1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Karma: Oft diskutiert, nie angetastet.

Dieses Thema im Forum "Apfeltalk Feedback" wurde erstellt von yjnthaar, 17.01.06.

?

Die Heilige Kuh: Karmasystem

Diese Umfrage wurde geschlossen: 31.01.06
  1. schlachten

    17 Stimme(n)
    21,8%
  2. kastrieren

    12 Stimme(n)
    15,4%
  3. in Ruhe lassen

    49 Stimme(n)
    62,8%
  1. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Hiermit möchte ich mal wieder über Karma schreiben. In den letzten Tagen beschleicht mich das Gefühl, dass es nicht zu gebrauchen ist. Ich finde es schön es als eine Art "Anerkennung" für einen schönen Tip oder einen lustigen Beitrag zu bekommen, aber ich denke es hat einige negative Aspekte.

    Zum einen verleiht ein langer Karmabalken einigen eine gewisse Macht und Untastbarkeit, was dazu führt, das Mensch dazu neigt albern, schroff oder empfindlich auf einige Themen zu reagieren und entsprechen Karma zu verteilen. Auch negatives, besonders gegen noch "schwache" User, die einem ja nix mehr anhaben können.

    Zum anderen finde ich die persönlichen Kommentare und das Feedback, was Mensch bekommt, wenn er Karma kassiert sehr nett. Das würde mich am Meisten an einer Abschaffung stören.

    Auch ist es innovativ, eine Userbewertung zu bekommen, statt einen Renommebalken durch schieres posting aufzubauen.

    Daher versuche ich es (mal wieder) mit einer Umfrage, um die Stimmung dazu "abzuklopfen". Drei Möglichkeiten biete ich hier an:

    - Die "heilige Kuh" so lassen wie sie ist, also nix dran ändern

    - Die "heilige Kuh" schlachten, also abschalten

    - Das System "abschwächen", so das z. B. Newbies erst an 15-20 postings negatives Karma empfangen und/oder senden können, bzw. Die "langen Latten" mit den anderen "grünen" in der "Karmapower" gleichgestellt werden.

    Ich denke das eine Änderung notwenig geworden ist, in welcher Form auch immer. Das könnte die allgemeine Stimmung durchaus gut tun.

    Salve,
    Simon
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Karma abschaffen und auf "Empfehlungen" achten (Wieder zu kurz!).
     
  3. treppenputz0r

    treppenputz0r Ribston Pepping

    Dabei seit:
    10.10.04
    Beiträge:
    300
    Du weißt schon auch, was die Empfehlungen aussagen, oder? Das ist die Zahl der Neuanmeldungen bei Apfeltalk, die durch Werbung durch den entsprechenden Benutzer zustande gekommen sind. Also kein Maß für die Beitragsqualität, falls du das gemeint haben solltest.
     
  4. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Da sprichst Du mir aus der Seele, Simon.

    Ich wollte in letzter Zeit schon oefters die Admins fragen, ob man meine Karmabobbel (r) nicht verstecken koennte. Oder wenigstens dass sie nur im Profil sichtbar sind.

    Auf der anderen Seite finde ich das Karmasystem aber gut wie es ist. Also mit schwachen Padawans (war das richtig? ich hab von StarWars keine Ahnung), usw.
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich mag das Karmasystem so wie es ist. Dies ist das einzige Forum aus dem ich das kenne und .... ja ich mag es.

    Ich gebe zwar viel zu oft für sinnlose aber in meinen Augen lustige Beiträge Karma aber wir wollen ja auch nicht geizig sein ;)
    Negatives Karma gebe ich fast gar nicht. Wenn einer mal voll kommen austickt vielleicht...

    Man sollte vielleicht noch neutrales Karma einfügen, so dass man der Person über das Karmasystem (bewusst nicht über PNs) einen Kommentar zu kommen lassen kann.

    Aber sonst. Soll die Kuh so weiter leben..... bis ich Hunger auf ein Steak hab ;)
     
  6. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    ich bin gerade nicht gut auf das karma zu sprechen...
    wären alle user diszipliniert genug würde es ja funktionieren... aber so ist es nun einmal nicht... ich wage zu behaupten es gibt kein ideales karmasystem...

    ich weiss nicht was wir mit dem karma machen sollen...
     
    1 Person gefällt das.
  7. Was ich nicht verstehe, so lange man mit positivem Karma um sich wirft (um das ganze mal extrem auszurücken) "Danke für die Hilfe!", "Super Link" usw. ist alles ok.

