• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

iPhone 11pro von Swappie - reklamieren?

Jutta27

Golden Delicious
Mitglied seit
23.07.21
Beiträge
8
Moin,
ich habe gerade das 11pro in Betrieb genommen. Leider ist das Kameraglas der oberen Kamera nicht in Ordnung, ich habe Probefotoa gemacht, soweit möglich und erstmal keine Artefakte auf den Bildern gesehen.
Ich frage mich aber, ob das nicht doch die Bildqualität beeinträchtigt und vor allem wie das entstanden ist.
Sollte ich das Handy zurückschicken? Billig war es nicht, es soll beste Qualität, also „wie neu“ sein.
Die Dreckränder sprechen auch für sich…. Akku hat 85% Leistung, finde ich auch nicht doll….



Ich freue mich über Rückmeldungen!
Danke! Jutta
 

Ratinger Hof

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
12.01.20
Beiträge
237
Nicht groß Nachdenken, zurück damit:
Die Risse im Glas können mit der Zeit größer werden, für ein Generalüberholtes ist
der Akku Wechsel eigentlich Pflicht, Drecksränder sind auch schlecht, und dafür 600€ (?)
 
  • Like
Wertungen: Ragiy

NorbertM

Goldrenette von Blenheim
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.934
Wenn man bedenkt, wie pingelig diese Portale beim Ankauf sind, ist das inakzeptabel - schick es zurück.
 

NorbertM

Goldrenette von Blenheim
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.934
Hab es gerade mal gecheckt. Für einen Schaden am Kameraglas gehen die beim Ankauf gleich von 470 auf 160 Euro runter. 😎
 
Zuletzt bearbeitet:

Jutta27

Golden Delicious
Mitglied seit
23.07.21
Beiträge
8
Ich hatte 779,- gezahlt. Nun ist es wieder auf dem Rückweg und ich bin auf dem Rückweg bei Saturn rein und habe kurzentschlossen ein reduziertes SE gekauft. Ist mir von der Größe her lieber und das 11pro wollte ich wegen der Kamera. Aber eigentlich ist mir die Spiegelreflexkamera lieber. Da kommt noch kein Smartphone ran.
Hauptsache ich bekomme zügig mein Geld zurück von Swappie.
 

Dario von Apfel

Wilstedter Apfel
Mitglied seit
08.07.12
Beiträge
1.936
Von Swappie halte ich eh nicht viel. Gerade wenn man mal die Beschreibungen der Zustände mit denen von anderen Ankaufsportalen vergleicht.
 

DaveMac

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
18.09.19
Beiträge
441
Für um die 800-Euro bekommt man schon ein neues 11 Pro mit 64GB ich weiß nicht um welche Konfiguraion es sich bei dir handelt aber für die 64GB Variante fände ich den Preis vollkommen überzogen.
Das iPhone SE habe ich auch im Blick bin aber mein 8 Plus reicht mir immer noch aus. Ich finde das die Kamera als Grund für den Aufpreis nicht wirklich zählt. Wie du schon sagst ist eine DSLR nochmal etwas anderes als ein Handy.
 

Sranna

Königsapfel
Mitglied seit
13.09.19
Beiträge
1.196
Ich finde das die Kamera als Grund für den Aufpreis nicht wirklich zählt. Wie du schon sagst ist eine DSLR nochmal etwas anderes als ein Handy.
Aber die hat man erstens nicht immer dabei und zweitens auch nicht schnell zur Hand.
Für die Schnappschnüsse zwischendurch hat man dann zumindest gerne „bestmögliche“ Qualität.
Gerade mit Kind und Kegel hat man schon so viel mitzuschleppen, dass die DSLR dann doch den Kürzeren zieht.
 

AlmÖhi

Carola
Mitglied seit
01.08.19
Beiträge
113
Aber die hat man erstens nicht immer dabei und zweitens auch nicht schnell zur Hand.
Für die Schnappschnüsse zwischendurch hat man dann zumindest gerne „bestmögliche“ Qualität.
Gerade mit Kind und Kegel hat man schon so viel mitzuschleppen, dass die DSLR dann doch den Kürzeren zieht.
Sehe ich anders. Wenn einzig die Qualität der Kamera an sich entscheidend für das Ergebnis des Bildes sein soll, bringt dir die beste Knipse nichts.
Und am Ende ist es vollkommen richtig… ein SE ist wie ein 11 für Schnappschüsse gleichermaßen gut oder weniger gut geeignet. Für alles andere gibt es gute Kameras, wo dann doch noch ein wenig mehr dahinter steckt, als das einfache Foto.
 
