Kaufberatung: MacBook für Musikproduktion, Videoschnitt und Fotografie

iCS

Bismarckapfel
Mitglied seit
08.12.11
Beiträge
77
Hallo liebe Apfeltalk-Community,

Ich möchte mir in den zukünftigen Monaten gerne ein neues MacBook zulegen.
Am wichtigsten ist mir die Performance in den Bereichen Videobearbeitung & Rendering, Musikproduktion und Fotografie.

Ich arbeite sehr gerne mit Adobe Photoshop und möchte in Zukunft mit verschiedenen Mac-Programmen, wie Final Cut Pro X, iMovie, GarageBand und Logic Studio, arbeiten.
Diese Programme brauchen ja dementsprechend leistungsstarke Hardware, aber dennoch würde ich gerne mit dem MacBook mobil sein, zwar nicht täglich, aber öfters 'mal um irgendwo wegzufahren oder halt bei wichtigen Schulpräsentationen.
Die Display-Qualität wäre auch ziemlich wichtig für mich, da ich relativ nahe am Bildschirm sitze und eh schon eine Brille wegen schwacher Kurzsichtigkeit trage.
Ich tendiere so zu einem 13"- oder 15"-MacBook-Modell.

Ich würde nicht mehr als 2000€ ausgeben wollen, denn das ist für einen Schüler, der über etliche Jahre hinweg für ein neues Notebook anspart, ein Haufen an großen Moneten!
Aber bitte achtet vorerst wirklich auf die zu mir passende MacBook-Konfiguration, erst daraufhin auf das Budget.
Mir wäre es sehr wichtig, von den Vor- & Nachteilen der jeweiligen Vorschläge zu wissen.

Falls jemand auf die Idee kommt, dass ich einen iMac holen könnte, da hat mein Bauchgefühl einfach anders entschieden, ich kann nebenbei ja auch den 24"-Monitor meines Vaters benutzen, aber gerne würde ich auch nur am MacBook arbeiten wollen.
Wie leistungsstark wäre denn das aktualisierte MacBook Air, MacBook Pro oder MacBook Pro mit Retina-Display.
Welches MacBook wäre passend für meine Anforderungen?

Ich freue mich auf viele Antworten, vorallem in diesem Forum, denn Apfeltalk hat eine Community-Qualität vom Feinsten! ;)


Mit apfeltastischen Grüßen,
Chris alias "iCS"
 

computerschreck

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
09.08.08
Beiträge
1.142
Hallo,

Ich an Deiner Stelle würde das 2.3GHz Ivy Bridge 15" MBP nehmen. Da kannst Du bei der Bestellung das "hochauflösende" Display dazubestellen, auch in matt (nicht das Retina) und später auf 8GB RAM aufrüsten wenn Du möchtest. Vom Prozessor her reicht das denke ich mal vollkommen aus und liegt, je nach den Aufrüstungen die Du bestellst, im preislichen Rahmen. Zudem hat es den Vorteil dass Du Dir nach dem Kauf eine SSD besorgen kannst. Die sind immernoch deutlich billiger als von Apple direkt und von der Leistung her mindestens gleichauf.

Wenn das MBP nicht unbedingt nagelneu sein muss, versuch Dein Glück mal in der Bucht. Die Vorgängermodelle des MBP sind nur wenig langsamer als das ganz neue, aber als gebrauchte in gutem Zustand deutlich günstiger zu haben. Ich zum Beispiel habe das MBP in meiner Signatur mit 4GB RAM für 800€ geschossen und es sieht aus wie neu :)

Zum Retina-MBP würde ich sagen dass Du zur Zeit noch einen sehr hohen Aufpreis für das dünne Gehäuse und das tolle Display zahlst. Bis auf diese zwei Merkmale (und den fehlenden FireWire-Anschluss - bei Filmschnitt und Musikarbeit nicht unwichtig) sind die "normalen" und das Retina-MBP nämlich identisch.


Zusammenfassend würde ich sagen nimm das 15" MBP mit dem kleinen Prozessor und rüste RAM und Festplatte nach dem Kauf selbst auf. Das ist trotz Apple's gesenkter RAM- und SSD-Preise immernoch billiger als es von Apple aufrüsten zu lassen.
Wenn es auch ein "guter gebrauchter" sein darf, schau dich in der Bucht um. Da lassen sich teilweise sehr attraktive Schnäppchen schießen. ;)

Gruß,
der schreck
 

G-Star

Boskoop
Mitglied seit
03.12.07
Beiträge
39
Hallo!