    Wenn man dann aber einmal für einen Beitrag negatives Karma vergibt weil man den Inhalt schlecht findet dann passt es irgendwie nicht.

    Das liegt womöglich daran das die meisten Menschen (eine Einschätzung meiner Person die nicht den Tatsachen entsprechen muss) mit Kritik weniger gut umgehen können als mit Anerkennung.

    Man sollte meiner Meinung nach auch die Beiträge von neuen Mitgliedern bewerten können, sowohl positiv als auch negativ. Es soll ja fair bleiben und nicht womöglich jemand dazu verleitet werden schlechte Beiträge zu schreiben weil dann eh nichts passiert. Als Kompromiss auf freiwilliger Basis könnte man Beiträge neuer Mitglieder erst ab einer gewissen Anzahl an Beiträgen bewerten.
     
  8. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    @Jesper: Auch wenn Du grad schlecht drauf zu sprechen bist: Warum bist Du denn schlecht drauf zu sprechen? Was laeuft nicht so wie gedacht?

    Ich muss sagen, dass ich am Anfang nicht viel mit dem Karma anfangen konnte, und habe es falsch benutzt. Ja, ich bekenne mich. Ich hatte negatives Karma vergeben, wo ich heute ueberhaupt nicht drueber nachdenke, die Karmatasta anzufassen.

    Vorschlag an das AT-Team und die Dinos: Erdaepfel bekommen nach 3 Wochen oder beim 30. Beitrag eine Art Newsletter "Hallo Du, schoen dass Du da bist, blablablubb. Kennst Du schon das Karmasystem? blablablubb..."
     
  9. McNilz

    McNilz Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    439
    Ich finde die Idee mit dem Karma sehr gut!
    Man sollte aber auf jeden Fall versuchen sparsam mit negativem Karma sein.
    Wie schon gesagt wurde reagieren die meisten Menschen (will mich da nicht rausnehmen) auf Kritik nicht so gelassen wie man es gerne sehen würde.
    Das kann auch schnell in eine Art Abwärtsspirale führen.
    Gutes Karma zählt dagegen nur etwas solange es nicht inflationär vergeben wird, ist natürlich aber immer gern gesehen :)

    Ne kurze Frage am Rande (bin ja noch nicht so lange dabei): Wo kann ich denn sehen wieviele Karmapunkte ich denn nu hab? 1 Bobbel ist ja nicht 1 oder 10 Punkte oder?
     
  10. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Ich denke eben, dass diese Teeren+Federn, sowie Karmabombing, oft von etablierten Usern ausgehen, als von Neulingen. Und so eine "God"-Funktion war bestimmt nicht gewünscht denke ich. Von einem gewissen Standpunkt aus gesehen kann einem ja nix grossartiges passieren.

    Viele behaupten: Ach das Karma interessiert mich eigentlich garnicht. Ich denke: Das stimmt nicht. Es wird viel zu hoch bewertet. Es hat psychologischen Charakter. Wettbewerbscharakter. Ich will gut sein. Wenn dann einer nen "roten" kriegt, rastet er aus und verhält sich in einigen Threads so kontraproduktiv, dass sogar Flamewars enstehen.

    BTW: Ich schliesse mich bei dieser subjektiven Bewertung nicht aus!

    Ich denke es muss was getan werden.

    Salve,
    Simon
     
  11. Indigo0815

    Indigo0815 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    932
    ...was soll mit gutem/schlechten Karma erreicht werden?

    -die Verfasser der Threats sollen sich Mühe geben?
    -Trolle sollen von AT fern gehalten werden?
    -Belohnung oder Strafe?

    Bitte nicht falsch verstehen.
    An sich ist die Intension, was das Karmasystem betrifft nicht schlecht.
    Leider sind einige AT-ler nicht dizipliniert genug um es anzuwenden.
    Leider...

    Was kann man ändern?
    Sollen die Forumbetreiber, als eine Art AT-Polizei fungieren?
    Wenn das überhaupt eine Lösung wäre, dann ist das sicher mit großem
    Aufwand verbunden.

    P.S.: Ist nicht als Kritik für AT zu verstehen, nur ein Gedankengang von mir.

    Gute Nacht...
     
  12. iChris

    iChris Starking

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    215
    Das mit dem Karma finde ich ganz gut, wenn es dann "vernünftig" eingesetzt wird.
    Wobei ich die ewig langen Balken von euch AT-Profis manchmal ziemlich einschüchternd finde, da kommt man sich doch etwas zurückgesetzt vor.

