1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Java Editor?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Ali Alierration, 09.01.07.

  1. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    Sersen.

    Da wir an der Uni das Programmieren mit Java lernen wollte ich fragen ob es die Editor-Version auch für Mac gibt? Die Win Version ist ja für den Bildungseinsatz gratis.

    Vielen dank schonmal!!
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Was für eine "Editor-Version"?
     
  3. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Vielleicht ist die freie Entwicklungsumgebung Eclipse was für Dich? www.eclipse.org, siehe auch hier.
    Oder Du benutzt XCode von Apple.

    Für den Einstieg könnte eventuell auch ein einfacher Texteditor mit Syntaxeinfärbung ausreichen.
     
  5. JanE

    JanE Gast

    Der Java-Editor läuft - glaube ich - nur unter Windows. Ich benutze Eclipse, da es sehr gut ist. Allerdings dürfte es deine Anforderungen übertreffen. Ist halt für professionelle Entwicklung.
    Alternativ kann ich dir TextMate empfehlen. Ein sehr schöner Text Editor, der Syntax-Highlighting für viele Sprachen (auch Java) bietet. Außerdem lässt sich auch der Compiler aus dem Editor heraus starten. Leider kostet das Programm 39 €.
    Für ein ganzes Semester dürfte die 30-Tage-Testversion wohl kaum reichen.
    Wenn du Lust auf die UNIX-Welt in deinem Mac hast, wäre Emacs eine Möglichkeit. Das ist ein kostenloser Open Source Editor für Linux- und Unix-Systeme. Wenn du X11 installiert hast, läuft der eben auch auf dem Mac. In der Open-Source-Welt ist der Editor recht beliebt.
    Allerdings ist die Bedienung recht gewöhnungsbedürftig und nicht nur wegen X11 alles andere als Mac-like. Emacs bietet aber ebenfalls Möglichkeiten wie Syntax-Highlighting und Compiler starten. nur gratis.
     
  6. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    Hey vielen Dank mal bis hier her. Werde mich, denke ich, mal mit Eclipse beschäftigen.

    Habe bei wiki gelesen dass Xcode ja bei Mac dabei ist, suche hat aber nix eindeutiges ergebn. Wo ists denn?

    gruß
     
    #6 Ali Alierration, 09.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.07
  7. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Ich bin bei XCode auf den Bauch gefallen... weil du da Mac OSX Java entwickelst und nicht das was man dir beibringt.. :)
    Genau kann ich es nicht erklären, sieh selbst :)
    Eclipse ist auf jedenfall mein Fav.
     
  8. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    ???

    Das stimmt natürlich nicht !

    Mit Xcode lassen sich ganz "normale plattformunabhängige" Applikationen entwickeln ;)


    Zum eigentlichen Thema :

    Der "Java Editor" scheint schon eine IDE zu sein, deshalb würde ich dir das von quarx genannte Eclipse oder Netbeans empfehlen !
    Beide sind kostenlos !
     
    #8 JOKER, 09.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.07
  9. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    vielen dank, lade mir grad eclipse runter aber ist Xcode nicht schon bei Mac dabei? Wenn ja wo kann ich es finden? wenn es schon bei Mac dabei ist will ich es wenigstens mal ausprobieren ;)
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Eine etwas ältere Version (2.0 glaube ich) von XCode ist auf der ersten Mac OS X-DVD drauf. Oder Du meldest Dich bei Apple kostenlos als ADC Member an und lädst die aktuelle XCode-Version (2.4.1) von hier: http://developer.apple.com/tools/xcode/
     
  11. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    puh also weder mit xCode (zu umfangreich und kompliziert) noch mit dem Skripteditor (gute begrifflichkeit, funst aber net), noch mit Eclipse komme ich klar.

    Wo besteht der unterschied in der progammiereung zwischen win und mac?
    Es scheitert an den einfachsten programmen deswegen denke ich mal dass es da mind. einen entscheidenen fakt gibt der da mitspielt und anders ist.

    Hat da jemand ahnung/tutorials wo mir geholfen wird? Oder alternative >Programme? Mit dem Javaeditor auf win komm ich super klar.
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Eclipse ist nicht gerade "supereinfach". Wenn du dich aber etwas eingearbeitet hast, wirst du Eclipse mögen. Der Vorteil ist die Pluginfähigkeit. Ich programmiere in Eclipse derzeit Perl.
     
  13. Wishi

    Wishi Gast

    Mhh...

    jEdit ist sicher brauchbar für Java. Er besitzt buntes Syntax Highlighting. :) Mehr braucht man nicht. Für kleine Java Sachen nutze ich noch eMacs. Da kann man auch Highlighting einbinden, einen Klammerchecker dazupacken. eMacs rockt.
    Den findest Du unter Terminal -> eMacs eingeben.

    jEdit findest Du hier: http://www.jedit.org/
    Er kostet wie auch eMacs nichts.

    Sehr empfehlenswert weiterhin ist SubEthaEdit. Der ist nicht gar so spartanisch wie eMacs :).

    -> Wobei ich am Beginn des Javalernens von einer IDE abrate, weil die zu viel macht. Zwar kann man per Mausklick kompilieren, aber ich meine mit dem Befehl "javac MeinProgramm.java" übers Terminal geht das ganz genauso.
    Starten tust Du dann mit dem Befehl "java MeinProgramm".

    xCode... da sag ich mal gar nix zu. Da krieg ich immer Ärger hier. Aber eine 2 GB IDE macht m. E zu Beginn nicht so viel Sinn.
    Am besten konzentriest Du Dich mit einem einfachen Editor eher auf Deine Algorithmen als auf die IDE.

