1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes "Lautstärke-Anpass-Funktion" etc.

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von whatever, 29.10.06.

  1. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Hallo Welt,

    hab mal wieder eine Frage, diesmal zu iTunes:

    Diese Funktion "Laustärke anpassen", funktioniert die bei irgendwem? Ich habe das Dingens zwar angeschaltet, vieler meiner Tracks haben aber trotzdem sehr unterschiedliche Lautstärken, auch auf dem iPod.

    Und noch was ist mir aufgefallen. Es gibt eine Funktion "Klangverbesserung". Was zum Teufel soll das denn sein? Hört sich ja fast wie eine EQ-Funktion in einer 20€ Stereoanlage an.

    danke,

    whatever
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Bei mir funktioniert die Lautstärkenanpassung hervorragend. Kann Dir daher da nicht wirklich weiterhelfen. Abschalten, iTunes quitten und wieder einschalten hast Du schon versucht?

    Die Klangverbesserung ist tatsächlich ein EQ. Allerdings ist iTunes eine 0€ Stereoanlage, die das jedoch deutlich besser macht. Wers nicht mag, läßts einfach abgeschaltet.
    Gruß Pepi
     
    ametzelchen gefällt das.
  3. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Funktioniert die Lautstärkeanassung bei Dir auch beim brennen von Audio CDs?
    Beim hören in iTunes und aufm ipod funktioniert das bei mir auch wunderbar. Allesdings wenn ich ine Playlist brenne, wirkt die Lautstärke anpassen Funktion sich nicht auf die CD aus... und das obwohl ich in den Brennoptionen gesagt habe, dass iTunes meine Audio CDs mit dieser Funktion brennen soll...

    Any Ideas?

    LG Aus Hamburg
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ähm, keine Ahnung, ich habe schon seit Ewigkeiten keine Audio-CD mehr gebrannt. Sorry...
    Gruß Pepi
     
  5. Firebolt

    Firebolt Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.05
    Beiträge:
    20
    Hallo !
    Habe gerade nochmal nachgesehen; die Lautstärkeanpassung ist aktiviert.

    Ich möchte, das die LIeder die ich in ITunes drin habe und auf den IPod rüberkopier, das die alle gleich laut sind.

    Geht das ?

    Freue mich sehr über eure Hilfe !

    Vielen Dank !
     
  6. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Das Lautstärke anpassen kann man glaube ich auch am iPod selber aktivieren... Da hab ichs nämlich nur aktiviert und es funktioniert nicht :(
     
  7. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    habe mich auch damit beschäftigt, soweit ich weiß ist die Lautstärkeanpassung nur ein sehr kleiner unkomplizierte Algorithmus.
    Es gibt wohl bessere Programme, die auch was kosten....weiß jetzt den Link aber nicht mehr
     
  8. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Update: Mit Toast ist das Ergebnis definitiv besser. Nicht perfekt, aber besser. Einfach vor dem brennen einer Audio-CD die Tracks "normalisieren".

    Bezüglich iTunes / iPod habe ich so langsam nun wieder das Gefühl, dass es hier definitiv zu Verbesserungen kommen muss.
    Am letzten WE haben wir gefeiert und ich Musik mit meinem Macbook dazu gemacht. Dank Fernbediendung musste ich nicht jede Lautstärkenschwankung direkt am Verstärker korrigieren - aber nervig war es trotzdem...

    Also wer hier noch Verbesserungsvorschläge für iTunes hat - immer her damit ;)
     
  9. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Bei einer Party wäre es vermutlich am besten, sich eine Playlist zu überlegen und diese Stücke dann mit dem Schieberegler für Lautstärkeanpassung, der sich unter "Optionen" findet, auf ein Level zu bringen.

    Das für die ganze Bibliothek zu tun, ist wohl zu viel Arbeit. Aber ich habe inzwischen schon ziemlich genau raus, wohin ich den Regler schieben muss, damit die Sachen, die ich von Vinyl-Platten aufgenommen habe, ungefähr so laut sind wie die Stücke, die von CDs kommen.

    Übrigens kann man bei Toast auch noch präziser vorgehen, als "Normalisieren" zu wählen, indem man die einzelnen Stücke lauter oder leiser stellt und dann eine Hörprobe macht.
     
  10. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Hi MacBat,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Wie meinst Du das mit dem "Schieberegler"?
    Ich weiss welchen Du meinst, aber führt der dann nicht einfach dazu, dass alle Titel um XX % lauter / leiser werden? Somit ist dann die Differenz zwischen den Titeln immer noch vorhanden, oder?

    Oder meinst Du man soll dann jeden Titel vorhören und entsprechend regeln?
    Das wäre ein Aufwand, welchen ich nicht gehen würde. Da "mixe" ich dann lieber LIVE mit anderen Tools.

    Ich nutze für Partymukke hauptsächlich ein / drei intelligente Playlisten. Das würde bedeuten, das ich meine gesamte Bibbliothek "Probe-Hören" müsste. Bei aktuellen 8959 Objekten definitiv zu viel Arbeit.

