1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann man die Macbook Batterie durch Strom übers Netzteil schonen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Floreg, 04.08.07.

  1. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Mein Titel sagt ja eigentlich schon alles;)

    Wenn ich das Macbook übers Netzteil laufen lasse (bei eingelegter Batterie), wird dann die Batterie geschont? d.h. der Strom z.B. an der Batterie vorbeigeschleust, um keine Ladezyklen zu verlieren?

    Wenn man die Batterie rausnimmt funktioniert das Macbook ja auch und verbraucht keine Batterielebenszeit.

    Hab nämlich von anderer Seite gehört, dass man die Batterie am besten ausnutzt, wenn man sie immer voll auflädt und dann das Macbook vom Netzteil nimmt und per Akku arbeitet bis der wieder leer ist.
    Das leuchtet mir aber nicht so ein. Glaube eher an die Hilfe des Netzstroms zur Batterieoptimierung. Was denkt ihr?
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Da die Lebensdauer "moderner" Akkus begrenzt ist, egal ob sie benutzt werden oder nicht, ist die Batterieschonung weitgehend für die Katz. Nutze den Akku wie dir beliebt. Lass ihn am besten im MB und kalibriere ab und zu den Akku. Über alles andere sollte man sich keine Gedanken machen. :)

    Während das MB am Netz läuft wird der Akku entweder geladen, oder wenn sie voll ist überbrückt. Ansonsten fungiert sie auch noch als Pufferbatterie und sollte deshalb auch im MB drin bleiben. Das soll wohl auch der Grund sein, weshalb der Rechner bei entnommener Batterie heruntergestaktet wird.

    Ganz leer laufen ist auch nicht wirklich gut. Am besten 10-20 Prozent Restladung behalten. Aber das sind alles eher theoretische Strategien, da die grundsätzliche Lebensdauer des Akkus sehr limitiert ist.
     
    walksunix gefällt das.
  3. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    entweder 1000 ladezyklen und danach 50% der restkapazität
    oder 3jahre im schrank liegen lassen. dann haste nämlich auch nur noch 50% der kapazität.

    in beiden fällen kommst du (vorausgesetzt du hast 1 Ladezyklus pro Tag) auf ungefähr 3 Jahre .
    so ein akku kostet allerdings auch nicht die welt. er schlägt mit 139€ zu buche und kann bei apple direkt bestellt werden.
     
    walksunix gefällt das.
  4. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Mein Problem ist, dass der Rechner eigentlich den ganzen Tag läuft (wurde als Ersatz für den iMac gekauft). Was bedeutet, dass es eher 3 als 1 Ladezyklus pro Tag wären.Damit hätte ich die 1000 Zyklen ja schon nach 1 Jahr voll.

    Mir ist klar, dass die Batterie auch ohne Laden an Kapazität verliert.

    Ist es in meinem Fall dann nicht besser zu Überbrücken? Also das Netzteil dranzulassen?
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Musst du ihn denn unbedingt die ganze Zeit über Batterie laufen lassen?!
    Ich habe so ein bis zwei Zyklen pro Woche ... den Rest der Zeit hängt die Kiste am Netz.
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also ich würde mal behaupten: Solange das Ladelämpchen am Kabel grün ist, bekommt der Akku nichts davon mit - also auch keine Ladezyklen. Das entspricht auch meinen Beobachtungen mit CoconutBattery oder iStat.

    Exakt.

    *J*

    EDIT (OT): Irgendwie bin ich heute nicht in Form und lese Beiträge sehr unkonzentriert. Ich glaube, ich klinke mich mal für einen Tag aus AT aus...
     
    walksunix gefällt das.
  7. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    @guy_incognito: Genau das war meine Frage. Ich will ihn ja nicht die ganze Zeit über Batterie laufen lassen und wollte wissen, ob bei Netzteilbetrieb diese geschont wird.

    @crossinger: vielen Dank. Das entspricht auch meinem Gefühl, wie es richtig sein könnte.

    Hatte eben von jemandem gehört, dass sobald der Akku voll ist, man den Netzstecker ziehen sollte (um ihn zu schonen vor Überladung o.ä.). Deswegen war ich mir unsicher. Bei Apple auf der Batterie-Seite steht dazu nämlich auch nix.

    Werde das Macbook jetzt wenn immer möglich am Netzbetrieb laufen lassen und nur unterwegs den Akku beanspruchen. Denke das beschert mir die längste Lebensdauer.
     
  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Ein Blick ins Handbuch des MBs genügt auch. Da steht u.a., dass man den Akku häufiger kalibrieren soll, also so aller vier,fünf Wochen, wenn man VORWIEGEND am Netz arbeitet. ;)

    Beim Netzbetrieb wird der Akku nicht geschont, nur wird er nicht (oder nur im Notfall; z.B. wenn du übers Kabel stolperst) genutzt. Der Akku hat einen Ladechip (das ist der Grund für die Kalibrierung), der den Ladezustand (und andere Dinge) überwacht und aufpasst, dass da nix überladen wird; das mögen die Li-Polymer-Akkus nämlich überhaupt nicht. ;)
     
  9. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Das ist ja interessant mit dem Kalibrieren. Hab ich noch nicht gewusst. Danke.

    Hab mal gegoogelt und das hier gefunden:

    - Akku aufladen
    - Akku entladen bis er einschläft
    - MBP ausschalten oder 5h schlafen lassen
    - Voll aufladen

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86284

    Steht da zwar für iBook, aber das Macbook sollte genauso funktionieren.
     
  10. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Seite 29 des Handbuchs ...

    Genauso wird es gemacht. Die fünf Stunden sind aber nur ein Richtwert. Manchmal dauert es auch länger. Außerdem sollte das MB hintereinander weg (also ohne zwischenzeitliches "Füttern" via Netzteil) entladen werden. Und vor der Kalibrierung sollte es mindestens 2 Stunden am Netz verbleiben; danach ebenfalls.
     
  11. wumpscut

    wumpscut Gast

    ich habe ein MBP Ausstellungsstück gekauft das über 6 Monate im Laden lief. Dabei war das Gerät quasi permanent am Netz angeschlossen und lief jeden Tag von Morgens bis Abends (ausser Sonntags vielleicht).
    Als ich ihn dann gekauft habe, hatte der Akku unter 10 Ladezyklen drauf und eine Health von 97%. Der Akku hält auch gut durch und scheint mir total fit zu sein.
     
  12. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    @wumpscut: Super. Genauso eine Antwort habe ich mir erhofft;)
     
  13. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    ja ob nun 100% oder 97%. das ist eher auf dem blatt papier ein unterschied, als im wirklichen betrieb.
     

Diese Seite empfehlen