• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

iPhone mit Always-on-Display

Prince of Whales

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
20.06.19
Beiträge
1.521
Wahrscheinlich bin ich wieder der letzte der es entdeckt hat .....
Wenn dem so ist, bitte melden damit das AT-Team diesen Thread löschen kann.

Apple-Gerüchte: iPhone 13 soll Always-on-Display erhalten
 
  • Like
Wertungen: ottomane

mainzer999

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
24.08.09
Beiträge
3.053
@Prince of Whales ging am 19.07. durch alle Kanäle. Mal wieder eine Vermutung wo alle Seiten voneinander abschreiben...

 
  • Like
Wertungen: rs254

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.357
Könnte Interessant sein, je mach Umsetzung könnte ich es mir als praktisch vorstellen.
 

JürgenB

Carola
Mitglied seit
17.05.09
Beiträge
111
Wofür sollte das gut sein? Bei der AppleWatch ist das schon ok, aber bei dem iPhone? Geht doch sicher auch zu Lasten des Akku.
 

mArKuZZZ

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
18.10.18
Beiträge
1.371
Wofür sollte das gut sein?
Damit man Benachrichtigungen sieht auch ohne das Display aktivieren zu müssen? Das iPhone hat ja nichtmal eine Benachrichtigungs-LED.
Bei der AppleWatch ist das schon ok, aber bei dem iPhone?
Warum soll das bei einem iPhone nicht okay sein? Andere Hersteller haben schon seit Jahren AWO-Displays bei Smartphones.
Geht doch sicher auch zu Lasten des Akku.
Dank LTPO eben gerade kaum mehr. Und wie immer gilt: Wer abergläubig ist kann die Funktion deaktivieren.
 
  • Like
Wertungen: Unioner86

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.357
Wofür sollte das gut sein? Bei der AppleWatch ist das schon ok, aber bei dem iPhone? Geht doch sicher auch zu Lasten des Akku.
Klar braucht es dann so mehr Akku, jedoch ob ich Abends bei 23% das iPhone zum auflade oder bei 15-20% ist auch egal. Aber es muss halt auch gut umgesetzt sein, einfach immer alles an ist nichts aber zum Beispiel Symbole von den verschiedenen Messeangern als Zeichen dass eine Ungelesene Nachricht da ist. Oder die nächsten Kalendereinträge anzeigen wäre was.
 

angerhome

Seidenapfel
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
1.330
Beim stöbern in diesem Thema kam mir der Gedanke, dass ich sowas doch schonmal hatte vor knapp 6 Jahren:



IMG_1890.jpeg Mit Hintergrundbild
IMG_1891.jpeg Ohne Hintergrundbild
IMG_1892.jpeg Nachtmodus
IMG_1894.jpeg Erinnerungen beim Ausschalten.

Kaum merkbares Mehr an Akkuverbrauch damals.

Könnte ich mir 2021 durchaus auch beim iPhone vorstellen.
 

Dario von Apfel

Neuer Berner Rosenapfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.966
Immer wieder lustig, wenn Apple Nutzer (die bisher nur iPhones genutzt haben) über ein neues Feature diskutieren, was es bei Android schon fast 10 Jahre gibt 😁
 

mArKuZZZ

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
18.10.18
Beiträge
1.371
was es bei Android schon fast 10 Jahre gibt
Ich glaube da übertreibst du ein bisschen. Samsung hat es erst mit dem Galaxy S7 im Jahr 2016, also vor fünf Jahren, eingeführt. Weiß nicht ob das schon ein anderer Hersteller vorher hatte. Mir ist zumindest keiner bekannt.
 
  • Like
Wertungen: Unioner86

Ducatisti

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
02.11.16
Beiträge
618
Man könnte es so lösen,das es nur aktiv ist,wenn eine Benachrichtigung eingegangen ist.
 

alex34653

Königsapfel
Mitglied seit
15.09.08
Beiträge
1.204
Immer wieder lustig, wenn Apple Nutzer (die bisher nur iPhones genutzt haben) über ein neues Feature diskutieren, was es bei Android schon fast 10 Jahre gibt 😁
Du hast einerseits schon recht, man muss aber bedenken: Apple ist nicht dafür bekannt neue Features zu erfinden. Das gab's eigentlich alles schon vorher bei anderen - wie gut es funktioniert hat sei dahingestellt, üblicherweise perfektionieren sie es in Cupertino bevor es implementiert wird.

Lässt sich insofern etwas umlegen dass es zB Widgets schon ewig gab unter den anderen OS, Akkuverbrauch & Prozessorbelastung anfangs aber unter jeder Kritik waren (womit ich nicht sagen will dass es bis 2020 dauern hätte müssen bis man dies optimiert).
 