  • Like
Wertungen: DaveMac

Jutta27

Golden Delicious
Mitglied seit
23.07.21
Beiträge
8
Moin,
Kind und Kegel hab ich hinter mir, ich gehe gezielt zum Fotografieren los. Klar wäre es nett, wenn spontane Bilder besser wären, aber selbst die Vergleichsfotos gestern im Saturn SE/12 fand ich nicht so sehr unterschiedlich in der Qualität. Wohl aber war bei 7 er krass schlechter. Und da mir wegen kleiner Hände das SE größentechnisch lieber ist, hab ich mich dafür entschieden. Die 32 gb waren halt auch einfach voll, es lief heiß und stürzte ab.

Jetzt habe ich noch eine Frage: das beiliegende Ladekabel ist nun USB C auf Lightning. Dafür muß ich noch einen Stecker kaufen. Damit lädt es dann schneller? Der junge Mann bei Saturn hat kaum halbe Sätze gesprochen und hielt mich ganz offensichtlich für total blöd….
Hat es sonst Nachteile, die alten Kabel zu benutzen?
Ich hab noch ein IPad Air 2 und hab den Stecker/Kabel auch mal fürs IPhone benutzt, kann ich das weiter tun? Es soll ja für den Akku nicht so gut sein, der hat aber immer noch 88% beim 7er, kann also nicht so schädlich gewesen sein.
Danke Euch!
Noch eine Frage hinterher: das Display ist deutlich gelb-rotstichig und ändert sich nicht, wenn der Nachtmodus ein-und ausgeschaltet wird. Gibt es da einen Trick oder ist das nun auch schon wieder ein Defekt?
 
  • Like
Wertungen: DaveMac

NorbertM

Goldrenette von Blenheim
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.934
Schneller laden geht nur mit einem stärkeren Netzteil. Ansonsten kannst du deine bisherigen Geräte/Kabel weiter verwenden.
 
  • Like
Wertungen: Sranna

Jutta27

Golden Delicious
Mitglied seit
23.07.21
Beiträge
8
Gut, dann spare ich das Geld für ein Netzteil. Eigentlich habe ich ja reichlich.
Die Displayfrage hat sich erledigt. Es war True Tone aktiviert.
 

Sranna

Königsapfel
Mitglied seit
13.09.19
Beiträge
1.196
Sehe ich anders. Wenn einzig die Qualität der Kamera an sich entscheidend für das Ergebnis des Bildes sein soll, bringt dir die beste Knipse nichts.
Und am Ende ist es vollkommen richtig… ein SE ist wie ein 11 für Schnappschüsse gleichermaßen gut oder weniger gut geeignet. Für alles andere gibt es gute Kameras, wo dann doch noch ein wenig mehr dahinter steckt, als das einfache Foto.
Nee, eben nicht. Zwischen der Kamera vom SE und 11 Pro liegen Welten.
Möchte ich also neben der „professionellen“ Fotografie mit der DSLR für Schnappschüsse in jeder Lebenslage auch bestmögliche (für ein Smartphone) Fotos schießen, komme ich an 11 Pro, 12 Pro oder 12 Pro Max nicht vorbei.
Weiß ich, weil ich seinerzeit vom SE aufs 11 Pro gewechselt bin.

Wenn man natürlich nur für die Fotografie losgeht, gebe ich dir Recht, dann nimmt man die DSLR. Da kann kein Smartphone mithalten.
Für einen Besuch im Yellowstone National Park und vergleichbares würde ich ganz sicher auch die Sony Alpha wählen…
 

AlmÖhi

Carola
Mitglied seit
01.08.19
Beiträge
113
Dazwischen liegen also Welten.
Zeige mir doch mal rein aus Interesse ein Foto, dass mit einem SE nicht auch "gut" aussehen würde, jedoch mit einem 11 aufgenommen wurde.
Und bitte, Low-Light schenke ich dir, das kann ein iPhone 11 sicher besser. Ist das dann der Grund, das 11 zu kaufen, wegen zwei Low-Light Fotos im Jahr, wenn das SE ansonsten vollkommen ausreicht beziehungsweise gar das in diesem Fall passendere Smartphone ist?

Es geht mir nicht um Yellowstone oder sonstige Spots. Auch das kann ich mit einem iPhone. Ich kann auch in der Innenstadt von Münster mit der Kamera Fotos machen, wenn ich dahinter einen Plan habe. Professionell Fotografieren bedeutet nicht nur, ein möglichst schönes Motiv finden. Sondern den Prozess der Umsetzung zum fertigen Foto zu begleiten.
 

