1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kabel-Deutschland

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Markus Oliver, 02.10.07.

  1. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Hallo, meine Mutter bekommt Ende dieser Woche einen neuen Anschluss von Kabel-Deutschland gelegt.
    Ich habe auf deren Homepage gesehen, dass die ein sog. "Kabelmodem" verwenden und kein DSL-Modem.

    Jetzt habe ich noch eine alte Airport-Express hier herumliegen, die ich gerne bei meiner Mutter nutzen würde.

    1. Lässt sich die AE mit einem (wenn nicht dem - ich weiß leider noch nicht welches Kabel-Deutschland installieren wird) Kabelmodem nutzen?

    2. Gibt es Besonderheiten beim Anschluss oder der Einrichtung des Netzwerkes, bzw. der Verbindungsherstellung zum Internet?

    3. Weiß zufällig jemand, ob das Kabel vom Kabelmodem zur AE von Kabel-Deutschland geliefert wird, oder muss ich mich darum kümmern?

    Vielen Dank für die Hilfe
     
  2. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Hey!

    Also die AE müsste auch mit dem Kabelmodem funktionieren. Denn die Basisstation hat ohnehin kein eigenes Modem, ist also auf eine externe Lösung angewiesen. Die Einrichtung funktioniert auch analog zu einem regulären DSL-Modem. Als Anschlussmöglichkeit zwischen Modem und AE fungiert wie bei DSL auch ein Ethernet-Kabel, ob das jetzt allerdings dabei ist weiß ich nicht, zur Not hilft ein kurzfristiger Ausflug zum Mediamarkt um die Ecke, kostet kein Vermögen.
     
  3. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Als die vor einem Jahr zu mir kamen lag dieser Zettel dem Schreiben bei.

    [​IMG]

    Ist zwar von der MDCC, aber bei KD dürfte es auch nicht anders sein.
    Die Multimediadose und das Kabel zum Modem müßte Kabel Deutschland mitbringen. Das wird dann wohl auch bei dir bestimmt nicht länger als 2 Meter sein.
     
  4. Phoenix175

    Phoenix175 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    317
    Ich bekomme am 10.10. meine Leitung von KD und hab mir gleich den D-Link WLAN Router mitbestellt, ich werde mal berichten, wie das alles ablaufen wird...

    Oder wann genau bekommst du dein Anschluß?!
     
  5. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    So das war es heute:
    Heute morgen war der Typ bei meiner Mutter und hat den Anschluss gelegt. Sie rief mich dann irgendwann ganz begeistert an und fragte wann ich denn endlich kommen würde um ihr Internet fertig zu machen. Der Typ sei ganz nett gewesen und habe DREI STUNDEN gebraucht.
    Ich befürchtete natürlich das Schlimmste, war aber zum Glück schon auf dem Weg. Bei meinem Eintreffen sollten die Fachgeschäfte noch geöffnet haben.

    Was ich vorfand, war super. Der Mensch von KD hatte ihr eine Buchse direkt an den Schreibtisch gelegt, wozu er aus dem Keller mit der Bohrmaschine einen Zugang in ihre Wohnung legen musste. Eigentlich gehört das nicht zum Service, aber als er meine Mutter sah bekam er wohl ein weiches Herz.
    Er hat ihr das Kabelmodem angeschlossen und gleich noch ein paar Kabel dagelassen. Ich war freudig überrascht, als ich das Ethernet-Kabel schon im Kabelmodem stecken sah und feststellte, dass ich das Teil eigentlich nur noch in die Netzwerkkarte des PC stecken musste.
    Die von KD gelieferte Installations-CD ist klasse. Es scheint zwar keine Anleitung für OS X drauf zu sein, die ist allerdings auch weder unter XP noch unter OS X nötig.

    1. Ethernet-Kabel in Netzwerkkarte stecken.
    2. PC/ Mac anschalten.
    3. Browser starten.
    4. Schwupps - "ich bin drinn".

    Einfacher habe ich noch keinen Zugang ins Internet hergestellt. Ich hatte ja ursprünglich befürchtet ein wlan aufbauen zu müssen, weil die Kabelbuchse am anderen Ende der Wohnung meiner Mutter ist. Da der Mensch von KD aber so nett war eine zusätzliche Buchse zu legen, konnte ich mir das (erstmal) ersparen. Ich wollte mir auch ersparen erst noch eine PCI Wlan Karte für den PC meiner Mutter zu kaufen, also Ethernet-Kabel in Ethernet-Karte und gut war es.

    Perfekt. Internet rasend schnell. NULL Konfiguration (wirklich gar nichts, Browser starten - fertig).

    Nur mit dem Telefon muss man ein wenig aufpassen. Unbedingt den TAE Stecker von KD nehmen, da sind nämlich mehr Kontakte drann als an den gewöhnlichen Steckern. Ich habe den heute aus versehen vertauscht und mich bestimmt 10 Minuten gefragt warum ich kein Freizeichen bekomme.

    Also ich kann KD uneingeschränkt empfehlen. Die Sprachqualität ist vielleicht nicht ganz so toll, aber das stört mich nicht im Geringsten. Bei dem Preis und der einfachen Installation eine unbedingte und klare Empfehlung!

    Meine Mutter fängt jetzt von Null Internet mit einer satten 10000er Geschwindigkeit an, der Kulturschock war beeindruckend!
     
    Macdeburger gefällt das.
  6. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Auch wenn's nicht unbedingt erforderlich ist, würde ich in jedem Fall die Aktivierung der OSX-Firewall empfehlen.
     
  7. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Aktivierung der OS X Firewall ist gar nicht möglich, weil sie seit einer Woche mit Ubuntu ins Internet geht.

    Alles funktioniert und hält sich selbstständig aktuell. Einfacher habe ich noch niemanden ins Internet gehen sehen.

    Mein nächster Telefonanschluss wird garantiert über das Kabelfernsehen gehen. Die Kabelmodem-Technologie, bei der man keine Zugangsdaten eingeben muss, finde ich einfach viel zu bequem. Ich würde darauf nie wieder verzichten wollen.
     

Diese Seite empfehlen