1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

jetzt mal unter uns (DTPler)

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von ermac, 01.04.06.

  1. ermac

    ermac Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    11
    hier gibts ja sicher einige DTP-Profis im Forum (mache den Job selbst einige Jahre)
    habe bis heute nicht verstanden warum sich gestandene Facheute nicht bei den Softwareproduzenten beschweren.
    Thema: Fachsprache - sowas gibts immerhin - Beispiel: in Photoshop wird das Beschneidewerkzeug als Freistellwerkzeug bezeichnet - hab ich irgendwas nicht mitgekriegt ??? - oder schlimmer noch, in Quark wechselt die Bezeichnung für das Schreiben einer ps-Datei von einer Version zur anderen. Das sind nur zwei Beispiele von vielen - warum lassen wir und das gefallen ???
    Geht mal auf eine Baustelle und fragt einen Maurer ob ihr mal nen Hammer haben könnt und er gibt euch eine Säge - da möchte ich mal die erstaunten Gesichter sehen.
    PS: Darüber habe ich mich schon oft geärgert, möchte mal eure Meinung zu dem Thema hören
     
  2. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366
    Hallo ermac,

    im Prinzip gebe ich dir ganz recht - vor allem in Fällen, bei denen man beim Preis des Werkzeugs (z.B. Quark) wirklich davon ausgehen dürfte, dass es sich um ein Profi-Werkzeug handelt.
    Aber so ist das nun mal - um Kosten zu sparen, werden in den Softwarefirmen für die Lokalisierung von solchen Produkten sicher keine Grafik-Designer mit einer Übersetzer-Zusatzausbildung beschäftigt, sondern irgendwelche ... na ja ... gehen wir da lieber nicht weiter darauf ein, denn das soll es ja auch in unserer Branche geben: Agenturen, die die Kampagnen von Praktikanten zusammenschustern lassen, Anzeigen, die von selbsternannten 'DTP-lern' ohne jegliche typographische Kenntnisse gesetzt werden ... Die Liste ließe sich beliebig verlängern. Die meisten Menschen sind halt nicht mehr bereit, für mehr Qualität auch mehr Geld auszugeben. Ich sach nur: Geiz ist G***.

    wünsche trotzdem ein schönes Restwochenende.

    Daisy
     
  3. maltlon

    maltlon Starking

    Dabei seit:
    16.11.04
    Beiträge:
    222
    Sorry aber das ist typisch DEUTSCH... wir suchen immer was zu nörgeln :-D
     
  4. Bluetentraum

    Bluetentraum Tokyo Rose

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    67
    meckern auf hohem Niveau :)

    wenn der deutsche im Urlaub ein Hotel sagt er "man kann nicht meckern" anstatt "das Hotel ist sehr gut"

    :)
     
  5. ermac

    ermac Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.12.05
    Beiträge:
    11
    ... immer was zu nörgeln - solange die Werkzeuge tun was sie sollen -

    gemeint ist auch eher das z.B. die gleichen Funktionen in verschiedenen Programmen völlig unterschiedliche Bezeichnungen haben.
    Muß ich es tolerieren um nicht gleich als Meckerer dazustehen ?
    Klar, will ich meckern - und das aus gutem Grund.
    Oder ist es nicht erlaubt? verstößt es gegen Forumsregeln ? macht sich schon Altersstarrsinn bemerkbar ?
    ... typisch Deutsch ist doch eher das wir z.T horrende Preise zahlen und solche Ungereimtheiten widerspruchslos hinnehmen.

    Schließlich sind z.B. Freehand und Illustrator nicht Shareware für 30 €
     
    #5 ermac, 02.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.06
  6. zetagi

    zetagi Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.02.04
    Beiträge:
    466
    Natütrlich nicht, ich arbeite auch mit pro Software, Protools, Studio Suite Pro usw. in zusammen hang mit HW wie z.B. Decklink, AD/DA wandler von Digidesign...

    Wäre mal schön wenn Protools nicht in jeder Version ein menu redesign macht und wann kann diese scheisse den nun endlich eine CD Brennen??? schon Peinlich für eine angebliche Industrie Standart Studio Software...

    Finalcut hat manchmal ernsthafte probleme mit HW zusammen zu arbeiten, wie z.B. mit dem Firewire bus... testen sie diese software eigentlich nie bevor sie ausgeliefert wird? Decklink... tolle HW aber die treiber... puhhhhhhh das kann schon nerfen kosten... wenns mal läuft ist SDI schon toll.
     
  7. weebee

    weebee Gast

    Hi Pete,

    deine Argumentation klingt verständlich. Dennoch ist die Schlussfolgerung nicht richtig. Wer behauptet, dass eine schlampige Übersetzung billiger sein soll als eine professionelle. Jaja ich weiß, sie ist wahrscheinlich wirklich günstiger, aber die 13 Cent Preisdifferenz, die dem Kunden eine gute Übersetzung mehr kosten würde, sollte bei solchen Programmpakete schon drin sein, oder? Zumal Adobe/Macomedia/Quark durch diese Schlampigkeit nicht unbedingt Vertrauen aufbauen. Es gab ja auch schon haarsträubende Übersetzungsfehler, die bestimmte Funktionen völlig falsch bezeichneten.
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Auch hier klingt deine Argumentation im ersten Moment schlüssig. Aber ist sie das? Oder nur aus deiner oder vielleicht sogar auch aus meiner Sicht? Sicherlich sind viele (!) Jobs heutzutage schwierig (damals übrigens auch). Dennoch verlangen wir tagtäglich nach einem entsprechenden Gegenwert für unser Geld. (Wie sehr das in der Praxis dann wirklich klappt steht auf einem anderen Blatt.) Insbesondere im Softwarebereich scheinen sich aber andere Maßstäbe etabliert zu haben. Erstaunlich ist es, dass viele der Käufer diese Machenschaften/Gegebenheiten als "normal" akzeptieren und sogar entschuldigen.

    Ich meine jetzt gar nicht mal so sehr die Übersetzungen, damit kann ich persönlich ja noch leben. Aber Fehler, Inkonsistenzen, langsame Software, instalble Software. Da freute sich doch neulich eine Mac-Zeitschrift, dass Bug-Fixes kostenlos sind. Halloo? Eigentlich wollen die Kunden bei Übergabe des Geldes ein fehlerfreies Produkt erhalten. In der Software-Industrie ist es anscheinend schon so normal geworden fehlerhafte Produkte auszuliefern, dass kostenlose Bugfixes als Feature hingestellt werden. *Kopfschüttel*
     
  9. Warp-x

    Warp-x Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.09.05
    Beiträge:
    555

    Raster = grid pattern, printing screen
    Siebdruck = serigraphy
     
  10. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Die o.g. Uebersetzungsfehler sind ja noch harmlos, eine Zeitlang gab's in Pshop im Druckvorschaudialog den Knopf "Bildschirm" (oder war's "Monitor"? Weiss nimmer), und dahinter verbargen sich die Rasterungseinstellungen (screen). Da hat auch jemand uebersetzt, der null Ahnung vom Fach hatte.

    Oder vor Jahren in FreeHand ... da wurden dann Filme belichtet, die nicht "Magenta" und "Cyan" hiessen, sondern "Altrosa" und, aehm <versuchmichzuerinnern> weiss nimmer.

    Und irgendein Programm soll vor Dekaden in der deutschen Version nicht funktioniert haben, weil irgendjemand Postscript mit "Nach Brief" uebersetzt hat ...
     

Diese Seite empfehlen