Vielleicht darf ich mich kurz mit in die Fragestellung einklinken, deine Überschrift wäre nämlich exakt die selbe wie bei mir, allerdings ohen die Musikproduktion.

Ich lese schon eine Weile mit und habe die Modelle studiert, allerdings wollte ich auch den "Montag" abwarten, was denn so an Neuigkeiten zu erwarten ist.
Ich würde das MacBppk auch für Fotografie (Lightroom, Verwaltung und Bearbeiten von Bildern) als auch für Videoschnitt (GoPro, Motorsport) verwenden.
Eigentlich hatte ich das 2011 MBP in 15" im Kopf, sogar nach der Vorstellung der neuen Modelle würde ich das noch nehmen, weil der Preis <1600€ mit 8GB interessant ist.
Das einzige was mich stört- ich hätte gerne 13" wegen der Mobilität- ich bin schon viel unterwegs und finde 15" schon fast sperrig.

Meine Frage wäre hier, ob das 13" Macbook Pro mit Dual- statt Quadcore und der "schlechteren" Grafikkarte für diese Anwendung auch ausreicht oder eben nicht.
Wie gesagt, es liegt nicht zwingend am Preis und wenns man zu klein sein sollte zu Hause dann könnte man ja auch nen externen Bildschirm hinzufügen.

Mir gehts in erster Linie wirklich um Prozessor und Grafikperformance, da würde ich schon gerne für die nächsten 3-4 Jahre einigermaßen flüssig unterwegs sein.

Gibts dafür vielleicht auch Tipps für mich- muss man 2012 specs kaufen oder ist man mit 2011 auch gut bedient im 13" Segment?

Vielen Dank vorab!

Gruß G-Star
 

cl0wn

Empire
Mitglied seit
04.12.11
Beiträge
84
Hallo!

Vielleicht darf ich mich kurz mit in die Fragestellung einklinken, deine Überschrift wäre nämlich exakt die selbe wie bei mir, allerdings ohen die Musikproduktion.

Ich lese schon eine Weile mit und habe die Modelle studiert, allerdings wollte ich auch den "Montag" abwarten, was denn so an Neuigkeiten zu erwarten ist.
Ich würde das MacBppk auch für Fotografie (Lightroom, Verwaltung und Bearbeiten von Bildern) als auch für Videoschnitt (GoPro, Motorsport) verwenden.
Eigentlich hatte ich das 2011 MBP in 15" im Kopf, sogar nach der Vorstellung der neuen Modelle würde ich das noch nehmen, weil der Preis <1600€ mit 8GB interessant ist.
Das einzige was mich stört- ich hätte gerne 13" wegen der Mobilität- ich bin schon viel unterwegs und finde 15" schon fast sperrig.


Manche Sachen dauern, halt etwas länger, aber den Profitieren auch nur Anwendungen davon die mehrer Kerne nutzen können, welche das jetzt wären weiß ich nicht. Aber das 15" ist doch auch noch sehr Mobil, oder ist dir das auch zu Groß ?


Gruß
Meine Frage wäre hier, ob das 13" Macbook Pro mit Dual- statt Quadcore und der "schlechteren" Grafikkarte für diese Anwendung auch ausreicht oder eben nicht.
Wie gesagt, es liegt nicht zwingend am Preis und wenns man zu klein sein sollte zu Hause dann könnte man ja auch nen externen Bildschirm hinzufügen.

Mir gehts in erster Linie wirklich um Prozessor und Grafikperformance, da würde ich schon gerne für die nächsten 3-4 Jahre einigermaßen flüssig unterwegs sein.

Gibts dafür vielleicht auch Tipps für mich- muss man 2012 specs kaufen oder ist man mit 2011 auch gut bedient im 13" Segment?

Vielen Dank vorab!

Gruß G-Star

Also ein paar Programme könnten langsamer laufen, aber es Profitieren eh nur Programme die mehrer Kerne nutzen können von dem Quad Core, müsstest dich also genauer Informieren wie das mit dem Programmen ausschaut, würde aber das 15" nehmen den selbst das ist noch sehr Mobil.