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.357
Du hast einerseits schon recht, man muss aber bedenken: Apple ist nicht dafür bekannt neue Features zu erfinden. Das gab's eigentlich alles schon vorher bei anderen - wie gut es funktioniert hat sei dahingestellt, üblicherweise perfektionieren sie es in Cupertino bevor es implementiert wird.
Naja, bei Android gab es auch gute Apps die hier dann einen Sachen ermöglichen/ten. Bsp hat gab es zu SGS 2 Zeiten schon eine App die dann Icons angezeigt hat von den jeweiligen Mitteilungen, also einfach ein WhatsApp Symbol dass eine WhatsApp einging und noch nicht gelesen wurde oder ein E-Mail Symbol dass eine neue E-Mail da war.

Heißt nicht jede App musste das extra einbauen, sondern eine andere App hat gelangt um das anzuzeigen und Apple ist nicht gerade bekannt jede API den Entwicklern freizugeben für die Nutzung.
 

alex34653

Königsapfel
Mitglied seit
15.09.08
Beiträge
1.204
Du bestätigst was ich sage - bei Android ist eben *fast* alles erlaubt, klar ist da manche Innovation entstanden. Es gibt aber auch viele einfach schlecht programmierte Apps, die unverhältnismäßig viele Ressourcen fressen (dem ist man dort mit dem Wettrüsten der Hardware entgegen getreten).

Apple lässt es einfach erst und nur unter diesen Voraussetzungen zu, unter denen es die Funktion haben will.
 

dtp

Altländer Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
4.427
Du hast einerseits schon recht, man muss aber bedenken: Apple ist nicht dafür bekannt neue Features zu erfinden. Das gab's eigentlich alles schon vorher bei anderen
Welche Smart Watch hatte denn vor der Apple Watch ein integriertes EKG? Und welches Smart Phone hatte vor dem iPhone X Face ID?

Aber egal. Hier geht es ja eigentich gar nicht darum, wer was zuerst implementiert hat, sondern einfach nur um die Frage, ob das nächste iPhone ein AOD bekommt oder nicht. Wurden ja auch schon Konzepte vom iPhone 13 Pro mit rückseitigem Display neben dem Kameradom gezeigt. Da könnte ich mir durchaus vorstelle, dass das ein AOD sein wird, sofern Apple es überhaupt umsetzt.
 

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.357
Du bestätigst was ich sage - bei Android ist eben *fast* alles erlaubt, klar ist da manche Innovation entstanden. Es gibt aber auch viele einfach schlecht programmierte Apps, die unverhältnismäßig viele Ressourcen fressen (dem ist man dort mit dem Wettrüsten der Hardware entgegen getreten).
Du sprichst nun wohl von der App NINA oder? Die so super nun unter iOS läuft das die Entwickler raten was abzuschalten…

Und das ist nur ein Beispiel, auch unter iOS gibt es diverse Apps die einfach schlecht Programmiert sind und an den Ressourcen saugen. Da nützt die best getestete API von Apple nichts, wenn die Einlasskontrolle, für den AppStore, von Apple versagt.

Das Apple dann einfach nicht alle APIs freigibt und mache für sich vorbehaltet, hat jur einen Grund und zwar Wettbewerbsvorteil.


Und welches Smart Phone hatte vor dem iPhone X Face ID?
Ich glaube Face ID hat bis jetzt kein einziges nicht Apple Gerät aber einen simplen Gesichtsscanner gab es bei diversen anderen Modellen vorher. Diese konnten aber auch mit ein Foto dann überlistet werden.

Für die meisten Anwender spielt es aber auch nur eine Untergeordnete Rolle, ob nun das Gesicht gescannt wird und auch überprüft ob es Lebt oder ob einfach nur das Gesicht gescannt wird und das Smartphone entsperrt sich.
 
  • Like
Wertungen: dtp

SomeUser

Seidenapfel
Mitglied seit
09.02.11
Beiträge
1.327
Immer wieder lustig, wenn Apple Nutzer (die bisher nur iPhones genutzt haben) über ein neues Feature diskutieren, was es bei Android schon fast 10 Jahre gibt 😁
Natürlich gibt es immer wieder Features, die einfach nur später kommen. Bei vielen anderen Dingen ist es aber eher der Fall, dass es das Feature zwar schon bei Android/Windows gab, es dort aber einfach schlecht (oder wenigstens nicht gut) umgesetzt war.
Es bringt nur wenig, etwas konzeptlos, unergonomisch, schlecht implementiert oder nicht nutzbar auf den Markt zu werfen. Ja, dann kann man sich zwar damit rühmen der erste gewesen zu sein - den Erfolg werden aber andere damit einfahren. Nämlich die, die es im Sinne des Kunden umsetzen.

Disclaimer: Natürlich gibt es auch immer wieder mal Dinge, die dort (also in der nicht-iOS-Welt) besser umgesetzt sind - Gesamtimplementierung ist es aber regelmäßig nicht.