1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

iTunes 7 Tutorial

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von Syncron, 14.09.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Syncron

    Syncron Gast

    iTunes 7

    [​IMG]

    Steve Jobs kündigte am 12. September nicht nur neue iPods an, sondern passend zum neuen Filmgeschäft mit Disney eine neue Version des beliebten Abspielprogramm iTunes. Und dabei hat sich nicht nur das Angebot des Onlinestore von iTunes verändert, sondern auch vieles ober und unter der Haube.

    iTunes kann dort geladen werden ---> KLICK MICH!!

    iTunes im Spotlight

    [​IMG]

    Die Installation von iTunes dauert ungewöhnlich lange - ein Zeichen das viele neue Kompnenten installiert werden, die es vorher nicht gab. Nach der langen Installation analysiert iTunes alle Songs um sie für lückenlose Wiedergabe vorzubereieten. Auch das kann bei größeren Bibliotheken erheblich lange dauern.

    1. Die Optik von iTunes

    Nicht wenige haben sich über die neue Optik des Abspielprogramems geärgert, geradezu empört reagierte man über die neue mattere Optik. Was für die anderen unverständlich ist (meistens Windows-User?), kann vorallem Mac-User übel aufstoßen. iTunes ist und war schon immer die Vorschau für das nächste Grunddesign in Mac OS X. Zuerst war iTunes in Brushed Metal gekleidet, welches in Panther von vielen Programme und dem Finder übernommen wurde-->

    [​IMG]

    Die allererste Version von iTunes kam in Brushed Metal daher und protzte von "dreidimensionalen" Elementen. Die aktuelleren Version sind wesentlich plastischer.

    [​IMG]
    Das Icon für iTunes hatte sich im Laufe seiner Entwicklung häufig verändert. Hier ist das allererste Icon abgebildet.

    [​IMG][​IMG][​IMG]
    Mit iTunes 2 zeichnete man das uns bekannte Icon in einem matten blau. iTunes 7 greift wieder auf blau zurück -diesesmal wesentlich heller und "glossy"- In der dritten Version kam das Icon mit einer lila Musiknote zurück. Uns allen bekannt ist auch das grüne Icon der Version 4,5 und 6.

    Apple hat einiges an der Optik in Version 7 verändert. Was zuerst unschön und düster wirkte, ist im Grunde nur eine logische Fortsetzung des "Plastic" Looks, der höchstwahrscheinlich global in Leopard eingeführt werden wird.

    [​IMG]

    Aufällig ist das jeglicher "Glossy" Knopf verschwunden ist und einer matteren Version weichen musste. Dreidimensionalen Buttons und Scrollbars wurden platischer. Alles im Allem wurde die Optik schlichter. Dennoch ist iTunes 7 in sich harmonischer und logischer (im Design) als iTunes 6, welches im Grunde Aqua und Plastic vermischte.

    2. Darstellung

    [​IMG]

    Zwei neue Ansicht für die Bibliothek kamen neu dazu und wurden inklusive der Standardansicht in "Darstellung" untergebracht. Jede Ansicht hat Vorteile und Nachteile...


    [​IMG]


    Listenansicht

    Die alte Listenansicht zeigt den ganzen Bestand der Bibliothek übersichtlich dar. Klickt man auf eine der Register *Titelname, Dauer etc* sortiert sich die Liste nach dem jeweiligen angeklickten Register. Mit dem Kontextmenü bzw. dem Rechtsklick auf den Registern kann man die Option "An Spalte anpassen" auswählen, welches den Effekt mit sich bringt, dass in der JEWEILIGEN Spalte alle Informationen nicht mehr verdeckt werden. Die andere auswählbare Option "An alle Spalten anpassen" hat den gleichen Effekt, welches sich auf ALLE Spalten auswirkt.

    Zieht man einen Register aus seinem Platz wird dieser beim loslassen neu in der Liste angeorgnet -je nachdem wo diese losgelassen wird.

    [​IMG]

    Die zweite Darstellung ist neu und stellt jedes Album mit seinen zugehörigen Songs übersichtlich nebeneinander. Wer viele vollständige Alben hat, sollte diese Darstellungsart wählen.