Gruß
 

Reservist

Ralls Genet
Mitglied seit
26.10.10
Beiträge
5.077
Mir gehts in erster Linie wirklich um Prozessor und Grafikperformance, da würde ich schon gerne für die nächsten 3-4 Jahre einigermaßen flüssig unterwegs sein.

Gibts dafür vielleicht auch Tipps für mich- muss man 2012 specs kaufen oder ist man mit 2011 auch gut bedient im 13" Segment?

Für deine Anwendungen reicht locker das MBP 13", evtl. auch das von letztem Jahr. Ne SSD z.B. kannst du dann selber aufrüsten irgendwann
 

breze28

Danziger Kant
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.892
Ich empfehle das 15" mit high-res Option, denn die kleine Auflösung vom 13" ist einfach zu gering, um damit vernünftig mit PS und Final Cut zu arbeiten.
 

G-Star

Boskoop
Mitglied seit
03.12.07
Beiträge
39
Ich empfehle das 15" mit high-res Option, denn die kleine Auflösung vom 13" ist einfach zu gering, um damit vernünftig mit PS und Final Cut zu arbeiten.
Vielen Dank schonmal für die Antworten- somit wäre also die Performance vom 13" Gerät ausreichend aber die Auflösung nicht die Beste für meinen EInsatzzweck?

@Breze und vielleicht auch andere Video/Foto Jungs:

Hast du selbst die Erfahrung im Bezug auf Video/Foto gemacht und berichtest aus erster Hand?
Es ist immer sehr gut, wenn man mit Leuten sprechen kann, die im Thema sind.

Die hatte ursprünglich auch das 15" im Auge aber immer wenn ich MBPs im Vergleich stehen sehe, wäre das 13" Gerät von den Abmessungen hier mein Favorit.

Sollte die Auflösung natürlich gar keinen Sinn machen, wäre es auch Unfug- deshalb meine Frage ob du selbst schon mit diesem Problem konfrontiert worden bist.

Vielen Dank und Gruß
G-Star
 

computerschreck

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
09.08.08
Beiträge
1.142
Hm ganz ehrlich, 13" sind für Fotobearbeitung wirklich zu klein. Ich bin jemand der gern etwas Übersicht hat, und mir war mein altes 13" MacBook schon zu klein wenn ich nur iPhoto aufgemacht und die Bilder vom letzten Geburtstag bearbeitet habe.
Ich denke für jemanden der häufig und mehr oder weniger professionell mit Aperture, Final Cut und ähnlichem arbeitet sind 15" das mindeste, evtl. mit der hochauflösenden Option dazu.

Ist natürlich immer eine subjektive Sache, aber man will ja auch nicht immer hin und her scrollen müssen ;)

Gruß,
der schreck
 

cl0wn

Empire
Mitglied seit
04.12.11
Beiträge
84
Würde aber an seiner Stelle lieber ne Windows Mobil Workstation kaufen, da hat er sehr viel mehr von, wenn er dann unbedingt Mac OSX möchte kann er ja nen Hackintosh benutzen, Die Dell Dell™ Precision™ M4600 wäre da sehr gut geeignet würde das also mit dem Mac nochmal überlegen, den diese für den zweck Konzipierte Workstation ist deutlich besser für das was du vor hast, und wie gesagt Hackintosh geht ja auch noch.
 

breze28

Danziger Kant
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.892
Hast du selbst die Erfahrung im Bezug auf Video/Foto gemacht und berichtest aus erster Hand?
Es ist immer sehr gut, wenn man mit Leuten sprechen kann, die im Thema sind.
Kurze Geschichte: Im Jahre 2009 kaufte ich ein 13" Macbook Pro, welches 2010 aus oben genannten Gründen gegen ein 15" high-res Macbook Pro eingetauscht wurde. Wenn ich überwiegend ohne externen Monitor arbeite, dann sollten es schon 15" sein. Ein weiterer Grund war das matte Display, das ich haben wollte. Aus dem Grund kommt mein mobilster Begleiter (11") auch aus dem Windowslager.

Am Ende spielen aber auch persönliche Vorlieben mit rein. ;)