    Der Vorschlag von mathilda, die Karma-Vergabe erst ab dem 30. Beitrag oder so zu erlauben, finde ich gut.
    Ähnlich macht's ja auch eBay mit manchen Funktionen, für Sofort-Kauf einstellen erst ab 10 Bewertungen oder so ähnlich.

    So können die Newbies sich erst mal an die Umgangsformen bei AT gewöhnen und nicht gleich mit Karma um sich werfen.

    Gruss,
    Chris
     
  13. iTisch

    iTisch Ontario

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    346
    Hi,

    ich denke es würde Sinn machen, die Funktion "wer Karma von einem mit viel Karma gesegneten Menschen erhält bekommt dessen mehr" abzuschalten.
    Das verhindert eine "Elitenbildung" (wertfrei).

    JM2C.

    Cheers,

    Michael
     
  14. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Moment, so hab ich das nicht gemeint.
    Im Moment ist das Karmasystem so, dass ein neuer User Bewertungen vergeben darf. Nur der impact (ich muss wieder deutsch lernen) ist halt nicht so gross.

    Ich meinte: Wenn sich ein neuer Benutzer anmeldet und nach ein paar Tagen sich halbwegs auf AT zurecht findet, kriegt er automatisch (meinetwegen auch manuell von Jesper oder Gerd versand) eine E-Mail, in der das Karmasystem etwas erklaert wird. Evtl auch das Kontrollzentrum, usw. Da kann man auch reinschreiben: "Hey, wenn Du schon nichts zum Geburtstag haben willst, dann gib doch wenigstens Dein Geburtsjahr an. Gerade bei vielen Themen im Cafe Kneipe ist es gut zu wissen, wie alt das Gegenueber ist. blablablubb..."

    edit: zu iTisch: Das finde ich auch nicht so gut. Ich finde es gut, dass ein Neuer nicht mit Karma wild um sich werfen kann (wenn er auch welches vergeben kann), und ein erfahrener, bei vielen anerkannter Benutzer hat mehr Durchsetzungskraft. Er wird ja seine Macht weise einsetzen, hofft man mal. Ansonsten haette er ja nie so eine Karmalatte bekommen.
     
  15. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Hallo
    Ich weiß nicht ob eine Abschaltung wie auch ein Belassen der Karmafunktion die Probleme aus der Welt schaft. Ich hätte da Zweifel. "Trolle" oder ähnliche Leute werden da wohl nicht abgeschreckt. Ich würde sogar vermuten, das Sie angezogen werden. Das sieht man ja auch am Heise Forum.

    Die Idee erst ab dem 30 Post Karma zu vergeben finde ich auch gut.

    Ich finde, das Karmasystem sollte man so belassen wie es ist. Wenn die Mehrheit für eine Abschaffung ist hab ich aber kein Problem damit.

    Schönen Abend
    Gunnar
     
  16. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Argh. Das habe ich nie gesagt. Ihr versteht mich falsch. Vielleicht druecke ich mich auch falsch aus :innocent:

    Nochmal meine Meinung (das soll nicht offensiv sein, aber da meine Meinung schon zweimal missverstanden wurde..):
    Ein neuer Nutzer kann sofort die Karmafunktion verwenden. Sein Karma hat aber wenig Einfluss auf den Beschenkten. Auf diese Weise kann der Neue spielerisch lernen, damit umzugehen ohne etwas kaputt zu machen. (Zaunpfahl: zB das Kommentarfeld nutzen).
    Ferner erwarte ich von einem Karmalattenbesitzer, dass er seine Macht weise einsetzt. Also soll er auch die Macht haben.

    Mein Vorschlag war (und ist immer noch) der folgende: Irgendwann nach der Neuanmeldung bekommt der Nutzer eine E-Mail, in der er alles nochmal vorgekaut bekommt, was ohnehin schon in der Hilfe steht. Das sollte deswegen erst nach drei Wochen geschehen (oder 30 Posts), weil der Nutzer die Mail sonst als Spam deklariert.

    edit: @Admins: Wenn ein "schwacher" Nutzer Karma ohne Kommentar vergibt, erkennt man nicht, ob das positives oder negatives sein soll, da dass Bobbel grau ist. Kann man das nicht gruen bzw rot lassen, auch wenn sich die Karmapunktzahl nicht veraendert? Bitte.
     
