1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intel Switch - der 99. Thread

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von menox, 07.11.05.

  1. menox

    menox Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    259
    Hi!

    Mal n paar gedanken zu Mac OS in dieser Hinsicht...
    Mac os muss doch für die neuen Prozessoren adaptiert werden...

    Wenn aber wilklich die gleichen Prozessortechnologien zum Einsatz kommen...
    Ist es dann nicht möglich das neue veränderte Mac Os X auf einem PC zum laufen zu bringen bzw. Windows auf nem Mac????
    (Beispielsweise zum testen als 2. Betriebssystem aufgespielt?)

    mfg
    Menox
     
  2. macbiber

    macbiber Gast

    Und ich geb Dir die 99. Antwort darauf....

    Im Prinzip - JA.
    Deswegen gibt es ja in den kommenden Intel-Macs auch den TPM-Chip der genau dies verhindert.
    Dieser Chip wird auf kruz oder lang im Prozessor selbst integiert sein. Dann ist aus die Maus mit all den bisher im Internet bekannten Hacks OSX auf nem PC zum Laufen zu kriegen.
     
  3. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    apple wird gemäss eigenen aussagen niemanden daran hindern, windows oder was auch immer auf einem mac zu installieren.

    hingegen wird apple versuchen zu verhindern, dass os x auf einem pc installiert werden kann. wie erfolgreich sie dabei sein werden steht in den sternen, bis dato sind noch immer sämtliche versuche sämtlicher hersteller gescheitert, eine software zu hundert prozent auf eine hardware zu nageln.
    aber man kann davon ausgehen, dass apple derart grosse hürden setzen wird, dass es zumindest sehr mühsam wird, os x auf einem medion zum laufen zu bringen, als dass es ein weitverbreitetes phänomeen werden wird.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Das ist Adobe mit der Typ1-Verschlüsselung aber mal ziemlich gut gelungen - bis jemand Geheimnisverrat betrieben hat.
    Dazu hats noch nicht mal TPM gebraucht...
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Typ 1 Fonts sind ausführbarer Interpreter-Code, also im Prinzip "Software" wie jedes andere Programm auch.

    BTW
    Probleme mit Kommentaren?

    Dass es sie anfangs (bis Mitte 1990) nur in doppelt 'charstring/eexec'-verschlüsselter Form gab und die Hersteller von anderen RIP-Lösungen keinerlei Möglichkeit hatten, die Glyphen zu extrahieren?
    Dass man Typ 1-Text also nur (und wirklich NUR) auf lizenzierten PostScript-RIPs drucken konnte?
    (Damals auch noch DiabloTalk genannt.)

    Dass es auf den Einsatz auf einer ganz bestimmten, lizenzierten Hardware eingeschränkt war?
    Das ist jetzt immerhin 15-20 Jahre her. Ich denke mal, das wird auch heute noch klappen...
     
  6. menox

    menox Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    259
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Alles ist das wohl nicht, was es zu sagen gibt.
    Die Behauptung, dieser Chip sei umgangen worden, ist schlicht falsch.
    Er ist bei den Developer-Rechnern noch gar nicht in Betrieb genommen worden.
     
  8. Kritias

    Kritias Gast

    "Apple hat bereits signalisiert, in den nächsten zwei Jahren weiter Power PC-basierte Macs zu verkaufen"

    -> Diese Meldung interessiert mich, denn ich werde mir sicher noch ein PB kaufen, so wie es jetzt ist. Wenn die Meldung war ist, kann ich das ja wohl noch etwas hinauszögern. Nach wie vor verstehe in den Wechsel eh nicht und frage mich, wer sowas entscheidet.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Mr. Steve Jobs himself.

    Der sah IBM immer als Erzfeind - und der Switch war beschlossene und besiegelte Sache, an dem Tag als Jobs seinen selbigen als "Interims-CEO" bei Apple einnahm.
    (Vermutlich war damals nur noch offen, wohin genau man denn zukünftig wechseln werde...)

    Was denkst du, warum IBM seither keine sonderlich grosse Lust mehr verspürt, diese Linie weiterentwickeln zu wollen - und nur noch das an Hardware auf den Markt gebracht hat, was sich schon in der (vertraglich vereinbarten) Entwicklungs-Pipeline befand, als der 9500MP noch das Spitzenmodell bei Apple war?

    (Ja, so ist es. So unglaublich lange dauert die Entwicklung solcher Geräte wie das eines G5-dual bis zur Grossserienreife nämlich im realen Leben...)

    Kleine Randbemerkung:
    Mac OS X ist im wesentlichen Cocoa.
    Und Cocoa ist nur der "innovatierte" Name von NextStep.
    Und NextStep lief schon seit vielen Jahren auf x86-ern.
    Auch auf Sparc und anderen - aber nicht auf PPC...
    Der Switch zu x86 ist für die heutige Entwicklercrew bei Apple nur ein Switch ... *zurück* zu x86.
    Dort war das heutige Mac OS X nämlich früher schon mal zu Hause.
    Das vergisst die Apple-Gemeinde nur zu gern...
     
  10. macbiber

    macbiber Gast

    Kann Dir nur zustimmen!
    Oft wird aber genau dieser fälschliche Eindruck erweckt.

    Wie restrektiv Apple TPM handhaben wird weiss noch keiner.

    Allerdings dürfte bei dem möglichen 2048-Bit Schlüssel den Hackern schnell das Lachen vergehen.

    Die Developer-Macs zu knacken war keine grssartige Leistung.
    Aber jetzt denken viele bei den kommenden Macs wird es ebenfalls so einfach - dieser Eindruck wird wohl täuschen.
    Denn ich denke Apple wird alles tun um seine Hardwareverkäufe zu schützen.

    lesenswert
    http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Platform_Module
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Die Schlapphüte von NSA, DOD und CIA wissen es.
    Deren Haus- und Hoflieferant hiess einst ... NeXT.

    Es ist kaum zu erwarten, dass die besten Cryptospezialisten weltweit anlässlich der Fusion mit Apple die Kündigung eingereicht hätten...

    Also nehme ich mal an, diese Frage lässt sich kurz und knapp mit einem: "knallhart" beantworten.
    Apple wird den DRM-Zug ziehen, nicht nur hintendran hängen. Da nimm Gift drauf, wenn du willst.
     
  12. macbiber

    macbiber Gast

    Da für Apple ein Aldi-Medion mit OSX den GAU bedeuten würde kann man schon annehmen, daß "knallhart" gehandelt wird.

    Wie es bei anderen Apps aussieht wird man sehen. Denn mit dem TPM wäre ja auch bezüglich Fremd-Softwarehersteller einiges möglich - abwarten.
     

Diese Seite empfehlen