    Wenn die Differenzen lediglich zwischen Platten und CDs wären, hätte ich ja auch kein Problem. Schliesslich, habe ich diese mit unterschiedlichen Werk-Titeln erfasst, so dass ich schnell auf meine alten "Pladden" zugrefen kann...
    Die Laustärke und Dynamikunterschiede eines Jahres sind innerhalb von CD Alben teilweise sehr stark.

    Aber ich merke schon, anscheinend versteht mich hier keiner so wirklich... bzw. ich habe an iTunes einfach einen Anspruch, den die Software wohl auch nicht gerecht werden kann...
     
  11. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Könnte mir das mal jmd. erklären warum ein Lied lauter als ein anderes ist? Steckt diese Information in der Lied-Datei oder wie geht das?

    Gradi
     
  12. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Den Schieberegler kann man auch für einzelne Stücke nutzen. Es wäre, wie ich ja sagte, in der Tag ein großer Aufwand, dass für jeden einzelnen Song per Trial & Error auszuprobieren, aber meistens habe die Stücke, die zu einem Album gehören, ja dieselbe Lautstärke/Dynamik/wie auch immer die genaue technische Bezeichnung sein mag.

    Wie gesagt, ich habe inzwischen heraus, dass ich meine Audio-Recorder-Aufnahmen (die ja wegens des justierbaren Pegels alle etwa gleich laut sind) per Regler-nach-rechts lauter machen muss, damit sie etwa auf einem Level mit den anderen Songs sind: Alle markieren, Infofenster aufrufen, auf Optionen klicken, schieben.

    Bleiben noch die CDs, die nicht alle auf einem Level sind. Da muss ich einige per Regler-nach-links leiser machen.

    Aber ich gebe gerne zu, dass das eine Frickelei ist.
     
  13. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Gemeint ist der Lautstärkeunterschied (Zettt möge mir verzeihen, falls das jetzt ein laienhafter Begriff sein sollte) zwischen einzelnen Alben, ob die nun auf CD, auf Vinyl oder auf Cassette vorliegen mögen.

    Wenn du deine Stereoanlage anmachst, den Lautstärkeknopf auf einen bestimmten Wert stellst und dann drei Vinyl-LPs hintereinander hörst, wirst du feststellen, dass alle drei unterschiedlich laut sind. (Das gilt natürlich auch für CDs oder Cassetten.) Und diesen Effekt hast du dann auch nach der Konvertierung in Was-auch-immer.

    Wenn du also iTunes einfach spielen lässt, kann es sein, dass auf Album A ein Album B folgt, das im Vergleich so leise ist, dass deine Partygäste auf einmal nichts mehr hören.

    Deadofnight spielt aber nun nicht ganze Alben hintereinander ab, sondern 10 Songs von 10 verschiedenen Alben, die alle unterschiedlich laut sind. Da kriegt die Fernbedienungshand in der Tat eine Sehnenscheidenentzündung.
     
  14. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Doch. Du bist nicht allein auf dieser Welt, wirklich nicht!

    Äh, wie auch immer, tut mir leid, dass ich diesen Thread jetzt mit dem dritten Posting in Folge gekapert habe, aber vielleicht hilft dir dieses Tool namens MacMP3Gain. Es behauptet von sich, das Problem zu lösen. Ich habe es aber nicht getestet.
     
  15. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    Freut mich, das ich gleichgesinnte / gleich-gepeinigte Leute gefunden habe.
    Vielen Dank für Deine ausgiebigen Antworten - dann habe ich ja alles verstanden. Manuelle Korrekturen nehme ich auch Titelebene bei extremen Unterschieden auch mal vor, so ist es ja nicht... Würde mir es halt nur gern künftig ersparen.
    ;)

    Ich schaue mir das von Dir empfohlene Proggi mal an. Dauert halt nur ein wenig, da ich soetwas nur mit einer Backup-Biblithek teste. Sobald ich zu MacMP3Gain etwas sagen kann, melde ich mich!

    Viele Grüsse aus dem kühlen Norden!
     
  16. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das klingt recht vielversprechend, auch wenn man sich die möglichen settings ansieht.
    wenn jemand erfahrungen damit hat, dann möge er uns doch bitte berichten, thx

    dahui
     
  17. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Guten Abend zusammen!

    Ich hole diesen Thread aus der Versenkung, da auch ich letzte Zeit häufiger mal von den Lautstärkeschwankungen genervt war/bin und daher eine Lösung suche.

    Gibt es Neuigkeiten? Als ein mögliches Tool zur Problemlösung habe ich soeben iVolume gefunden, aber noch nicht getestet. Hat jemand bereits Erfahrung damit? Gibt es Alternativen?

    Danke und Gruß
    Nettuser
     
  18. deadofnight

    deadofnight Pferdeapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    78
    bin -leider- was das angeht nicht shlauer geworden und ne richtige Lösung habe ich leider auch nicht. Zwar ist mittlerweile in der aktuellen iTunes Version das Problem nicht mehr sooo schlimm, aber auf der anderen Seite wurde es in meinen Augen auch nicht endgültig gelöst...
     

Diese Seite empfehlen