    [​IMG]

    Cover Flow ist eine völlig neue Ansicht (die aber nicht aus den Hirnschmalz der Apple-Entwickler stammt, sondern einfach dazugekauft wurde). Spaß macht diese Option erst, wenn die ganze Bibliothek mit Covers eingedeckt ist. Klickt man auf die Pfeile, bewegen sich die Covers in die jeweilige Richtung des Pfeils.

    [​IMG]

    Im Kontextmenü befindet sich die Option CD-Covers laden. Hat man einen iTunes Store Account (Apple ID) kann man diese Option gratis nutzen.

    [​IMG]


    Eine weitere Darstellung -die es in den vorherigen Versionen auch gab- hat sich rechts unten in der Ecke verkrochen. Neben den Auswurf-Symbol, befindet sich das Auge, welches die Übersicht aufruft.

    [Tutorial Fortsetzung...]



     
    #1 Syncron, 14.09.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.06
    Datschi, ipu, marcozingel und 8 anderen gefällt das.
  2. Syncron

    Syncron Gast

    3. Bibliothek

    [​IMG]

    Die Bibliothek wird in iTunes neu organisiert und nun besser strukturiert. Die strikte Teilung des Inhalts ist in dieser Version noch deutlicher:

    Musik: Dort befinden sich Songs und MUSIKVIDEOS!!!

    Filme: Dort befinden sich allgemeine Videos und iTunes Store Movies. Videopodcast befinden sich nun nicht mehr darin!

    Fernsehsendung: Alle Videos die als solches ausgezeichnet sind oder Videos die im Store als Fernsehsendung eingekauft wurden. :( Bei Europäer bleibt wohl dieser Ordner noch einige Zeit leer.

    Podcast: Hier befinden sich abonnierte Podcast (egal ob Audio oder Video).

    Radio: Gestreamte Radioinhalte aus dem Web.
    [​IMG] Übrigens können Radiostreams in Wiedergabelisten miteingefügt werden.

    [​IMG]

    Hörbücher und iPod Spiele lassen sich optional dazufügen.

    [​IMG]

    Video-Inhalte lassen sich in dieser Version genauer definieren! Gerade für die striktere Einteilung in der Bibliothek ist eine genaue Defination des Inhalts wichtig!



    4. Brennen

    [​IMG]

    iTunes bringt eine integrierte Brennlösung mit. Wichtig: Jeder im iTunes Store gekaufte Songs sollte irgendwann als Audio-CD gebrannt werden.
    1. Dabei verschwindet Fairplay, Apple DRM-Lösung
    2. Bei einem Systemcrash können eventl. Lizenzen beschädigt im schlimmsten Fall unbrauchbar gemacht werden.
    3. Damit kann die Musik auch anderen Geräten zugänglich gemacht werden.

    [​IMG]

    Gebrannt werden kann nur von den Wiedergabelisten. Legt man eine Liste an, erscheint rechts unten der Button "Brennen". Intelligente Wiedergabelisten können ebenso gebrannt werden, wie Wiedergabelisten mit Videos.

    [Fortsetzung folgt...]










     
    msx3000 gefällt das.
  3. Syncron

    Syncron Gast

    5. Visuelle Effekte und Videos

    [​IMG]

    Der Knopf für die visuellen Effekte wurde in dieser Version entfernt. Allerdings lassen sich die visuelle Effekte (und Equalizer) per Menü oder Tastenkomibantionen aufrufen. Ebenso das gleiche mit den MiniStore, der bisher einen eher zweifelhaften Ruf besitzt .
    [​IMG]

    iTunes 7 bringt auch eine neue Videosteuerung mit. Diese integriert sich direkt ins Bild (nehme mal an, dass es in OS X transparent ist). Hat man die bildschirmfüllende Option gewählt verschwidnet die Videosteuerung nach etwa 10 sek. (in der die Maus nicht bewegt werden sollte).

    [​IMG]

    6. iPod - neue Gerätefunktion

    [​IMG]

    Für mehr Durchblick sorgt auch die neue Übersicht der iPod-Geräte. Nett: Unten wird der Speicherplatz grafisch angezeigt, welche sogar in Inhalte unterteilt ist. Der iPod wird in Zukuft per iTunes upgedatet und wiederhergestellt. Eine Internetverbindung ist daher zwingend notwendig.