    Bei Java gibt es keinen Unterschied zwischen Windows Programmierung und Linux, MacOS, Solaris, etc. Programmierung. Plattformübergreifende Kompatibelität zeichnet diese Sprache ja aus. Deshalb ist de ja im Handy und im Palm etc. drin...
    Poste doch mal den Quelltext.

    Gruß,
    Marius
     
  14. manuel

    manuel Meraner

    Dabei seit:
    19.08.04
    Beiträge:
    233
    Javaprogrammierung unter Windows unterscheidet sich nicht von Javaprogrammierung unter MacOSX, zumindest nicht so, dass dir das sofort auffallen würde.
    Das scheint eher daran zu liegen, dass du mit dem gewählten Editor nicht klarkommst. Ich benutz Eclipse und nach einer Einarbeitungszeit ist das echt komfortabel.
     
  15. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Hallo !

    1.Poste doch einfach mal deine Fehlermeldung die du erhälst bei Xcode !

    2.Wenn dir XCode schon zu umfangreich ist, dann nimm erstmal nen ganz normalen Editor ( z.B. Smultron - kostenlos ) !
    Tipp da deinen Quellcode ein und speicher ihn unter
    Code:
    NameDerKlasse.java
    ,am besten auf dem Desktop, ab !

    Dann rein ins Terminal - in das Verzeichnis gewechselt wo die Klasse liegt mit
    Code:
    cd /Users/deinBenutzerName/Desktop/
    Dann kompilierst du deinen Quellcode mit
    Code:
    javac NameDerKlasse.java
    Wenn du keine Fehlermeldung erhälst, ist alles in Ordnung, ansonsten stimmt was mit deinem Quellcode nicht !

    Danach startest du deine Applikation mit
    Code:
    java NameDerKlasse
    That´s it !!!


    3. Oder du nimmst einen Editor der dir das Kompilieren und ausführen gleich abnimmt , z.B. Textmate .
    Dort gibst du deinen Quellcode ein und speicherst ihn in ein Verzeichnis deiner Wahl !
    Dann startest du den Kompiliervorgang und das Ausführen mit
    Code:
    Apfel+B
    Code:
    Compile&Run Single File
    !
     
    #15 JOKER, 24.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.07
  16. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    Hey vielen dank für die gute hilfe!

    Joa also ich wollt mal den simpelsten code den wir ganz am anfang "gelernt" haben ausprobieren, nämlich:

    public class Hallo
    {
    public static void main(String argv[])
    {
    System.out.println("Hallo wie gehts?");
    }
    }

    Ist halt extrem simpel, aber wollte es erstmal testen bevor ich mehr mache. Keine Angst ich komme schon über dieses Niveau hinaus ;)

    Ich versuche jetzt mal Jedit.

    //edit: Also mit SubEthaEdit komm ich auch net klar, weiß net was ich klicken muss um erst zu compilieren und was um es zu testen. Man im Java editor hat man einfach ne play taste. erst compiliert man und dann kann man immer diese fucking taste drücken und er teste es und wenns net geht zeigt er einem unten an wo die probleme sind. so einfach, warum kriegt das kein anderer hin?
     
  17. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Hallo !

    Hab mir mal euren JavaEditor angeschaut - das ist auf jeden Fall ne IDE !

    Ich frage mich aber warum man euch nicht gezeigt hat wie man in der Konsole/Terminal/Eingabeaufforderung Kompiliert,Applikationen ausführt , Classpath richtigt setzt ... o_O na egal

    Nimm einfach mal Textmate, der macht die Sachen die du willst (Anleitung siehe oben) !

    SubEthaEdit ist nur ein Editor - Kompilieren und Ausfühern musst du deine Java-Programme im Terminal , da ist Textmate schon komfortabler !


    Quellcode ist auf jeden Fall korrekt !
     
    #17 JOKER, 24.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.07
  18. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Nochmal ne "Anleitung" für Xcode, da du es ja eh schon auf deiner Platte hast !

    Xcode starten -> File -> New Project -> Java Tool (dann auf 'Next' klicken) -> Namen für das Projekt auswählen ('Finish' klicken) !
    Dann siehts etwa so aus :

    [​IMG]

    Schau mal unter Hallo.java - dort hat dir Xcode schonmal automatisch den HelloWorld-Code eingefügt - diesen kannst du sofort mit 'Build' kompilieren und dann mit 'Run' ausführen oder gleich mit 'Build&Go' beides machen ;)
     
  19. x2on

    x2on Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    528
    Also ich muss sagen Eclipse is mein lieblings Java-"Editor". Ist auch für Anfänger nicht so schwer (zumindest meiner Meinung nach)

    Als ganz einfacher Java-Editor kann ich auch Smultron empfehlen
     
  20. Ali Alierration

    Ali Alierration Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    394
    Achsoooooooooo. Okay ich hab alle möglichen Java-Variationen angefangen aber das "Java-Tool" nie versucht. Das muss eienr einem aber auch mal sagen!"

    Vielen, vielen dank leute hat mir sehr geholfen!!!
     

Diese Seite empfehlen