1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhoto Buddy vs. iPhoto Libary Manager

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von chrisrose, 19.12.05.

  1. chrisrose

    chrisrose Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Hello
    Möchte backups auf externer Harddisk und DVDs von meine Bilder in iPhoto machen (meine harddisk wird zu voll). Bin dabei auf zwei Anwendungen gestossen, um iPhoto Libaries zu verwalten: iPhoto Buddy und iPhoto Libary Manager.

    Hat jemand bereits Erfahrungen mit beiden Programmen - pros und kontras? Welches würdet Ihr eher empfehlen?

    Herzlichen Dank im Voraus für jegliche Tips!
     
    #1 chrisrose, 19.12.05
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.05
  2. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    ...bin per Zufall auf diesen doch recht alten Beitrag gestoßen...

    Bis iPhoto 5 habe ich iPhoto Buddy verwendet (nachdem ich den iPhoto Library Manager auch mal ausprobiert habe, ich bin dann aber doch beim Buddy geblieben -- funktioniert haben sie aber beide, soweit ich mich erinnere).

    Das Dock-Icon von iPhoto habe ich herausgenommen und durch den Buddy ersetzt, so dass ich ihn immer als erstes gestartet habe und iPhoto dann darin per Button.
    Funktioniert einwandfrei und geschmeidig, auch mit Bibliotheken auf externen Platten.

    Jetzt, mit iPhoto 6, sieht die Situation wieder etwas anders aus. Die künstlich aufgeteilte Bibliothek habe ich wieder zusammengeführt, da das aktuelle iPhoto damit noch gut klarkommt (knapp 20.000 Bilder). Da ich im Normalfall auch nur in dieser Hauptbibliothek arbeite, starte ich iPhoto inzwischen meist wieder direkt (über Namely, das BTW ein wirklich geniales Tool ist!!! Einfach Alt-Esc, dann „IP“, dann Return :-D).
     
  3. chrisrose

    chrisrose Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Btw?

    Hello Stefan

    Herzlichen Dank für Deine Tips!

    Den letzten Abschnitt - "über Namely, das BTW ein wirklich geniales Tool ist!!! Einfach Alt-Esc, dann „IP“, dann Return" - habe ich nicht ganz begriffen. Was ist Namely und BTW? Kannst Du mir dies bitte noch genauer erklären? Bin offensichtlich ein Greenhorn in dieser Beziehung...

    Danke und mit freundlichen Grüssen

    chrisrose ;)
     
  4. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Öhm, Namely ist ein kleines Hilfsprogramm (vgl. http://amarsagoo.info/namely. Nach Installation wird es beim Systemstart automatisch mitgestartet und wartet im Hintergrund, bis Du Alt-Esc (oder eine andere Tastenkombination, ganz nach Wunsch) drückst.
    Es erscheint ein kleines Fenster, in das Du ein paar Buchstaben eines Programmnamens eintippst, etwa I und P für iPhoto oder I und T für iTunes. Das Tool merkt sich Deine häufig ausgewählten Programme, so dass dafür dann meist ein einzelner Buchstabe bereits ausreicht. Es erscheint jeweils „live“ eine Liste der zu den Buchstaben passenden Programme, und das am häufigsten benutzte ist vor-ausgewählt. Willst Du ein anderes Programm starten, tippst Du einfach weitere Buchstaben, oder gehst mit den Cursortasten auf den gewünschten Eintrag. Mit Return wird dann schließlich das Programm gestartet.

    Wenn man die Hände ohnehin auf der Tastatur hat, geht das Ganze in Nullkommanix, viel schneller als mit der Maus ein Icon aus dem Dock oder vom Desktop doppelzuklicken.

    Negative Auswirkungen des Tools habe ich keine festgestellt.

    BTW, die Abkürzung BTW bedeutet By The Way, also „im Übrigen“ ;)
     
  5. chrisrose

    chrisrose Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Herzlichen Dank Stefan für die schnelle Antwort. Werde Namely ausprobieren!

    chrisrose :-D
     

Diese Seite empfehlen