Jutta27

Golden Delicious
Mitglied seit
23.07.21
Beiträge
8
AlmÖhi, das sehe ich auch so. Und da ich vor 2 Monaten gerade eine neue Sony Alpha und wegen Inkompatibilität der alten Objektive auch noch 2 neue Objektive gekauft habe, spare ich mir diese 500€ gern, selbst, wenn die Bilder mit dem 11pro besser wären (Aber mir eben nicht gut genug).
Falls jemand Interesse hat: FEC5DC89-FB42-44BD-AC6E-A6EAA264253D.jpeg strabofix auf Instagram.
 

SomeUser

Zwiebelapfel
Mitglied seit
09.02.11
Beiträge
1.293
Moin!

Ich bin großer Anhänger der Aussage, dass die beste Kamera erst mal die ist, die man dabei hat. Und daneben der Aussage, dass das Bild nicht von der Kamera, sondern vom Fotografen gemacht wird.

Nur: Ich kann jemanden eine A7RIII oder eine EOS R oder was auch immer in die Hand drücken und da kommt Mist raus. Oder eben nicht mehr, als der Schnappschuss im Automatikmodus, wie ihn Muttchen auf dem iPhone 6 machen würde. Drücke ich das gleiche iPhone Peter McKinnon in die Hand, habe ich nachher etwas, wo sich jeder wieder überlegt, mit welcher Wunderkamera er das gemacht hat.

Und wenn man sich heutige iPhone-Kameras mal anschaut, muss man auch sagen, dass diese für - sogar bessere - Schnappschüsse extrem gute Arbeit leisten. Natürlich habe ich nicht die gleichen Möglichkeiten, die gleiche Qualität für ein schönes Bokeh, wie mit einem richtigen Objektiv - aber für Instgram, Mama und das private Fotoalbum ist selbst das schon meistens "Wow" genug.

Aber wie so oft im Leben: Wenn man es wirklich ein bisschen ernster betreiben will, braucht es auch entsprechendes Handwerkzeug - gepaart mit dem notwendigen Fachwissen bzw. der Lust, sich dieses anzueignen. Ein Prozess, der in der Fotografie gerne Jahre in Anspruch nehmen kann.

Man sollte sich aber nicht ernsthaft der Illusion hingegen, dass die Objektiv- und Sensorleistung eines Smartphones, mit der Leistung eines Vollformat-/APSC-Sensors oder eines guten Objektives mithalten kann. Nur ist das eben egal, sofern ich diese Werkzeuge nicht entsprechend bedienen kann.

Um mal einen Autovergleich zu bemühen: 99% der Leute werden schon aus einem Golf 8 niemals auch nur mehr als 30% der Möglichkeiten rausholen. Natürlich kann man sich dann auch einen Golf 8 Clubsport holen - aber es ist eben regelmäßig "Perlen vor die Säue". Dadurch wird weder der Fahrer besser, noch sein Fahrverständnis höher - dennoch wird er, dank der Technik, hier und da sogar etwas schneller fahren können. Um das ganze aber wirklich nutzen zu können, bedarf es auch hier langem Trainings. Und dann kann man natürlich noch beliebig viele Sprünge mit anderen Modellen nach oben machen.
Für 99% der Alltagsfahren ist aber der Golf ein toller Wagen - gleiches gilt für das iPhone. Denn trotz anderer Selbsteinschätzung, sind die meisten eben kein neuer Schumacher, Rossi oder McKinnon.

Und damit kommen wir auch zum Ende: Ich bin z.B. schon ganz tolle, schnelle und technisch geile Rallye-Autos gefahren. Ebenso wie reine Rennstrecken-Motorräder - und zwar weit von deren Limit entfernt. Aber keines davon hätte ich haben wollen, um damit zu Rewe zu fahren. Und gleiches gilt für die Kamera: Ich will nicht bei jeder Fahrradrunde meinen Fotorucksack mitnehmen - also wähle den Trade-Off zwischen Qualität und Portabilität und stecke das iPhone ein.
Wenn ich hingegen Lust auf eine Fotorunde habe, käme ich nicht auf die Idee, ernsthaft Bilder auf dem iPhone zu machen - da kommt das richtige Equipment mit.

Die Eier-legende-Wollmilchsau gibt es nicht. Und jeder der etwas anderes behauptet, hat schlicht keine Ahnung oder versucht sich den Makel seines Equipments schön zu reden. Vielleicht reicht ihm das eigene Equipment auch für den eigenen Einsatzzweck und Qualitätsanspruch - diese sind aber nicht zwingend identisch mit denen anderer Leute.