    [​IMG]

    Jederzeit lassen sich im Rahmen der Lizenzen Inhalte von iPod in jeden beliebigen Computer/jede beliebige iTunes-Bibliothek übertragen.

    [Fortsetzung folgt]
     
    #3 Syncron, 14.09.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.06
  4. Syncron

    Syncron Gast

    :)Danke... mein Tutorial ist aber noch nicht fertig. AT erlaubt immer nur 15 Grafiken pro Beitrag, daher musste ich mein Tutorial zerstückeln.

    Die Songs werden für die lückenlose Wiedergabe angepasst, d.h. das jeder Widergabelise ohne "Pause" zwischen den Songs abgespielt wird.

    Unter Windows wird jedes Mal wenn man iTunes schließt, eine Art Backup-Sicherung durchgeführt. Ist das bei OS X auch so?

    Mein MacBook wird erst Ende September bestellt. (Hatte aber schon meine Sig. vorläufig geändert...)
     
    high-end-freak gefällt das.
  5. Syncron

    Syncron Gast

    7. Cover hinzufügen


    Cover Flow und Albenansicht sind ein ziemlich guter Grund seine Library in Topform zu bringen. dazu gehört nicht nur das genaue zusammentragen der Songinformationen, sondern auch das Hinzufügen von Covers. iTunes 7 macht es uns ganz einfach...

    Automatisches Laden von Covers

    [​IMG]

    Unter [iTunes -> Einstellungen...] findet man eine der genialsten Optionen überhaupt. Klickt man den Hacken bei [Automatisch fehlende CD-Covers laden] an, dann werden bei Besitzt eines iTunes Accounts alle fehlende Covers nachgeladen. Natürlich auch nur dann, wenn sich der Song im iTunes Store befindet.

    Ist mal ein Song dabei, dessen Cover falsch geladen bzw. gar nicht geladen wurde, kann man dieses noch manuell hinzufügen.

    Technik 1: Drag 'n' drop

    [​IMG]

    Man öffnet den Finder/Explorer oder sonstigen Dateibrowser und navigiert zum Bild, welches man als Cover verwenden möchte. Nun klickt man das jeweilige Lied an (Achtung, dazu muss der "Sie hören" Reiter geöffnet sein ][ Unten links befidnet sich ein Pfeil, der nach oben zeigt... klcikt man ihn an, öffnet sich oer schlißt sich der Reiter). Jetzt zieht man das gewünschte Bild in den Reiter "Sie hören". :)-pNormalerweise steht da auch "CD Covers hier hinzufügen")


    Technik 2: Information
    [​IMG]

    Klickt man das *coverlose* Lied an, kann man es per Kontextmenü > Informationen ebenfalls ein Cover hinzufügen. Hier hat man auch die Möglichkeit mehrere Covers für einen Song hinzufügen.

    (Markiert man mehrere Lieder auf einmal, dann lassen sich per drag 'n' drop oder Information ein Cover gleich für mehrere Songs hinzufügen)

    8. Musik drucken

    Was sich jetzt komsich anhört, ist eine durchaus sinnvolle Funktion. Navigiert man sich im Menü nach iTunes -> Drucken oder Datei->Drucken, dann erscheint ein Dialog mit Optionen seine Bibliothek aufs Papier zu bannen.

    [​IMG]

    So kann man eine Liste ausdrucken in der jeder Titel der Bibliothek, jedes Video, oder per Wahl jeder Episode eines Podcastes aufgelistet ist.

    Ein Tipp: Will man seinen Freunden oder Bekannten seine verfügbaren Titel zeigen, dann kann man diese druckbare Liste auch als PDF drucken lassen.

