeq2 bzw mpeq 1 Dateien. Womit mach ich das? Irre ich mich oder ist da ein entsprechendes Schnittprogramm bei Ilive 06 mit dabei?

    Wie gesagt würde ich die Movies gerne im Quicktimeformat haben. Sprich ich muß sie konvertieren. Womit mach ich das? Brauch ich dazu Quicktime Pro? (bzw kann es das)

    Zitat:
    ...HFS+ und ein Tool mit dem du unter Windows auch auf diese Festplatte zugreifen (lesen/schreiben) kannst.
    Zitat ende.
    Welches Tool (link?) ggfs. kostenlos?

    Vielen dank nochmal für eure Mühen! Langsam erblicke ich Licht im Tunnel.

    LG
    Mag
     
  16. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    Schonmal bei verschiedenen Preissuchmaschinen geschaut wegen der EyeTV 250? also 199€ sind eindeutig zu viel. Ausserdem sind das die empfohlenen Herstellerpreise und die sind immer höher als der "Straßenpreis"

    http://gt.preissuchmaschine.de/gt_frontend/main.asp?suche=EyeTV+250&image1.x=23&image1.y=9

    Die Software EyeTV 2 ist mit dabei, aber scheinbar warst du noch nie auf der elgato website, denn da steht alles da, was du wissen willst....;)

    Für das Bearbeiten der Filme kannst du iMovie benutzen und das ganze dann im Quicktimeformat abspeichern, oder mit iDVD auf DVD brennen, ganz wie du willst.

    Das Tool für Windows um auf HFS+ Festplatten zugreifen zu können nennt sich MacDrive von Mediafour. Diese Software kostet aber etwas Kleingeld...;)
    http://www.mediafour.com/products/macdrive6/

    Nun auch die letzten Fragen beantwortet?

    so long...
     
    Magoonzy gefällt das.
  17. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Vielen Dank! Es scheint als ob ich das mit EyeTV2 überlesen habe. ;)

    BTW 49,95$ für so ein "kleines" Tool. Naja ich weiß ja nicht - 19,95$ hätten es m.e. auch getan :)
    (trozdem gleich mal in die Favoriten eingetragen)


    Alles ist ausgeräumt... bis auf die Frage 1. (letzte Unsicherheit)
    Ob man auf einem 17" Imac bei nativer Auflösung Text (ohne ihn zu vergößern) besser erkennen kann als auf einem 20". [BZW UMGEKEHRT!]
    Oder ob sich die beiden nicht nehmen?

    An der Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei euch bedanken - Ein tolles Forum!

    LG
    Mag
     
  18. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    ich glaube diese erste Frage, kannst nur du alleine richtig beantworten. Jeder wird dir hier im Forum was anderes darüber erzählen können aber nur du kannst für dich selbst die Frage richtig beantworten können. Also ab zum nächsten Apple Händler und selbst ein Bild vom 17" und vom 20" iMac machen....:-D

    so long....
     
  19. mani

    mani Gast

    Wieso schaust du dir dazu nicht einfach mal beide Modelle in nem Laden an? Ist sicher auch eine subjektive Empfindung.
     
  20. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Da ich z.Z. (wahrscheinlich bis Ende Juli) nonstop im Büro bin und erst nach Ladenschluß mich auf den Heimweg machen kann. Klingt komisch - ist aber so ;)

    Außerdem ist das kein subjektiver Eindruck -> ob die Schrift ein wenig größer ist oder nicht :)

    Aber egal. Werde ich wohl mit einer kleinen offenen Frage leben müssen. (Außer es findet sich hier noch jemand :) )

    In dem Sinne: Euch allen ein schönes Pfingstfest!
    http://youtube.com/watch?v=w9YNhs-RSs4&search=mac book

    LG
    Mag
     
    #20 Magoonzy, 03.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.06

Diese Seite empfehlen