  17. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    mein gefühl ist, dass man auf AT in erster linie mal wieder etwas ruhe reinbringen sollte. keine veränderungen, keine weiteren was-könnte-man-anders-machen-threads, keine was-machen-wir-mit-nervigen-windows-newbies-threads, einfach mal wieder AT zur ruhe kommen lassen.
    und einfach mal all die rumgehässigkeiten sein lassen und ignorieren, und wenn einer ein roter bollen hinknallt ruhig bleiben und ignorieren, nicht mal mit einem sarkastischen kommentar antworten.

    und dann schauen wir in anderthalb monaten mal, wo sich AT im letzten halben jahr hin entwickelt hat, und können dann immer noch neue wege angehen. aber bis dahin: ruhig, locker und kontuinierlich...

    habe das gefühl, dass das am meisten bringen würde, vielleicht ist es das zuviel bern in mir, aber vielleicht kommts auch daher dass mir all diese threads in letzter zeit einfach nur noch auf den seckel gehen...
     
    Cyrics, stk und mathilda gefällt das.
  18. hmmmm, diese ganze karmasache hatten wir ja schon vor ca. einem halben jahr.
    aber es ist schon erstaunlich, was für karmamonster mittlerweile hier rumlaufen.
    ich kann mich noch gut an den ersten hell grünen kasten erinnern, der hier auftauchte. mittlerweile hat ja jeder hans und franz so einen, ich zum beispiel.
    aber egal.
    ich finde zum einen, das der wert der karmamenge überschätzt wird.
    eine menge karma macht niemanden zu einen besseren menschen.
    aber es kann bedeuten, das die person ahnung von irgendeiner sache hat und einem wirklich weiterhelfen kann. auf jedenfall sieht man daraus, das sie aktiv bei AT dabei ist.
    obwohl, so ganz stimmt das nicht. viele aktive, die auch gute ratschläge geben, haben oft nicht allzu viel karma. also, von der menge des karmas auf den menschen zu schliessen ist unsinn.
    was meineserachtens das wichtige am karma ist: das man jemanden mitteilen kann, das man etwas gut oder schlecht findet. und das, ohne das man das in den thread schreiben muss.
    ich les etwas, finde es gut und denke, der bekommt mal karma dafür. natürlich mit persönlichen kommentar. ich würde dieser person wahrscheinlich niemals einbe persönliche nachricht schreiben, aber als kommentar zum karma macht man das schon. insofern finde ich das karmasystem wichtig für AT.
    ich habe zB. auch noch niemals negatives karma ohne ausführlichen kommentar vergeben.

    also, meineserachtens, so lassen.
    und an alle neuen: respekt vor leuten, ok, aber bitte nicht vor grüne pixelklumpen.
     
  19. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Oha. Da hab ich tatsächlich was falsch verstanden.
    Du meinst das nach 3 Wochen bzw 30 Artikeln der Benutzer freundlich per Mail auf das Karmasystem hingewiesen wird. Meinst du so als eine Art erzieherische Maßnahme?

    Also soll das Karmasystem erst richtig zur Geltung kommen nach dem man den 30 Artikel geschrieben hat bzw 3 Wochen da war. Also dürfte dich in der ersten Zeit sich die Bobbels nicht vermehren. Man könnte aber seine Meinung im Karmatext verfassen.

    Naja, da drüber ließ sich ja diskutieren.

    So, jetzt wollte ich aber mal ins Bett :)

    Gruss
    Gunnar
     
  20. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Fast, so langsam versteht Ihr, was ich meine. :)

    Ich will sagen: Alles bleibt wie's ist. Benutzer koennen Karma vergeben, sofern sie mehr als 10 Karmapunkte haben (das ist der Anfangswert). Benutzer mit Latte haben mehr Macht. (Vllt kann man die ja begrenzen? Im Moment kann man unendlich viel Macht erreichen. Vllt sollten wir das auf 5 begrenzen? Also die hellgruenen Bobbels abschaffen?)

    Die versendete Mail verleiht nicht mehr Macht oder sonstwas. Sie bringt nur Inhalt von AT zum Endbenutzer. Was halt Mails so machen, liegt ja in Ihrer Natur. Der Nutzer wird damit nur freundlich darauf hingewiesen, wie etwas genau funktioniert und welche Hintergruende es hat, was er aber schon lange benutzen kann. Mit dieser Mail moechte ich nur die Aufmerksamkeit erhoehen.
     

Diese Seite empfehlen