    [Fortsetzung folgt]
     
    abstarter gefällt das.
  6. Syncron

    Syncron Gast

    [​IMG]

    Als ich nach der Keynote iTunes 7 geladen habe und es zum ersten Mal starte, war ich wirklich enttäuscht. Gewohnte Funktionen war woanders, die Optik gefiel mir nicht und das meine Sonsg zuerst gescannt wurden, mochte ich auch nicht.Doch es war spät und der iPod Shuffle hatte ehrlich gesagt mein Kopf durcheinander gewirbelt.
    Heute habe ich mich der aktuellen Version auseinander gesetzt und war schwer beeindruckt. Und mit jeder Minute mehr gefiel mir das Design besser. Es wirkt wirklich erwachsen und trotz des "seidenmatt" glänzte es mit einem konsequenten Design. Ich denke Apple sollte Aqua nun endlich begraben und Plastic weiterentwickeln. Mit dem neuen Design steht nicht mehr die GUI als solches im Vordergrund, sondern wieder Funktion. Lassen wir doch das Vista-lager glänzen und spiegeln, doch an Plastic kommt bisher nichts ran. Warum? Wer sich mit iTunes 7 länger beschäftigt wird den Grund selbst rausfinden.

    FAZIT: iTunes 7 ist das beste iTunes. Natürlich hat eine X.0.0.70 Software immer ein paar Bugs, aber dazu gibt es ja Updates... und wer zum ersten Mal Cover Flow und die iPod Übersicht sieht, kann iTunes 7 ohnehin schwer widerstehen.

    [Tutorial wird fortgesetzt...]
     
    ZENcom gefällt das.
  7. Syncron

    Syncron Gast

    9. iTunes Diagnose

    [​IMG]

    Unter dem Menüpunkt "Hilfe/?" versteckt sich die iTunes Diagnose. Dieses Tool gibt Aufschluss über die Beschaffenheiten von Netzwerk, Disks und iPods.

    Netzwerk:

    Interessanterweise findet man unter der iTunes teilweise mehr Informationen über das netzwerk als unter Windows "drahtloses Netzwerk" oder "Netzwerkumgebung".( o_O) Wer herausfinden will ob seine Firewall aktiviert ist, kann auch die iTunes Diagnose benutzen.

    Sie finden folgendes raus:

    Betriebssystem + Version
    Netzwerk-Name
    iTunes 7.0.0.70

    Den Status des Users (Admin, User)

    Info über Netzwerk-Adapter

    Adaptername:
    Beschreibung:
    IP-Adresse:
    Teilnetzmaske:
    Standard-Gateway:
    DHCP aktiviert:
    DHCP-Server:
    Lease erhalten:

    Lease endet am:

    DNS-Server:

    Adaptername:
    Beschreibung:
    IP-Adresse:
    Teilnetzmaske:
    Standard-Gateway:
    DHCP aktiviert:
    DHCP-Server:
    Lease erhalten:

    Lease endet am:

    DNS-Server:

    Info über Netzwerkverbindung

    Aktive Verbindung:
    Angeschlossen:
    Mit dem Internet verbunden:
    Modem in Benutzung:
    LAN in Benutzung:
    Proxy in Benutzung:

    Info über Firewall

    Windows Firewall ist deaktiviert.
    XXXXXXXXXX Firewall ist installiert.

    Verbindung mit der Apple Web-Site war erfolgreich.
    Verbindung mit dem iTunes Store war erfolgreich.
    Sichere Verbindung mit dem iTunes Store war erfolgreich.

    ;)Nicht schlecht für ein Abspielprogramm!

    Disk-Diagnose:

    Betriebssystem + Version
    iTunes 7.0.0.70
    CD Treiber
    CD Treiber DLL
    UpperFilters:
    Videotreiber: Grafikkarte


    CD-Infos + Warnungen falls es Ungereihmheiten gibt.

    Status des Benutzer

    D: IDE-DVD ROM 16x, Rev HD08
    Daten- oder MP3-CD im Laufwerk
    1 Titel auf der CD gefunden, Spieldauer: 29:32 auf CDROM-Medien
    Titel 1, Startzeit: 00:02:00
    Laufwerksgeschwindigkeit erfolgreich erkannt

    E: HP DVD Writer 300c, Rev 7H29
    Laufwerk ist leer

    --------sowie Laufwerksinfo-----



    iPod Diagnose:


    Alle technischen Informationen des iPods.

    ------------------------------------------------------------------------------------------

    Natrülich ist die iTunes Diagnose nicht unbedingt eine Funktion die man täglich braucht, allerdings kann sie ungeahnte Informationen liefern.


    [Tutorial wird fortgestetzt]
     
    stk, Hilarious und Jimbo Jones gefällt das.
  8. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen